Raildriver Skripte für Deutsche/ Festland-EU Fahrzeuge von DTG/RSC/VR usw.

  • Vorab, ich gebe KEINE GARANTIE ab, das es bei jeden funktioniert, bei mir klappt es, und wenn das Readme gelesen wird, auch bei euch.


    Ich habe, die hier erhältlichen Skrypte für den Raildriver von @MrSumner und P.I. Engineering (Macrowoks) bearbeitet.


    Es geht um dieses Produkt: http://raildriver.com/


    Ich habe ihn seit 16! Jahren schon im Einsatz, stammt aus MSTS, hat ProTrainPerfect erlebt und läuft nun hier.


    *achtung* Vorraussetzung: Die Belegung der frei Programmierbaren Tasten auf den RD richten sich nach dem hier erhältlichen VR-Tastaturbelegungen. *achtung*


    https://rail-sim.de/forum/wsif/index.php/Entry/4101-Raildriver-Skripte/
    Die Belegung könnt ihr auf den Grafiken entnehmen, es wird auch eine ausdruckbare Datei beigefügt, mit denen die Tasten belegt werden können.


    Wer die VR-Tastaturänderungen nicht hat, muss die Tasten mittels Macroworks selbst Programmieren.
    Für die Bedienung des RD ist Macroworks notwendig.


    Dieses erhaltet ihr auch auf http://raildriver.com/
    http://raildriver.com/support/downloads.php


    Nicht ganz so entscheidend, ich habe auch alle Upgrades/Updates, welche sich auf das Fahrverhalten auswirken.
    Wenn diese nicht vorhanden sind, ist die feinfühlige Bedienung nicht gewährleistet.


    Ebenso, als Hinweis, ich habe meinen TS ausgedünnt, ich habe KEINE Fahrzeuge aus GB und USA in meinen TS, ebenso auch keine Strecken aus GB und USA.
    Daher wird es von mir für diese Fahrzeuge keine Skripte geben.


    Die genaue Erleuterung findet ihr auf Post 10 auf dieser Seite.

    Edited 9 times, last by Berliner079: Angepasst, da erhältlich. ().

  • Überarbeitung der Grafiken.


    Ich habe die Tastenbelegung angepasst.


    Es gibt nun Zwei Versionen bei den Tastenbelegungen.


    1. wo die Tasten Ausgewogen mit Zugfunktionen und der TS Bedienung, belegt sind.


    2. Eine version (Version 5 und Version 6) speziell für VR-EL Fahrzeuge, mit den einzelnen Funktionen (ZWS, Batterie, Luftpresser usw)
    also, wo ein Manuelles Aufrüsten Möglich ist.
    (In der Grafik mit der endung VR-Tastaturbelegung)


    Für die Vr-Tastaturbelegung habe ich aber keinen Kombihebel, da mir bei VR kein Fahrzeug mit Kombihebel bekannt ist
    (Ja, ich weiß, Fahr- und Bremssteller, aber Kombihebel schreibt sich schneller)

  • Sehr schoene Arbeit, es macht richtig Spass damit zu fahren :thumbsup: .
    Mir ist jedoch aufgefallen dass bei Version 4, wenn ich die Bremse ziehe und die stelle erreiche wo ich eine Schnellbremsug haben sollte (uhrspruengliche release Position), die Bremse im Simulator zureuck auf Loesen springt. Keine ahnung ob ich was falsch mache. *ka*

  • Sehr schoene Arbeit, es macht richtig Spass damit zu fahren :thumbsup: .
    Mir ist jedoch aufgefallen dass bei Version 4, wenn ich die Bremse ziehe und die stelle erreiche wo ich eine Schnellbremsug haben sollte (uhrspruengliche release Position), die Bremse im Simulator zureuck auf Loesen springt. Keine ahnung ob ich was falsch mache. *ka*

    Habe genau das gleiche bei vr BR 112 EL verkehrsrot festgestellt. Nach der Schnellbremsung, also Hebel ganz unten, springt die Zugbremse wieder auf voll gelöst 5,0 Bar. Ansonsten ein dickes Lob! So macht der Raildriver richtig Spaß!
    Gibt es eigentlich irgendwo eine Dokumentation, wie die Skripte unter Macroworks aufgebaut sind und welche Daten für Änderungen angepasst werden können? Hätte selber auch Lust mal ein bisschen damit zu basteln.

  • Hallo.


    *shau* Habe diesen Post gar nicht mehr auf dem Ticker gehabt, und nicht bemerkt, das sich hier was tat, ich bitte um verzeihung, @Minuetto 8 und danke @Audiofreak, das er mich direkt angeschrieben hat. *shau*
    Nun ist er aboniert, und ich werde über Einträge informiert.



    @Minuetto 8 Das war mir bisher nicht aufgefallen, weil ich nicht so fahre, das ich eine Schnellbremsung auslöse.


    Nun hat sich das Überlagert.


    Also, @Audiofreak hat dazu wohl eine Lösung, wenn er damit einverstanden ist, werde ich diese änderrung bis zum Wochenende (Dazu zählt auch der Sonntag bis 23:59 Uhr)
    in die Skripte einbringen.


    Dies wurde mit dem Update vom 1.6.2016 behoben! Danke an @Audiofreak, einmal musste ich doch deinen Namen erwähnen, um dir zu danken.



    @Audiofreak Mir sind da keine Dokumente bekannt, und P.I. ist bei fragen ziemlich wortkarg, hatte ja auch schon angeregt, die Oberfläche von Makroworks so zu ändern,
    das man direkt sieht, welches Skript gerade geladen ist.


    An sonsten dürfen die Original-skripte von PI, also von der Homepage, wohl beliebig bearbeitet und kostenlos weiter gegeben werden.


    Hier noch ein LOB, das du die von uns (MR Sumner hat auch maßgeblichen Anteil an den Skripten) geänderten Skripte nicht einfach so adaptierst, deine Änderung rein setzt, und die neu veröffentlichst.



    *achtung* Dann noch zur Info, die Version 4 wurde für die VR-EL Fahrzeuge angepasst, so das der Richtungswender auch die Position FST1 "darstellen" kann, welche benötigt wird, die Sicherrungssysteme SIFA&Co zu starten,
    ebenso ist die Richtung der Lokbremse getauscht, da es sich aber sonst überwiegend um die selben Einstellungen handelt, wird er mit Version 2 zusammen geliefert.


    *achtung*
    Ebenso gibt es eine Version 5, Speziell für VR-EL 120 und Steuerwagen, wo die frei belegbaren Tasten Schwerpunktmäßig für das Aufrüsten von Hand belegt sind.



    Ich habe hier noch einmal die Versionen in Überblick angefügt, die Bilder sind entsprechend beschriftet und zeigen die jeweiligen Funktionen der skripte an.
    https://rail-sim.de/forum/wsif…/4101-Raildriver-Skripte/


    Version 1: S-Bahnen, Talent, BR440 Fugger Express und Fahrzeuge mit Kombihebel (Fahr/Bremssteller)


    Version 2: Einheitsloks DTG/RSC (101, 145, 146, 185, ICE usw usw usw, auch von RT, RSSLO und wie die alle heißen, mit "TS mäßiger, realitäts"naher" funktion von PZB/SIFA/AFB) und deren Steuerwagen


    Version 3: Einheitsloks (101 usw mit Udimentärer, angedeuteter PZB (Nur wachsam) und angedeuteter SIFA (Nur bedienbar, wenn der Leuchtmelder leuchtet (HA-SI Version 1 101)


    Version 4: VR-EL 120 und IC/IR Steuerwagen, (Richtung der Lokbremse getauscht, Position FST1 dem Richtungswender hinzugefügt) Standardtasten, ausgewogen TS-funktionen und Zug-Funktionen)
    Funktioniert AUCH für die VirtualRailroads Loks der BR 111, 112.1,120 & IC/IR Steuerwagen, 143EL, 156, 243, 252, Handbuch beachten bzgl Hilfssteuerrung, der Leistungshebel bedient die Geschwindigkeitsvorwahl.
    Die VR EL BR 140 und VR EL 151 lassen sich auch stabil, ohne zittern des Stufenrades, bedienen.

    Version 5: VR-EL 120 und IC/IR Steuerwagen, schwerpunkt auf das manuelle Aufrüsten, PZB-3er auf der linken Seite
    Funktioniert AUCH für die VirtualRailroads Loks der BR 111, 112.1,120 & IC/IR Steuerwagen, 143EL, 156, 243, 252, Handbuch beachten bzgl Hilfssteuerrung, der Leistungshebel bedient die Geschwindigkeitsvorwahl.
    Die VR EL BR 140 und VR EL 151 lassen sich auch stabil, ohne zittern des Stufenrades, bedienen.


    Version 6: NUR für die VR EL BR 103, Standardtasten UND Manuelles Aufrüsten


    Version 7: Für die VR EL 101, (IC, ICE, MET Versionen inkl. Repaints) VR EL 145,Influenzo/VR 146 EL,VR-EL 152, VR EL 189 (Alle Versionen inkl Repaints) und, Ausnahme, dem RWA 423er




    Nachdem ich nun die Skripte für Fahrzeuge mit Standardhebel und
    Kombihebel für Fahrzeuge mit "Einfacher Bedienung" und der VR-EL Line
    fertig habe,


    widme ich mich nun den RSSLO-Fahrzeugen der genannten Baurreihen,
    nebenbei auch für die DTG ER20 und DTG BR294, die gleich auf die
    Hebelstellungen reagieren.



    rsslo.com/product/br-612/
    rsslo.com/product/desiro-obb-5022br-642/
    railtraction.eu/train-simulato…ultiple-units/br-648.html
    Zufällig reagiert auch die
    store.steampowered.com/app/222601/?snr=1_7_15__13
    auf die Eingaben korrekt


    Die RSSLO ER20 reagiert so abweisend auf die Hebelstellungen, da
    muss ich erst mal die Werte komplett neu ermitteln, die RSSLO ER20 fällt
    also erst einmal aus.


    Knifflig sind da die geänderten Hebelstellungen, da die Züge ganz anders auf die Hebelbewegungen reagieren,
    und die zu belegenden Tasten, aber wenn es fertig ist, soll es für diese 3 Fahrzeuge dann auch nur ein Skript geben. (Hoffe ich, sonst mit der Übersicht wie gewohnt)


    Berücksichtig werden dabei die Aufrüstfunktionen, wie auch die Türwahlschalter.


    Wichtig: Ich kann mich nur am WE damit befassen.
    Sollte jemand spezielle wünsche haben (Außer US/GB), dann gerne melden.


    Dampfloks reagieren ebenfalls sehr abweisend auf die Hebelstellungen,
    zumal da ja mit Richtungswender UND leistungshebel geregelt wird.

  • Hallo Berliner 072,


    klasse Idee das der Raildriver mal wieder entstaubt wird. Eine Frage der Link oben ist in der Version 2 und 4 gleich. Könnest Du in der Version 4 noch den richtigen Link bitte reinstellen?


    Viele Grüße
    Jürgen

  • Update 01.06.2016: Bremshebel "AutoBrake" korrigiert, dieser löste die Bremse plötzlich, wenn er ganz nach unten gezogen wurde, nun nicht mehr.
    Vorsorglich bei ALLEN Versionen.

    Edited 2 times, last by StS: Schriftgrösse zurückgestellt, Normale Schrift tuts auch. ().

  • *achtung* Update vom 15.06.2016: Version 4 Railjet-funktionen entfernt und wahl der "Sonderprogramme" hinzugefügt. *achtung*

    Edited 5 times, last by Berliner079 ().

  • *achtung* Update vom 21.6.2016: Auf mehrfachen wunsch alle Versionen Eals Paket hoch geladen *achtung*
    https://rail-sim.de/forum/wsif…/4101-Raildriver-Skripte/

    Version 1: S-Bahnen, Talent,BR440 Fugger Express und weitere Fahrzeuge mit Kombihebel (Fahr/Bremssteller)



    Version 2: Einheitsloks DTG/RSC (101, 145, 146, 185, ICE usw usw usw, auch von RT, RSSLO und wie die alle heißen, mit "TS mäßiger, realitäts"naher" funktion von PZB/SIFA/AFB) und deren Steuerwagen



    Version 3: Einheitsloks (101 usw mit Udimentärer, angedeuteter PZB (Nur wachsam) und angedeuteter SIFA (Nur bedienbar, wenn der Leuchtmelder leuchtet (HA-SI Version 1 TTB 101, Vizzart)
    Version 4: VR-EL 120 und IC/IR Steuerwagen, (Richtung der Lokbremse getauscht, Position FST1 dem Richtungswender hinzugefügt) Standardtasten, ausgewogen TS-funktionen und Zug-Funktionen)


    Version 5: VR-EL 120 und IC/IR Steuerwagen, schwerpunkt auf das manuelle Aufrüsten, PZB-3er auf der linken Seite

    Version 6: NUR für die VR EL BR 103, Standardtasten UND Manuelles Aufrüsten

    Edited 9 times, last by Berliner079 ().

  • *hinweis* Basteltip *hinweis*
    Habe den RD für 9,95€ kosten mit einer Beleuchtung austgestattet,
    welche die Zusatztasten *hinweis* beleuchtet *hinweis* , die ja, durch die Anordnung und die Form des RD gerade im Dunkeln bei Nachtfahrten schwer zu erkennen waren, selbst durch das Licht des Bildschirms, lagen die immer im schatten des RD.


    Ihr benötigt dafür
    -die derzeit bei Real (oder Saturn oder sonstige Shops mit LED) für 9,95€ erhältlichen X4 Life SMD 5050 LED Leiste USB


    -für die entgültige Ausrichtung eine kunstoff-winkelleiste mit 33cm länge, und einer kantenbreite von 2,5cm,. erhältlich im Baumarkt oder Online.


    Wie schon im Namen ersichtlich:
    Die versorgung erfolgt über USB.
    Entweder versorgt ihr die über einen Freien USB-Port am PC, oder der Tastatur (Bei mir ist es die Tastatur)
    oder
    mit einen USB-Ladegerät.
    Vorteil natürlich bei Tastatur, neben der zugänglichkeit, wie auch beim PC, man kann den stecker ziehen, und: PC aus = LED aus.


    Die gibt es auch mit nur einen Farbton, mir persönlich hat es nachts in gedimmten warmweiß am besten gefallen, daher die mit Farben.


    Sie ist selbstklebend, haben 9 LED, sind kürzbar (Der RD ist 6 LED lang), haben farbwechsel mittels nur 1 Knopf am Ende,
    und, merken sich die letzte einstellung.


    Sie blenden nicht, auch wenn es evt so her kommt auf den Bildern, ähnlich einer beleuchteten Tastatur, und es macht gerade bei nachtfahrten jetzt noch mehr spaß, weil man die Zusatztasten jetzt nicht mehr blind treffen muss.


    Feedback, wer es auch oder ähnlich macht/ gemacht hat oder sogar besser, gerne posten.

  • HINWEIS: Das zittern der Hebel im Führerstand und die Schwankungen bei Leistung sowie beim Bremsen liegt an den im RD verbauten Potenziometer, diese sind wohl nicht sehr hochwertig (Aber langlebig) und geben keine genauen Signale ab.
    Nicht kompatibel zu http://rail-sim.de/forum/wsif/…r-Interface-by-Cobra-One/. Ihr benötigt Macroworks, http://raildriver.com/support/, ich frage derzeit an, ob ich es direkt mitliefern darf, um suchen zu ersparen.


    Danke einem bastel-user für den Hinweis.


    Sollte er es schaffen, die Poties zu tauschen, bekommt er meinen, und ich halte euch auf dem laufenden.


    Damit denke ich mal, ist aus dem skripten das maximum rausgeholt.

    Edited once, last by Berliner079 ().

  • Das Problem beim RD sind die murksig, billigen Drehpotis. Die Dinger sind einfach kleine Knöpfe, die zwischen 2 Platinen geklemmt sind. Die Platine dafür sitzt auf der rechten Seite des RD direkt unter den Drehknöpfen. Besonders die Hebelbewegung des "Gashebels" wird umgelenkt und sitzt somit an einem gut 15 cm langen Gestänge. Die Drehpotis machen bei einer Hebelbewegung relativ wenig Drehbewegung, deswegen müsste man hier ansich sehr feinfühlige und präzise Drehwiderstände einbauen. Je, nachdem wo man nun den hebel nach "unten" oder nach "oben" bewegt bekommt man durch die eingbauten Tolleranzen im Gestänge stark unterschiedliche Ergbenisse an der Platine.
    Um überhaupt die Potis zu tauschen, muss ich den RD erst mal wieder zerlegen (hatte nur diesen ersten, flüchtigen Blick hinein geworfen) und die Potis genauer untersuchen. Ich muss messen, in welchen Ohm bereich die arbeiten und wieviel Grad Drehung man dann erreichen kann bei maximalem Ausschlag. Ein tausch könnte möglich sein, nur muss ja nachher das Ergebnis besser werden als vorher.
    Nun hat man schon so viel Geld für das Ding ausgegeben, bekommt billigsten Chinaschrott...


    Ärgere mich ein bischen... vielleicht finde ich zur weiteren Analyse um August/September zeit.


    Philipp

  • @Flippo Ja, das ist ärgerlich.
    Aber es gibt da eine Positive Sache an den verbauten Poties:
    Im gegensatz zu dem, was heute verbaut wird, halten diese sehr lange.


    Meine schon 16 Jahre.


    Naja, mal sehen, was draus wird, wir haben es ja hier angemerkt, ich habe es auch in die Beschreibung aufgenommen.


    Das erklärt aber natürlich auch das zittern der hebel.


    Naja, trotzdem macht es doch mehr spaß, als mit tastatur oder gar mit nen Flugzeug-Joystick, bei den stelle ich mir die frage, halten die auch 16 Jahre?

  • @Berliner079 : Ja, ich gebe Dir recht. Das fahren ist viel besser als mit der Tastatur...auch Dank Deiner tollen Skripte !!! Trotzdem möchte ich gerne bei gleicher Hebelstellung auch die gleiche "Gasmenge" geben und nicht erst 3 mal vor und zurück um die gewünschte Einstellung zu finden. Soweit ich das sehen kann, unterstützt TS2016 in Verbindung mit RD sowieso nur 42 Abstufungen im Regler.
    Irgendwo im Internet hat jemand das Ding zerlegt... das sind irgendwie Magnetfeldabnehmer !?... keine Potis... bin überrascht, da muss ich wohl mal was ran.


    Bis dann !!


    Philipp

  • Leider hat das Teil so gut wie keine "normalen" Bauteile verbaut. Potis und Schalter/Taster sind alles eigene Konstruktionen. Noch dazu übelst kompliziert verbaut.
    Die Mechanik ist nicht ohne.
    Ich hatte meinen RD bei Ebay für unter 100,- geschossen und war auch negativ überrascht, vor allem über das ungenaue Verhalten des Gashebels um die Mittelstellung herum.
    Normale Amiloks kann man damit gerade so fahren.
    Ich glaube wenn man da Potis einbaut, kann man aber auch die Software komplett neu machen.