Frage zu PZB (Köln-Koblenz, BR155, "Kein guter Tag für einen Frachtzug")

    • Frage zu PZB (Köln-Koblenz, BR155, "Kein guter Tag für einen Frachtzug")

      Hallo zusammen,

      ich bin gerade dabei, das Szenario "Kein guter Tag für einen Frachtzug" mit der BR155 durchzuspielen. Jedoch ist mir dabei mehrfach folgendes aufgefallen: Wenn man an einem roten Kombisignal hält und in der 500Hz-Überwachung ist, kommt man ja in die restriktive Überwachung, die durch das abwechselnde Aufblinken der 70- und 85-Lampe gekennzeichnet wird. Wechselt das Hauptsignal nun auf grün und das Vorsignal auf "Halt erwarten", müsste man sich ja, wenn ich die PZB richtig verstanden habe, immer noch in der restriktiven Überwachung befinden, wenn man das Vorsignal bestätigt, jedoch blinken hier im folgenden nicht mehr die 70- und 85-Lampe, sondern nur noch die 70-Lampe. Wenn ich nun schneller als 45 km/h fahre, kassiere ich eine Zwangsbremsung, obwohl mir im Zug keine restriktive Überwachung angezeigt wird.

      Ist das ein Fehler des Zuges oder so gewollt? Und wenn es so gewollt ist, bin ich dann bei gleichen folgenden Kombisignalen "für immer" in der restriktiven Überwachung gefangen?
      Werbung
    • Es könnte sein, dass genau dann wenn du drüber fährst das Vorsignal auf "Fahrt" springt weswegen du nicht in die 1000hz Überwachung kommst. Und soweit ich das in Erinnerung habe darf man wenn nur eine Lampe blinkt wirklich nur 45 fahren und man muss sich dann befreien damit man schneller fahren darf.
    • Freshbase wrote:

      Es könnte sein, dass genau dann wenn du drüber fährst das Vorsignal auf "Fahrt" springt weswegen du nicht in die 1000hz Überwachung kommst.
      Habe das falsch formuliert, ich komme schon noch in die 1000Hz-Überwachung, jedoch blinkt hier nur die 70er-Lampe, und ich kriege eine Zwangsbremsung, wenn ich schneller als 45 km/h fahre.


      Freshbase wrote:

      Und soweit ich das in Erinnerung habe darf man wenn nur eine Lampe blinkt wirklich nur 45 fahren und man muss sich dann befreien damit man schneller fahren darf.
      Ist es nicht so, dass man, wenn nur die 70er-Lampe blinkt, 70 km/h fahren darf, vorausgesetzt, man erwartet keine 500Hz-Überwachung oder kann sich befreien?
    • Nein. Die 70 bedeuten das du dich in der Mittleren Zugart (M) befindest. Bei einer 1000 Hz Beeinflussung, z.B. von einem Signal oder einem Zs3v (Geschwindigkeitsvoranzeiger) musst du unter 29 Sek auf unter 70 km/h kommen, sonst gibt es ne Zwangse. Das Wechselblinken zwischen 70 und 85 hast du nur im Restriktiven Modus z.B beim Neustart der PZB. Nach dem Quittieren eines Signals oder einer Tafel blinkt nur deine Zugart (O= 85 M= 70 U= 55) und die 1000Hz.

      In deinem Fall müsstest du dich vor dem Signal befreien, um 70 km/h fahren zu dürfen. Wenn du das Vrsig noch im Wechselblinken quittierst, gilt weiterhin die Vmax des Restriktiven Modus (45 km/h). Wenn die 1000 Hz dann erlischt und nur noch die 70 Blinkt, kannst du dich Befreien und Strecken Vmax fahren, bzw. maximal 125 km/h.

      (Liebes Fachpersonal unserer Forums, sollte ich etwas falsch erklären, bitte verbessert mich. :) )

      Grüße.
      Wenn jemand ein Problem mit mir hat, kann er dieses gerne für sich behalten. Denn es ist ja seins.

      YouTube: Hochfrankenspotter
      Instagram: _hochfrankenspotter_
    • Wenn du nach Quittieren der Stellung Vr0 nur die 1000 Hz ML und die blinkende 70 hast, bist du nicht mehr restriktiv und könntest bis 70, besser 65 Km/h beschleunigen.
      Wenn du hier bei 45 Km/h eine Zwangsbremsung bekommst, ist das falsch. Befreien kannst du dich, wenn keine Überwachung 1000 Hz oder 500 Hz ansteht.
    • FraPre wrote:

      Wenn du nach Quittieren der Stellung Vr0 nur die 1000 Hz ML und die blinkende 70 hast, bist du nicht mehr restriktiv und könntest bis 70, besser 65 Km/h beschleunigen.
      Wenn du hier bei 45 Km/h eine Zwangsbremsung bekommst, ist das falsch. Befreien kannst du dich, wenn keine Überwachung 1000 Hz oder 500 Hz ansteht.
      Alles klar, dann gehe ich von einem Fehler aus. Vielen Dank!

      Wäre es denn im realen Zugbetrieb so, dass die restriktive Überwachung nach Quittieren der Stellung Vr0 weiterhin bestehen bleibt, oder würde sie mit der Quittierung aufgehoben werden?
    • Die restriktive Überwachung bleibt unabhängig vom Quittieren der Stellung Vr0 entweder 200 Meter oder 250 Meter bestehen, je nachdem, wann sie nach Überfahren des 500 Hz Gleismagneten eingetreten ist. Ich denke aber, diese Kurz- bzw. Langversion ist im TS ganz sicher nicht umgesetzt, so dass man von 250 Metern ausgehen sollte. Danach gibt es ein Hupton und die Überwachung wird je nach Situation mit einer neu eingetretenden 1000 Hz Beeinflussung, wie in deinem Fall (aktuell durch den nun leuchtenden LM 1000 Hz nicht zu löschen), oder der normalen 1250 Meter Überwachung (LM 1000 Hz leuchtet nicht und es kann gelöscht werden) fortgesetzt.