Überdruck abbauen

  • Hallo zusammen,


    Beim Fahren der BR 86 habe ich immer wieder dasselbe Problem: Die PSI-Zahl steigt und steigt und spätestens an der 230er-Marke beginnt das Dampfzischen. WIe kann ich die Zahl dann wieder senken, sodass das Zischen endet? Mit den offensichtlichen Bordmitteln habe ich es schon versucht...


    VG und Danke, Fabian

  • Bei mir geht meist das Wasser zur Neige. ;( deutsche Lets Player oder Videos sind rar, besonders dann, wenn es um eine bestimmte Dampflok geht. An die „komplizierte Technik“ Trauen die sich nicht ran. Alles muss automatisiert sein, so wie in der Wirtschaft draußen. :Ironie:

  • Beim Fahren der BR 86 habe ich immer wieder dasselbe Problem: Die PSI-Zahl steigt und steigt und spätestens an der 230er-Marke beginnt das Dampfzischen. WIe kann ich die Zahl dann wieder senken, sodass das Zischen endet? Mit den offensichtlichen Bordmitteln habe ich es schon versucht...

    Die DTG 86er ist nicht unbedingt die Speerspitze an Dampflokomotiven im TS. Sie hat einige Schwächen zu denen auch der enorm verdampfungsfreudige Kessel zählt.

    Den Druck kann man sehr wohl mit den Bordmitteln senken. Eine Dampflok fahren zu lernen ist nun mal nicht so einfach wie eine Diesel- oder Elektrolok. Bei denen gibt es zwar auch einiges, auf das man achten muss und man benötigt für manches auch Erfahrung wie bei der Dampflok, doch sind hier die ersten Schritte (wenn man nicht mit einer vR-Lok in den TS einsteigt) einfacher.


    Da du Neueinsteiger bist, denke ich mal, dass du noch nicht allzu viel Erfahrung mit dem TS hast.

    Grundsätzlich erfordert das Fahren einer Dampflok im TS etwas Erfahrung, Übung und grundsätzliches Verständnis der Technik (zwar nicht in dem Maße, in dem es das Orginal erfordert, aber immer hin).

    Die nachfolgenden Ausführungen sind vereinfacht, damit Sie am Anfang besser verständlich sind.


    Um den Druck im TS zu senken kann man folgendes unternehmen (allerdings nur, wenn man manuell heizt, der Standard-Auto-Heizer des TS lässt das meiste nicht zu):


    • Wasser nachspeisen: Wasser in den Kessel zu speisen wird immer erforderlich, wenn man der Lok eine größere Leistung oder eine lange Distanz abfordert, schließlich verdampft das Wasser ja (Stichwort: DAMPFlokomotive). Dazu gibt es auf der 86er zwei Möglichkeiten: Mittels dem Injektor oder der Speisepumpe. Da die Erklärung der Funktionsweise den Rahmen dieses Themas sprengen würde und man sich darüber durchaus einige Zeit unterhalten könnte, empfehle ich dir, sofern Interesse besteht, danach einfach mal zu googlen. Das Speisen von Wasser hat eine Abkühlung der Feuerbüchsdecke und (logischerweise) eine größere zu erhitzende Wassermenge zur Folge, die in einer geringeren Dampfentwicklung resultiert. Je nachdem, wie viel Wasser nachgespeist wird, umso stärker ist die Verringerung der Verdampfung. Aber vorsicht, nachspeisen geht nur bis zu einem gewissen Maß!
    • Luftklappen schließen: Ein etwas ineffizienteres Mittel gegen Überdruck ist das Schließen der Luftklappen. Dadruch gelangt weniger Luft in die Feuerbüchse und beeinflusst dadurch das Verhalten des Feuers. Einfach gesagt führt das dazu, dass das Feuer "kleiner" wird und somit weniger Wasser verdampfen kann. Weniger Verdampfung, weniger Dampf = weniger Druck.
    • Kohle nachlegen: Ein Feuer lebt von seinem Verhältnis zwischen Luft und Brennstoff. Wenn man eines der beiden verändert, ändert sich auch das Feuer. Du kannst also versuchen, mehr Kohle auf den Rost zu schmeißen. Wenn ich das Feuer sozusagen "zuschmeiße" wird es kleiner und ein weilchen brauchen, bis all die Kohle wirklich brennt und der überzählige Brennstoff verbrannt ist. Selbes Prinzip wie bei den Luftklappen: Weniger Feuer, weniger Dampf.

    Grundsätzlich wäre auch eine Möglichkeit mit anderen Steuerung-Regler-Verhältnissen zu fahren, um den Dampfverbrauch im TS zu erhöhen, dann sollte der Druck auch fallen.

    Ein Patent-Rezept gibt es leider nicht, das ist immer situationsabhänging. Wenn man das "Druck abbauen" übertreibt kann das dazu führen, dass es der Lok vor einem Zug an Leistung fehlt.

    Ich bin selbst die 86 aus mehreren Gründen länger nicht gefahren. Deswegen weiß ich nicht wie sehr sich die Möglichkeiten auf diese Lok auswirken.


    Einfach mal testen.

    Bei mir geht meist das Wasser zur Neige. ;( [...]An die „komplizierte Technik“ Trauen die sich nicht ran. Alles muss automatisiert sein, so wie in der Wirtschaft draußen. :Ironie:

    Dazu muss man die Speiseeinrichtungen (Injektor und Speisepumpe) nutzen, siehe oben. Das Wasser fliegt nicht von selbst aus dem Tender/Wasserbehälter in den Kessel. Sofern von dir oder FMI gewünscht, kann ich das in vereinfachter Form nochmal separat erklären.


    Zum Abschluss noch ein gut gemeinter Rat an dich, br141-fan:

    Ich habe nichts gegen dich oder deine Repaints. Allerdings schreibst du hier im Forum öfters Kommentare, die anderen sauer aufstoßen. Siehe zweiter Teil deines Zitates. Auch wenn du ihn als Ironie "kennzeichnest" verstehen viele Leute diese nicht und fühlen sich, wenn sie sie verstehen, vielleicht trotzdem angegriffen. Ja, der Let's Play-Markt für deutsche Dampflokomotiven ist mau. Liegt aber auch daran, dass es lange Zeit (bis zum Auftauchen von Niclas) keine guten Maschinen gab. Die, die da waren(mit Ausnahme der BR 18 von EW), waren einfach nur eine Beleidigung. Und selbst wenn es welche gegeben hätte, wenn die meisten Youtuber halt eher Interesse an modernen Fahrzeugen haben dann ist das so. Ihnen aber dann allgemein auf den Leib zu schreiben, sie würden sich nicht an die Technik herantrauen empfinde ich als anmaßend und überheblich.


    Wir sind hier in einer Community. Eine Community funktioniert nur dann, wenn es keine Leute gibt, die ständig nach anderen treten, was du genau tust. Es sind sicherlich viele bereit, dir bei Problemen oder Fragen zu helfen oder Tipps zu geben, aber auch nur dann, wenn du Kritik nicht mit solchen Antworten wie du es gerade tust, begegnest.


    Manchmal ist es einfach besser, sich mit seinen Äußerungen zurückzuhalten oder über deren Formulierung nachzudenken. Kommentare wie "Dann macht es doch besser." sind einfach nicht zielführend.

  • Vielen Dank dir für diese äußerst ausführliche Beschreibung, ich werde mir das auf jeden Fall angucken! :)


    Beste Grüße!

    Edited once, last by BR-218: Bitte keine Vollzitate verwenden. Ein @ und Usernamen reichen auch vollkommen aus. ().

  • Trainspotting.DB deine Ausführung zum Thema Dampflok sind gut. Und hilfreich.


    Jedoch das unberechtigte bashing und falsche Licht rücken gegen mich, kann höchsten mir sauer aufstoßen. Wen trete ich hier, was du hier behauptest? Niemanden. Es gibt aber Personen, die Spaß haben nach mir zu treten. Kann ich belegen. Da traut sich kaum jemand, was zu sagen. Ich behandele die Leute hier mit Respekt, sowie das auch sein muss. Aber das heißt nicht, dass ich der Fußabtreter für manche bin oder mich beleidigen lassen muss, egal in welcher Form. Da hört es dann auch mal auf. Denn was du mir da vorwirfst kommt nicht von mir, aber ich kann dir bestätigen, dass ich es ab und zu hier von gewissen Personen erlebe, wie schräg die im Umgang drauf sind.

  • Freut mich, wenn ich dir helfen konnte! Sollte noch weitere Hilfe/Ausführungen gebraucht werden, versuch ich das natürlich auch zu beantworten.

    Jedoch das unberechtigte bashing und falsche Licht rücken gegen mich, kann höchsten mir sauer aufstoßen. Wen trete ich hier, was du hier behauptest? Niemanden. Es gibt aber Personen, die Spaß haben nach mir zu treten. Kann ich belegen. Da traut sich kaum jemand, was zu sagen. Ich behandele die Leute hier mit Respekt, sowie das auch sein muss. Aber das heißt nicht, dass ich der Fußabtreter für manche bin oder mich beleidigen lassen muss, egal in welcher Form. Da hört es dann auch mal auf. Denn was du mir da vorwirfst kommt nicht von mir, aber ich kann dir bestätigen, dass ich es ab und zu hier von gewissen Personen erlebe, wie schräg die im Umgang drauf sind.

    Eigentlich befinden wir uns hier wieder im *off*!

    Aber ich werde dir ausnahmsweise antworten. Sollte dies von der Moderation unerwünscht sein, respektiere ich dies natürlich und entferne diesen Beitrag wieder.


    Lieber br141-fan,


    wenn ich deinen Beitrag so lese, muss ich leider feststellen, dass du meinen Beitrag überhaupt nicht verstanden hast oder eine Einsicht deinerseits noch unterbleibt.

    Du trittst hier sehr wohl nach anderen Mitgliedern und das in schönster Regelmäßigkeit. Du kaperst Threads, die eigentlich andere Belange zum Thema hatten und erweiterst diese um Ausführungen, die nur noch lose etwas mit dem Thema zu tun haben. Wenn Kritik gegen dein Auftreten und deine Arbeit (hier: Repaints) aufkommt, reagierst du direkt angesäuert und behandelst die Kritisierenden von oben herab. Wenn du versuchst, einen ironischen Beitrag zu posten, fällt es häufig schwer deine Ironie zu erkennen, man fasst es eher als Beleidigung auf (siehe deine Bemerkungen zu den Let's Playern in diesem Thread als gutes Beispiel).


    Du bist hier sicherlich kein Fußabtreter. Ich habe die Community rund um das Thema Eisenbahn immer als sehr offen und hilfsbereit erlebt (mit einigen wenigen Ausnahmen, die sich aber im Realen finden). Doch selbst, wenn man versucht nett zueinander zu sein ist irgendwann eine Grenze erreicht. Lass mich dir deinen Fall an einem kleinen übertragenen Beispiel demonstrieren:


    Zwei Kriegsschiffe treffen sich auf dem offenen Meer und fahren nebeneinander her. Aus angeblichem "Spaß" beginnt Kapitän A auf das Schiff des Kapitän B zu schießen, erwartet aber, dass dieser das als Spaß erkennt. Daraufhin schießt B zurück. Es entwickelt sich ein regelrechtes Feuergefecht, in dem B irgendwann weitere Schiffe als Verstärkung dazuruft. Es kommt zu einem Gefecht.


    Diese kleine Illustration beschreibt ganz gut den Ablauf der Diskusionen, in denen du beteiligt bist. Du scheinst noch nicht so lange dabei zu sein, wenn ich mir den Profil so ansehe (beigetreten Ende 2020). Deshalb kann ich deine Stand in Sachen Railworks und Eisenbahn schwer einschätzen. Du versuchst dich an Sachen, wie dem repainten, die viel Erfahrung erfordern. Wenn ich mir Pakete wie das Baureihe 232-Repaint Pack von Amisia & einigen anderen als neustes Beispiel anschaue, dann bin auch ich häufig überrascht, was alles doch so möglich ist, obwohl man gedacht hatte, es gehe nicht besser. Solche Produkte erfordern jahrelange Erfahrung und Kenntnis des TS. Sachen, die du vermutlich gar nicht haben kannst und noch nicht haben musst. Beim Thema reale Eisenbahn bringst du Sachen auf den Tisch, die jeder Laie (bin selbst auch kein Tf, habe aber durch Vorschriftenlektüre, Literatur, Erfahrung, Internet, Gespräche mit Betriebseisenbahner, Zuschauen und die Foren DSO und Rail-Sim einiges gelernt!) nach dem ersten mal googlen besser weiß und versuchst, Meinungen von Tfs herabzusetzen.


    Du versuchst dich mit den Erfahrenenren oder Berufseisenbahnern zu messen und legst dich in schönster Regelmäßigkeit mit ihnen an anstatt von ihnen zu lernen. Du stellst deine Repaints und Screenshots dar, als wären Sie das tollste allerzeiten. Und wenn sich dann einer traut, dich zu kritisieren, dann bist du gleich eingeschnappt und hast Dinge raus, die du dir vielleicht ein zweites Mal hättest überlegen sollen. Das hat häufig nichts mehr mit Respekt zu tun.


    Ich kenne deine eigenen Ansprüche nicht. Aber das, was du uns hier so zeigst, wären definitiv nicht meine. Selbst vertrete ich die Auffassung, dass man immer versuchen sollte, das bestmögliche draus zu machen und möglichst viel mitzunehmen, um beim nächsten mal noch besser zu werden. Dass dich viele für deine Arbeit kritisieren kann ich ihnen nicht verübeln. Das ist aber meine persönliche Meinung.


    Aber nun zum wichtigsten Punkt: Es geht hier nicht um die anderen, es geht um dich!


    In meinen über 4 "Dienstjahren" (beigetreten 2017), die ich nun aktiv in diesem Forum absolviert habe, habe ich einiges miterlebt. Oft sind wir alle nicht einer Meinung und manchmal gibt es auch kleine Reibereien hier. Hatte ich auch schon. Oft beurteilt man das Geschehene dann in der Retroperspektive anders, als man es in der Situation getan hat. Dennoch kriegen wir uns alle wieder ein, keiner ist auf den anderen sauer und wir kommen alle wieder klar. Sicher, die anderen hätten z.B. lieber als neues Produkt eine E94 anstatt einer Vectron gehabt. Trotzdem kratzen wir uns nicht mit irgendwelchen "das ist besser weil"-Kämpfen die Augen aus. So etwas, wie das was du hier abziehst, habe ich aber auch in dieser Zeit noch nicht erlebt.


    Am Ende des Tages kann man sich mit seinen TS-Problemen immer auf die Community verlassen. Und da helfen alle mit: auch die, die die größte Erfahrung in ihrem Bereich haben. Sei es Maik Goltz bei Scripting-Fragen, Influenzo beim Modellbau, Amisia oder Luckygod beim Szenariobau, TheZui bei der realen Eisenbahn oder HappyNiki bei Streckenbauthreads (jeweils nur wenige Beispiel ausgewählt).

    Grundvorraussetzung dafür ist allerdings, dass man den Rat der Community zu schätzen weiß und annimmt. Ansonsten werden die Helfenden schnell sauer, was man ihnen nicht verübeln kann.

    Wer es einfach nicht schafft, sich mit dem Geben und nehmen der Community zu arrangieren, sollte diese lieber schnell verlassen und ist diesen "Service" nicht wert. Es ist hier nichts anderes als ein gegenseitiges Miteinander.


    Deswegen meine Tipps an dich:

    • Versuche, kritikfähiger zu werden und Kritik anzunehmen
    • Denke ernsthaft über deine Rolle innerhalb der Community nach
    • Überdenke deine eigenen Ansprüche
    • Verzeih den anderen auch mal den einen oder anderen Ausspruch
    • Lese meine Beiträge nochmal und überleg ob du auch wirklich verstanden hast, was ich dir damit sagen will (gilt auch für die Beiträge aller anderen!)

    Wenn du das respektierst, werden die anderen dich auch anders behandeln. In die Situation, in der du dich befindest , hast du dich selbst manövriert.

    Du kannst entweder versuchen, da wieder raus zu kommen oder du wirst in dieser Position bleiben. Es geht nicht darum, zu beweisen, was andere gemacht haben.

    Es geht darum, genau diese Situationen zu vermeiden. Wir machen das hier alle in unserer Freizeit und glaub mir, Streit oder andere beleidigen/beleidigt werden wollen

    wir alle nicht.


    In diesem Sinne wiederhole ich meine Ratschlag von oben:

    Manchmal ist es einfach besser, sich mit seinen Äußerungen zurückzuhalten oder über deren Formulierung nachzudenken.

  • @Trainspotting.DB du siehst es nur von einer Seite, und zwar gegen mich. Also muss ich das nicht ernst nehemen, was du da von dir gibst. Die Leute wo fies zu mir sind, nimmst du aus deiner Kritik völlig raus, hauptsache gegen mich schiessen. Behalte deine Ratschläge für dich. Einseitige Berichterstattung, die unfair ist, gibt es da draussen schon genug. Die Leute, wo sich meine Repaints laden sind Zufrieden! Also hört auf meine Arbeit schlecht zu reden, ich Pfusche auch nicht in eurem Bereichen rum und mache die schlecht. Ihr müsst es nicht laden, wenn es euch nicht gefällt. Es steht mein Name drauf, nicht euer, also lasst mich mit eurem gelaber dagegen in Ruhe!

  • Steve

    Closed the thread.