[S] Anschlussbedienung Elverlingsen

  • TS 2018

SenteX -


+++ Achtung, das Szenario ist veraltet. Ich werde es bei Zeit anpassen +++

Guten Abend,

den Kohlezug in dem Du nun sitzt, verkehrt zwischen Bottrop und Mark Elverlingsen. Aufgrund des Anschlusses in Mark Elverlingsen muss der Zug in Werdohl Kopfmachen.
Deine Höchstgeschwindigkeit beträgt 90 km/h und Du fährst in Bremsstellung G. PZB Zugart ist U.

Was du benötigst, erfährst du hier.

Payware:

vR DB BR 189 EL

ChrisTrains Stadler Flirt 3

TTB Szenariopaket 2: München- Augsburg

European Loco & Asset Pack

Freeware:

Hagen Siegen V3.1.4

[Fan] Stadler Flirt 3 Abellio Repaint

Bei Anregungen oder Kritik bitte per Pn melden. Vielen Dank.
Ich übernehme keine Haftung bei Soft- oder Hardware Schäden.

Ohne meine Erlaubnis darf dieses Szenario weder Bearbeitet noch im Originalzustand auf anderen Seiten zum Download angeboten werden. © SenteX, 2018
  • TheZui -

    Ein spannendes und anspruchvolles Szenario.
    Auch ich wurde leider auf das besetzte Gleis geleitet, aber das wurde ja bereits hier beantwortet.
    Allerdings frage ich mich warum war die Einfaht in Werdohl auf Sh1?
    Aus Werdohl bin ich nach dem Kopf machen ohne TAB leider nicht mehr rausgekommen. Aber mit TAB ging es dann

    • SenteX -

      In der 32 Bit Version hat es beim Bau alles funktioniert. In der 64 Bit Version des Train Simulators ist der Dispatcher irgendwie verändert worden. Ich werde mal eine Bemerkung schreiben.

  • Maverick -

    Leider habe ich das selbe Problem wie TomK. - Bin die Aufgabe 3 x gefahren, immer mit dem selben unerfolgreichen Ende.
    Schade - keine Ahnung warum das so ist. Die Aufgabe ist soweit aber toll zu fahren um hat bis dahin Spaß gemacht.

    • SenteX -

      Erstmal vielen Dank, dass Problem verstehe ich leider selber nicht.

  • TomK. -

    Hallo danke für das tolle Szenario, leider kann ich es nicht beenden da ich am Kraftwerk bei Elverlingsen sofort beim rückwärts drücken auf Gleis 2 geleitet werde (welches ja auch belegt ist) Ich kann die Weiche auch nicht von Hand aus auf Gleis 1 umleiten. Noch kurioser ist das der Zug nicht entgleist da die Weiche davor bereits in Richtung Lokwendepunkt liegt.

    • SenteX -

      Der Fehler tritt leider bei jedem unterschiedlich auf. Verhindern kann man das nicht. Es gibt aber schon erfolgreiche Versuche das Szenario zu beenden. Hätte ich eventuell reinschreiben sollen..

  • Alecta -

    Schönes Szenario, Danke.

    Was mir aber nicht ganz klar ist, warum du den Spielerzug in Lethmathe durchs Gleis 104 fahren lässt, wo eine Vmax von 20km/h erlaubt ist. Aus meiner Sicht sinnlos, da man dort nicht anhalten muss wegen einer Überholung oder sonst einer Aktion. Oder ist es dafür gedacht dass der Tf nicht einschläft während der Fahrt ;)

    • Norman -

      Das Vorbild des Zuges fuhr ebenfalls über das Überholgleis in Letmathe, deshalb dürfte es auch so umgesetzt worden sein. Warum der Zug so verkehrte, darüber kann man sich jetzt streiten ;) .

    • SenteX -

      So wie Norman es geschrieben hat, ist es vollkommen richtig.

    • Alecta -

      OK, habe das Video angeschaut. Also eins zu eins umgesetzt. Da wäre es interessant gewesen zu wissen, was der Grund dafür war. Aber ja, bei der Bahn muss ja nicht immer alles einen Sinn haben.

    • Albert -

      Fahrzeitverlängerung. Bist vor Plan überlegen sich manche Fdl solche Gschichtln.

    • Trainsa -

      Oder halt "Weichen putzen"

  • Screenshot_Hagen - Siegen V3 [KBS 440]_51.40980-7.46188_17-51-33.jpg

    320,48 kB, 1.360×768
  • Screenshot_Hagen - Siegen V3 [KBS 440]_51.40996-7.46192_17-51-21.jpg

    470,64 kB, 1.360×768
  • Screenshot_Hagen - Siegen V3 [KBS 440]_51.40979-7.46192_17-51-05.jpg

    232 kB, 1.360×768