Posts by Hellrich

    Also mit dem Meißen-Update werden die anderen Güterzugloks auch für die Strecke verfügbar gemacht wie z.B. die: BR 143, BR155, BR 182 MRCE und BR 185.2. :)

    Was bedeutet das genau?

    Sind das Loks, die mit anderen Add-Ons erworben und jetzt auch hier gefahren werden können oder gehören diese Loks zum Update dazu?

    Handlungshinweis wrote:

    KOMMEN SIE IN BEWEGUNG

    Halten Sie den Leistungsregler nach vorne, um die Leistung zu erhöhen


    Du hast aber schon den Leistungsregler wenigstens mal für 1 Sekunde ganz nach vorne bewegt? Auf der ersten Stufe (Füllen/Herunterfahren) setzt sich der Zug zwar auch in Bewegung, aber damit fährst du im Standgas.

    Halte mal die Taste gedrückt zum bremsen lösen.ungefähr 6 Sekunden.

    Bei Betätigung des Bremsen-Lösen-Schalters sinkt der Druck zwar bis 0 bar, steigt aber gleich wieder beim Loslassen.

    Das funktioniert leider nur so lange, wie man den Taster gedrückt hält und auch dann zuckelt der Zug nur widerwillig los. Beim Loslassen geht der Druck wieder auf den vorherigen Wert.

    Meine Lösung ist tatsächlich nur den Angleicher (unscheinbare graue Taste neben dem Druckmanometer) - hier als Bremsüberlastung beschrieben - zu verwenden. Wenn der Zylinderdruck einmal auf 0 ist, lösen die Bremsen danach zuverlässig.

    Ich bin jetzt auch an diesem Punkt angekommen und kann den Zug ebenfalls nicht ohne weiteres wegen.


    Das Problem:

    Die Bremsen lassen sich nicht lösen. Das Druckluftsystem hat Druck, Luftpresser arbeitet, aber beim Lösen der Bremsen sinkt der Druck der Bremszylinder nicht unter 1,8 bar. Bei Betätigung des Bremsen-Lösen-Schalters sinkt der Druck zwar bis 0 bar, steigt aber gleich wieder beim Loslassen. Nach ein paar unkoordinierten Schalthandlungen ging der Druck im Bremszylinder später nicht mehr unter 4 bar. Mit der Taste Bremsüberlastung konnte ich den Druck zwar auf 0,4 bar senken und fahren, aber das ist wohl nicht die richtige Lösung.


    Jetzt sind die Experten gefragt. Wie bekommen wir die Bremsen gelöst?

    Wir reden also vom Folgeauftrag im Freien Spiel nach der 3. Aufgabe (RE50 Leipzig-Dresden).


    Ich konnte den Fahrdienst leider nicht zu Ende fahren, um dir direkt weiterzuhelfen, da ich gleich zur Arbeit muss, um in der Realität Züge zu fahren.


    Was mir jedoch aufgefallen ist:

    Dieser Zug ist nur im Storymodus mit 2 BR 146.2 bespannt. Im Fahrplan fährt der RE50 mit Startzeit 16:45 mit einem führenden Steuerwagen.

    Die 4. Aufgabe im 2. Kapitel ist übrigens eine ganz andere Fahrt. Zwar auch RE50 Dresden-Leipzig, aber die Startzeit ist um 21:14 und nur mit einer BR 146.2 und einem Steuerwagen bespannt.


    Heute Abend fahre ich die Aufgabe aber weiter, um dir ggf. weiterhelfen zu können.

    Hallo ihr. Das folgende Problem habe ich zwar grundsätzlich für mich gelöst, aber ich möchte gerne wissen wie man es richtig macht.


    Es geht um das Szenario "Hin und zurück" bei Nahverkehr Dresden im 4. Kapital der Reise bzw. in der Szenarienauswahl.

    Begonnen wird auf dem Steuerwagen 766.2 DBpbzfa. Sifa, PZB und LZB schalte ich gewohnheitsmäßig ein. In Coswig angekommen, werden laut Spielvorgabe, Spitzensignale umgeschaltet, Bremse angezogen, Richtungswender und Bremsschlüssel auf aus geschaltet und auf die BR 143 umgestiegen. Dort schalte ich Sifa und PZB ebenfalls ein.

    Nach der Abfahrt wird der Zug nach wenigen 100 Metern zwangsgebremst und ein weiterfahren ist nicht mehr möglich. Der Lösedruck steigt nicht über 2,3 bar. Beim Verlassen der 143 oder in der Außenansicht ist ein schrilles Pfeifen deutlich hörbar. Die PZB im Steuerwagen hat ausgelöst!


    Meine Lösung besteht jetzt einfach darin, Sifa, PZB und LZB auf dem Steuerwagen auszuschalten, bevor ich auf die BR 143 wechsle. Aber ich frage mich, ob man diese Einrichtungen in der Realität auch alle abschalten muss. Gerade bei der PZB möchte ich meinen, aufgeschnappt zu haben, dass diese immer eingeschaltet sein muss. Vielleicht könnt ihr mich ein wenig erleuchten? Und wenn man schon dabei ist - werden für die Rückfahrt eigentlich auch die Stromabnehmer gewechselt?

    Normal sollte es schon Gelb anzeigen. man fährt ja schließlich nicht auf ein Signal zu was Fahrt anzeigt.

    Ersatzsignal (Zs1) und Rangierfahrt (Sh1) sind Fahrt zeigende Signale, die beide ohne Halt überfahren werden dürfen. Somit hattest du mindestens 2 freie Blockabschnitte und deshalb hat das Signal im HUD grün angezeigt.


    Aber mal was anderes.

    Ist das ein Dresen-Riesa-Problem, dass zwischen 2 Zügen so viel Abstand gelassen wird? Oft warte ich am roten Signal und der vorausfahrende Zug steht 2 Bahnhöfe weiter vorne. Und wenn die Strecke frei wird, schaltet es direkt von rot auf grün - also ohne gelb.

    Somit lässt sich die Aufgabe der Reise 9/41 sowie die weiteren Reiseaufgaben nicht lösen. Kennt das Problem noch wer? Oder hat jemand einen Tipp wie ich das gelöst bekomme?

    Dein Zug kommt mit 5 Minuten Verspätung an. Einfach abwarten und auf der Live-Karte verfolgen. Aufgaben können aber auch übersprungen oder in beliebiger Reihenfolge absolviert werden.

    Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob es richtig ist, dass ich auf dem Beimannsitz die ganze Fahrt verfolgen soll.

    Habt ihr auch das Problem wenn man den Service der 363 um 7 Uhr fährt, dass man nicht aus Riesa raus kommt?

    Nein. Ich habe diese Aufgabe 2 Mal absolviert und bin beide Male gut durchgekommen. Beim 3. Auftrag musste ich an dieser Stelle nur kurz auf einen querenden Zug warten.