RailArts BR 440 "Fugger Express"

  • RailArts BR 440 "Fugger Express"

    Ab heute nun bei Vizzart bestellbar. Preis 12.95 Euro.


    Die Baureihe 440 (»Fugger-Express«) entstand aus dem
    Konzept des LIREX. Der moderne Zug ist vollständig
    niederflurig und mit Jakobs-Drehgestellen ausgerüstet.
    Gebaut wird der Zug seit 2008 und bietet für 250
    Reisende Platz. Die Höchstgeschwindigkeit dieses Zuges
    beträgt 160 km/h. In diesem Add-On kann der moderne
    Zug erstmals im Train Simulator 2013 in spannenden Nahverkehrsaufgaben
    erprobt und gefahren werden. Auch ist ein moderner
    neu konstruierter Führerstand dabei.


    FEATURES:

    - Baureihe 440 vierteilig
    - unterstützt TS 2013 Funktionen ( Regen auf den Scheiben, Licht usw... )
    - detaillierte Führerstand und Fahrgastansicht
    - einstellbare Zugziele ( siehe Handbuch ! )
    - Quickdrive / Schnellfahrmodus
    - 2 Aufgaben für Hagen - Siegen
    - 2 Aufgaben für München - Augsburg
    - 2 Sprachig ( Deutsch / English ) ausgeführt
    Werbung
  • Ach was ihr habt!?!
    Es gibt nur ein Modell und das hat Chuck Norris :ugly: *lach*
    Demokratie: Demokratie ist, wenn 10 Füchse und ein Hase da drüber diskutieren was es zum Abendessen gibt. :ugly:
    Freiheit: Freiheit ist wenn der Hase mit einer Schrotflinte sein Veto einlegt. :lolx2:
    Werbung
  • So der erste Mutige bin ich und habe ihn mir zugelegt... Hier mein Fazit:

    1.)Die Funktion Fahr -und Bremshebel gibt es nicht, man hat sie von einander getrennt, warum auch immer. Dh. man beschleunigt mit dem "Fahr -und Bremshebel" und bremst mit der "Zusatzbremse (?)", ausser man bedient es mit der Maus, dann kann man am Fahr -und Bremshebel gleichzeitig beschleunigen und bremsen.

    2.) Der Sound entspricht nicht dem original, man hat nicht das typische Anfahrgeräusch und das anlegen der Haltebremse wie im original hört man auch nicht.
    Der Sound klingt total blechernd und es fehlen irgendwie paar Sounds, die man im Produktvideo gehört hat.

    3.) Bremse tut er total schlecht und man verfehlt öfters mal den Bahnsteig.

    4.) Ist man vR Produkte gewöhnt von dem Model her, so ist man enttäuscht, aber fürs erste ist er vollkommen ok (damit ist das Model gemeint)...

    Das sind nun erst einmal meine Eindrücke, vielleicht gibt es ja ein paar bastler, die den Sound etwas "updaten" können ;)

    The post was edited 2 times, last by Stuart86 ().

  • Das mit dem Kombihebel fahren/Bremsen hatte ich schon in ersten Video im Auge. Das kommt eben dabei raus wenn man sich damit nicht beschäftigt. Es gibt ja sogar einen vorgefertigten Kombihebel im TS. Auch wenn der nicht unbedingt in so ein Fahrzeug passt von der Ansteuerung (Fahren und Bremsen mit den Motoren und nur Zusatzbremse anlegen kurz vor Stillstand), hätte man den besser nehmen sollen und so das Ergebnis zumindest ein bisschen in die richtige Richtung lenken. Und nein, ich hab den nicht gekauft. Da gibts nix zu finden für mich. Das Fahrzeug als solchen insteressiert mich nicht.
  • ChristophOtto wrote:

    Sie prahlten doch von Ihrem Aufnahmegerät was 2.500 Euro gekostet hat
    War vielleicht kein Audio- sondern ein Videoaufnahmegerät. *lach*
    BTW: Das letzte Video habe ich mir heute auch angesehen und wollte eigentlich gleich ablästern, weil das Teil beschleunigt wie ein rotes Moped. Aber: Ich habe die Zeit von 0 auf 100 dann mal gestoppt und nachgerechnet. Da kommt tatsächlich eine realistische Beschleunigung von 1m/s² heraus. zumindest sollen laut meiner Internet Recherche moderne S-Bahn Züge diesen Wert schaffen. War selbst erstaunt.
    Stuttgart 21: der Wahnsinn ist nicht zu stoppen! :thumbdown:
  • ChristophOtto wrote:

    Ehrlich? Sie prahlten doch von Ihrem Aufnahmegerät was 2.500 Euro gekostet hat, aber anscheinend nur zum angucken bestimmt ist :rolleyes:


    Vielleicht hat man die Anleitung verlegt oder das Erlernen war in der kurzen Zeit nicht möglich. ^^

    Fahr und -Bremshebel gibt es nicht, aber man hat sie getrennt ..?

    g'ice
    " Wenn ihr eure Augen nicht braucht, zu sehen, werdet ihr sie brauchen um zu Weinen.
    Werbung
  • Sagen wir mal so es nutzt das teuerste Aufnahmegerät nicht wenn man den Sound dann nicht in den TS bekommt. Das Gerät ist bestimmt nicht schlecht aber das ist nur die halbe Miete.
    Essen Sie vegetarisch? Klar! Ich esse Tiere, die sich von Gemüse ernähren.
  • Ich geb euch gleich ma (frecherweise und ohne jedwede Absprache) ein Video auf dem man sehen kann dass, sowohl die Steuerung eines derartigen Zuges mit einem einfachen Hebel, als auch die Beschleunigung und Bremsung mit 0.9m/s und 1.0m/s einwandfrei funktioniert. Sound lassen wir mal aussen vor. Da gehört mehr als eine teures Aufnahmegerät dazu. Den 440 kann man nicht einfach absamplen. Da gehört massig Nacharbeit dazu.

    EDITh sagt: Video bleibt undiskutiert und bis 19:45 Uhr online .. Es geht nur darum zu zeigen dass es kein Problem ist so einen Triebzug mit einfachen Mitteln abzubilden. da ist bis auf ein bissel Script keinerlei Magie drin.

    video

    The post was edited 2 times, last by Maik Goltz ().

  • Safter wrote:

    Ich lasse unserem neuem Moderator den Vortritt. Wenn ich mir den jetzt kaufe und die Dinger sind dann alle ist er sonst sauer, weil er keine mehr aus der ersten Auflage abbekommen hat. :lolx2:
    Da kannst du lange warten. Spätestens als ich das tapezierte Cab mit Hebeln ohne Reflektionen sah, war das Ding für mich gestorben.
    Ist es denn wirklich so schwer, das "DASS" und das "DAS" richtig einzusetzen? das-dass.de/
  • Eigentlich bin ich froh, dass ich mich für diesen ganzen modernen Triebzüge nicht so sehr interessieren und ich das ganze sozusagen "von außen" beobachten kann. Ginge es hier z. B. um eine 212 ginge mir das ganz anders ans Herz. ^^
    Stuttgart 21: der Wahnsinn ist nicht zu stoppen! :thumbdown:

    The post was edited 1 time, last by Safter ().