Szenario Testmodus

  • Szenario Testmodus
    Szenario Testmodus


    Wie schon auf Startparameter beschrieben, gibt es in Railworks einige versteckte Optionen. Eine sehr praktische davon ist das Kommando "-followaitrain" bzw. "EnableAsyncKeys" (Achtung Ausnahme: ohne - vorne!) in TS2013. Damit lassen sich auf einfache und praktische Weise Szenarios vorab testen, dies ersetzt aber noch keinen echten Test, bei dem der Spieler den Zug steuert. Insbesondere bei Rangieraufgaben mit an- und abkupplungs Instruktionen funktioniert dies nicht.
    Um den Parameter hinzuzufügen ergänzt eure Desktop Verknüpfung wie bei Startparameter gezeigt direkt bei Steam oder in die Windows Verknüpfung ein.
    Wenn ihr jetzt ein Szenario startet und [STRG] gedrückt haltet, während ihr die Spieler Lok anklickt wird die KI diesen Zug übernehmen und das Szenario abfahren. Mit der [BILD HOCH] und [BILD RUNTER] Taste lassen sich die einzelnen Züge durchschalten und beobachten. Zusätzlich könnt ihr im Railworks Startfenster in den Einstellungen noch den Haken vor "Enable ASync Keys" setzen, dadurch lässt sich mit [STRG] + [1] bis [5] die Zeit beschleunigen. 1 ist normale Geschwindigkeit, 2 doppelte Geschwindigkeit, usw. Sollte es mit [STRG] nicht gehen probiert es mit [SHIFT].


    Teile des Artikels wurden noch zu Railworks 3 Zeiten geschrieben, der Artikel wurde für TS2013 minimal überarbeitet, aber noch nicht wieder vollständig getestet.

    2,212 times viewed