[DTG] Train Sim World 2: Rush Hour - Boston Sprinter

  • Add-On Bewertung 32

    1. Das Add-On hat mir sehr gut gefallen, ich würde es jederzeit wieder Kaufen (12) 38%
    2. Das Add-On hat mir gut gefallen, ich würde es weiterempfehlen (9) 28%
    3. Das Add-On ist ganz OK (6) 19%
    4. Das Add-On hat mir nicht so sehr gefallen, man muss es nicht unbedingt haben (4) 13%
    5. Das Add-On hat mir überhaupt nicht gefallen, vom Kauf würde ich abraten (1) 3%


    Link zum Shop: Steam

    Preis: 29,99€

    Veröffentlichungsdatum: 19.08.2021


    Nutzt bitte die Umfrage um Euren Gesamteindruck zu vermitteln. Kommentare sind erwünscht, um beispielsweise Eure Entscheidung zu begründen. Was hat Euch z.b. besonders gut gefallen oder was besonders schlecht, generelle Gestaltung, Bahntechnische Umsetzung, Signalisierung, Sicherungssysteme? Auch Kommentare zur Performance sind wünschenswert. Hier bitte kurz und knapp auch die jeweiligen System-Daten angeben (CPU-RAM-Grafikkarte). Abgegebene Stimmen können auch nachträglich geändert werden, z. B. nach einem Update.


    Bitte beachten, dies ist kein Diskussions-Thema. Fragen zum Add-On oder Sonstige Diskussionen sind hier unerwünscht. Nutzt dafür bitte ein entsprechendes Diskussions-Thema.

  • RailSimer

    Approved the thread.
  • Die Strecke besteht aus der rund 44 Meilen langen Hauptstrecke Boston - Providence, einer etwa 5 Meilen langen Zweigstrecke nach Stoughton, der Abstellanlage in Boston sowie einer Kehrschleife für die Amtrak-Züge, die dort ohne Steuerwagen unterwegs sind. Mitgeliefert werden zwei Loks und ein Steuerwagen:


    Die ACS-64 in Amtrak-Lackierung ist die erste US-Elektrolok im TSW2, und ich meine die bisher schnellste US-Lok überhaupt im TSW2. Insgesamt macht es echt Spaß mit dieser Lok unterwegs zu sein, persönlich wohl meine Lieblings-US-Lokomotive (Da mag das DTG-Klischee des deutschen Users zutreffen, ja ich steh auf moderne, schnelle Elektroloks). Die Bremsen erscheinen mir etwas schwach für eine 125 MPH schnelle Lok, aber da muß man sich halt reinarbeiten.


    Die F40PH-3C ist eine abgewandelte Variante der CalTrain F40PH und scheinbar haben beide Modelle durch den Umbau nicht so richtig gut überstanden, verursachen die Loks bei Nutzung der Bremse ab und an einen UE-Absturz. Davon abgesehen paßt die Entfernung zwischen den Bahnhöfen auf Boston Sprinter meiner Meinung nach besser zur F40PH als auf Peninsula Corridor, kann man hier auch mal 5 bis 10 Meilen fahren, bevor man wieder halten muß, während auf Peninsula Corridor man eher ein Anfahren-Bremsen-Wechsel hat.


    Der CTC3-Steuerwagen hat irgendwie sein eigenes Flair. Sehr rudimentär gehalten, im Grunde Gas, Bremse, Fahrersitz und Scheibenwischer :). Wohl mit das Triebfahrzeug mit den wenigsten Schaltern im TSW2. Hat aber was, und mt ein bissel Übung gewöhnt man sich auch an seine Fahreigenschaften.


    Das Umfeld wirkt amerikanisch und wenn man entsprechende Videos auf Youtube schaut hat es einen recht hohen Wiedererkennungswert.


    Das Sicherungssystem ist für mich immer noch ein wenig erratisch, und das Gepiepse im Führerstand macht mich eher nervöser als sicherer...


    Im Fazit sicher die beste US-Passagierstrecke bisher im TSW2. Insgesamt find ich das DLC gut, und ich habe den Kauf nicht bereut.