Posts by Pingu

    Wie schon öfter erwähnt: Man darf nicht vergessen, dass Viewapp auch Geld verdienen muss. Das geht nicht mit kostenlosen Updates bis zum Umfallen.

    Nein, davon war auch nicht die Rede. Was ich hier schon immer thematisiert habe ist dass sie genausogut eine kostenpflichtige vollwertige Strecke als DLC herausbringen könnten. Ich und sicher viele andere würden dafür gerne zahlen. Das ist mir auch wesentlich lieber als diese kostenlosen halben Sachen wie U2Z oder eine um ein Drittel gekürzte 71er die ganz nett aber auch nicht wirklich zufriedenstellend sind. Aber statt sie eine vollwertige kostenpflichtige zweite Wiener Linie erschaffen bringen sie ein neue Stadt in EA raus, das ist was ich verbesserungswürdig finde, nicht dass sie alles kostenfrei raushauen sollen.

    Ich glaube TramSim München hätte doch noch einiges mehr an Zeit gebraucht. Wien ist zur Zeit das deutlich fertigere Produkt. Eigentlich war es schon bei den Preview Videos absehbar, dass in so kurzer Zeit nicht alle Bugs vor release gefixt werden können. Ich finde es echt schade. ViewApp hatte sich mit Wien so einen guten Ruf erarbeitet, aber zerstört sich diesen wieder mit München.


    Da drängt sich bei mir auch der Vergleich zu manch schnell wachsenden Unternehmen auf die lieber so schnell wie möglich expandieren wollen als erstmal mit Bedacht erst weitere Schritte zu setzen wenn das schon vorhandene gut funktioniert (man hätte auch bei Wien erstmal Wetter, Jahreszeiten, besseren KI-Verkehr mit Geräuschen einführen können, eine einzige vollwertige Strecke ist für eine Stadt auch etwas mau, die kommende stark gekürzte 71er in diesem Ausbaustadium keine echte Alternative zur 1er). Ich verstehe Viewapp wenn sie ihr Lotus-Projekt sinnvoll nutzen wollen, aber wie es aussieht ist es auch wieder nur ein EA und es gibt schon wieder Gerüchte dass als nächstes eine schweizer Stadt kommen soll. So werden ständig unfertige Produkte veröffentlicht ohne erstmal das zuvorgehende zufriedenstellend abzuschließen. Ja, sie sagen zwar das etwa Wien auch nicht vernachlässigt wird, die Frage ist aber wie lange das dauern wird dass hier zum Beispiel auch eine richtige eigenständige vollwertige Alternativstrecke zur 1er kommt, denn wenn sie sich immer auf neue Städte konzentrieren, haben sie ja logischerweise nicht mehr die notwendigen Ressourcen um sich noch ausreichend auf die schon vorhandenen Städte zu konzentrieren. Ich bin gespannt auf das nächste Jahr, denn da wird sich wirklich zeigen auf was es Viewapp wirklich ankommt, wenn sie wieder eine neue Stadt herausbringen anstatt an den vorhandenen fehlenden Funktionen und dem Ausstattungsumfang zu arbeiten dann hat sich mein Gefül wohl bestätigt.

    - ENDLICH die Ankündigung: => Linie 71 Börse - St. Marx [Kostenlos]. Evntl ebenfalls noch vor Weihnachten

    Eine Linie 71 die um ein Drittel geschrumpft wurde (13 Haltestellen fehlen für die volle Linie 71, eine Kurzführung St. Marx ist fiktiv) aber mittlerweile muss man für Wien schon froh sein wenn überhaupt etwas Neues kommt. Schade dass es wieder nicht eine vollwertige Linie wurde, aber bevor mir wie letztes Mal wieder das "einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul" entgegengeschmissen wird möchte ich das jetzt lieber nicht vertiefen. ;) Es überrascht mich jetzt auch nicht wirklich, da ja das Hauptaugenmerk der letzten Monate klar auf München gerichtet wurde. Ich hoffe jedenfalls dass nächstes Jahr eine kostenpflichtige vollwertige Linie für Wien erscheinen bzw. zum. die 71er zu Ende gebaut wird.

    Frage mich was dann der großartige Mehrwert im Vergleich zu solchen Videos ist



    nur in verschiedenen Abteilungen rumgehen? oder kann man wenigstens auch die Jahreszeit, Tageszeit, das Wetter auch einstellen?

    Ist übrigens theoretisch auch mit kleineren Einschränkungen über TS machbar wenn man so hoch detaillierte Waggons mit vielen Ansichtsmöglichkeiten wie etwa den Nightjet von 3D-Zug hat. Dann einfach PZB und Sifa ausschalten, auf manuelle Steuerung belassen, das F3 Hud anschalten, und eine Strecke per QD auswählen welche nicht so viel Geschwindigkeitsanpassungen benötigt. Man kann halt nicht rumgehen sondern die verschiedenen Ansichten mit Strg + Pfeiltasten "durchzappen" und muss halt dann auch den F3 Hud immer im Auge behalten. Ist nicht ganz so passiv aber kommt dem schon recht nahe. ;) (und würde gerne wissen wie viele das jetzt ausprobieren werden 8o )

    -Eine neue(kostenlose) Linie für Wien ist in arbeit, Release noch in diesem Jahr.

    Schon wieder kostenlos? X/Bei sowas befürchte ich jetzt keine vollwertige Strecke. Da zahle ich persönlich lieber für eine ordentliche Strecke als so eine "einem-geschenkten-Gaul-schaut-man-nicht-ins-Maul-Linie" wie ja schon die U2Z hier verzeihend genannt wurde. Da jetzt die Priorität in der Produktion sicher schon länger auf München liegt, denke ich auch nicht, dass hier noch viel in Wien investiert wurde. Lasse mich auch gerne eines Besseren belehren.

    Hallo,


    ich habe mal den Titel jetzt etwas abgewandelt, weil es nicht nur um eine Vorstellung meiner Person gehen soll. Ich bin ja schon seit fast einem Jahr hier registriert...also nicht wirklich ganz neu, hab auch eher öfters im Off-Topic-Forum geschrieben. Seit ein paar Monaten arbeite ich (lässt man mal die Vorarbeit weg, wie Aneignung von Wissen, Streckeninformationen sammeln,...) sehr sporadisch an der Gestaltung einer Strecke im TS, welche ich bewusst nirgendwo ankündigen will da ich merke dass dann einige Ungeduldige immer wieder nachhaken. Es ist aber so, dass ich zwar zielstrebig dran bleibe (nach dem Motto was angefangen wird muss auch beendet werden ;) ) aber mir schon klar ist, dass eine Vollendung ein paar Jahre dauern kann. Das liegt zum einen an meinen zeitlichen Kapazitäten (Studium, Arbeit und andere Verpflichtungen bzw. Interessen lassen nicht mehr so viel Spielraum) und ehrlich gesagt manchmal auch an der Lust. Obwohl es schon prinzipiell Spaß macht und mich die Strecke bzgl. Kindheitserinnerungen (meine Großeltern hatten hier einen Zweitwohnsitz welche ich öfters in den Schulferien besucht habe) sehr interessiert. Es ist natürlich alles Routine, aber selbst wenn man schon ein wenig mit dem Editor umgehen kann und mit den Assets vertrauter wird, so bleibt nach wie vor immer das langwierige Listen-Scrollen auf der Suche nach dem passenden Objekt als größter Zeitfaktor.


    Mittlerweile kann ich immer besser verstehen, dass so viele hier welche eine Strecke ankündigen, diese nach einer Weile aufgeben. Da hängt wirklich enorm viel Zeit dran und nicht jeder ist Pensionist, Arbeitslos, erwerbsloser Schüler/Student bei den Eltern lebend um so eine ganze Strecke innerhalb kurzer Zeit in gewisser Mindestqualität erstellen zu können. Meine Strecke ist zwar relativ kurz (Nebenbahn) aber alles andere als anfängerfreundlich da sie um den Gleisbereich überwiegend durch bzw. neben Siedlungs- und Industriegebiete führt, also mit einer Strecke wo man ein paar Kilometer lang links und rechts nur Felder oder Bäume sieht habe ich nicht das Vergnügen, also möglichst viele unterschiedliche Objekte verbauen muss. Denn einen Qualitätsanspruch habe ich schon, nicht alle paar hundert Meter die gleichen Häuser wiederholend einfach hinzuklatschen, das möchte ich schon großteils nach den Satellitendaten und möglichst abwechslungsreich gestalten. Ich hoffe ich finde immer wieder mal Zeit und Lust dafür. Dran bleiben möchte ich auf jeden Fall.

    ok, ich dachte "TS Tools" ist ein allgemeiner Begriff für Programme die ergänzende, nützliche Funktionen zum TS bieten (etwa auch von AP oder KRSTool). Das ist etwas missverständlich dieser Begriff wenn man nicht weiß dass es der Nachfolger ist. Etwas "TS Klonen-Bashing" hätte trotzdem auch nicht geschadet, dann hätte gleich Bescheid gewusst die Finger komplett davon zu lassen. ;)

    StS


    Das war ja jetzt direkt abenteuerlich. Ich habe versucht so gut es geht nach deinen Anweisungen vorzugehn, habe aber dabei wie es zunächst den Anschein hatte mehr kaputt gemacht als irgendwas zum besseren zu bewegen. Die Routes-Ordner waren bei der Klonstrecke nämlich plötzlich alle verschwunden, alles schien bei dieser geklonten Strecke weg. Dann dachte ich mir o.k. jetzt ist es sowieso egal, alles weg und ich kopier die Ausgangsstrecke diesmal in RW Tools und mach meine letzten Änderungen alle nochmal. Merkwüdigerweise ist es jetzt nicht nur eine saubere Kopie bei dem das google-overlay passt, sondern es sind auch meine letzten Änderungen alle da. Aber es wäre auch gut gewesen wenn mich irgendjemand mal darauf hingewiesen hätte nur noch über RW Tools zu kopieren. Ich habe erst durch die Suche erfahren wie fehleranfällig generell das Klonen mit dem TS ist, da wurden die Hilfesuchenden in diesem Forum immer brav darauf hingewesen ja nicht über TS zu kopieren, weil das generell Mist sein soll. Trotzdem danke, zumindest wieder eine Erfahrung reicher.

    Also indem ich die Koordinaten von den Route Properties der Ursprungsstecke auf die Routeproperties der geklonten Strecke übertragen habe konnte ich das Problem nicht lösen, es ist nach wie vor diese Abweichung mit dem google-overlay vorhanden. Welches Programm kann denn eine Streckenkopie unverfälscht erstellen?

    StS

    Danke für den Tipp, das werde ich dann zukünftig machen, sicher ist sicher...


    Prelli

    Das hilft aber wohl in meinem speziellen Fall nicht viel, denn diese Objekte müssten ja auf die ursprüngliche Strecke gesetzt werden. Beim Streckenklon wurde ja schon viel zu viel gebaut, dass sich das lohnen würde alles gemäß Satellitendaten neu zu setzen. Da ist neu bauen an der Ursprungsstrecke noch viel zeitsparender. Ich wollte ja ganz oberschlau sein und habe zwei Mal den TS geöffnet, einmal die Ursprungsstrecke, einmal die geklonte Strecke und wollte mich da mit copy und paste herumspielen...aber leider...wäre ja zu schön gewesen um wahr zu sein. :rolleyes:


    gut...neu bauen *heul*

    Ich hoffe ich habe hier nichts in den Suchergebnissen übersehen, konnte jedenfalls nichts finden dass meine Frage beantworten würde.


    Bestimmt können hier so manche Experten sehr schnell helfen, da ich es schon öfters in den Assets gesehen habe (zB eine Häuserzeile, bestehend aus mehreren Häusern). Wie erstellt man sowas? Ist das überhaupt über den Editor machbar oder braucht man dafür schon andere Tools? Für mich wäre das sehr wichtig, da ich aus Sicherheitsgründen die Strecke an der ich gearbeitet habe geklont habe. Mein Fehler war, dass ich dann nicht gleich überprüft habe ob hier auch die Daten mit dem Google-Overlay übereinstimmen. Ich ging da einfach davon aus. Nachdem ich dann schon ein wenig an Details weitergearbeitet habe und wieder die Stellitendaten drübergelegt habe, konnte ich eine deutliche Abweichung feststellen (wobei mir noch Unklar ist warum das passierte) Meine Idee, um nicht wieder alles von vorne machen zu müssen: Ich möchte die zwischenzeitlich neu hinzugefügten Objekte in ihrem Gesamtarrangement irgendwie zu einem Objekt speichern um dieses dann auf der Originalstrecke nur an der richtigen Stelle platzieren zu müssen. Falls das nicht zu aufwendig ist, würde ich mir davon schon einiges an Zeitersparnis erhoffen. Bitte um Hilfe, Ratschlag...Danke!

    So wie sich das mir darstellt sollte man zwischen zwei Sachen unterscheiden.


    Als kostenloser DLC ist das durchaus o.k.


    Aber wenn hier im Video so getan wird, als wäre das die lang erwartete neue Linie die von der Community herbeigesehnt wurde (so war ja die Einleitung von Fabian Boulegue)

    dann ----> *nixda*


    Somit verstehe ich die bekundete Enttäuschung in manchen Youtube-Kommentaren. Außerdem verstehe ich auch nicht ganz warum eine relativ einfach zu entwickelnde neue Linie (keine neue Straßen, keine neuen Gebäude, keine neuen Gleise) nicht schon viel früher angekündigt wurde? Wollte man damit den Unmut mancher Spieler nicht schon früher zu spüren bekommen? :/;)

    Als ich ein Kindergartenkind war habe ich mich für sowas faszinieren können und meine Eltern schenkten mir auch einen kleinen aus Plastik. Wenn man mich fragte was ich mal beruflich machen möchte war es natürlich glasklar, "Rasennähermann".


    Ob ich diese Gefühle mit dieser Simuation wieder reaktivieren kann? Von diesen Bildern bezweifel ich es, mir schauen die Gärten die im Trailer gezeigt werden zu gepflegt, straight aus. Wenn überhaupt, dann wäre das reizvoller bei wildromantischen Gärten und Parkanlagen zwischen Bäumen, hohen Sträuchern und Hecken herumzufahren und nicht auf so eintönigen Rasenflächen wo man nur ein paar Blümchen und vereinzelte Sträucher ausweichen muss.

    So kann ich damit leben :) Den ganzen Ärger hätte man sich locker ersparen können.

    Glaube das Konzept war einfach nicht ganz zu Ende gedacht, kann passieren, wir sind alle nur Menschen. Aber umso bemerkenswerter finde ich dass sie sich das jetzt eingestehen und sich die Kritik der Community wirklich zu Herzen nehmen, macht nicht jeder Entwickler/Publisher. Glaube Sie sammeln jetzt bei vielen Kunden enorme Pluspunkte weil man wirklich das Gefühl hat (geht zum. mir so) man wird als Kunde mit seiner Meinung und sachlichen Kritik ernst genommen und kann auch etwas bewirken. *perfekt*

    Ich kann verstehen, dass man mit der Kommunikation von Features und Addon unzufrieden ist. Das ist in der Tat ungeschickt gelaufen. Aber eigentlich sollte jeder vernünftige Mensch nach ein bisschen Innehalten und Runterkommen nachvollziehen und akzeptieren können, warum man es auf diese Weise macht. Ich halte den aktuellen "shitstorm" (wenn man es so nennen will) für absolut überzogen und nicht gerechtfertigt.

    Hier muss man aber zwischen zwei verschiedenen Kritikpunkten differenzieren. Da gibt es die einen die wollen am liebsten alles weitere kostenfrei haben, da ja schließlich eine Strecke und zwei Fahrzeuge für 35,- Euro zu viel seien und dabei auch die sehr hochwertige Qualität dabei außer Acht lassen die man nicht mit anderen Simulatoren vergleichen kann. Diese Kritik halte ich auch für vollkommen unberechtigt, denn Quantität ist im Leben nicht immer alles und hinter guter Qualität steckt nunmal auch im Regelfall viel Arbeit. Der andere Kritikpunkt ist, dass Viewapp Tram Sim von Anfang an mit Original-Zitat: "...hochrealistische Steuerung und viele Funktionen und Details wie beim echten Vorbild machen das Simulationserlebnis perfekt" beworben hat und hier auch kein Wort fällt, dass dies dann nur mit einem käuflichen Extra-Content möglich ist. Diese Aussage impliziert ja viel mehr dass dies uneingeschränkt für den ganzen Simulator möglich ist, mit dem käuflichen Pro wären solche pauschalen Versprechungen aber schon etwas eine Mogelpackung. Denke es tut gut daran in dieser Diskussion zwischen diesen prinzipiell unterschiedlichen Argumenten zu unterscheiden und nicht alle die das Marketing nicht sonderlich geglückt finden als knausrige, geizige Nörgler abzustempeln. Ich zum Beispiel hätte auch für den E2 und würde auch für die neue Strecke gerne etwas zahlen und das kann gerne der gleiche Preis wie die ganze Simulation sein, schon allein weil ich den Entwickler unterstützen möchte und dass hier hoffentlich auch in Zukunft weiterhin so gute Arbeit gemacht wird.

    schorni

    Der Kritikpunkt ist nicht so unberechtigt. Aber wie auch schon bei manchen Youtube-Kommentaren des letzten Dev-Diary-Videos geschrieben wurde, ist das vom Marketing her nicht besonders klug gewesen. Meiner Meinung nach hätten sie alleine für die ULF's und dem Depot einen kostenpflichtigen DLC machen können, die Entscheidung hier auch die "Pro"-Funktionen (zusätzliche Bedienelemente, Störungen) generell für alle Fahrzeuge (auch Flexity und E2) extra zu verkaufen, kann halt schon diesen von dir beschriebenen Eindruck erzeugen. Sie hätten halt diese Kritikpunkte leicht entschwächen können, indem sie für Fexity und E2 diese Pro-Funktionen kostenlos zur Verfügung stellen, denn das andere (das Depot, die Strecke dorthin, die beiden ULF-Versionen) hätte allemal noch immer für einen kostenpflichtigen DLC ausgereicht. 100%igen Realismus kann man sich sowieso nie erwarten, aber wenn es schon gewisse entwickelte Möglichkeiten gibt die bei der Standardversion ausgespart werden, hinterlässt das schon einen etwas unguten Beigeschmack, so als wäre es mit der Standardversion des TS nur möglich mittels einfachster Bedienelemente (also was man da mit F4 einblenden kann) zu fahren, für weitere Möglichkeiten muss man bei DTG extra zahlen. Ja schlechter Vergleich weil es beim Tram Sim nicht die vielen Drittanbieter gibt, aber umso abhängiger ist man ja dann auch noch von dem was der eine Entwickler anbietet. Mir persönlich ist es wert dieses Zusatzpaket zu kaufen, aber ich kann auch diejenigen verstehen die diesen plötzlich herbegeführten Arcade/Pro-Unterschied im Spiel nicht richtig finden.

    Mit dem Ulf könnte man jetzt viele Linie nachstellen.


    [...]


    Im realen Leben fährt der Flexity momentan nur auf der Linie 6 und 11 (gemischt mit Ulf und E2), die restlichen Linie mit Ulf und E2.

    Somit war der ULF sicher auch nie eine Voraussetzung für weitere Linien, da ja wie du ja unten schreibst die anfängliche Kombination Linie 1 mit Flexity eigentlich auch nicht der Realität entspricht.


    Aber es wäre jetzt auf jeden Fall schon mal positiv wenn die Linie 1 als KI-Verkehr ausnahmslos E2 und ULF's bekommen würde und stattdessen der Flexity wieder entfernt wird, denn alles andere wäre Verfälschung der eigentlichen Tatsachen (wer den Flexity so sehr schätzt kann ihn ja trotzdem weiterhin als eigenes Tfz nutzen)


    Ich bin etwas enttäuscht dass zum. nicht die Linie an der gebaut wird genannt wurde, kann es aber natürlich auch verstehen wenn das aus Marketingsicht vorteilhafter ist um so Spekulationen anheizen zu können. Bei einem vorherigen Beitrag wurden ja von mir schon alle bislang von den Dev's genannten Äußerungen dazu erwähnt, somit lässt es sich zum. schon mal grob regional einschränken. Wie auch immer, ich hoffe nur dass es die gleiche Qualität ist (Originalobjekte) und spätestens bis Frühsommer erscheinen wird, denn über meine Gefühlswelt beim Dauerbefahren der Linie 1 hab ich mich hier ja auch schon geäußert. ;) (gibt hier leider kein Mundzuhalte-Smiley)

    Wobei es mir persönlich lieber wäre sie würden vorerst anstatt eines weiteren Fahrzeuges erstmal die Zeit für eine nächste Strecke investieren, der ULF könnte ja danach noch immer kommen. Eine Strecke und drei Fahrzeuge...die wird bei mir auch nicht mit fünf Fahrzeugen wesentlich abwechslungsreicher. Sicher bauen sie an der neuen Strecke auch parallel, aber soweit ich das mitbekommen habe ist Viewapp ja auch nicht so groß um jetzt all die Aufgaben an viele Mitarbeiter aufteilen zu können (außer sie arbeiten mittlerweile mit anderen Entwicklern zusammen). Tram Sim habe ich seit mittlerweile über einem Monat nicht mehr gespielt, weil irgendwann ist nach etlichen Stunden Stefan-Fadinger-Platz nach Prater und andersrum auch der Reiz verflogen. Geht zumindest mir so. Bitte Viewapp, nehmt euch ein Herz für Leute wie mich! ;)