Ich und meine bisherigen Erfahrungen

  • Hallo,


    ich habe mal den Titel jetzt etwas abgewandelt, weil es nicht nur um eine Vorstellung meiner Person gehen soll. Ich bin ja schon seit fast einem Jahr hier registriert...also nicht wirklich ganz neu, hab auch eher öfters im Off-Topic-Forum geschrieben. Seit ein paar Monaten arbeite ich (lässt man mal die Vorarbeit weg, wie Aneignung von Wissen, Streckeninformationen sammeln,...) sehr sporadisch an der Gestaltung einer Strecke im TS, welche ich bewusst nirgendwo ankündigen will da ich merke dass dann einige Ungeduldige immer wieder nachhaken. Es ist aber so, dass ich zwar zielstrebig dran bleibe (nach dem Motto was angefangen wird muss auch beendet werden ;) ) aber mir schon klar ist, dass eine Vollendung ein paar Jahre dauern kann. Das liegt zum einen an meinen zeitlichen Kapazitäten (Studium, Arbeit und andere Verpflichtungen bzw. Interessen lassen nicht mehr so viel Spielraum) und ehrlich gesagt manchmal auch an der Lust. Obwohl es schon prinzipiell Spaß macht und mich die Strecke bzgl. Kindheitserinnerungen (meine Großeltern hatten hier einen Zweitwohnsitz welche ich öfters in den Schulferien besucht habe) sehr interessiert. Es ist natürlich alles Routine, aber selbst wenn man schon ein wenig mit dem Editor umgehen kann und mit den Assets vertrauter wird, so bleibt nach wie vor immer das langwierige Listen-Scrollen auf der Suche nach dem passenden Objekt als größter Zeitfaktor.


    Mittlerweile kann ich immer besser verstehen, dass so viele hier welche eine Strecke ankündigen, diese nach einer Weile aufgeben. Da hängt wirklich enorm viel Zeit dran und nicht jeder ist Pensionist, Arbeitslos, erwerbsloser Schüler/Student bei den Eltern lebend um so eine ganze Strecke innerhalb kurzer Zeit in gewisser Mindestqualität erstellen zu können. Meine Strecke ist zwar relativ kurz (Nebenbahn) aber alles andere als anfängerfreundlich da sie um den Gleisbereich überwiegend durch bzw. neben Siedlungs- und Industriegebiete führt, also mit einer Strecke wo man ein paar Kilometer lang links und rechts nur Felder oder Bäume sieht habe ich nicht das Vergnügen, also möglichst viele unterschiedliche Objekte verbauen muss. Denn einen Qualitätsanspruch habe ich schon, nicht alle paar hundert Meter die gleichen Häuser wiederholend einfach hinzuklatschen, das möchte ich schon großteils nach den Satellitendaten und möglichst abwechslungsreich gestalten. Ich hoffe ich finde immer wieder mal Zeit und Lust dafür. Dran bleiben möchte ich auf jeden Fall.