Posts by DUESSELDORFHBF

    Mit eurer elenden verbitterten und besserwisserisch-überheblichen Art sorgt ihr nicht gerade dafür die Community zu erweitern. Den scheinbar ernstgemeinten Rat den TS von der Festplatte zu schmeißen werde ich nicht folgen, aber in diesem Forum werde ich wohl nichts mehr schreiben. Das reicht mir. Niemand ist gezwungen hier weder ellenlang meine sachliche Kritik an manchen Entwicklungen zu zerpflücken (die vor allem gar nicht mal an euch gerichtet war), noch mir Tipps zu geben, wenn das zu mühselig ist.


    Danke wenigstens Berliner079 für die hilfreichen Empfehlungen für Szenarienbauer. Der Rest war leider nur Verschwendung (auch eurer) Zeit.

    Hallo liebe Bahnfans,


    ein Anfänger bin ich zwar eigentlich nicht mehr, da ich früher immer wieder mal Train Simulator gespielt habe und vor ein paar Monaten den TS "wiederentdeckt" habe.
    Dank neuem leistungsfähigem PC macht es jetzt auch ohne die nervigen Lags und mit guter Grafik nochmal deutlich mehr Spaß als vorher.


    Die größte Schwachstelle des TS ist für mich dieses Szenarienprinzip und das Fehlen eines echten freien Fahrplanmodus, in dem man frei alles einstellen kann und solange die Linien fahren, wie man möchte (wie in OMSI oder neuerdings TSW)...
    Wie auch immer... ich habe in einigen Jahren ein bisschen Rollmaterial und Strecken (alles Payware) angehäuft - mir fehlt es aber irgendwie an Szenarien; ich hab das Gefühl, das was da ist nicht richtig ausreizen zu können. Die mitgelieferten sind oft zu wenig, zu schlampig/langweilig umgesetzt (v.a. bei DTG). Insgesamt finde ich die kaufen, kaufen, kaufen-Strategie, die einige Anbieter (v.a. DTG) fahren überhaupt nicht gut.
    Sehr gefallen mir zum Beispiel die Payware-Szenarienpacks von 3DZug, von denen ich einige gekauft habe.


    Viele der Aufgaben hier im Download-Bereich sprechen mich zwar sehr an, habe aber keine Zeit und Lust für ein Szenario 1000 Freeware-Packs und was auch immer herunterzuladen und dann am besten noch für 200 Euro Payware zu kaufen.
    Ich frag mich, wofür das so sein muss - wo es doch z.B. mit dem Railworks-Szenario-Pack (besitze ich) eine ordentliche Menge an leistungsschonenden KI-Zügen gibt.


    Ich suche daher Szenarien, die:


    MUSS:


    - neben dem Spielerzug nur überschaubar viel Freeware und Payware-Voraussetzungen haben


    - atmosphärisch schön sind; was fürs Auge bieten (z.B. durch Ansagen, Wetter, viel und passenden KI-Verkehr oder eventuell zusätzliche Szenerie)


    KANN:


    - möglichst auf realen Fahrplandaten basieren


    - streckenübergreifend sind (z.B. von Trier nach Koblenz, dann nach Köln usw.)


    -> Güterzugszenarien (bzw. Güterzüge überhaupt) interessieren mich nicht so sehr.
    -> Payware ist okay, dann sollte aber auch eine vernünftige Quantität an Szenarien geboten werden.



    Vielleicht kann mir jemand von den Hardcore-Simulanten hier was empfehlen ;):)

    Ok, danke für die Hilfe :)


    RW Tools kannte ich gar nicht :rolleyes: , sieht aber ziemlich nützlich aus.


    Ist es dann nicht doch sinnvoller die Loks bei Steam zu kaufen? Dann hat man mehr Übersicht und sie sind dort teilweise preisgünstiger, insbesondere im Steam Sale,
    oder hab ich da einen "Haken" übersehen?

    Danke.


    Ok, also die Schatten- und Wasserqualität hab ich eher auf gering eingestellt, um da etwas zu sparen. Schatten sind so semi-wichtig, Wasser eher nicht (sieht man eh wenig von nah und ist schließlich kein Schiffssimulator).


    Die Szeneriedichte war bei mir nicht ganz rechts, hab es aber jetzt so eingestellt, das gleiche hab ich bei der Qualität gemacht.
    Wie stark sind eigentlich die Auswirkungen der Sichtweite auf die flüssige Simulation? Ich habe den Regler dort mittig-rechts, kann/soll ich ihn nach rechts schieben?


    Was verbirgt sich eigentlich hinter Adaptive Bloom, Tiefenunschärfe und Lensflare, ziehen die Sachen extrem Leistung/sorgen für Abstürze oder kann ich die anschalten?

    Hallo,


    ich bin schon seit sehr langer Zeit Gelegenheits-TS-Spieler, aber seit kurzem hat es mich wieder gepackt und ich bin intensiver dabei.


    Häufig trüben aber verschiedene technische Probleme den Spaß an der Sache. Bei einigen Strecken ruckelt es unansehnlich (v.a. in Großstadtgebieten). Die "typischen" Nachladeruckler sind aber für mich meistens noch im annehmbaren Bereich.
    Nerviger sind da schon die extremeren Lags bei einigen Zügen, wie z.B. beim 442 (Talent 2) in der Außenansicht.


    Das Hauptproblem sind aber die Abstürze des TS (hauptsächlich vor großen Bahnhöfen), die relativ willkürlich kommen und nicht immer bei der selben Aufgabe/auf der selben Strecke. Manchmal klappt es, manchmal nicht.
    Einige Male ist sogar der PC komplett abgestürzt.


    Die Steam-Überprüfung auf fehlende Dateien und die Leerung des Caches führe ich regelmäßig durch.


    Wie kann man die TS-Grafikeinstellungen so hinbekommen, dass man eine tolle Grafik hinkriegt (was bei meinem System eigentlich möglich sein müsste), aber trotzdem wenig Probleme hat?
    Gut wäre auch eine Erklärung zu den einzelnen Reglern und Häkchen, damit ich weiß, was mir grafisch wichtig ist und worauf ich verzichten kann.





    Hier noch meine Systemdaten:


    Windows 10, 64bit


    Prozessor: i5-3570k, 3,4 Ghz, 4 Kerne


    Arbeitsspeicher: 8 GB RAM


    Grafikkarte: AMD RX460, 2GB (relativ neu drinnen, nachdem die alte kaputt gegangen ist)


    Danke schon mal im Voraus für die Hilfe :D