Herr Ruff, die Stimme der Bahn jetzt bei Versystem-Sounddesign

  • Hallo,


    hört doch mal auf, eure Newsbeiträge sofort zu schließen. Wie soll man denn da bitte diskutieren bzw. etwas beitragen können?
    Jedenfalls bin ich sehr positiv überrascht über die Ankündigung, die vor einigen Minuten gemacht wurde.


    Ingo Ruff - im TS? Das ist schon fast unglaublich.... Meine Frage an dieser Stelle wäre: Ist dies nur eine begrenzte Zusammenarbeit mit Herrn Ruff für das nächste Szenario, oder werden wir ihn zukünftig öfters hören?


    Authenzitätslevel = Authenzitätslevel + 100


    Gruß alias203

  • Wieso eigentlich demnächst? Bei den Szenarien mit der S-Bahn-Berlin ist er doch schon zu hören seit den letzten Updates.

    Nein, immernoch Mozart. Grade getestet ;)


    @alias203 die News Beiträge werden aufgrund der Übersichtlichkeit direkt geschlossen, da man dort keine Disskussionen möchte.
    Und klar müssen die sich die Lizenzen holen, ich glaub ja nicht, dass Versystem hier illigale sachen macht.

    Gruß Sven


    Mein System: Intel Core i7 7700k, Gigabyte Aorus Z270X Gaming K5, 16gb DDR4 2400 MHz Ram, Sapphire RX580 Nitro+ 8gb

    Streckenupgrades sind nichts für Anfänger! *nixda**denk**püh*

    Edited once, last by SÜWEX ().

  • Neeein, das wollte ich nicht damit andeuten.
    Ich wäre davon ausgegangen, dass sich Versystem die (bei der DB bereits vorhandenen) Ansagen von der DB "eingekauft" hat und nun einbindet.
    So macht es aber den Anschein, als würde Ingo Ruff im Tonstudio von Versystem stehen und individuell für Versystem Ansagen einsprechen.


    Gruß alias203

  • Eine kurze Erläuterung zu den Fragen:


    Seitens von Versystem-Sounddesign wurde eine dauerhafte Kooperation inkl. Lizenzerwerb vereinbart.
    Des Weiteren werden alle Ansagen von Herrn Ruff für Versystem-Sounddesign neu im MDR Studio aufgenommen.


    Als erstes werden Ansagen für folgende Strecken bzw. Projekte produziert:
    - Berlin - Wittenberg als - QuickDrive
    - S25 auf der Strecke Berlin - Wittenberg (als eigenständiger QuickDrive)
    - Gesundbrunnen -Leipzig


    Zur Erstellung zukünftiger QuickDrives und Vermeidung von Abstürzen wie bei Hagen-Siegen verwenden wir jetzt
    eine spezielle Technologie.


    Weitere Erläuterung zu Szenarien mit der S25.
    Das letzte Update für die S25 beinhaltet Ansagen von Ben Duven (Mozart).


    Schöne Grüße
    Team Versystem-Sounddesign

  • [...]Dann hast du bestimmt noch nicht diese Updates. Als ich die heruntergeladen habe, waren da die Originalansagen von Ingo Ruff dabei [...]

    Ne kann nicht sein, siehe


    [...]Weitere Erläuterung zu Szenarien mit der S25.
    Das letzte Update für die S25 beinhaltet Ansagen von Ben Duven (Mozart).


    Schöne Grüße
    Team Versystem-Sounddesign

    Gruß Sven


    Mein System: Intel Core i7 7700k, Gigabyte Aorus Z270X Gaming K5, 16gb DDR4 2400 MHz Ram, Sapphire RX580 Nitro+ 8gb

    Streckenupgrades sind nichts für Anfänger! *nixda**denk**püh*

  • Seitens von Versystem-Sounddesign wurde eine dauerhafte Kooperation inkl. Lizenzerwerb vereinbart.
    Des Weiteren werden alle Ansagen von Herrn Ruff für Versystem-Sounddesign neu im MDR Studio aufgenommen.

    Ich mein ok es geht mich nichts an was Versystem verdient.
    Aber wenn man sich die AUfnahmen im MDR Studio leisten kann.....


    Mein lieber scholli..... ;)

    Demokratie: Demokratie ist, wenn 10 Füchse und ein Hase da drüber diskutieren was es zum Abendessen gibt. :ugly:
    Freiheit: Freiheit ist wenn der Hase mit einer Schrotflinte sein Veto einlegt. :lolx2:

  • Ne kann nicht sein

    Stimmt, ich hab gerade selbst nochmal reingehört. Aufgrund der Tatsache, dass mit dem Update die realen Texte eingesprochen wurden und der Sound nochmal bearbeitet wurde, habe ich es zunächst nicht gemerkt, dass es immer noch Mozart ist, der Ingo Ruff einfach zum Verwechseln ähnlich klingt.


    Gruß
    TrainExpert

  • Aus dem Studio hinter den Kulissen.


    Kurze Erläuterung zur Produktion der Stationsansagen die durch Art of Event für Versystem-Sounddesign produziert werden.


    Im Vorfeld wird recherchiert wie die richtige Aussprache der Ansagen ist.
    Der anschließende Aufnahmevorgang findet im voll digitalisierten MDR Tonstudio mit linear in 24-Bit/96 kHz Technologie statt.
    In der gesamten Gerätekette kommen ausschließlich Studio technische Referenzgeräte zum Einsatz (vom Mikrofon bis zur DSP-Farm).
    Jede einzelne Ansage wird mehrfach aufgenommen, wobei im Anschluss die beste Stationsansage ausgewählt wird und somit eventuell
    auftretende Lippenverschluss- und Kieferknackgeräusche weitestgehend ausgeschlossen sind.


    Im nächsten Schritt werden die Ansagen durch DSP (Digital Sound Processing) optimiert, so dass diese nach einem einheitlichen
    Qualitätsstandard das Studio verlassen.


    Zum Schluss stehen die original produzierte Stationsansagen, so wie sie auch bei der DB zum Einsatz kommen bereit.
    Im letzten Schritt werden die einzelnen Aufnahmen mit dem Klang der Lautsprecherkennlinie gemastert und erhalten
    somit den typischen „Bahn-Lautsprechersound“.


    Zum Schluss interessiert sicherlich niemanden wie alles entstanden ist, sonder was werden die Szenerien mich als Kunden zum Schluss kosten.
    Letztendlich kann jeder Kunde stolz sein, denn nur durch Sie ist es überhaupt möglich geworden so ein Unterfangen zu Finanzieren.


    Wir können aber schon jetzt versprechen, dass die Szenarien dadurch NICHT teurer werden.


    Schöne Grüße
    Team Versystem-Sounddesign

  • Gestern erfolgten die ersten Aufnahmen mit Herrn Ingo Ruff unter Einsatz des gleichen Mikrofons, welches auch
    bei Produktion der DB Ansagen eingesetzt wird um den realen Sound 100% zu erreichen.
    Veröffentlichung der ersten Projekte ist für den Monat August 2015 avisiert.

  • Und das soll jetzt wer sein?!


    Ingo Ruff ist einfach die Stimme von DB Regio. Ansagen sollen originalgetreu sein - Warum sollte man also "Regina" oder "Helga" nehmen?

  • Danke. Noch nie gehört (weder eine Ansage von ihr noch den Namen..).


    Trotzdem ist Ingo Ruff die meist verbreitete Ansage im DB Netz. Warum sollte man also jemand anderes nehmen, wenn man die originalen Ansagen für die passenden Strecken bekommen kann?