Blender 2.5x/2.6 IA/IGS Exporter

  • Vielen Dank StS, dass ist sehr aufbauend. Ich hatte eigentlich die Absicht das als normale Info zu posten und nicht gleich Henning wieder zu Fragen ob er schon dran ist oder nicht. Denn ich bin mir sicher wenn er die notwendige Zeit hat, wird Er schon an seinem Bigex arbeiten, doch ich weiß das er im Moment kaum oder keine Zeit hat. Daher will ich Ihn auch nicht mit der Fragerei belästigen. Wenn Er zeit hat, wird Er schon etwas machen. Zumal es auch an alle anderen Blender User gerichtet ist, dass es eine "stabile" Version von Blender jetzt gibt.


    Ich hoffe StS das du den Sinn meines Post verstehst, ist nicht Böse gemeint.


    mfg 182010

  • Damit der Bigex Support Thread Blender 2.49 IA/IGS Exporter 2.1.71 (Finale Version) nicht ganz zugemüllt wird, machen wir hier mal lieber einen neuen Thread zum Thema Blender 2.5x/2.6x und IA/IGS Exporter auf.


    Vorab erstmal: Ja, ich habe ein Auge auf die Fortschritte bei der neuen Blender Version 2.5/2.6 :)


    Und ich habe auch mitbekommen dass am Wochenende die neue Blender Version 2.59 veröffentlicht wurde.


    Blender 2.59 hat auch den Stempel "stable" mitbekommen. Das stable bezieht sich aber auf das Programm selber, es läuft jetzt hinreichend stabil um damit vernünftig arbeiten zu können. Allerdings sagt das nichts über die Python Programmierschnittstelle aus. Wenn man mal in den Blender Entwicklerdokus list, stellt man schnell fest , dass einige Python Schnittstellen zu den Blender internen Daten noch Baustellen sind und derzeit noch (stark) verändert/erweitert werden.


    Das ist einer der Gründe warum aus meiner Sicht jetzt noch keinen Sinn macht mit Bigex 2.5 loszulegen. Ein anderer Grund ist der (Zeit)Aufwand. Je nach dem wieviel Aufwand in die Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit gesteckt werden muss/soll, schätze ich den Zeitaufwand auf 800 bis 1200Arbeitsstunden. Bei meiner derzeitigen 150% Arbeitsbelastung wäre das nicht möglich...


    Mit dem IA/IGS Exporter für Blender 2.49 hat man bei der Erstellung von IA und IGS Dateien zwar jedes Bit unter Kontrolle, und kann damit alles ausreizen was das IA bzw. IGS Format zur Darstellungsoptimierung im RW hergibt, allerdings ist er nicht sehr benutzerfreundlich. Grade Neueinsteiger tun sich sehr schwer damit und haben am Anfang oft Probleme die ersten Objekte in den RW zu bekommen.


    Deshalb möchte ich an dieser Stelle mal die Diskussion darüber eröffnen, welche Eigenschaften den optimal wären für den neuen Exporter.
    Was für eine Benutzerschnittstelle sollte der Exporter haben? Welche Funktionen / Eigenschaften wären nötig, nett oder auch nicht nötig?
    Was für nette Dinge können IA/IGS Exporter für andere Programme?

  • Ich hab mal die Beiträge zu 2.59 hierher verschoben.


    @ 182 010-9
    ich wollte dich nicht frustrieren, aber Henning hat ja hier ausführlich dazu geantwortet. Ich wollte eigendlich verhindern, dass er sich zu diesem Thema, das schon länger diskutiert wird, sich wieder die Finger wundschreibt.
    Es gibt immer zwei Möglichkeiten was zu tun, meistens sind beide falsch. :D
    StS

    Keine Hilfe und Auskunft per PN, da meist von allgemeinem Interesse. Diese Fragen im Forum stellen.

  • Hallo HenningBR218,
    mir würde es völlig genügen, wenn der Exporter unter Blender 2.5x das könnte, was er in Blender 2.49 kann.
    Nett wäre eine Matrial-Library mit den möglichen RailWorks-Materialien, ich glaube unter 3ds Max gibt es das.


    Was den Zeitaufwand für eine Umstellung angeht:
    Vielleicht kann man dir ja helfen?!
    Ich bin gerne bereit dir zu helfen!
    Sag mir wobei und was und ich versuche es.


    Robert (Railman)

  • Hmm, ich fürchte mit einer "Umstellung" sprich Portierung auf Blender 2.5/2.6 ist es leider nicht getan. Einerseits sind die Änderungen bei der Blender GUI und den interne Datenstrukturen ziemlich gravierend und andererseits hat das alte Bigex einige "schlechte" Eigenheiten, wie zB hohen Speicherbedarf (80k Tris kann man mit 4GB RAM nicht mehr exportieren).


    Es läuft also alles auf eine Neuimplementierung raus.


    Zum Thema Hilfe: Generell eine gute Idee. Es fallen immer wieder zeitintensive Aufgaben an. So zB Ermitteln von Auswirkungen von Blender Einstellungen auf die Darstellung in RW, Testen der Bigex GUI, usw. Ach ja, eines der zeitaufwändigsten "Forschungen" war herauszufinden welche Einstellungen aus dem 3DMax IA/IGS Export Plugin wohin in der IA/IGS Datei gehen und was die bedeuten/bewirken. Hintergrund war herauszufinden welches Blender Parameterfeld dem 3DsMax Parametrfeld entspricht.


    Und wenn du Python kannst: um so besser. Ein paar Grundkenntnisse reichen vollkommen hin :)


    Die theoretische Seite der RW shader (welches Shader gibt es, wie sind die erlaubten Parameter, etc.) sollte durch das RW Developer Team abgedeckt werden. Mit denen bin ich sowieso im Kontakt...


    Bezüglich der "Features": DIE SUPERLÖSUNG ist natürlich wenn einen RW Materialeditor/generator gibt. Das erfordert aber wieder eine Menge "Forschungsaufwand" für die Erstellung. Dies wäre auch die beste Lösung für Blender Neueinsteiger...

  • Python Grundkenntnisse sind vorhanden.


    Perfekt! 8)


    Du hast eine PM.


    Zurück zum Thema: Materialbibliothek
    Was man eigentlich bräuchte wäre eine eingebaute Liste mit allen RW Shadern sowie den jeweils passenden Parametern. Das würde Einsteigern das Leben sehr erleichtern.
    Man könnte sich dazu am 3DMax Plugin orientieren, welches ich aber nicht kenne. Ist das benutzerfreundlich / brauchbar? Hat jemand zufällig einen Satz Screenshots von den Reitern des Plugins? :D


    Wenn man dann noch mit den Parametern spielen könnte und eine Echtzeitvorschau zu sehen bekäme wäre das perfekt...

  • Hallo Henning,
    ich bin vor kurzem, durch die Arbeit, an 3ds Max Design 2012 gelangt. Leider habe ich nur 64-Bit Systeme und das Plug-In läuft nur unter 32-Bit.
    Ich hoffe ich bekomme das irgendwie hin, dann können wir abgucken gehen ;) .


    Grüße


    Robert

  • Hallo Zusammen,


    kurze Frage, sollte man die letzte stable benutzen oder kann man auch die aktuelle von http://graphicall.org/ nehmen?
    Ich schaue mir Blender momentan etwas näher an. Habe aber noch keine Vorerfahrungen im 3D Modeling und wollte nur Wissen ob es in Zukunft eine Unterstützung für den Exporte für 2.6+ geben wird, oder nur die stable.

  • Nimm die Version die Henning in seiner Beschreibung nennt, was es in Zukunft geben wird, hat Henning in den Beiträgen vorher, glaub ich, ausführlich erläutert.
    Wichtig ist meiner Meinung nach eine funktionierende Kombination der Softwaren, als ständig irgendwas scheinbar Neuem hinterher zu hecheln.
    So groß sind die Unterschiede meist nicht, nur das rauszufinden ist zeitraubend und risikobehaftet. Deshalb: "Never change a running team".
    Bin mal auf Deine ersten Teile gespannt. Wir brauchen Asset-Bauer.
    Viel Geduld und Glück
    STS

    Keine Hilfe und Auskunft per PN, da meist von allgemeinem Interesse. Diese Fragen im Forum stellen.