Posts by schorni

    Die Qualität muss aber auch stimmen und nicht die Quantität. ;)

    ...

    Und da haben wir Leider das Problem von DTG ...
    Zu viele DLC in zu kurzen Abstand sollte man auch schon wegen der Kundschaft nicht machen. Denke nicht jeder ist bereit so häufig Geld da rein zu stecken, was am ende dazu führt, dass die Leute eher auf Sale´s warten.
    Find es schon kritisch das man so schnell einen Lok DLC bringt wie jetzt für SEH.

    Das ist dann wieder von den Latenzen und generell der Internetanbindung abhängig.

    Auf der Switch gibts das auch schon für ein paar wenige Spiele. ich habs mal ausprobiert und fand das nicht zufrieden stellend.

    Was ich sagen will: Der bei der Performance limitierende Faktor ist nun mal leider die Xbox, und wir haben bei weitem mehr zu berechnen als man in diesem Demo Video sehen kann. Außerdem haben wir keine abgeschlossene Welt wie im Video. Kurz: Keine Idealbedingungen....

    In welchen Bereich speziell? CPU, GPU, RAM?
    Als Besitzer der neuen Konsolen ist es schon etwas frustrierend zu sehen, dass man die Leistung gar nicht nutzt, weil man die alten Konsolen weiter mitschleifen muss.

    Also erstens: "die" sind in diesem Fall aber zwei verschiedene Producer-Akteure, DTG und RVG. Und entgegen der Meinung einiger hier sind das NICHT ein- und dieselben Personen.


    Und zweitens: Zwischen IOW und HMA war, wenn ich es richtig im Kopf habe, auch kaum Zeit dazwischen. Und witzigerweise waren es es auch zwei verschiedene Akteure, die die Routen produziert haben. Und als sei es ein Zufall - diese beiden Akteure waren sogar auch DTG und RVG. Hmmmmmm...

    Richtig. Da bei TSW aber alles über DTG läuft, ist DTG trotzdem der Publisher und bestimmt somit wann etwas raus gebracht wird, nicht der Entwickler :)
    Es wäre schon merkwürdig, wenn so "kurz" nach der letzten Strecke schon die nächste käme und dann auch noch zwei Stück. Einen gewissen Abstand sollte man sich und dem Kunden da schon geben. Aber klar, wir werden sehen.

    Wie ich dieses "Scheibchen" Marketing hasse. Hier ein kleines bisschen, dann dort ein kleines bisschen und in ein paar Wochen wieder ein bisschen... Immer sagen "in kürze" und dann zieht es sich Wochen und Monate nur um einen künstlichen, unsinnigen "Hype" aufbauen zu wollen.

    Natürlich nicht. Es ist nur nicht erklärbar, dass sie angeblich ein Q&A Team haben und dann solche Fehler immer wieder drin sind und die dann Wochen oder gar Monate brauchen gefixt zu werden. Entweder arbeitet das Q&A Team schlecht oder sie wissen um die Fehler und veröffentlichen es trotzdem. Beides ist nicht gut.


    Es gibt in alten DLC immer noch Szenarien die nicht spielbar sind. Das wird seit Monaten im Forum gemeldet und auch per Tickets über den Support. Ich habe auch schon mehrfach Fehler über fehlerhafte und damit nicht spielbare Szenarien gemeldet und sie wurden auch per Rückantwort bestätigt. Sind sie jemals gefixt wurden? Nein. Sind sie auf der Roadmap aufgetaucht? Nein. Man fragt sich wieso überhaupt die Mühe machen etwas einzureichen, wenn es scheinbar keinen interessiert. Es sind noch so viele Sachen zu fixen, die vermutlich nie behoben werden, weil immer der nächste DLC kommt der auch wieder gefixt werden muss. Die sind einfach nicht fertig entwickelt und werden im Early Access Status raus gebracht. nach dem Motto: kauft erst mal wir machen das später vielleiht fertig. Es wird immer wieder versprochen, dass man sich nach Release drum kümmert. Und immer wieder wartet und wartet man Wochen und Monate, wenn überhaupt was gemacht wird.


    Und dazu kommt dann noch die mangelhafte Kommunikation und fragwürdige Entscheidungen. Siehe heutige "Roadmap" und wie man jetzt damit umgeht. Sam hat den Thread im DTG Forum nun gesperrt um weitere Diskussionen zu unterbinden.:


    Zitat Sam aus dem DTG Forum:
    "I'm locking this thread here not to prevent further discussion - if you'd like to continue discuss please use the Suggestions forum and start a new thread - but so that the clearer explanation of what's happening is what people see. It's become evident that some users are going straight to a response without first understanding what's actually happening."

    Interessante Herangehensweise im Umgang damit.

    Es ist prinzipiell ja kein großes Problem. Allerdings ist die Kommunikation ein Desaster bei DTG und das wird angeprangert. Sie haben 3 Leute für die Community und kriegen es nicht hin das ordentlich zu Kommunizieren.

    Problematisch wird es aber auch dadurch, dass sie immer wieder unfertige DLC raus bringen und der Stapel an zu behebenden Problemen immer größer wird. Sie können die Fehler des letzten DLC nicht alle fixen bevor schon der nächste DLC raus kommt, der dann wieder Fehler hat die korrigiert werden müssen. Derweil werden alte Fehler und Probleme auch gerne mal "vergessen" weil man wieder neue fixen muss und das alles zu kommunizieren haben sie wohl keine Lust mehr und streiche das von der Roadmap. Sow rikt es zumindest auf mich. Aus meiner Sicht ist das alles keine gute Entwicklung.

    Sie wollen keine Infos mehr über geplante Bugfixes (n schriftlicher Form) geben. Das soll erst raus gegeben werden, wenn ein Patch wirklich raus kommt.

    Sam liest gerade eine Liste mit Bugfixes im Stream vor, die nicht auf der Roadmap stehen und im nächste Patch kommen. Sie wollen diese Liste aber nicht veröffentlichen, weil sich eventuell noch Dinge ändern können. Das soll zukünftig die Veränderung der Roadmap sein, dass nur noch Projekte darauf stehen und keine Angaben mehr an welchen Fehlern man arbeitet. So verstehe ich das bislang.

    Heisst im Prinzip braucht man damit keine 2 wöchige Roadmap mehr.


    Wer mehr Infos haben will, soll die Streams schauen oder im Forum danach Fragen. Damit geht meiner Ansicht nach jegliche Übersicht verloren und die Sache wird einfach sinnlos.

    Ich sehe keinen Sinn darin, die Roadmap so zu zerstückeln. Anstatt es auf eine zuschreiben, soll man die Inhalte jetzt selber suchen und man soll den Stream schauen wenn man mehr und andere Informationen will. Was soll das? Nicht jeder hat die Zeit und ust einen 1-2 Stunden Stream anzuschauen um Informationen zu bekommen, die simpel in Textform geschrieben werden können. Zudem soll man bei Fragen ins Forum schreiben, so dass Antworten und Infos dann auch wieder überall verteil sind und man sich alles selber raus suchen muss. Das ist keine gute Art der Kommunikation mit dem Kunden. Wenn man nichts neues zu sagen hat, soll man die Roadmap einfach verschieben oder die Abstände verlängern und gut ist.