Welche E-Lok Baureihen kann am SBB Netz fahren?

    • Welche E-Lok Baureihen kann am SBB Netz fahren?

      Villeicht eine doofe Frage aber google haben keine Antwort. Kann jemand hier helfen, bitte?
      Ich bin der Musikant mit Taschenrechner in der Hand.
      Werbung
    • Da die SBB, genau wie die Deutschen auch, mit 15kV 16,7Hz fahren sollte das technisch mit den meisten deutschen E-Loks möglich sein.
      Wichtig ist jedoch, dass die Schweiz ein engeres Lichtraumprofil hat. Man benötigt also einen anderen Stromabnehmer. In der Realität sind z.B. die Baureihen 185, 189, 193 und Rh 1116 (jeweils mit Schweiz Ausrüstung) häufig grenzüberschreitend unterwegs

      The post was edited 1 time, last by TheZui ().

    • Traxx 1 (F140 AC1) - DB BR 185.1, SBB Re 482, BLS Re 485
      Traxx 2 (F140 MS2) - SBB Re 484
      Traxx 2 (F140 AC2) - SBB Re 482.2
      Traxx 2 (F140 MS(2E) - BLS Re 486, BLS BR 186, Crossrail 186
      Traxx 3 (AC3) - Railpool/BLS BR 187)

      Siemens ES64F4 - MRCE BR 189, SBB Re 474
      Siemes Vectron - BLS Re 475, SBB BR 193
      Siemens ES64U2 - ÖBB 1116

      Alstom Prima BB37000

      BR 401, BR 411, BR 412 und BR 415, sowie diverse TGV Typen und der Alstom oradia Polyvalent) Regiolis.

      "Ausländische Los" die in der Schweiz fahren können

      Und natürlich sämtliche Schweizer Alt- (Re 420/421/430, Re 620, Re 425) und Neubauloks (Re 450, Re 460/465). Die diversen Triebwagen (RABDe 500 "ICN, RABe 501 "Giruno", RABDe 502 "Twindexx" RABe 503/ETR 610 "new Pendolino", RBDe 560 "NPZ/Domino" und RABe 521 - 526 "FLIRT").
    • Da wurden noch die GTW der Thurgauer Regionalbahn vergessen. Die fahren grenzüberschreitend nicht nur für den Thurbo, sondern auch für den Seehas der SBB aus Mitleid mit der DB bis Engen.

      Übrigens: Der Expresszug Zürich-Singen-Stuttgart (Zuffenhausen) über die Gäustrecke (RW-Strecke Singen-Hausach) ist oft auch aus Mitleid mit einer Re 6/6 bespannt. Wenn nicht, würde es wohl noch ein paar hundert Zugausfälle jährlich mehr geben.

      Zusatz: Die SBB sucht im Süd-Westen Deutschlands Lok-Personal, auch zur Ausbildung. Da hat schon mancher Lokführer seinen Arbeitgeber gewechselt.
      Nur Feiglinge machen ein Backup. Ich bin ein Feigling
      Werbung

      The post was edited 1 time, last by Hinterwaeldler ().

    • Hinterwaeldler wrote:

      Da wurden noch die GTW der Thurgauer Regionalbahn vergessen. Die fahren grenzüberschreitend nicht nur für den Thurbo, sondern auch für den Seehas der SBB aus Mitleid mit der DB bis Engen.

      Übrigens: Der Expresszug Zürich-Singen-Stuttgart (Zuffenhausen) über die Gäustrecke (RW-Strecke Singen-Hausach) ist oft auch aus Mitleid mit einer Re 6/6 bespannt. Wenn nicht, würde es wohl noch ein paar hundert Zugausfälle jährlich mehr geben.

      Zusatz: Die SBB sucht im Süd-Westen Deutschlands Lok-Personal, auch zur Ausbildung. Da hat schon mancher Lokführer seinen Arbeitgeber gewechselt.
      Thurbo fährt nicht den Seehas und schon gar nicht aus Mitleid.
      Den Seehas fährt die SBB GmbH nach gewonnener Ausschreibung und das mit FLIRT und nixht mit GTW (beides aber von Stadler)

      Und die Züge nach Stuttgart werden mit der Re 420 (Re 4/4 II oder BoBo) bis Singen gefahren und dort übernimmt die DB mit der ÖBB 1116. Ob Mitleid das richtige Wort ist, wage ich zu bezweifeln. Es handelt sich eher um ein Ersatzkonzept für die ICE-T und mittlerweile für den IC2
    • Schaffhausen - Singen ist mit ZUB/Integra und PZB ausgestattet, entsprechend kann die Strecke im Schweizer System befahren werden.

      Wenn eine Re 420 den Zug bespannt, fährt der Zug nach den deutschen Signalen mit ZUB/Integra. Es kann jedoch sein, dass auch mal eine Re 421 am Zug ist und dann könnte der CH Lf mit PZB ab Schaffhausen fahren.
    • New

      Noch was am Rande: Ab sofort sind die 80 Streckenmeter in Singen wieder hergestellt und so ist es an den Wochenenden den Einwohnern von Stein am Rhein möglich ihre Weihnachtseinkäufe im Singener Karstadt zu erledigen. Gefahren wird mit Dampfloks aus dem Depot Winterthur.



      Die Singener E94 051 steht noch immer mit Getriebeschaden in Darmstadt und könnte eh die Strecke nicht befahren. Das Stückerl Bahnstrecke Singen-Stein am Ryn ist und war noch nie elektrifiziert.
      Nur Feiglinge machen ein Backup. Ich bin ein Feigling

      The post was edited 1 time, last by Hinterwaeldler ().