Frage zum Wiki "Zugverband erstellen, speichern und laden" - Variante 2 in Verbindung mit Tutorial "Blueprint Editor (2)"

  • Ich möchte meinen ersten (KI-) Zugverband außerhalb des Schnellen Spiels, u.a. für Szenarien erstellen.


    Das Einführungstutorial zum BPE 2 habe ich gelesen und nachvollziehen können, die entsprechenden Ordner erstellt.

    Den Source-Ordner musste ich allerdings mit dem Windows Explorer anlegen.

    Bis zum Erstellen einer leeren "Track rules blueprint1.xml" konnte ich dieses Tutorial auch nachvollziehen und warte gespannt auf eine Fortsetzung irgendwann ...:)


    Beim Tutorial "Zugverband erstellen, speichern und laden" - Variante 2 wird es allerdings für mich jetzt komplizierter.

    Zuerst musste ich feststellen, dass der von mir als KI-Zug angedachte ICE 1 aus dem DB ICE 1 EMU Add-On von DTG/vR eine schlechte Wahl ist, da der Verband ja bereits anscheinend vom Hersteller freundlicherweise mitgeliefert wird. *shau*

    Auch ein PreLoad-Ordner ist unter ... RailWorks\Assets\VirtualRailroads\vR_ICE1\ bereits vorhanden.


    Also wage ich einen neuen Versuch mit der BR 323 von vR und zwei TTB Güterwagen Res676.

    Diese sind bei mir unter ... RailWorks\Assets\VirtualRailroads\vR_BR323\ und ... RailWorks\Assets\TrainTeamBerlin\TTB_GW_Res676\ ebenfalls bereits vorhanden. :)


    Im Tutorial heißt es:

    "Wir brauchen als erstes Mal einen Speicherort für den Zugverband. Hierbei eignet sich am besten der Lokordner. Denn dann wird das Consist-Blueprint automatisch in Szenarioeditor geladen, wenn man bei der Lok wie üblich den Haken setzt. Dazu erstellen wir folgenden Pfad: Source\Eisenbahnwerk\AddOn03_Krokodil\E-Loks\OEBB 1189 Krokodil\Consist".


    *denk*


    Heißt das, ich erstelle jetzt im BPE 2 den Pfad: Source\VirtualRailroads\vR_BR323\Consist ?


    Der im Tutorial genannte Lokordner ist ja eigentlich ... RailWorks\Assets\VirtualRailroads\vR_BR323\


    An dieser Stelle komme ich gedanklich nicht weiter, möchte auch Nichts zerstören und benötige Hilfe. *ja*

  • Du hast für einen Beginner im Thema das komplizierteste ausgewählt, wie man das machen kann.

    Ich hab das aufgeben,
    Was da in der Beschreibung von Nobsi steht, hilft vorhandene Preloads zu verstehen. Deshalb mein Tipp (haste den im anderen Thread schon gelesen? ) vorhandene Preloads klonen, Umändern, nutzen.

    wennste Englisch verstehst, RW-Tools Help-File da Consists erstellung mit RW-Tools das führt auch zum Ziel.

    Keine Hilfe und Auskunft per PN, da meist von allgemeinem Interesse. Diese Fragen im Forum stellen.

  • Danke für den Tipp.

    Den anderen Thread habe ich ebenfalls gesehen. :thumbup:

    Das Help-File von RW-Tools muss ich noch aufschlagen. :)

    Dankeschön!


    Trotzdem interessiert mich immer noch meine Frage zur Pfadangabe im BPE 2. *hilfe*

  • In dem Fall der Preload-Ordner der schon existiert, da kannste zusätzlich was reinspeichern. Oder damit kein Upload da was zurücksetzt, eigenen neuen Preloadordner in einem eigenen neuen Pfad anlegen,

    Das geht sogar unter Assets/Traktionssperre/Preload

    Da kannste alle Deine Zugverbände landen lassen. Der TS findet die Immer, wurscht wo die liegen, da er beim Start alle Assets auf Preloads durchsucht. Genommen werden nur die, die auch als Material vorhanden sind, sonst werden die ohne Fehlermeldung ignoriert. Test, im Assets-Ordner mit dem explorer nach Preload suchen. erstaunlich wo die alle rumfliegen!

    Das Material wird in der consist-Datei mit Pfad abgespeichert. daher ist der Ort des Preloadordners unter Assets vollig Wurscht.

    Daher auch mein Tipp, bevor man was neues mit unbekanntem Werkzeug bastelt, erst mal die Consists in vorhanden Prelodordnern mit RW-Tools (.bin -Editor) sezieren.

    Keine Hilfe und Auskunft per PN, da meist von allgemeinem Interesse. Diese Fragen im Forum stellen.

    Edited 2 times, last by StS ().