Payware-Filter für Szenarien in der Filebase?

  • wie auch in einem TS Szenario, da sind auch oft Bahnsteigsanzeigen verbaut.

    Na ja, ich kenne auch etliche Ersteller, die das nicht machen.


    Auf Anhieb fällt mir da jetzt TrainFW ein, der das nie macht.
    Ich fahre generell nicht so gerne Szenarien von TrainFW, weil er so viele verschiedene Pakete vorraussetzt *ohman*, Edgar114 setzt nur wenig vorraus und dafür alles von TTB... *lach*

  • Es kommt halt darauf an, wie viele man dafür begeistert, die da dann mitmachen würden. Eine einzelne Person würde das nie alleine hinbekommen, aber wenn am 20 bis 30 Gleichgesinnte findet geht das. Wenn wir jetzt also von 16000 Aufgaben ausgehen und wir 30 Leute sind müsste sich dann jeder um 534 Aufgaben kümmern. Es ist halt eine Frage der Anzahl der Personen, die mitmachen, ob das dann viel oder wenig ist.

    Selbst wenn man die Voraussetzungen mal als Erfüllt annimmt, sind es nur 534 Aufgaben die jeder der 30 Personen zu betreuen hat. Sicherlich gibt es auch Überschneidungen was die Voraussetzungen der jeweiligen Aufgaben betrifft. Bleiben letztlich dann aber immer noch wahrscheinlich gut 500 -1000 Aufgaben, wo man dann ständig prüfen muss - ober der Download der Assets noch existiert.


    Da stellt sich dann die Frage, wie oft den Download prüfen? Täglich, Wöchentlich, Monatlich?

    Ist der Download nur down oder existiert er gar nicht mehr - weil auf eine andere Seite umgezogen oder gar nicht mehr verfügbar.


    Ich habe für die >200 Aufgaben Hagen-Siegen V3, Download, Installation, Übertragung in Exceltabelle (Aufgabenname, Startzeit, Endzeit) , Prüfen ob ich alle DLC´s habe gute 2 Tage gebraucht. Quasi reine Verwaltung.


    Zum anderen gibt es User, die sammeln jeden Download der irgendwo mal als Verfügbar gemeldet worden ist. Die haben natürlich dann auch ein ganz anderes Grundgerüst als jemand der 2020 mit dem TS startet.

  • Man muss es ja auch nicht mit ganz so vielen Details machen. Wetter, Jahreszeit, Fahrplanperiode sind zwar nette Gimmicks, aber vielen gar nicht so wichtig. Dagegen ist die vorhandene Payware (wenn man mal LocoSwap außenvor lässt) quasi unabdingbar.


    Außerdem ist man ja nicht gezwungen alle Alt-Downloads umzuarbeiten. Wie wäre es, wenn man einfach nur für neue Downloads die Angabe der benötigten Payware mittels Checkliste/Dropdownmenü o.ä. (also keine Freihandeingabe) abfragt? Die Alt-Downloads könnten ja auf freiwilliger Basis von der Erstellern oder anderen Motivierten mit der Zeit umgearbeitet werden. Gepflegt werden müsste diese Datenbank ja auch nicht, die manchmal recht flüchtigen Freewaredownloads würde ich nicht integrieren.


    Technisch ließe sich eine solche Datenbank ja super in den Aufgabenassistenten integrieren, der aktuell ja bezüglich des Spielerzugs schon ähnlich funktioniert (allerdings mit Freihandeingabe).

  • Die Datenbank muss aber auch erstmal aufgebaut werden und gepflegt. Wer soll das bitte machen? Wer bekommt mit, dass Webseite xyz geschlossen wurde?


    Wenn ich das richtig sehe, habt ihr in der Datenbank 127 Aufgaben eingepflegt. Das ist knapp gerade Mal die Hälfte von Hagen-Siegen V3 und ich rede hier von einer Strecke. Ich habe bspw. 145 Strecken installiert und dabei noch nicht mal alles. Rechne wir mal kurz 100 Aufgaben pro Strecke = 14500 Datensätze die erstellt und gepflegt werden müssten.


    Viel Spass bei der Erstellung ;-)

    Es geht ja in erster Linie nicht um die alten Szenarien, sondern um die was neu eingelesen werden.

    Altbestand hat ja Brestandsrecht.8)