Bahnstrecke Niebüll-Dagebüll soll bis 2024 elektrifiziert werden

  • Die Grundfrage ist tatsächlich, wie das mit der Zugteilung laufen soll. Zwei Wagen abhängen kann beim Talgo böse enden. Ob man plant, eine ganze Garnitur nach Dagebüll fahren zu lassen? Hat es dann vielleicht etwas mit der Stromversorgung des Talgo zu tun, die nicht mit den jetzigen Generatorwagen läuft?

    Elmshorn-Niebüll ist doch absehbar nicht für eine Elektrifizierung vorgesehen, oder hab ich da was verpasst?

  • Einen kompletten Talgo nach Dagebüll fahren zu lassen kann ich mir kaum vorstellen, das wäre allein Kapazitätsmäßig vollkommen übertrieben.

    Von einer Elektrifizierung Elmshorn-Niebüll wüsste ich auch nichts.

  • Ich denke eher, sobald neue Wagen kommen,l wird wohl eher der Kurswagenverkehr dort eingestellt. NEG kommt sicher dann in Bahnhof DB an und wird die Fahrgäste dort einsammeln ... Ist ja eh nur noch selten geworden mit Kurswagen, Niebüll Dagebüll ist ja auch nur einer der wenig hinterbliebenden Kurswagen Verkehre. Mit neuen Wagen wird das sicher nicht so möglich sein. Bin gespannt ob auch Itzehoe - Niebüll überspannt wird.

    Ab Niebüll würde es ja nicht gehen, wegen den Autozügen. Zu gefährlich für die, die oben auf den Wagen sitzen und auch über Hindenburg-damm eher kritisch...

    LG Tilmann

    Edited 2 times, last by Tilmann ().

  • Welchen Sinn macht es dann den Bereich Elmshorn - Niebüll zu elektrifizieren, wenn der Autozugverkehr nach Westerland dadurch eingeschränkt würde. Es wäre sicher sinnvoller aber leider technisch noch in den Kinderschuhen Wasserstoff Züge einzusetzen. Man sollte halt solange warten und den alten Betrieb ab Husum weiterlaufen lassen. Bis vernünftige Schwerlast Hydrolyse Loks oder Züge zur Verfügung stehen wird, wird etwa noch solange brauchen wie die Komplette Elektrifizierung Husum - Westerland dauert. Das Alstom Werk Salzgitter hat ja schon 3 Regionalzüge auf der Strecke Cuxhaven- Bremerförde im Betrieb, und intensiviert auch weiterhin seine Forschungen in Richtung Güterverkehr. in 2-3 Jahren wird das ganze Realität sein.

  • Naja, wäre ja nicht eingeschränkt. In dem Bereich, wo die fahren, gibt es dann keine Strippen. Niebüll wird dann nur in bestimmten Bereichen überspannt sein. Ist alles möglich. Westerland wird auch schon wegen den Hindenburgdamm nicht elektrifiziert werden können / sollen. Dort wird es ja durch die Witterung schon gefährlicher werden.

    Aber bis jetzt wird ja nur Niebüll - Dagebüll überspannt?! So wie ich das gelesen habe. Also nur die NEG Bahn.

  • Ehrlich gesagt verstehe ich das auch nicht so ganz. Dort steht ja:

    Bahnreisende mit Ziel Amrum oder Föhr sollen von 2024 an mit Zügen fahren, die zwischen Niebüll und Dagebüll zu 100 Prozent mit regional erzeugtem Windstrom angetrieben werden. [...] Hintergrund der Elektrifizierung ist die Umstellung des Fernverkehrs der Deutschen Bahn auf eine neue Generation von IC-Zügen.


    Aber wenn der Kurswagenbetrieb eingestellt werden soll, warum spielt dann die neue IC-Generation überhaupt eine Rolle? Dann könnte die NEG doch um so einfacher mit ihren Dieseltriebwagen den Betrieb bestreiten *denk*