Eure Lieblingsstrecken (TOP 5?)

    • Servus,
      1. Koblenz - Trier
      2. Hagen - Siegen V3
      3. Rodachtalbahn Plus
      4. Projekt Freiberg (Sachs)
      5. Berlin - Leipzig
      Einige Worte zu den einzelnen Strecken:

      Koblenz - Trier: Überzeugt durch die Oberleitung und die, abgesehen von den sehr graulastigen Texturen auf den Modellen, Ausgestaltung und die möglichst realitätsnahe Umsetzung. Beim Gleisbau ist noch Luft nach oben, gerade was die Gradiente angeht, stellt aber trotzdessen derzeit das Beste im Bereich Payware dar. Die Signalisierung ist grundsolide und funktioniert, auch wenn es teilweise grobe Abweichungen zur Realität gibt und einige, naja, fantasievolle Dinge wie Zuordnungspfeile an Signalen zu finden sind. Bin mal gespannt, wie sich der Süwex auf der Strecke fährt und natürlich gibt es hier den Heimatbonus.

      Hagen - Siegen: Dazu gibt es eigentlich nichts zu sagen, abgesehen von der Oberleitung, die einfach nicht mehr zeitgemäß ist und der Ausgestaltung, aber da muss man eher Kuju tadeln als Gerd. Die Strecke ist leider in der Realität für mich uninteressant und dort ist heute leider größtenteils der Hund begraben.

      Rodachtalbahn Plus: Abgesehen davon, dass die Strecke "nur" eine Museumsbahn ist und betrieblich nicht so viele Möglichkeiten wie die oberen beiden Strecken bieten, gibt es hier kaum etwas auszusetzen. Die Ausgestaltung ist einfach traumhaft und das Nebenbahnflair wird perfekt eingefangen. Ich kenne die Strecke leider nicht aus der Realität und kann daher nicht viel dazu sagen.

      Projekt Freiberg (Sachs): Eigentlich eine sehr interessante Strecke mit solidem Gleisbau, zur Signalisierung kann ich gar nichts sagen, da ich was Hl-Signale angeht überhaupt keine Ahnung und auch kein wirkliches Interesse habe. Trotzdem wurde der DDR-Flair sehr gut eingefangen und man spürt das Alter und die DDR-typische Rücksichtslosigkeit. Ebenso ein trauriges Beispiel dafür, wie viel in den letzten 20-30 Jahren an Infrastruktur zurückgebaut wurde. Für den enormen Rechercheaufwand gibt es hier definitiv nochmals ein Lob, da steckt sicherlich deutlich mehr Arbeit drin, als man meinen würde.

      Berlin - Leipzig: Tja, was soll ich sagen. Irgendwie werde ich mit der Strecke nicht so richtig warm. Die Oberleitung ist gut, aber auch mehr nicht. Der Gleisbau ist größtenteils solide, krankt aber enorm an der Gradiente und einigen Bögen. Das dauernde Auf und Ab kann ich keinem Führerstandsvideo nachvollziehen und Höhenpläne der DB sprechen da eine sehr andere Sprache. Dazu ist die Gegend jetzt nicht für besonders viele und große Höhenunterschiede bekannt, da wurde wohl nach DEM-Gelände gebaut und jede Interpolation nachgezogen. Schade, denn ohne diese teilweise Achterbahnfahrt hätte ich mehr Freude an der Strecke, dazu kommt, dass die Steigungswechsel grauenhaft ausgerundet sind. Leider wurde auch nichts im großen Update daran verbessert. Die Signalisierung ist okay, aber war vor dem Update teilweise vogelwild. Die LZB funktioniert Gottseidank mittlerweile auch. Ausgestaltung ist eigentlich das Beste an der Strecke und die Leistung wurde durch das Update deutlich verbessert. Für 200 km Strecke ist das ein Vorzeigeprojekt, was man alles mit sorgfältiger und durchdachter Arbeit beim Thema Leistung erreichen kann und ein klarer Gegenbeweis an die Speicherproblematik.

      Daneben gibt es eigentlich nichts, was mich so richtig vom Hocker haut, außer einige unveröffentlichte Projekte und natürlich Eigenbauten. Letztere machen einfach wegen den persönlichen Bezugs und der Motivation und der "Fortschrittsanzeige" so richtig Spaß. Mir ist vor allem Gleisbau, gerade in den Bögen und dem Höhenprofil wichtig. Sanfte Übergangsbögen, ordentlich ausgerundete Steigungswechsel und Kleinigkeiten wie korrekte Umsetzung des Gleisabstandes, oder Weichenradien gehören zum absoluten Muss! Daneben spielen Oberleitung, Signale, korrekte Geschwindigkeiten und der restliche Infrastrukturpart zu den mir wichtigen Eigenschaften einer Strecke. Eine ordentliche und realitätsnahe Ausgestaltung gibt Pluspunkte, ist aber kein absolutes Muss, da die wenigsten wohl jede einzelne Strecke in der Realität in und auswendig kennen werden.

      DTG-Strecken haben ein Problem: Die Signalisierung und die Ausgestaltung. Fast jede Strecke sieht irgendwie gleich langweilig aus, die Oberleitung ist solide, aber mehr auch nicht und die Signalisierung ist auf jeder Strecke hanebüchen. Der Gleisbau ist abgesehen von der Verwendung von nur einer Trackrule grundsolide und orientiert sich größtenteils an der Realität. Wie das Weichen und deren Radien aussieht, habe ich ehrlich gesagt selbst nie überprüft, muss ich mir aber mal anschauen. Steigungen sind eigentlich größtenteils ganz gut ausgerundet, ob die Höhendaten stimmen, kann ich nicht sagen, aber sie tragen anscheinend die Daten im älteren Format als Bruch 1:x ein.

      Ich bin bei einigen Punkten derselben Meinung wie Prelli, leider wird es nach den oben genannten Strecken sehr dünn und ich kann mich auch nicht so richtig für etwas außerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz begeistern, abgesehen von einigen Strecken in Frankreich, aber da gibt's fast auch nichts brauchbares. Ich mag auch abwechslungsreiche Strecken mit schnellen und langsamen Abschnitten. Was ich gar nicht mag sind Strecken, wo es wirklich 100 km mit derselben Geschwindigkeit fast ohne Bögen voran geht.

      Viele Grüße

      Fabischo
    • Gibt für mich drei Kategorien, da der TS für mich eigentlich nur Unterhaltung ist.


      Die schönsten Strecken

      1. München - Garmisch (+ TW Update)
      2. Koblenz - Trier
      3. Hagen - Siegen V3

      Unterhaltung
      1. München - Rosenheim/Garmisch/Augsburg
      2. Köln - Koblenz
      3. Hamburg-Hannover
      4. Berlin-Leipzig

      Gesamtpaket
      1. München - Garmisch (+ TW Update)
      2. Köln - Koblenz (+ TW Update)
      3. Koblenz - Trier
      4. Hamburg-Hannover (+ TW Update)
      5. Berlin-Leipzig
    • Das ist echt schwierig. Bei mir hängt die momentane Lieblingsstrecke eher davon ab, was ich zur Zeit am liebsten fahre (habe immer UK- und US-Phasen).
      Trotzdem habe ich mal versucht, meine aktuell je 5 liebsten (UK und US) herauszusuchen. Deutsches interessiert mich so ziemlich gar nicht (außer die S25 von Bahnjan, wenn sie dann rauskommt).

      UK:
      1. Wherry Lines
      2. South London to Brighton (Steam Workshop)
      3. Chatham Main Line (zusammen mit London-Faversham, Steam Workshop)
      4. ECML King's Cross - Peterborough
      5. Glasgow North Clyde Lines (suburban-glasgow.org.uk)

      US:
      1. Racetrack: Aurora - Chicago
      2. Pacific Surfliner
      3. Soldier Summit
      4. North Jersey Coast Line
      5. Miami - West Palm Beach
      Zu Meinen Szenarien für Strecken aus UK und den USA.
      Mag auch Hamster und Grinsekatzen.
    • 1. WCML over Shap
      2. Wherry Lines (Warum nur wurden die nicht öfters erwähnt..?!) :whistling:
      3. WCML North
      4. London - Ipswich
      5. WCML Trent Valley

      Wie man unschwer erkennen kann ist die WCML meine absolute Lieblingsstrecke.. 8)
      lg Bainee
    • 1. Projekt Freiberg v2
      2. Hasi v3
      3. Dreiländereck
      4. Berlin - Leipzig
      5. Hamburg - Hannover
      Gruß aus S.-Anhalt
      Andreas

      PC-Daten: Intel i7-8700k 4.70 GHz. 32 GB RAM; Geforce GTX1080Ti; TS2018 auf SSD 500 GB; 49 Zoll Samsung Monitor
    • So, ich habe mir auch mal meine Gedanken gemacht. Da ich ja nicht nur ein Deutschland, sondern meistens eher in GB oder USA unterwegs bin, habe ich mal für alle drei Kategorien meine Hitliste aufgestellt.

      UK:

      1. Wherry Lines (muss man nicht viel sagen, auch wenn da verkehrstechnisch der "Hund begraben liegt", ist es doch die meiner Meinung nach am schönsten ausgestaltete Strecke mit signaltechnisch anspruchsvollem Design)
      2. Glasgow Suburban Erweiterung der WCML: North (Ein großartiges Freeware Projekt von epischem Ausmaß, ganz großes Kino für Freunde des britischen Nahverkehrs)
      3. Chatham Main Line (Einfach toll gebaute und sehr atmosphärische Strecke. In der Merge-Version mit London-Faversham und Sheerness-on-Sea gibt es einfach so viele verschiede Möglichkeiten)
      4. GEML: London-Ipswich (Sehr schöne Strecke für IC und Güterverkehr nach Felixstowe, leider speichertechnisch teilweise etwas zu anspruchsvoll)
      5. WCML: Trent Valley (Klein aber Fein. Schöner Streckenbau, wie man bei Thomson Interactive erwarten kann, leider gibt es etwas wenig zu tun, d.h. die Schnellzüge haben meist nur einen Halt auf der Strecke in Rugby oder Stafford, sodass Szenarien schwierig werden. Ich hätte die Strecke anders gefasst und von Rugby bei Crewe gemacht und dabei die Strecke über Coventry und Birmingham mit einbezogen. So aber ist sie gefühlt an den falsche Punkten angesetzt worden und leider etwas aktionsarm.)

      USA:

      1. North Jersey Coast Line (Sehr ansprechend und realistisch gestaltet, ist mal etwas anderes als die "typische" amerikanische Bahnstrecke. Die ALP-45 ist mit ihrer Möglichkeit, unter Strom und Diesel zu fahren, einmalig und toll umgesetzt. Einzig die Zugsicherung finde ich echt komisch, das ist mehr ein trial-and-error bei mir.)
      2. Northeast Corridor: New York - New Haven (Untypisch US-Strecke mit Oberleitung und erstaunlich hohen Geschwindigkeiten. Für mich als Güterzug-Fan sind besonders die Fracht-Terminals in der Bronx klasse.)
      3. Norfolk Southern Coal District (Lange, schwere Züge, gemächliches Tempo und schöne Landschaft, was braucht es mehr?)
      4. Sherman Hill
      5. Miami-West Palm Beach

      Deutschland

      1. Hagen-Siegen V3 (braucht man glaube ich nichts zu sagen)
      2. Köln-Koblenz (Schöne, realistische Gestaltung und viele Möglichkeiten)
      3. Karlsruhe-Mannheim (Bin ich schon öfters in echt gefahren, komme ja da aus der Nähe.
      4. Hamburg-Hanover
      5. Koblenz-Trier (Die eigentlich am schönsten ausgestaltete deutsche Strecke, nahezu perfekter Gleisbau, einzig die RAM-Verbrauch schreckt/hält mich ab, öfters zu fahren. Ist halt doof, wenn man nach 1,5 h beim Ehrang einen Crash hat. Auch die beigefügten Schienenfahrzeuge sind aufgrund der unzulänglichen PZB, ähnlich wie die von Mannheim-Karlsruhe ein No-go.)

      Platz 1 der deutschen Strecken wird aber Prelli´s Schwarzwaldbahn werden, wenn sie denn mal kommt. Ich benutze die mehrmals in der Woche, da ist es schön, das mal aus der Tzf-Perspektive zu erleben.

      P.S. Sorry für die WoT...
      LG. Schwarzwaldbahner

      UK/US-Szenarien und Mods

      The post was edited 2 times, last by Schwarzwaldbahner ().

    • 1. Hagen-Siegen V3
      2. Rodachtalbahn
      3. Projekt Freiberg
      4. München-Garmisch
      5. Im Köblitzer Bergland

      Es wäre mal ne Dieselhauptbahn toll.. da gibts bisher keine einzige Strecke außer paar aus dem Norden die aber so eintönig und langweilig sind sag ich mal so da dort die Landschaft viel zu flach ist und die Dieselloks dort kaum gefordert sind, wäre mal toll wenn es eine Dieselhauptbahn zB. Nürnberg-Bayreuth/Hof/Cheb oder München-Mühldorf, Regensburg-Hof gäbe..

      Aber mein Favorit ist die HaSi V3, warum? Weil die Strecke durch eine wunderschöne, hügelige Landschaft führt, viele Rangiermöglichkeiten bietet, bei jeder Aufgabe für abwechslung sorgt.

      LG