Historie

  • Historie

    Rail Simulator

    In 2007 erschien der direkten Vorgänger Rail Simulator, entwickelt von Kuju als Nachfolger zum MSTS. Enthalten sind 6 verschiedene Lokomotiven und eine Auswahl an Waggons unterschiedlicher Baureihen.
    Als Strecken waren enthalten:
    • Oxford – Paddington
    • Bath Green Park – Templecombe
    • Newcastle – York
    • Hagen – Siegen
    Zusätzliche neue Strecken als Addons:
    • Cajon Pass (US-Route inkl. neuem Rollmaterial)
    • Isle Of Wight (Englische Route inkl. neuem Rollmaterial)
    Nach der Veröffentlichung durch Electronic Arts gründeten einige Kuju Mitarbeiter die neue Firma Rail Simulator Developments Ltd, die heute unter dem Namen Railsimulator.com operiert. RSDL veröffentlichte zwei große Updates zum Rail Simulator, entwickelte eine handvoll Addons und sprach weitere Entwickler an - darunter auch GermanRailroads - um Addons zu dem Spiel zu produzieren. (1)

    Railworks

    Railworks erschien im Juni 2009 online und im Juli auch als Box-Version bei verschiedenen Händlern. Es enthielt einige kleine Verbesserungen der ursprünglichen Rail Simulator Engine, sowie zusätzliche Strecken. Das Spiel wurde mit gemischten Kritiken aufgenommen, einerseits weil kaum Verbesserungen zum RS erkennbar waren, andererseits durch die mangelnde Einsteigerfreundlichkeit und den Account-Zwang bei Steam. Außerdem gab es weiterhin kaum Entwickler für zusätzliche Addons.Für die 8 Strecken sind 16 verschiedene Lokomotiven enthalten.
    Deutschland
    • Hagen - Siegen
    • Seebergbahn (fiktiv)
    • TestTrack (fiktiv)
    England
    • Oxford - Paddington
    • York - Newcastle
    • Bath - Templecombe
    • Hedborough North (fiktiv)
    Nordamerika
    • Barstow - San Bernardino
    • Castle Rock Railroad (fiktiv)


    Railworks 2

    Railworks 2 erschien im September 2010 als Update zur ersten Version und für alle Käufer kostenfrei. Neu in der Version waren die Karriere-Szenarios, die eine Fahrt in einem Szenario am Ende mit Punkten für Pünktlichkeit, erfüllte Aufträge und ähnliches bewerten und einen weltweiten Highscore-Vergleich bieten und dazu passende Steam-Achievements. Außerdem als Neuigkeit angekündigt: "Cab Control", eine vollständige Maus Bedienung der 3D-Führerstände. (2)
    Railworks 2 wurde von den Lesern der Webseite "GameIndustry.com" zum Simulator des Jahres gewählt. (2)

    RailWorks 3: Train Simulator 2012

    Im September 2011 wurde ein weiteres großes Update zu Railworks veröffentlicht und erstmals ein neuer Name eingeführt, hier noch als Untertitel: Train Simulator 2012. Wohl auch um auf den Zug der anderen Simulations-Hersteller aufzuspringen und um im Vergleich zu ähnlichen Produkten leichter gefunden zu werden.Als neue Standard Strecke kam die Horseshoe Curve dazu, die im kostenlosen Update jedoch nicht enthalten war. Besitzer der Vorgänger konnten diese aber für einen reduzierten Preis erwerben. Neuerungen technischer Natur waren die Einführung von Kurvenüberhöhung und der sogenannten "TSX-Engine", die neben Beleuchtungs- auch Wetter-Effekte (wie Regentropfen auf den Scheiben) bietet.

    Train Simulator 2013

    Im September 2012 erschien das nächste Update der Reihe, als Train Simulator 2013. Das ursprüngliche Railworks wurde jetzt ganz aus dem Titel gestrichen, das Programm dahinter basiert aber immer noch auf derselben Software-Basis. Wie bisher auch erhielten alle Vorbesitzer die technischen Verbesserungen als kostenloses Update, jedoch keinen der neuen Inhalte. Der TS2013 macht auch einiges anders als seine Vorgänger und schmeisst erstmals in der Geschichte alle bisherigen Inhalte aus der Verkaufsfassung. Statt den bisher bekannten Strecken sind nun - je nach Version und Land - folgende Strecken enthalten: (4)
    • Sherman Hill
    • London to Brighton
    • München-Augsburg
    • Ruhr Sieg Line (Hagen Siegen)
    • Isle of Wight
    • Great Western Mainline (Oxford - Paddington)
    Die bisherigen Standard Inhalte, lassen sich jetzt wiederum zum kleinen Preis als DLC erwerben. Weitere Neuerungen sind die Einbindung des Steam Workshops zum einfachen Verteilen und Spielen von neuen Szenarios und eine vollständige Unterstützung für XBox 360 Gamepads.

    Quellen

    1. Wikipedia Artikel zu "Rail Simulator" - en.wikipedia.org/wiki/Rail_Sim…ater_RailSimulator.com.29
    2. News im Steamportal - store.steampowered.com/news/4505/
    3. GameIndustry.com GOTY Awards - gameindustry.com/goty/winners.asp?awardyear=2010
    4. Rail-Sim.de - TS2013 Versionsunterschiede: http://rail-sim.de/forum/board38-train-simulator/board1-neuigkeiten-ankündigungen/5524-train-simulator-2013-versionsunterschiede/#post73112

    1,775 times viewed