[DTG] Fife Circle Line: Edinburgh - Dunfermline

    • available
    • Die Strecke (oder Teile davon) gab es ja auch schon vor Jahren bei Just Trains, haut mich jetzt nicht so vom Hocker, ja den Briten gehen schon langsam die Strecken aus :D und daher könnte man sich über die geniale Brücke hinaus etwas mehr Qualität und Innovation erwarten.
    • Ein großer Teil der Strecke verläuft in der Tat bereits in der Scottish East Coast Main Line.
      RESISTANCE IS NOT FUTILE. IT'S VOLTAGE DIVIDED BY CURRENT!!!

      Mein System: Intel Core i9 9900KS, Gigabyte Aorus Z390 Ultra, 32gb DDR4 3200 MHz Ram, Gigabyte GTX 1080 8gb, Sound Blaster Audigy Fx, win10 home 64.
    • Habe es mir als Schottland-Fan einfach zulegen müssen und bin schon einige Meilen gefahren, habe aber leider keine Screenshots parat :S
      Es ist in jedem Fall kein Vergleich zu dem mittlerweile uralten Add-On von JustTrains und das liegt nicht nur am optischen.

      Nachgebildet wurde alles nach dem aktuellen Stand. In Edinburgh ist die Tram fertiggestellt, der Bahnhof Haymarket modernisiert und der neue Haltepunkt Edinburgh Gateway eröffnet.
      Die Strecke ist (bis auf eine störende Sache) sehr nett anzuschauen. Einzig und allein die Gleise stören mich nämlich - sie sehen zu sehr nach Nebenbahn aus (und beim Befahren der Strecke hört es sich auch so an). In der Realität sind hier überwiegend Betonschwellen anzutreffen und die Schienen sind endlos verschweißt (Hauptstrecke und so).
      Eine andere Sache ist noch die Kurvenüberhöhung. Die Gleise in allen Kurven nördlich der Forth Rail Bridge sind mit Übergangsbögen verlegt worden und laut Editor ist die Überhöhung auch aktiviert - aber überhöht ist da nichts (wird wohl an der Track Rule liegen).

      Zum mitgelieferten Rollmaterial kann ich nichts sagen, da ich mit AP-Material unterwegs war.
      Zu Meinen Szenarien für Strecken aus UK und den USA.
      Mag auch Hamster und Grinsekatzen.

      The post was edited 2 times, last by blk11 ().

    • Die Strecke hat nichts mehr mit der sehr alten SECML von JT gemeinsam. Es ist ein Neubau von DTG und sieht für die Verhältnisse sehr gut aus. Ich freu mich sehr über die Strecke und hoffe das vielleicht in Zukunft die Erweiterung nach Aberdeen kommt, vielleicht sogar über Ladybank/Perth/Dundee.
    • Abgesehen von der krassen Firth of Forth (was'n Name ;) ) Brücke hat mich die alte JT SECML nicht allzu sehr begeistert (und ist auch nur wegen ner Freeware noch auf der Platte).
      Aber ich glaub ich werd mir diese hier auch mal antun .

      By the way.... kommt mir es nur so vor, oder haut DTG immer öfter was so urplötzlich ohne grosse Ankündigung heraus?

      P.S. Les ich richtig? *blöd* Bei Hauptmerkmalen auf der Produktseite steht was von Newport nach Shrewsbury? Das wär aber ne ganz andere Strecke, nämlich Welsh Marches und damit falsch :lolx2:

      The post was edited 3 times, last by fizzbin ().

    • So, hab sie nun auch. Die Tracks in der originalen Streckenversion sehen in der Tat "gewöhnungsbedürftig" aus. Daher habe ich gleich mal die neuen AP Tracks draufgeballert.
      Mein erster kleiner Eindruck:
      Wie blk11 bereits geschrieben hat, die Kurvenüberhöhung ist mehr als niedrig. Habe auch mal wieder gleich eine Stelle gefunden, wo einfach die Überhöhung mitten in der Kurve aktiviert ist. Sieht und fühlt sich auch entsprechend an. Entweder man aktiviert die Überhöhung über die gesamte Kurve (wobei auch Übergangsbögen verbaut sein sollten) oder man lässt es bleiben (z.B. wegen angrenzenden Weichen). Seit Nürnberg - Regensburg scheinen solche Nachlässigkeiten Standard zu werden.
      Unterschwellig habe ich irgendwie das Gefühl, dass da ein anderer die Strecke bzw Gleise gebaut hat, wie sonst bei früheren Strecken.
      Das Signalsystem erscheint mir auch zum teil nicht stimmig. Ankündigungstafeln fehlen, und ein Alarmsignal des AWS bekommt man mitunter auch nicht (außer es liegt am eingesetzten Zug). Der Abzweig von der Edinburgh - Glasgow Strecke erscheint mir bezüglich der Streckengeschwindigkeit auch nicht ganz stimmig.

      Rollmaterial: Class 170 - beschleunigt langsam, bremst stark. Class 158 - interessante Beschleunigungsstufen. Mit den Bremsstufen nicht gerade ideal für Strecken mit Gefälle. Class 68 - scheint ok.
      Insgesamt: Optisch gut, technisch naja...

      Hier noch mit originalen Gleisen


      ab hier mit AP Tracks



      UPDATE:
      Hab mir ein kleines Miniupgrade zur Strecke gebastelt. Wer will kann es gerne ebenfalls ausprobieren, findet ihr im Downloadbereich. :whistling: (hoffe es funzt)

      The post was edited 4 times, last by fizzbin: Korrekturen, Ergänzungen ().

    • fizzbin wrote:

      Daher habe ich gleich mal die neuen AP Tracks draufgeballert.
      Wie macht man das?
      Ansonsten schliesse ich mich den Urteilen an- das Rollmaterial habe allerdings ich direkt gegen AP getauscht. *teetrink*

      Habs gerade erst gesehen: AP hat ein Update für Wetter und Tracks herausgebracht-das war schnell!
      Werbung

      The post was edited 1 time, last by aleister ().