4k (Ultra-HD) Monitore für TS? [beantwortet]

  • Hallo zusammen,


    da ich mir irgendwann einen neuen Monitor zulegen will, stellt sich mir die Frage, ob es ein WQHD (2560*1440 px) oder gleich ein 4k bzw. UHD Monitor (3840*2160 px) werden soll. Diagonale =>27 Zoll.


    Bei anderen Spielen bin ich mir sehr sicher, was die zu erzielenden FPS angeht (Skyrim, Battlefield, DayZ), da es da genügend Tests gibt. Bei all den Spielen sollte das funktionieren (mit AMD R9 290X, siehe Profil). Aber unser lieber TS ist ja, was die Engine angeht, alles andere als auf dem neuesten Stand. Daher die Frage: Hat jemand Erfahrung mit 4k beim TS und kann mir Ratschläge/Empfehlungen geben, ob das gut gehen kann? Auf SSAA könnte man bei den Auflösungen fast verzichten, denke ich, denn Treppeneffekte sollte es dann so nicht mehr geben. Und da ich jetzt mit 3x3 SSAA recht flüssig spielen kann, sollte es funktionieren, aber wer weiß...


    Als Monitore kommen in Frage der Asus PB278Q (WQHD) und der Asus PB287Q (4k).


    Danke schon mal vorab :).


    Jan

  • Leider nicht. Aber ein gut gemeinter Rat:
    Ich habe einen 1080p 27" Monitor. Und bei der Größe reicht der vollkommen aus. Ich habe 100% Sehfähigkeit wenn es um nahe Objekte geht, und sehe da zwar die Pixel wenn man hinschaut, aber die fallen noch lange nicht so auf wie zu Zeiten von 800x600 oder 1024x768.


    Wenn du wirklich (was ich gut finde) einen 4K Bildschirm haben willst, dann lohnt sich das erst bei grösseren Diagonalen. Also wenn du jetzt irgendwas um die 48" hast, dann wird's langsam interessant mit 4k, aber auch langsam unbequem am Monitor.


    Ich hatte damals auf der Arbeit in meinem Ausbildungsbetrieb den PC von meinem Chef benutzen müssen. Das war ein cooles gefühl, denn der hatte einen (irgendwas um die 60") flachbildschirm als Computermonitor auf dem Tisch stehen. Vermutlich einfach "weil er's kann" und das war zwar schon cool. Windows auf so einer Monterfläche zu bedienen, und den ganzen Kopf bewegen zu müssen, um den Cursor zu verfolgen. Aber es war auf Dauer wirklich anstrengend. Hol dir liber ne schöne 4K glotze, und dann nimmste USB verlängerung und DVI verlängerung und pflanzt dich dann zum TS spielen mit maus und Tastatur (geht ja auch kabellos) in's Wohnzimmer, und bleibst beim PC beim alten gewöhnlcihen Monitor. Wenn man schon so viel Geld in die Hand nimmt, dann kannst auch gleich x Meter Verlängerungskabel kaufen, und verlegen.


    PS: Bei Fernsehern ist eine Monsterdiagonale einfach pflicht ;) also schau mal so bei 60" aufwärts nach 4K dann kannste schonmal mit dem Freundlichen bei der Bank reden, und mit deinem Herzensblut einen Pakt besiegeln, aus dem du nicht mehr rauskommst ;) Aber war't mal ab, die werden auch noch billiger. Spätestens bis Samsung mit irgendeinem tollen Produkt rausplatzt. Ausserdem ist 3D dann ja auch ein Muss wenn man schon so viel Geld in die Hand nimmt.

  • Naja, ich habe auch einen 27" mit 1080p, und ehrlich gesagt habe ich mich extra ein Stück weiter weggesetzt als ich das normal machen würde, weil ich sonst die Pixel sehe!
    Würde ich mir ein neues normale Gerät kaufen, würde ich bei 27" schon eher zu 1440p oder 2160p (4k) raten. Aber da ich einen mit TV Funktion wollte, hab ich diesen hier so genommen.
    Vorher hatte ich das gleiche Modell mit 24", und da muss ich sagen ging das eher bei Full HD (1080p), wenn ich ganz nah ranging sah ich auch die Pixel, aber im Großen und Ganzen ging das. Bei dem gleichen Modell in 27" Ausführung aber hier, da halte ich echt Abstand damit mir das Sehen nicht vergeht (ich sehe gerne scharf! Und auch in die Ferne zum Beispiel im TS).


    @professorexabyte Also dass da Dein Chef da einen 60" als normalen Monitor im Alltag genutzt haben soll, kann ich mir nicht ganz vorstellen.
    60", das wäre also eine Diagonale von über 1,5m. Stell Dir das mal in der Praxis vor! ;) Bei einem 60 Zoll Gerät wäre alleine das sichtbare Bild (ohne Gehäuserand) über 1,30m breit! ;)


    @hawx2k Also welche Auflösungen der TS beherrscht kann ich Dir nicht direkt sagen, auf alle Fälle ist Dir ja klar dass sich von Full HD auf 4k die Menge der anzuzeigenden Pixel schon mal vervierfacht, heißt Dein System muss dafür deutlich mehr Rechenleistung aufwenden.
    Und wie gesagt, aus eigener Erfahrung mit 24 und auch 27 Zoll in 1080p würde ich Dir auf jeden Fall zu 1440p oder eben vielleicht auch 4k raten (wenn der TS das wirklich kann und Deine Hardware), weil zumindest ich sehe recht scharf, und finde hochauflösende Displays einfach schöner anzuschauen (schon von den Details her).

  • Also dass da Dein Chef da einen 60" als normalen Monitor im Alltag genutzt haben soll, kann ich mir nicht ganz vorstellen

    Hast du es denn schon mal versucht? Sicher nicht sonst würdest du das nicht sagen. Die Aussage ist also schon gewagt. 4k am 55-60" sind optimal zum arbeiten am Schreibtisch. Das sehen nur wenige so weil das natürlich in kaum ein Budget oder eher auf kaum einen Schreibtisch passt. Ich habe nun seit fast 2 Jahren einen 42" FullHD TV als Monitor auf den Tisch und ich will um keinen Preis zurück zu einem 27" Monitor in den ich stets reingekrochen bin. Es ist einfach viel angenehmer beim Arbeiten wenn man sich etwas zurücklehnen kann und dennoch jedes Detail erkennt. Pixel peepen ist zwar drin, aber das stört weniger. Man sieht auf einem iPad2, also ohne "Retina", deutlich mehr Pixel als auf dem großen Display. Leider gibt es noch keine bezahlbaren 4k 60hz TVs mit HDMI2.0, denn erst das ist gut für einen Monitor. 30hz sind zu wenig, da ruckelt selbst die Maus. Stell mal 4 27" Monitore neben/übereinander (also als 4er Display), dann hast du die Fläche an Pixeln eines 4k Displays. Und nun überlege wie groß das sein müsste um als vernünftiger Arbeitsplatz zu gelten. Da sind wir bei 60" nicht schlecht platziert.


    Der TS kann von Haus aus kein 4k weil die Auflösung nicht in der Liste steht. Die Liste der möglichnen Auflösungen ist leider hardcoded im Core abgelegt. Da kommt es dann auf einen Test an.

  • @Maik Goltz Ich habe grade mal die 60" auf meinem Schreibtisch per "Zollstock" nachgestellt, das ist vollkommen undiskutabel und Wahnsinn wenn ich so ein Gerät mit über 1,50 Meter Bildschirmdiagonale hier vor mir hätte, abgesehen davon dass er mit knapp unter 1,40 Meter Gerätebreite links und recht voll von diesem Tisch hier überhängen würde.


    Von was kleinerem habe zumindest ich nie gesprochen.


    Und was dann irgendwelche Unternehmen für irgendwelche Zwecke nutzen ist mir auch recht egal, hier geht es um einen Monitor für Privatanwender (zum TS fahren).


    Ich denke aber trotzdem dass sich da der @professorexabyte bissel mit den 60 Zoll vermacht hat...

  • Der TS kann von Haus aus kein 4k weil die Auflösung nicht in der Liste steht. Die Liste der möglichnen Auflösungen ist leider hardcoded im Core abgelegt. Da kommt es dann auf einen Test an.

    Sicher? Die 1440x900, die ich hier benutze, kannte der TS zuerst auch nicht. Die kannte nicht mal mein Windoof. Diese Auflösung musste ich merkwürdigerweise in der nVidia-Systemsteuerung manuell vorgeben. Ab diesem Zeitpunkt aber bot diese Auflösung mir auch der TS an, wenn ich mich recht erinnere, was mich glauben lassen möchte, dass der TS -wie normalerweise alle anderen Vollbildanwendungen auch- die Liste der verfügbaren Auflösungen und Frequenzen vom Treiber, bzw. vom Betriebssystem erfragt und entsprechend anbietet.
    Falls ich Recht habe, ist demnach die Auflösung für den TS total egal, solange Treiber/Windows diese auf ihrer Liste stehen haben.
    Ob das von der Performance her sinnvoll erscheint, ist natürlich eine andere Frage...

    Egal, wie weit Draußen man die Wahrheit über Bord wirft, irgendwann wird sie irgendwo an Land gespült.

  • Hallo zusammen - danke erstmal für eure Antworten. So in etwa die gleichen Fragen habe ich mir auch gestellt, daher meine Frage, ob jemand mit 4k und TS schon Erfahrungen gesammelt hat. Gerade Maiks Einwurf, dass der TS hardcoded Auflösungen hat und kein 4k kann, wäre ja schon das absolute Ausschlusskriterium, überhaupt über 4k nachzudenken, wenn man TS spielen will -.-


    @professorexabyte Tendenziell gebe ich dir recht, dass sich 4k erst ab höheren Bilddiagonalen lohnt. Guter Punkt. Allerdings will ich den Monitor schon noch auf meinen Schreibtisch bekommen, also fallen Monster Diagonalen von wesentlich über 27 Zoll eigentlich weg. Ich will mit dem Ding ja auch noch arbeiten. Mein iMac nebendran hat 27 Zoll und WQHD (also 1440p) Auflösung. Das ist schon optimal auch zum Arbeiten. Nur kann ich mit dem Ding nicht TS spielen, daher auch n extra PC :D. Und am Fernseher (der 52 Zoll hat) will ich ehrlich gesagt nicht TS spielen. Dafür hab ich ne PS4 und andere Spiele :D.


    @dengstdu Ja, da bin ich voll bei dir, dass bei 27 Zoll mehr als Full HD her muss, daher ja auch der Wunsch nach mehr bei mir. Ich hab jetzt 24 Zoll mit 1920*1200. Also n bisschen mehr als Full HD (Apple LED Cinema Display).


    @Prelli Diesen Zusammenhang (Treiber gibt vor, was sich im TS einstellen lässt) empirisch zu testen wäre echt aufschlussreich, denn so wie ich das sehe, wäre das das KO Kriterium, wenn 4k sowieso nicht einzustellen ginge, egal was der Treiber kann. Dass meine Karte bzw. deren Treiber 4k kann, daran besteht kein Zweifel :D.


    Na mal sehen, ob jemand jemals 4k selbst probiert hat mit TS. Ich bin da eher skeptisch -.-


    In jedem Fall Danke schon mal für alle eure Antworten :)

  • Warum den 4K? Full HD reicht eigentlich voll aus und das schafft auch jede Grafikkarte...

    Viele Grüße aus Köln,
    Leonid

    ___________________________________________
    Wir haben eines gemeinsam, wir fahren Railworks.

  • Warum den 4K? Full HD reicht eigentlich voll aus


    Das sagst Du nur solange, bis Du nicht selber mal einen größerem Monitor hattest, oder wenn Du Dich einfach nur von dem Begriff Full HD blenden lässt. (Oder schlechte Augen hast, davon gehe ich aber mal nicht aus!)
    Ich habe da aber inzwischen andere Erfahrungen gemacht, dass Full HD ab einer gewissen Bildschirmgröße an seine Grenzen kommt!

  • 4k hat noch andere nützliche Eigenschaften. Die FullHD Auflösung bietet für das effektive Arbeiten einfach zu wenig Platz. Man schiebt Fenster hier, überlagert Fenster da, stellt sich weitere Monitore auf den Tisch um "Arbeitsfläche" zu schaffen. Mit einem einzigen 4k Display wäre das Problem gelöst. Vier mal so viel Desktopfläche wie ein zur Zeit normaler FullHD Monitor und das bei oft weniger Stromverbrauch insgesamt und weniger Platzverschwendung. Die meisten Spiele laufen im Fenstermodus und das sollte man dann auch tun, oder sich weiter weg setzen. Zum arbeiten aber ist 4k super, wenn es endlich brauchbare 4k 60hz geben würde.

  • Kommt mal in ein etwas fortgeschrittenes Alter, dann braucht ihr kein hochgezüchtetes Antialiasing mehr.
    Das regelt dann die Biologie ganz alleine, hehe :)
    Und da hilft auch keine Brille, die bräuchte ich z.B. derzeit nur für die Weitsicht.

    Egal, wie weit Draußen man die Wahrheit über Bord wirft, irgendwann wird sie irgendwo an Land gespült.

  • Kann nur unterstreichen was @Maik Goltz und @dengstdu sagen. Ich arbeite recht viel mit mehreren Dokumenten gleichzeitig, da kann ich gar nicht genug Fläche zum Arbeiten haben. Und bei FullHD gehen einem einfach irgendwann die Pixel aus. Deshalb arbeite ich auch fast ausschließlich am WQHD iMac mit 27" weil ich da ohne Probleme zwei Word Dokumente nebeneinander bekomme. Auf dem 24" FullHD Teil kann ich das vergessen -.-


    Aber hier geht's ja um TS :D. Und auch da hätte ich gern mehr Fläche und mehr Auflösung so wie ich das halt vom iMac gewöhnt bin, weil das Spielerlebnis einfach intensiver ist. Ich glaube, wenn man nie was anderes als FullHD hatte, dann ist man damit auch voll und ganz (und zu Recht) zufrieden. Wenn man aber mal mehr erlebt hat, dann will man auch wieder mehr. Und ich hab n PC, der 4k kann, also will ich das ehrlich gesagt auch ausnutzen xD.

  • Naja das eigentliche Problem ist ja, dass 4K mit manchen Spielen wie TS 2014 nicht richtig geht..


    Ich selber bin nicht mal an HD gewöhnt, hab noch Analog Kabel und einen nicht HD TFT. Aber bei Bekannten HD Fußball gesehen, dass war schon der Kracher für mich. :D

    Viele Grüße aus Köln,
    Leonid

    ___________________________________________
    Wir haben eines gemeinsam, wir fahren Railworks.

  • Naja das eigentliche Problem ist ja, dass 4K mit manchen Spielen wie TS 2014 nicht richtig geht..


    Darauf haben wir ja noch keine Antwort gefunden. Jedenfalls keine empirisch belegte :D.


    Ich selber bin nicht mal an HD gewöhnt, hab noch Analog Kabel und einen nicht HD TFT. Aber bei Bekannten HD Fußball gesehen, dass war schon der Kracher für mich. :D


    Siehste mal xD. Das gefährliche ist, wenn man erstmal auf den Geschmack gekommen ist, dann will man es auch haben. Verdammter Teufelskreis unserer Konsumgesellschaft xD.

  • RailWorks benutzt Direct3D 9.0c, welches Texturgrößen von bis zu 4096²px zulässt.
    Da die verfügbaren Auflösungen enumeriert werden, wird er auch die 4K Auflösung anbieten. Maiks Vermutung[] ist falsch.


    Über Monitorgrößen von 27" würde ich jetzt nicht hinausgehen. Man sollte auch mit "Wide Screen" Monitoren vorsichtig sein,
    es sei denn, man will ständig den Kopf von links nach rechts bewegen.

  • Über Monitorgrößen von 27" würde ich jetzt nicht hinausgehen. Man sollte auch mit "Wide Screen" Monitoren vorsichtig sein,
    es sei denn, man will ständig den Kopf von links nach rechts bewegen.

    Ich kann da keinerlei Probleme erkennen. Ich tu es wie gesagt schon länger und erkenne nur Vorteile bei der Bildgröße gegenüber einem 27" Gerät. Den "Tennis-Effekt" hat man definitiv nicht. Da bräuchte man wirklich >60" auf 1m Abstand.

  • RailWorks benutzt Direct3D 9.0c, welches Texturgrößen von bis zu 4096²px zulässt.
    Da die verfügbaren Auflösungen enumeriert werden, wird er auch die 4K Auflösung anbieten.


    Das ist doch mal ne Ansage. Falls sich nicht noch jemand findet, der es selbst mal probieren konnte, werde ich es vermutlich so machen, dass ich mir quasi zum Testen mal den 27" 4k Asus zulege. Entweder es funktioniert zufriedenstellend oder eben auch nicht. Wenn nicht, dann geht er wieder zurück und die WQHD Variante kommt auf den Schreibtisch. Bin eigentlich kein Freund von "Ich bestell mal und geb's wieder zurück, solange bis ich das richtige hab." Aber hier bleibt einem ja fast keine andere Wahl in Ermangelung von Erfahrung/Tests Dritter.

  • Ui, gleich der knallige von ASUS. Gute Auswahl getroffen. Ich hab den P248Q und bin sehr Zufrieden, was auch die Pixeldichte betrifft. 100% sRGB gefällt.
    Dann viel Spaß beim Testen. Für den neuen TS von Dovetail Games bist du dann definitiv sehr gut gerüstet und Anti-Aliasing brauchst du dann nicht mehr.


    Maik, Kollegen, die so ein (Super-)Widescreen haben, ärgern sich nur darüber. Das geht auf den Nacken, nervt irgendwann und wackelt relativ leicht.
    Aber da hat wohl jeder seine eigene Meinung zum Objekt bis er es hat.

  • Uiuiui, wenn ich hier schon Apple 1440p und I-Konsumiere höre... Ich dachte schon die Mittelschicht ist in Deutschland ausgestorben. Also entweder sitzen hier nur reiche Leute, oder die Mittelschicht gibt es doch noch. Habe mir meinen 27" 1ms Raktion 1080p Monitor 2010 selbst zu Weinachten geschenkt. Die 260€ haben mich damals fast pleite gemacht... Und da hatte ich noch etwas Geld... bis mein Ausbildungsbetrieb pleite gemacht hat, und mich keiner übernehmen konnte/wollte... tja nu sitz ich hier, und probiere immer wieder weiter zu kommen, und kollidiere schon jetzt die letzten 3 Jahre ständig an dem maroden Bildungs/Arbeitsplatzsystem in dieser Republik, und komme nicht wirklich weiter.


    Nie wieder Mediengestalter Bild und Ton, oder Digital und Print. Das erste ist versnobbt bis zum umfallen, was das Arbeitsumfeld betrifft (öffentlich rechtlicher Rundfunk etc.) und das zweite ist einfach das Langweiligste was ich je gemacht habe. Da ist ja Buchhaltung fast noch interessanter, als den ganzen Tag 8 Stunden mit Adobe Produkten an überteuerten Apple Pc's zu sitzen, und sich die peinlichsten Werbesprüche der Welt auszudenken. Wenn ich reise, ist es weise..... "halt die fr****"


    :D naja ich hoffe ich finde meine Berufung noch. Aber alles läuft wohl auf Selbstständigkeit hinaus. Habe auch jedesmal Ideen. Bis man beim Finanzamt das Gefühl bekommt, dass man der Sponsor der Bundesrepublik Deutschland sein soll, wenn man damit anfängt. Und ich bin schon in der besseren Lohnsteuerklasse....


    Aber mal ehrlich... wie könnt ihr euch diese teuren Bildschirme leisten? Die kosten doch schon ein Monatseinkommen...

  • .... indem man zum Beispiel als ausgebildeter Mediengestalter Digital und Print nicht in ner schnöde Werbeagentur sitzt und sich mit Apple-Produkten rumärgern muss, sondern wie in meinem Fall sich in ne Gaming-Schmiede setzt und schöne 3D-Modelle baut ;-)