Posts by Hellstrike

    Schwierig, Dieselstrecken ansich gibt es wie Sand am Meer gefühlt. Aber eine, die auch interessant ist?
    So auf anhieb würde mir z.B. Landshut - Neumarkt einfallen, könnte man in Landshut rangieren, Züge in Neumarkt abgeben, alle 60min eine Regionalbahn, paar Güterzüge, mehr ist da schon wieder nicht...
    Oder sowas wie Plattling - Deggendorf (-Zwiesel), selbes Spiel, im "großen" Bahnhof rangieren, Industrieanschlüsse, sonst nur alle 60min ein RS, dazu Verstärker auf einem Abschnitt und einmal in den Hafen und zum Sägewerk.
    Sollte mehr los sein würde sich vlt eine Strecke um Weiden oder Hof rum anbieten, landschaftlich nicht schlecht, z.T. noch Formsignale, aber möglicherweise wieder zu aufwendig. Selbes Spiel um Gera, da gibt es ja auch noch ein größeres Netz, wobei ich mir da nicht sicher bin ob sich ein entsprechend kurzer Abschnitt (30-40km?) finden lässt.

    Die andere Pfalz wäre auch interessant. Landau - Pirmasens oder irgendwas in der Ecke. Gibt eigentlich genug Linien, die sich da überscheiden, so dass man dort nach belieben erweitern oder eingrenzen kann (z.B. nach Neustadt oder Karlsruhe).

    Was ja interessant ist, ist das Richtung Faversham auch einiges aus Victoria und von nördlich von London via Blackfriars fährt. Im alten TS gab es ja Mods, die das zusammengebastelt haben, und selbst wenn was vergleichbares eher nicht im TSW erscheinen wird ist könnte DTG ja trotzdem Teile von Strecken recyclen, um dann schneller was neues zu bauen. Könnte also sein, dass das der Auftakt für eine Strecken rund um London wird,

    Ist bei mir irgendwas falsch, mache ich was falsch oder sind die alten englischen Strecken (Trans-Pennines North, Tee Valley) nachts komplett sinnfrei? Man sieht absolut nichts außer dem gelegentlichen Bahnhof, da die Züge keine Scheinwerfer haben (nur diese Marker). Geschwindigkeitsänderungen kann man nur mit dem HUD vorhersagen da es weder ein Lf6-Equivalent gibt noch man erkennt, wo man eigentlich gerade ist (weil es stockdunkel ist und keine Hektometertafeln oder Meilensteine existieren). Sprich auch keine Informationen über einen Streckenplan o.Ä.

    Ich bin jetzt nicht wirklich gespannt, was im nächsten TSW2 Patch kommt da die Inhalte ja schon bekannt sind, aber vielleicht wird ja eine neue, interessante Strecke angekündigt.


    Das große Problem was ich für die Zukunft sehe, ist dass im TSW das bauen von aufwendiger Umgebung ja länger dauert als im TS, weshalb man London Thameslink via Blackfriars oder ähnliches erstmal abschreiben kann. Aber das lässt trotzdem viel Potential für die Streckenwahl seitens DTG.

    Das ist kein Bug, das ist schlicht ne Reflektion. Die Scheibe ist nun mal recht schräg und da spiegelt sich der Tisch drin wieder und genau das siehst du da. Ausgeschaltet würde die Scheibe aussehen als wäre sie nicht da. Da würden dann die anderen alle meckern.

    Forza Horizon 4 hat zum Beispiel die Option, Reflektionen an der Windschutzscheibe zu deaktivieren. Ist vielleicht dadurch weniger realistisch, aber man sieht mehr.

    Stimmen eigentlich die Signale auf dem S-Bahn Teil von Köln-Aachen oder kommt da nochmal was? Ich hab mal versucht mir mal ein bewusst unrealistisches Szenario mit viel PZB gebaut (Zug, der 5 Minuten nach mir eine Station weiter startet und ich quasi die ganze Zeit hinter ihm herfahre), aber anscheinend ist die halbe Strecke ein einziger Signalblock.

    Mal so ne blöde Frage. Wie kann ich die Strecke ohne HUD fahren? Die Geschwindigkeitstafeln kann ich wegen der Kameraposition kaum sehen (die Tür an der Stirnseite ist im Weg) bzw. erst viel zu spät und sowas wie ein Lf6 hab ich da im Tunnel auch noch nicht gesehen.

    Also ich muss schon sagen, was ich bisher gesehen habe sieht wirklich gut aus. Signaltechnik mal außen vor, man erkennt weitaus mehr wieder als auf anderen DTG Strecken. Entlang der Mainbahn sind alle Städte gut umgesetzt, selbst wenn ein paar Häuser nicht passen (Fachwerkhaus in Rüsselsheim südlich des Bahnhofes sticht doch sehr ins Auge). Verglichen mit den Städten entlang der S7 in Ma-Fra ist das ne ganz andere Welt. Die ganzen Brücken passen und sehen der Realität sehr ähnlich. Einzig das Opelwerk sieht zu neu aus.


    Die Vegetation ist allerdings teilweise doch ziemlich übertrieben. Oft stehen riesige Bäume an Stellen, wo in echt nur kleine Sträucher sind. So ist die Überleitung Opelwerk -> Mainz Bischofsheim (vor allem zwischen Fahrgleis und der Strecke aus Darmstadt) im TS quasi ein Wald wo eigentlich ein paar kahle Büsche stehen. Aber das ist wirklich meckern auf höchstem Niveau. Wenn man das gleiche nur über die Signale sagen könnte.

    Meiner Meinung nach die beste englische Strecke, da sie ziemlich vielseitig und abwechslungsreich ist. Man beginnt in der Großstadt und langsam nimmt die Bauhöhe ab und danach sinkt auch die Bebauungsdichte. Man fragt sich nicht plötzlich, wohin die Stadt verschwunden ist sondern es ist ein gelungener Übergang zwischen Metropole und ländlichem Raum. Zur Streckentechnik kann ich nicht viel sagen, da ich mich mit den englischen Systemen nicht so gut auskenne aber mir sind beim Fahren keine Unstimmigkeiten aufgefallen.
    Man hat zwischen London und Shenfield einen S-Bahn ähnlichen Teil gefolgt von einem Teil, der vom Haltepunkabstand dem Regionalverkehr entspricht. Gleichzeitig kann man auch den Fernverkehr darstellen (Class 90 DLC). Die Gesamtlänge ist Ok und man braucht mindestens eine Stunde, um die Strecke im Szenario abzufahren (RB Verkehr eher 2-3).


    Die Strecke hat nicht den höchsten Detailgrad (verglichen mit Berlin-Leipzig z.B.) aber es ist alles sehr stimmungsvoll umgesetzt und auch das Wetter kommt gut rüber.


    Die beiliegende Class 460 ist ganz ok. Von der Simulation her plausibel aber der Sound ist viel zu leise. Immerhin gibt es eine Passagieransicht.


    Alles in allem empfehle ich die Strecke wärmstens. Besonders beeindruckend fand ich den sehr gut umgesetzten KI Verkehr.

    Also die Bahndämme selbst hab ich jetzt halbwegs verstanden und auch angefangen zu verlegen. Da waren eure Tipps sehr hilfreich. Vielen Dank dafür. Aber an einer Stelle harperts noch. Und zwar muss ich mit ner Kurve unter dem Bahndamm durch, aber ich bekomme das nicht vernünftig gebaut.



    Tipps für den Übergang?

    Ganz realistisch lässt sich das ganze eh nicht bauen weil ich an zwei Stellen etwas vom Overlay abweichen musste (sonst gäbe es ne Weiche in der Überhöhung. Und eine Weichengruppe wollte im TS auch nicht so wie in der Realität. Ich baue erstmal ohne DEM weiter. Wenn ich nochmal von vorne anfange, baue ich das dann ein.


    Und die Strecke besteht aus 3 langen Geraden. Deshalb habe ich sie ja zum üben gewählt.

    Ja, es war ASTER.


    Lohnt sich das eigentlich auf einer Strecke, bei der auf 25 km Länge Unterschiede von 3 Höhenmetern gibt? Die Strecke ist ziemlich gerade und es gibt in der ganzen Umgebung kein markantes Terrain

    Vom DEM Gelände hab ich mir erhofft eine Grundlage zum bauen zu haben, nachdem ich das geglättet habe. Aber wenigstens bei meiner Strecke bringt das überhaupt nichts. Selbst größere offene Ebenen sehen aus wie ein Streußelkuchen.


    Bezüglich der Bahndämme, welche AddOns sind da zu empfehlen? Und wie hoch ist so ein Bahndamm mit Brücke eigentlich?

    Ich hätte mal ein Problem, bei dem ich eure Hilfe bräuchte. Ich hab mich neulich in den Streckeneditor eingearbeitet und hab nach ein paar Experimenten angefangen, eine Strecke aus meiner Umgebung nachzubauen. Ich hab versucht, DEM Gelände zu benutzen, aber die Daten haben zu nichts getaugt. Also nur nach Overlay und Kenntnis der Umgebung gebaut (die Strecke hat eh keine nennenswerte Höhenänderung). Nun muss ich aber mindestens 2, wenn nicht 3 Bahndämme bauen und ich weiß nicht wie ich die richtig gebaut bekomme. Einerseits habe ich keine Daten bezüglich Höhe und Steigung, anderseits müssen unter den Bahndämmen kreuzende Gleise verlegt werden. Hat jemand ein gutes Tutorial für Bahndämme mit und ohne kreuzenden Gleisen zur Hand?

    Ein Vernünftig zusammengebauter Sound ist schlechten "Orginaltönen" doch allemal vorzuziehen. Selbst die vR 101 klingt in der Realität (zumindest von außen) anders. Versteht mich nicht falsch, sie klingt super, aber es war ein langer Weg dorthin.
    Es gibt immer ein paar Kleinigkeiten, die sich entweder nicht im TS umsetzen lassen oder bei denen der Aufwand in keiner Proportion zum Ergebnis steht. Lasst RT doch erstmal fertig basteln, bevor hier schon über den Kauf entschieden wird. RT bekommt grundsätzlich gute Sounds hin, aber eben keine Meisterwerke. Der LINT im TS zum Beispiel klingt im Großen und Ganzen wie das Original, aber er hat auch seine Macken. Und trotzdem ist er wahrscheinlich der beste deutsche Dieseltriebwagen im TS.

    Also in Frankfurt gibt's mindestens 5 verschiedene Software Versionen auf dem Fahrgast Bildschirm. Und trotzdem funktioniert es des öfteren nicht. Aber im TS wird das ja eher ein nebensächliches Detail der Innenansicht werden.