Gleisbau in 3D Crafter

  • Gleise mit 3D Crafter erstellen!
    Gleisbau in 3D Crafter

    Gleise mit 3D Crafter Erstellen | Autor: Timo Pohlmann
    Im dem Tutorial verwende ich 3D Crafter Version 9.1.1 ( build 1264 )Um ein Gleis in 3D Crafter zu bauen, muss man als erstes mit dem Extrude Tool den Gleis-Querschnitt zeichnen. Der 4 Meter lang ist!1 . Man zieht das Extrude Tool in das Hauptfenster!




    2. Dann bekommt man das Fenster!Im rechten oberen Fenster zeichnet man den Gleis-Querschnitt ein.



    Gleis Querschnitt:


    X: Y:1. -2.200 , -1.0002. -1.750 , -0.4203. -1.250 , -0.1504. -0.797 , -0.1505. -0.797 , 0.0006. -0.717 , 0.0007. -0.717 , -0.1508. 0.717 , -0.1509. 0.717 , 0.00010. 0.797 , 0.00011. 0.797 , -0.15012. 1.250 , -0.15013. 1.750 , -0.42014. 2.200 , -1.000


    3. Alle Punkte, die man beim Zeichnen sieht, müssen mit alt + linke Maustaste blau markiert werden, damit der Querschnitt nicht rund wird!



    4. Wenn man das gemacht hat dann sollte das so aussehen:



    Jetzt wird noch im rechten unteren Fenster eine Linie gezogen von 0.000,0.000,0.000 bis 4.000,0.000,0.000 !Danach schließen wir das Fenster. Anschließend erscheint diese Meldung „ Shape has Changed. Update Shape in Document ? „ die beatworten wir mit ja.


    5. Dann sieht das so aus :




    Dann zeichnet man noch genauso den Ballast und rail Querschnitt nach Punkt 1-5:Ballast Querschnitt:

    X: Y:1. -2.200 , -1.0002. -1.750 , -0.4203. -1.250 , -0.1504. 1.250 , -0.1505. 1.750 , -0.4206. 2.200 , -1.000


    Querschnitt rail :

    X: Y:1. -0.040 , -0.1502. -0.040 , 0.0003. 0.040 , 0.0004. 0.040 , -0.150


    Wenn man das gemacht hat sollte es so aussehen:




    Das erste Objekt, welches wir gebaut haben, muss benannt werden in: „1_1000_Track“!Das zweite Objekt muss in „1_1000_Ballast“ benannt werden, das letzte in „1_1000_Rail“!



    Danach muss der Pivot-Punkt von 1_1000_Ballast und 1_1000_rail in den x-y-z-Ebenen genau übereinander geschoben werden, wenn man das hat, linkt man die Group 1_1000_Rail an 1_1000_Ballast.



    Jetzt muss man sich zwei kachelbare Texturen erstellen, was aber schon in der Rail-Sim.de Wiki beschrieben ist .Größe 1024X1024 , 512x512



    In der material Palette wählt man Primary Texture aus und geht auf das Ordner-Symbol und öffnet die Textur




    Dazu muss man das Point /Edge/Face Selection Tool anklicken wenn man dann auf die Flächeklickt wird sie gelb, dann klickt man im Constuction Fenster auf uv map. Wenn wir das gemacht haben legen wir die Texturen mit uv map auf.







    Mit dem gelben Rechteck kann man den Bereich der Textur einstellen.
    Wenn man das mit allen Flächen gemacht hat, sieht das so aus:





    Dann starten wir den Train Simulator Wizard damit wir die railsim Felder freigeschaltet kriegen!

    Wir bekommen dann diese Meldung (Bild) und klicken auf ok danach können wir das mit cancel abbrechen!



    Danach können wir unser Objekt wählen und gehen unter "properties and information" auf den 3. Reiter Ziehen wir den Balken unten ganz nach außen, da sehen wir 3 Felder :„Rail Sim„ „Tx Alpha„ und „Alpha Pr „ wir brauchen aber nur das Rail Sim Feld zu beachten, da wird der Shader bei allen Objekten

    'LoftTexDiff.fx' eingetragen.





    Danach mussen wir noch bei den groups im railsim Feld die Bezeichnung für railworks eintragen. Z.B 1_1000_Ballast = Railsim Feld : Ballast


    Im source-Ordner legt man unter seinem Namen einen Ordner mit dem Namen „RailNetwork“ an. Unter diesem einen Ordner „Track“Und ein weiteren Ordner „textures „ wo später die Texturen drin sind!

    Wenn man das gemacht hat, kann man das ganze exportieren.1_1000_Track wird einzeln exportiert als track.igs1_1000_Ballast wird zusammen mit 1_1000_Rail exportiert als Trackcap.igsDazu geht man auf: file > Export > Trainworks > Railworks (igs )und exportiert beide Objekte in das oben erstellte Verzeichnis unter dem Ordner „Track“

    Nach den exportieren starten wir Railworks und öffnen den Blueprint Editor !Klicken außen unter source Files auf unseren Namen, dann auf Rail Network, und dann auf Track .Unter dem Verzeichnis klicken wir rechts und wählen "new Blueprint" und erstellen ein „Track Section“.



    Bluprint bennen. Diesen in Tutorial Track unter Display namen schreiben „Tutorial Track„.Unter Editor Ground Offset eine 1Unter Render füllen wir die Felder aus.Unter Cross Section ID tragen wir die track.igs ein Unter Cross Section Cap ID tragen wir die Trackcap.igs einUnter Cross Section Width 0Unter Cross Section Height 0





    Unter "default bed rumble sound" tragen wir folgendes ein :Provider: KujuProduct: RailSimulatorBlueprint ID: Audio\RailNetwork\TrackBedRumble\NY_Standard Ballast.xml



    Dann klicken wir auf "save" und können uns die Vorschau ansehen. Wenn alles passt, klicken wir auf Export!






    Und so sollte es in Railworks aussehen :

    2,433 times viewed