[DTG] Train Sim World®: Rhein-Ruhr Osten

  • Add-On Bewertung 93

    1. Das Add-On hat mir sehr gut gefallen, ich würde es jederzeit wieder kaufen (47) 51%
    2. Das Add-On hat mir gut gefallen, ich würde es weiterempfehlen (29) 31%
    3. Das Add-On ist ganz OK (8) 9%
    4. Das Add-On hat mir nicht so sehr gefallen, man muss es nicht unbedingt haben (4) 4%
    5. Das Add-On hat mir überhaupt nicht gefallen, vom Kauf würde ich abraten (5) 5%


    Link zum Shop: Steam
    Preis: 29,99€
    Veröffentlichungsdatum: 10. Oktober 2019


    Nutzt bitte die Umfrage um Euren Gesamteindruck zu vermitteln. Kommentare sind erwünscht, um beispielsweise Eure Entscheidung zu begründen. Was hat Euch z.b. besonders gut gefallen oder was besonders schlecht, generelle Gestaltung, Bahntechnische Umsetzung, Signalisierung, Sicherungssysteme? Auch Kommentare zur Performance sind wünschenswert. Hier bitte kurz und knapp auch die jeweiligen System-Daten angeben (CPU-RAM-Grafikkarte). Abgegebene Stimmen können auch nachträglich geändert werden, z. B. nach einem Update.


    Bitte beachten, dies ist kein Diskussions-Thema. Fragen zum Add-On oder Sonstige Diskussionen sind hier unerwünscht. Nutzt dafür bitte ein entsprechendes Diskussions-Thema.

    Liebe Grüße
    Nina
    Newsautorin

    Edited 2 times, last by Steve ().

  • Aus meiner Sicht wird der TSW immer interessanter, besonders wenn man die vorherigen Add-Ons hat kann man die Entwicklung gut verfolgen. Mit 7 verschiedenen Fahrzeugen mit jeweils eigenen Fahrplänen ist auf jeden Fall bei dieser Strecke fürs fahren gut gesorgt. Gut finde ich, dass die Fahrzeuge teilweise auch in den KI-Verkehr mit einbezogen sind. Der KI Verkehr ist sehr unterschiedlich, manchmal recht wenig manchmal dann doch reichlich. So war ich gerade mit der 155er unterwegs, hatte wohl rund eine Viertelstunde Wartezeit, in dieser Zeit jede Menge KI Verkehr und gerade als ich abbrechen wollte, da ich dachte dass das Szenario nicht läuft, gings weiter, d.h. es ist schon Abwechslung drin und nicht nur von A nach B. Die 442 lässt sich angenehm fahren, Sound scheint mir ok, kenne aber eher die 423 von daher kann ich es nicht beurteilen. Einen Soundbug gibt es : manchmal bleibt der Außensound auch in der Kabine hängen, lässt sich abstellen wenn man nochmal raus/rein geht. Bei nächtlichem starken Regen gibt es Situationen mit blitzenden Regentropfen, sah dann auch eher wie ein Bug aus. Die Strecke finde ich gelungen, auch nicht überbelichtet, so etwas hängt aber auch von den Spiele- und PC Einstellungen ab. "Knicke" in den Schienen, wie von anderen beschrieben, sind tatsächlich vorhanden, allerdings für mich erst sichtbar als ich von außen mit der Kamera das verfolgte. Für mich ein Problem eher für Jemand der auf der Suche nach Fehler ist. Für mich lässt sich die Strecke angenehm und ruhig fahren, auch die Performance ist gut, auch die Gestaltung macht Spaß, ist sehr unterschiedlich, meist viel Straßenverkehr, die berühmte Hängebahn (den Elefanten sah ich aber nicht :) ) viel Abwechslung wie große Güterbahnhöfe, oft vielgleisig eine Strecke auch zweigleisig. Leider ist das Problem der kurz vorher "aufploppenden" Bäume und Büsche noch nicht behoben. Wunsch wäre natürlich die Verbindung zur ersten Hagen Strecke, ich vermute dass sich das DTG auch nicht nehmen lässt, bezw. das noch kommt. Fast hätte ich die 185.5 vergessen, bis auf die 4 Pantos und dem anderen Kleid eine exakte Kopie der schon vorhandenen DB/Railion 185, mag dann von der Beschriftung her nicht ganz stimmig sein.
    Trotz der kurzen Strecke für "Fahrer" eine klare Kaufempfehlung, für Leute die lieber bauen sieht es natürlich anders aus. Kommerzielle Drittanbieter sind nach meinen Vermutungen ohnehin schon mit an Board, ich glaube nicht das DTG alles alleine baut. Zusammen mit den britischen TSW Strecken (die nächste wird wohl wieder eine) für mich ein Anlass nur noch besondere TS Dinge zu kaufen (Veredelungen von AP oder wenn z.B. die Schwarzwaldbahn nach Offenburg verlängert wird).

    PC-Daten und ein TS Einstellungen siehe Profil

  • Ich habe abgestimmt mit "Das Add-On hat mir sehr gut gefallen, ich würde es jederzeit wieder kaufen". Da sie in der Minderheit sind, hier zuerst meine Negativpunkte:


    - Teilweise unschöne Steigungswechsel, die man trotz allem wengier merkt als im TS
    - ein paar falsche Signale (Zs3v vor Wuppertal fehlt auf der S-Bahn, manches Signal möchte Wiederholer und verkürzt gleichzeitig sein)
    - teilweise wenig KI Verkehr
    - Oberleitung teilweise viel zu niedrig aufgehängt
    - Güterzug-Szenarien sind vom Fahrweg her teilweise einfach nur absurd


    Was ist am Add On positiv:


    + Trotz wenig Streckenlänge 40 Minuten Fahrzeit auf der S-Bahn inklusive teils sehr straffem Fahrplan, wo man gefordert ist
    + Sehr gute Landschaftsgestaltung, es wirkt alles harmonisch
    + Baureihe 422 (kenne den realen Zug nicht) für mich sehr gut umgesetzt, bis auf die etwas starke Bremsleistung (aber dann bremst man eben nicht mit voller Leistung)
    + 5 Szenarien waren auch abwechslungsreich, dazu die Reise
    + 185.5 zwar großteils nur ein Repaint der 185.2, aber dennoch okay umgesetzt
    + Angedeutete Wuppertaler Schwebebahn stellt wie erwartet einen großen Wiederkennungsfaktor dar
    + Trotz mancher Steigungswechsel insgesamt gute Gleisverlegung


    Ich bin nun mit der Reise komplett durch und somit ist es auch laut Statistik meine Lieblingsstrecke im TSW sowie der 422 der Lieblingszug. Es war für mich nie langweilig, teilweise bin ich sogar 4 Fahrten hintereinander S-Bahn gefahren. Vor den Güterzugdiensten hätte ich dem Add On sogar eine glatte 1 gegeben, da aber diese Dienste in meinen Augen teilweise über absurde Fahrstraßen führten, hat sich der positive Eindruck etwas geschmälert. Dennoch gebe ich somit eine 1-, weil es für mich das beste deutsche Add On ist und viele Dinge eventuell mit einem Update behoben werden.

  • Mit den bundesrepublikanischen Strecken isses im Prinzip das selbe wie mit allen anderen Strecken auch: Optisch wunderschön gemacht, und mit wenigen Fehlern an der Strecke die obendrein nur Vollprofis oder Eingeborenen auffallen. Auch hier fühle ich mich sofort in die entsprechende Gegend versetzt. Fehlt eigentlich nur noch der Ansagetext der DB: "...sänkju fohr tschusing Deutsche Bahn AG.". Dennoch finde ich auch hier die Szenarien allesamt etwas dünn, einfallslos, und mitunter kommen mir diese sogar realitätsfern vor. Nach meinem Dafürhalten steht das (noch) in keinem vernünftigen Verhältnis zum Anspruch den TSW ausstrahlt.


    Deswegen gibt´s auch hier von mir - wie bei allen anderen Strecken auch - eine Einsminus

    allways remember: life doesn't have an undo-button

  • Ich habe mit der zweitbesten Empfehlung abgestimmt.


    Die Strecke ist echt schoen und stimmig und das Rollmaterial ist sehr gut gelungen.


    Was den Kauf etwas truebt sind zwei Dinge;
    Zum Einen sind die Gleise nicht besonders schoen verlegt. Die Uebergaenge sind sehr sprunghaft und machmal befinden sich seltsame "Ecken" in den Gleisen welche mir sehr unrealistisch vorkommen.


    Zum Anderen sind bei den Szenarien die Anweisungen auf englisch sehr schlecht gemacht. Voller gramatischer Fehler und oft fast nicht verstaendlich.


    Es waere interessant zu wissen, ob dieser Streckenbau von DTG an einen Drittanbieter abgegeben wurde welcher wenig bis keine Erfahrung mit dem Gleisbau hat und dessen Muttersprache nicht englisch ist.


    So oder so, ich bereue den Kauf aber nicht. Das S-Bahn fahren macht viel Spass (viel mehr als auf der Leipzig Strecke) und auch sonst fahre ich gerne darauf herm.


    Wuerde mich jemand fragen wleche deutsche Strecke man fuer den TSW unbedingt haben soll, wuerde ich aber nach wie Vor Main - Spessart vorschlagen. Meiner Meinung nach kann Rhein - Ruhr Ost dieser Strecke nach wie vor nicht das Wasser reichen.


    LG


    stefan

  • Das AddOn hat mir sehr gut gefallen - mit einigen Abstrichen. Da wären:
    - rote Signale hinter jeder Station beim RE4 und RE7 (d.h., aus jedem Bahnhof muss mit < Tempo 20 geschlichen werden)
    - dauerhaft grüne Signale in Wuppertal
    - nur 13 Güterzugfahrten, auch nur mit Wagen, welche bei der Strecke mit enthalten sind
    - Dosto-Steuerwagen nicht fahrbar - immer ist die Lok vorraus (RE4 und RE7)
    - kantige Kurven
    - fehlende S8 nach Wuppertal-Oberbarmen

  • Rhein-Ruhr Osten ist für mich ein Add-On mit viel Licht und auch viel Schatten. Ich habe mit "Das Add-On ist ganz ok" abgestimmt. Viele Sachen wurden auch schon genannt, aber für meine persönliche Bewertung will ich es mal aufzählen, was ich gut und was ich schlecht finde.


    Gestaltung der Strecke
    Die Landschaft ist sehr gut gestaltet. Ich kenne mich zwar in der Gegend kein bißchen aus, so dass ich nichts sagen kann ob es realistisch ist aber ich finde die Gestaltung gut gemacht und glaubwürdig, ich kann mir gut vorstellen, dass es dort so aussieht. Zur Gestaltung gehört für mich aber auch der Gleisbau, für mich muss ich sagen, dass es der schlechteste Gleisbau aller TSW-Strecken ist. Steigungsänderungen erfolgen häufig so abrupt, man sieht teils richtige Knicke in der Strecke. Wie erwähnt, kenne ich die Strecke nicht aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es in echt dort so eckige Änderungen gibt. Das gilt auch für viele Kurven, die statt sanfte Bögen einfache Knicke in der Streckenführung sind. Wie gravierend man das persönlich findet, muss jeder selbst entscheiden. Für mich ist das ein richtig großer Negativpunkt. Es wirkt so, als hätte man erstmal grob die Gleise verlegt mit dem Gedanken, später nochmal Feinschliff zu machen und das dann aus Zeitnot vergessen. Insgesamt auch besonders enttäuschend, weil die Strecke (insgesamt 42 km verteilt auf 2 Streckenäste) auch zu den kürzesten in TSW gehört, so dass man eine kürzere Strecke akkurater hätte bauen können. Dass die Strecke insgesamt eher kurz ist, stört mich nicht so sehr.


    Nur mal als ein Beispiel:


    Dazu kommen dann noch teilweise Signale, die etwas durcheinander sind oder Geschwindigkeitstafeln mit Tempo "0". Darüber kann ich aber gut hinwegsehen, das stört nicht so richtig - in der Masse wirkts halt einfach auch nicht fertig.


    Rollmaterial
    Den 422 finde ich sehr gelungen. Punkt. Absoluter Pluspunkt. Die 185.5 ist - wie so manches andere - scheinbar auch nicht im Feinschliff gewesen, an sich ne solide "Kopie" der 185.2 aber z.B. halt auch noch mit DB statt MRCE in der UIC-Nummer. Auch nur ne Kleinigkeit aber für mich halt ein weiterer Hinweis, dass der Feinschliff fehlt. Die Sggmrss-Containerwagen sind die einzig neuen Wagen im Add-On und sind meiner Meinung nach sehr gelungen. Es gibt noch zwei anderen Güterwagen im Add-On. Ich finde verwunderlich, dass fast alle Triebfahrzeuge aus anderen Add-Ons auf RRO genutzt werden können, die übrigen Güterwagen aber nicht verwendet werden können. Auch den Dosto-Steuerwagen und den 442 aus RT kann man nicht verwenden, obwohl gerade der 442 aus Gründen der Abwechslung interessant gewesen wäre, ohne werden auch RB-Leistungen von 422ern gefahren. Das wäre halt interessant gewesen, dass die 422 RBs einfach ersetzt werden von 442ern wenn man RT besitzt.


    Andersrum ists ähnlich: Die 185.5 oder die Containerwagen können nicht auf anderen Strecken eingesetzt werden. Das hätte aus meiner Sicht dem Add-On einen klaren Zusatzwert gegeben.


    Aufgaben
    Alles im üblichen Rahmen, es gibt einen Journey-Modus, eine handvoll Szenarien und den umfangreichen Fahrplanmodus. Wobei man hier auch den Güterverkehr ausnehmen muss. Insgesamt gibts 13 Fahrplanaufgaben für Güterverkehr, die mit 185.2 und .5 sowie dem Taurus, der 143 und der 155 gefahren werden können. Unabhängig von der Lok sind es immer die gleichen 13 Aufgaben, das finde ich nicht viel, gerade auch aufgrund der Kürze der Strecke. Das Container-Terminal kommt nur in 2 dieser Aufgaben vor, allerdings auch nur mit Kesselwagen. Da hätte man sicher mehr draus machen können, naja vielleicht gibts irgendwann ja mal eine Rangierlok. Die Aufgaben sind solide gebaut, manchmal auch mit ordentlichen Güterzug-Wartezeiten von bis zu 10 Minuten- wobei ich mir ehrlicherweise nicht sicher bin ob das Absicht oder ein Versehen ist. Unabhängig davon hat es mir sehr gut gefallen, mal 10 Minuten den KI-Verkehr zu betrachten und zu warten. Teils auch hier wieder fehlender Feinschliff, bei RE-Aufgaben fährt man regelmäßig auf Halt zu obwohl weit und breit nix sonst fährt.


    Fazit
    Zusammenfassend würde ich sagen, es sind gute Aspekte dabei aber auch viele verpasste Möglichkeiten ein richtig gutes Add-On zu haben. Ich würde mal sagen, es fühlt sich an als wäre die Entwicklung bei 80% oder 90% Entwicklungsstand eingestellt worden (mal von der Landschaft abgesehen). Das bringt mich ingesamt zu einem "Das Add-On ist ganz ok" und im Vergleich mit den anderen Strecken in Deutschland gruppiert sich RRO hinter MSB und RSN ein.


    Von DTG wäre garnicht viel zu tun, dass ich eine bessere Bewertung geben würde. Einfach der Strecke den letzten Schliff geben, dann könnte es eine richtige gute Strecke sein: Gleise und Signale ordentlich nacharbeiten würde mir z.B. schon für die nächste Bewertungsstufe reichen.

    Ein Herz für die Eisenbahn in England

    Edited 2 times, last by zero909 ().