TS2020: Framerate bricht ständig kurz ein

    • TS2020: Framerate bricht ständig kurz ein

      Hallo,
      ich habe seit ca. 1 Woche den TS2020 und bin sehr begeistert von dem Spiel :)

      Nun habe ich festgestellt, dass (reproduzierbar) die Framerate bei der 64-bit-Anwendung öfters kurz auf ca. 15 FPS einbricht.
      Dies geschieht z.B. bei der Strecke Köln-Koblenz beim Szenario "12. [146] Personenzug nach Koblenz" ca. 50 Sekunden nach dem Losfahren, bei der Zugbegegnung (im Taskmanager ist der Einbruch übrigens auch "sichtbar": siehe Dateianhang / roter Pfeil); unmittelbar darauf bricht die Framerate erneut ein (2. "Abfall" der 3d-Leistung im Diagramm)... dies zieht sich durch das ganze Szenario durch, geschieht aber auch bei anderen Szenarien.
      Ansonsten habe ich Frameraten bis um die 70 FPS bzw. erreiche die in der Nvidia-Systemsteuerung eingestellte Max-Werte (siehe unten).
      Ich habe (ohne Erfolg) versucht:
      - die Framerate über die Nvidia-Systemsteuerung auf 50 bzw. 40 FPS zu begrenzen
      - die Details zu reduzieren, v.a. die Schattendarstellung
      Bei der 32-bit Anwendung bricht die Framerate "nur" auf 30 FPS ein. Das wäre verschmerzbar --> hat die 32-bit Variante Nachteile gegenüber der 64-bit-Version?
      Kennt jemand ein ähnliches Verhalten bzw. ggf. Abhilfemaßnahmen?

      Noch eine andere Frage nebenbei: ist es normal, dass es etwas länger dauert, bis ein Szenario geladen ist? ... das o.a. Szenario lädt z.B. knapp 2 Minuten

      Danke schon mal für eure Antworten
      Grüße, Gebbi

      P.S.: Notebook mit Intel i7-8700 / 16 GB Ram / GeForce GTX 1060 mit 6 GB Ram (Treiber Version 442.19) / SSD-Festplatte / Windows 10
      Images
      • TrainSim_FrameRate.jpg

        700.88 kB, 3,840×1,080, viewed 107 times
      Werbung
    • Wie du an den gleichzeitigen "spikes" der CPU Auslastung erkennen kannst, ist in dem Moment die Engine mit dem nachladen einer Kachel ausgelastet. Da die Engine dafür allerdings nur einen physischen Core nutzt (also bei Hyperthreading zwei Threads), steigt die Auslastung in deinem Fall, da Hexacore, nur um 16,7% an. In der Zeit ist die GPU allerdings kaum belastet, da die Engine diese erst wieder füttern kann, wenn sie die Kachel geladen hat.
      #include <KlassischerGruß>
      Cirno, Techteam der Railomanie
    • Du brauchst dir keine Sorgen zu machen. Das isz bei mir auch so. Wie die zwei hier schon erwähnt haben bist du nicht der einzuger mit dem Problem. Wenn neue Szenerie geladen wird (das kann immer passieren) oder du lange in der außensicht warst oder du in der lok nach unter schaust. Dannach kann es immer zu Frameeinstürzen kommen und niedrige FPS im Bahnhof sind auch normal. Hoffe konnte helfen. Freundliche Grüße :ilikeit:
    • Hallo, danke erstmal für eure Rückmeldungen.... das beruhigt mich nun etwas ;)

      AbsolutesChaoz wrote:

      Auf Köln-Koblenz hilft es sehr, die Strecke und deren Assets aus den .ap Archiven zu entpacken. Dann verschwinden die Nachladeruckler zu einem großen Teil oder werden deutlich weniger ausgeprägt.

      Gibts dafür irgendwo ne anleitung, mit welchem programm bzw. wohin (Pfad + Ordnername) diese .ap-Dateien entpackt werden sollten?


      Danke
      Grüße, Gebbi
    • Tool 7-Zip, nistet sich im rechten Maustasten-Menü des Explorers ein, auf die ap klicken 7-Zip---> hier entpacken. DIe Original ap dann für Problemfälle Irgendwo ausserhalb des TS parken.
      Achtung, bei Updates über Steam kann die Aktion komplett oder teilweise zurückgesetzt werden. Das ggf überprüfen.
      Werbung

      The post was edited 2 times, last by StS ().

    • Mit den RWTools kann man die .ap auch ganz gut und ohne viel Aufwand auspacken. Ich überlege noch alle auszupacken und die .ap zu löschen (>30GB bei mir), aber dann soll Steam wohl mit den Updates nicht mehr klar kommen ? Wenn die nur bei einem Update die .ap neu draufschieben kann man ja regelmäßig mit RWTools ran, könnte ich mit leben. Wenn die aber die .ap prüfen und damit entscheiden ob ein Update kommt wäre das doof, dann müssen die bleiben und ich kann nicht mehr sehen welche ich wieder auspacken muss :-/

      Weiß das einer?

      Was auch noch helfen kann:
      In den Grafikeinstellungen mal die Szeneriedichte/komplexität reduzieren, ich habe das Gefühl das er dann schneller/weil weniger lädet und der Ruckler nicht so krass ist. Da muss man dann einen Kompromiss zwischen Optik und Performance finden.

      Ich habe übrigens den TS auf einer .M2 SSD Samsung Evo 970 Plus (3,3GB/s lesen und schreiben - denke aber IO/s sind ausschlaggebend daher nicht die EVO Version der SSD) und habe trotzdem Ruckler. Helfen würde nur wenn DTG an der Engine nachbessert und AddOn Hersteller (Strecken und Rollmaterial(KI)) bei den Texturen/Objekten sparsam sind und nicht wegen 64bit raushauen was geht.
      *hinweis* Let's Play Hardcore Realism Simulations: www.vidzfromhell.de *hinweis*

      The post was edited 2 times, last by vidzfromhell ().

    • faber2311 wrote:

      Das Problem ist so alt wie der TS selbst. Musste mit Leben da wird nichts mehr geändert.
      Jaja und er wird auch nicht mehr 64bit. Haben wir auch mal gedacht, ich hoffe ja immer noch. Vielleicht sollten wir alle mal jeder einzeln bei DTG ein Supportticket dazu aufmachen? Nicht das die darauf eingehen würden ...


      AbsolutesChaoz wrote:

      Szeneriedrichte immer auf Maximum lassen! Ansonsten fehlen willkürlich diverse Objekte bis hin zu ganzen Bahnhöfen wenn man Pech hat.
      Kann gerade nicht schauen, da gibts doch noch den Szenerie Komplexität, oder?
      *hinweis* Let's Play Hardcore Realism Simulations: www.vidzfromhell.de *hinweis*
    • vidzfromhell wrote:

      Wenn die aber die .ap prüfen und damit entscheiden ob ein Update kommt wäre das doof, dann müssen die bleiben und ich kann nicht mehr sehen welche ich wieder auspacken muss :-/
      Die Prüfen nicht die ap. Sondern den Ordner mit der Strecken-ID und den Assets-Ordner mit der ap mit den ganzen Objekten zur Strecke, da wird dann mehr oder weniger drübergebügelt, zb. die ap wieder eingefügt weil die ja fehlt. Es gab schon Fälle das ganze Strecken Updates und Zusatzszenarien verschwunden waren.
      Allerdings hält sich die Inovationsfreude zu Updates zu bestehenden Strecken gewaltig in Grenzen, daher ist das doch sehr unwahrscheinlich, das da was passieren könnte.
      Trotzdem Modifikationen unbedingt extern sichern! im Prinzip reichen ja die Installationsdateien dazu.

      Post by Prelli ().

      This post was deleted by StS: Beitrag nach Neuling verschoben, Dort hab ich die Frage schon so gestellt. (Sorry) ().
    • vidzfromhell wrote:

      Ich überlege noch alle auszupacken und die .ap zu löschen
      Auspacken ja...aber löschen du solltest du die nicht mehr. In den ganzen "neueren" .ap's, ist eine Art Kopierschutz eingebaut. Löscht du diese, bekommst du ganz eklige Grafikfehler (schwarze Wände oder Balken) dann auf der Strecke oder auch auf Strecken, wo evtl Sachen aus dieser verbaut/genutzt werden.

      vidzfromhell wrote:

      aber dann soll Steam wohl mit den Updates nicht mehr klar kommen ?
      Steam kommt wunderbar damit klar. Fehlt die ap, wird sie halt nochmal runtergeladen.
      Intel Core i5-4570 CPU@3,20Ghz, Ram 12GB, ASUS Strix GTX 1080, Win10 64bit Pro, 3x500GB SSD Samsung Evo
      Szenario gefällig? KLICK HIER Viel Spaß beim Fahren!