Blueprint Editor (2)

  • Dieser Artikel soll den Blueprint Editor genauer erläutern und wie man mit ihm Ordner und Blueprints erstellt und letztere auch exportiert.
    Dieser Artikel soll den Blueprint Editor genauer erläutern und wie man mit ihm Ordner und Blueprints erstellt und letztere auch exportiert. Seit dem Train Simulator 2014 gibt es eine neue Version des Blueprint Editors, den Blueprint Editor 2. In diesem Artikel wird die Oberfläche und die Funktionen des Blueprint Editors 2 erklärt und erläutert. Ihr findet den Blueprint Editor im Hauptverzeichnis der Steam-Installation unter C:\Programme (x86)\Steam\SteamApps\common\railworks\BlueprintEditor2.exe

    Die Oberfläche des Blueprint Editors

    Der neue Blueprint Editor 2 hat eine modernere und frischere Oberfläche erhalten. Im Grunde ist aber aber noch immer gleich aufgebaut wie der alte Blueprint Editor auch wenn es jetzt ein paar nützliche Möglichkeiten mehr gibt.Auf folgendem Bild ist die Oberfläche zu sehen, wenn man den Blueprint Editor zum ersten mal startet und noch keine Entwickler Ordner angelegt hat. Diese Ordner werden im Laufe des Artikels angelegt.


    Oberfläche des Blueprint Editors

    • Im linken weißen Teil mit dem Namen "Explorer" ist die Ordnerstruktur im Source-Verzeichnis abgebildet. Im Source Verzeichnis landen alle Dateien die zum Erstellen und/oder Exportieren von Blueprints, Objekten, Texturen usw notwendig sind.
    • Im Fenster mit der Bezeichnung "Output" werden verschiedene Meldungen, Warnungen oder Fehler angezeigt die man beim Erstellen des Blueprints gemacht hat oder die beim Exportieren angefallen sind.
    • Das große graue Bereich ist der eigentliche Bereich indem später die Blueprints bearbeitet und ausgefüllt werden.


    Neue Ordner anlegen

    Damit man mit dem Blueprint Editor arbeiten kann, ist es Voraussetzung, dass man sich einen eigenen Ordner einrichtet. Hier soll jetzt der Weg über den Blueprint Editor erklärt werden, es ist aber auch möglich, die Ordner mit dem Windows Explorer zu erstellen.

    Die eigentliche Ordnerstruktur

    Die eigentliche Ordnerstruktur die man zu Beginn anlegen muss bzw sollte, ist folgende:
    • ../Source/Entwicklername/Produkt/..
    Der Source Ordner befindet sich im Train Simulator Hauptverzeichnis. In diesem Verzeichnis befindet sich zB auch der Assets Ordner oder auch die BlueprintEditor2.exe. Sollte es keinen Source Ordner geben, dann einfach einen mit dem Windows Explorer anlegen.

    Der "Entwicklername" ist ein beliebiger Name. Man sollte nur darauf achten, dass man hier keinen Ordner anlegt welchen es schon gibt. Das kann man bei Bedarf im Assets-Verzeichnis welches sich im Train Simulator Hauptverzeichnis befindet nachprüfen. Der Ordner "DEVELOPER" ist nicht zu verwenden. In diesem Artikel werden wir den Ordner "Wiki" nennen.

    Der "Produkt"ordner befindet sich direkt eine Ebene unter dem Entwicklernamen. Hier können beliebig viele Produktordner angelegt werden, sofern man selbst den Überblick behält und weiß wo welche Dinge gespeichert sind. In diesem Artikel werden wir den Ordner "Artikel" nennen.
    Ihr solltet hier jetzt aber nicht die Ordner "Wiki" und "Artikel" anlegen, diese sind nur zur Demonstration da. Nach dem Produktordner folgen weitere Ordner, dazu aber zu einem späteren Zeitpunkt mehr.

    Ordner erstellen

    Jetzt müssen wir also die oben genannte Ordnerstruktur erst einmal aufbauen. Dazu starten wir zuerst den Blueprint Editor. Den Blueprint Editor können wir im Train Simulator Hauptverzeichnis finden und er trägt den Namen "BlueprintEditor2.exe", diese .exe öffnen wir und der Blueprint Editor wird gestartet.

    Zu Beginn machen wir einen Rechtsklick auf den Ordner "Source" und wählen "Add" und klicken anschließend auf "New Folder". Sobald der neue Ordner erstellt ist, befinden wir uns direkt im

    Namensfeld des Ordners und können diesen jetzt den gewünschten Namen - in unserem Fall "Wiki" - geben. Sollte aus einem Grund das Namensfeld nicht aktiv sein, so führt man einen Rechtsklick auf den Ordner aus und wählt "Rename" aus. Alternativ kann man auch die "F2" Taste drücken, sofern der Ordner aktiv ist. Ist der Ordner aktiv, dann ist er blau hinterlegt. Sollten bereits Blueprints in diesem ordner erstellt worden sein, dann darf der Name der Ordner nicht mehr geändert werden,

    dies gilt für alle Ordner bzw Unterordner. Wird der Ordnername geändert, so wird der TS bei einem Export alle Dateien neu exportieren, somit sind sie dann zwei mal vorhanden und es gibt keine Kontrolle darüber ob man die Objekte von Ordner A oder Ordner B benutzt. Nachdem der Ordner "Wiki" erstellt ist, machen wir einen Rechtsklick auf den Ordner "Wiki", wählen wieder "Add" und "New Folder" und erstellen jetzt unseren Produktordner. In diesem Fall heißt er hier "Artikel".

    Sollte man einen Ordner erstellt haben welchen man nicht braucht, so kann man diesen mit einem Rechtsklick auf diesen und mit einem Klick auf "Delete" löschen. Wenn eine Abfrage kommt ob man den Ordner löschen will, muss man hier Ja auswählen. Alternativ kann man die "Entf" Taste drücken wenn der Ordner aktiv ist. Wird der Ordner gelöscht, so wird er auch von der Festplatte gelöscht, somit sind nach einem Löschvorgang der Ordner und alle Dateien die sich darin befunden haben, gelöscht!


    Ordner erstellen

    Jetzt können die weiteren Ordner angelegt werden. Diese werden genau so
    angelegt wie die Ordner zuvor. Der Blueprint Editor erkennt bestimmte
    Ordnernamen und gibt diesen Ordnernamen dann ein eigenes Icon in der
    Ordnerstruktur. Zu den Ordnern die ein spezielles Icon erhalten zählen:
    • Audio
    • Environment
    • Particles
    • PreLoad
    • RailNetwork
    • RailVehicles
    • RouteMarkers
    • Scenery
    • Stations
    • System
    • TemplateRoutes
    • TimeOfDay
    • Weather
    Die Ordner können aber auch komplett andere Namen bekommen, sofern man selbst den Überblick bewahrt. Ordner die der Blueprint Editor nicht erkennt, werden mit einem normalen Ordnersymbol angezeigt.


    Ordner erstellt

    Neue Blueprints anlegen

    Nachdem jetzt die benötigten Ordner angelegt sind, kommen wir hier jetzt zum Punkt, an dem wir unsere Blueprints anlegen. Hier soll nicht erklärt werden für was welches Blueprint ist und was alles in einem bestimmten Blueprint eingestellt werden kann. In unserem Beispiel werden wir ein Trackrule Blueprint anlegen. Weitere Informationen zu Trackrules können hier gefunden werden. Für die Trackrule erstellen wir zuerst im Ordner "RailNetwork" einen neuen Ordner mit dem Namen "TrackRules". Jetzt können wir hier unser Blueprint anlegen.


    Um ein neues Blueprint anzulegen, machen wir einen Rechtsklick auf den Ordner indem das Blueprint angelegt werden soll - hier in dem Ordner TrackRules - und wählen zuerst "Add" und dann "New Item..." aus.


    Neues Blueprint anlegen

    Blueprints öffnen und bearbeiten


    Blueprints exportieren


    Exportoptionen

    • Export
    • Export This
    • Forced Export
    • Forced Export This

    3,772 times viewed