Köln - Koblenz Beta V1.22 Fehlerthread

    • available
    • SenteX wrote:

      bekommt man keine 1000Hz Beeinflussung.
      Das Thema mit den Magneten muss ich jetzt nochmals aufgreifen. Irgendwas scheint da nicht zu stimmen.
      Gerade ein Szenario gefahren, wo vor mir eine RB war. Klar muss man da ab und an anhalten. PZB funktioniert, aber die 500er Beeinflussung erlischt vor dem Signal.
      Das ist bei jedem Signal passiert, wo eine 500er Beeinflussung aktiv war.
      Desweiteren ist mir aufgefallen, wie bei @SenteX, das ab und an die Beeinflussung ausbleibt, trotz richtigem Einbau der Magnete. Also irgendwas scheint da nicht zu stimmen. *denk*
      Hat da jemand die selben Erfahrungen gemacht?

      Edit:
      An den Magneten liegt es scheinbar nicht. Gerade mal gegen die von TSC und vR getauscht. Immer das selbe. Die 500er Beeinflussung erlischt kurz vor dem Signal. Normal ist das nicht.
      Images
      • 20191116094443_1.jpg

        478.27 kB, 1,920×1,080, viewed 144 times
      • 20191116094457_1.jpg

        523.39 kB, 1,920×1,080, viewed 142 times
      Moderator im Rail-Sim.de Forum.

      The post was edited 1 time, last by BR-218: Edit hinzugefügt. ().

    • Trip Tucker wrote:

      Soweit mir bekannt ist erfolgt die 500Hz Überwachung auf eine Länge von 250 Metern.
      Eben...vR Fahrzeuge z.B. sind genau auf die 250m ausgelegt. Wenn ich das richtig auf den Bildern erkenne, müsste das die 189 von vR sein. Kein Wunder, das die Beeinflussung vorher schon endet. DTG nimmt es mit der Entfernung leider, wie bei allem, nicht so genau.

      Leider wurde bei dem Streckenupdate da geschlampt und die Magnete wahrscheinlich nur 1 zu 1 getauscht, ohne nachzumessen. Ist zwar eine Schweinearbeit, jeden 500er Magnet auf die 250m auszumessen und zu legen, aber grad wenn man viel mit vR Material unterwegs ist, spart man sich solche Probleme und die 500Hz Überwachung endet, so wie sie soll, am Signal.
      Deshalb dauern meine Streckenumbauten auch länger, da ich mir tatsächlich diese Mühe mache und jeden Magnet einzeln darauf ausrichte.
      Intel Core i5-4570 CPU@3,20Ghz, Ram 12GB, ASUS Strix GTX 1080, Win10 64bit Pro, 3x500GB SSD Samsung Evo
      Szenario gefällig? KLICK HIER Viel Spaß beim Fahren!
      Werbung

      The post was edited 1 time, last by Amisia ().

    • Oh man, Sorry. Das war dann wohl mein Fehler. DTG hat die ja im Abstand von ca. 250 Meter verlegt, war aber irgendwie der Meinung das es 300 Meter sein müssten, warum auch immer. *facepalm*
      Ich hatte es überall extra Ausgemessen um die Magnete exakt an die Position von 300 meter zu setzen. Na ja, aus Fehler lernt man.
      Einen Vorteil hat es aber, so kann ich mich mal um die Gleise kümmern und denen mal etwas Abwechslung verpassen. Neue Prellböcke muss ich auch setzen, da diese ja verschwunden sind mit den vR Tracks.
      Images
      • 20191117050137_1.jpg

        710.44 kB, 1,920×1,080, viewed 75 times
      • 20191117050500_1.jpg

        740.39 kB, 1,920×1,080, viewed 69 times
      • 20191117050525_1.jpg

        706.08 kB, 1,920×1,080, viewed 61 times
      • 20191117050546_1.jpg

        713.89 kB, 1,920×1,080, viewed 55 times
      • 20191117050604_1.jpg

        751.3 kB, 1,920×1,080, viewed 58 times
      Moderator im Rail-Sim.de Forum.
    • Amisia wrote:

      Leider wurde bei dem Streckenupdate da geschlampt und die Magnete wahrscheinlich nur 1 zu 1 getauscht, ohne nachzumessen.
      Das sehe ist nicht so. Die Überwachung erfolgt zwar auf 250 Meter, der Magnet darf aber 150-300 Meter vom Signal weg sein ( siehe auch tf-ausbildung.de/BahnInfo/pzb90.htm ).
      Ich weiß aber nicht wann welche Entfernung genommen wird bzw. genommen werden muss. Bin da auch nicht vom Fach.

      Trip

      The post was edited 2 times, last by Trip Tucker ().

    • Es gibt bei der realen Eisenbahn durchaus ziemlich häufig den Fall, dass der 500er rechtzeitig vorm Signal erlischt. Ist auch gut so, da man dann als Tf noch entscheiden kann, ob man sich jetzt aus der PZB befreit oder nicht (natürlich nur wenn auch erlaubt und dann nach Situation und Fahrzeug entscheiden). 500er liegen zudem auch nur bei Gefahrenstellen, also bei den meisten Blocksignalen liegen diese zum Beispiel nicht.
    • Trip Tucker wrote:

      Die Überwachung erfolgt zwar auf 250 Meter, der Magnet darf aber 150-300 Meter vom Signal weg sein
      Natürlich darf er das...in Natura. Nur dies und Simulation sind zwei völlig verschiedene paar Schuhe. Man sieht ja, was da für Fragen bzw Probleme kommen. vR Rollmaterial ist nun mal auf diese 250m ausgelegt.

      BR-218 wrote:

      Na ja, aus Fehler lernt man.
      Ist ja kein Beinbruch. Den Fehler hatte ich mit meinen ersten Anfängen von Streckenumbauten auch gemacht, da ich ebenfalls von der Realität ausgegangen bin. Habe dann auch den Tipp mit den 250m bekommen und seither versuche ich den auch einzuhalten. Ist leider eine Mordsarbeit das ganze. Schlimmer ist, wenn die Magnete kürzer davor liegen. Hat man ne 500er Überwachung und am Kombisignal bekommt man dann ein vR 2, kann man dieses nicht bestätigen bzw die 1000er Beeinflussung kommt viel zu spät, da immer noch die 500er aktiv ist. Deswegen sind die diese 250m der perfekte Abstand.
      Intel Core i5-4570 CPU@3,20Ghz, Ram 12GB, ASUS Strix GTX 1080, Win10 64bit Pro, 3x500GB SSD Samsung Evo
      Szenario gefällig? KLICK HIER Viel Spaß beim Fahren!

      The post was edited 1 time, last by Amisia ().

    • Trip Tucker wrote:

      Ich weiß aber nicht wann welche Entfernung genommen wird bzw. genommen werden muss.
      Da müsste damit zu tun haben, wo hinter dem Signal der Gefahrenpunkt liegt. Wenn dieser unmittelbar hinter dem Signal liegt, liegt der Magnet glaube ich 300m vor dem Signal.
      Beispiele für 150-250m kenne ich selber jetzt nicht. Könnte mir aber vorstellen, dass man das bei verkürzten Bremswegabständen macht, wenn der Gefahrenpunkt weit genug vom Signal entfernt liegt.
    • Amisia wrote:

      Deswegen sind die diese 250m der perfekte Abstand.
      Das stimmt wohl. Hab mal den versuch mit 300, 250 und 200 Metern gemacht. Am besten ist es die Magnete auf 250 Meter zu legen. Dank dir für den Tipp. *dhoch*
      Das geht eigentlich schnell, nur die Weichen halten mich etwas auf. Diesen Einheitsbrei an Gleisen kann man sich echt nicht antun. Da muss schon etwas Abwechslung her.
      Das hält gerade auf. Aber es geht voran. Von Koblenz bis Sinzig ist jetzt erstmal alles soweit fertig.
      Manchmal versinken die Gleise im Boden, die hab ich auch mal freigelegt. Aber für heute reicht es erst mal.
      Images
      • 20191117174836_1.jpg

        884.44 kB, 1,920×1,080, viewed 63 times
      • 20191117174953_1.jpg

        767.95 kB, 1,920×1,080, viewed 51 times
      • 20191117183129_1.jpg

        637 kB, 1,920×1,080, viewed 60 times
      • 20191117191142_1.jpg

        760.88 kB, 1,920×1,080, viewed 58 times
      • 20191117191203_1.jpg

        815.68 kB, 1,920×1,080, viewed 50 times
      • 20191117191651_1.jpg

        804.28 kB, 1,920×1,080, viewed 54 times
      • 20191117191720_1.jpg

        785.29 kB, 1,920×1,080, viewed 46 times
      • 20191117191740_1.jpg

        818.07 kB, 1,920×1,080, viewed 55 times
      • 20191117191822_1.jpg

        628.18 kB, 1,920×1,080, viewed 45 times
      • 20191117192231_1.jpg

        650.93 kB, 1,920×1,080, viewed 52 times
      Moderator im Rail-Sim.de Forum.
      Werbung
    • Moin BR-218,

      erstmal möchte ich dir herzlich für deine Mühe danken, ich warte schon lange darauf, dass jemand das in Angriff nimmt. Ich war echt begeistert, als ich zufällig gesehen habe, dass es das gibt!

      Ich hätte noch 2 Anregungen, die hoffentlich nicht schon gefallen sind (wenn ja, sorry):
      - Es wäre schön, wenn aus Richtung Koblenz/Bonn in Richtung Köln kurz vor Köln Süd beim Ankündiger auf die 80 (Lf 6) noch entsprechend Sicherung verbaut wird, wie es in der Realität auch der Fall ist. Immerhin kommt man von 160 auf 80 runter in der oberen Zugart. Hier müssten soweit ich weiß Einschaltmagnet, Ausschaltmagnet für den GPA sowie ein 1000 Hz-Magnet verbaut werden. Für andere GPAs kann ich mal schauen, ob ich was finde.

      - Kommen in den Kölner Hbf noch die Zwischensignale, die den Bf. unterteilen?

      Viele Grüße :)
    • Hallo!

      Ich habe seit dem Update das Problem, dass bei neuen Szenarien bzw. beim Szenariobau immer erstmal das Bild im Ladebildschirm einfriert. Wenn ich jodoch erst ein altes Szenario (welches es bereits vor dem Update gab) lade, und danach das Neue Szenario bzw. den Editor öffne geht es wieder ohne Probleme. Jedoch ist es schade um dem RAM der beim Laden vom ersten Szenario schon verbraucht wird.

      Weiß jemand wie ich das Problem lösen kann?

      Viele Grüße
      Christian
    • TrainChess wrote:

      - Kommen in den Kölner Hbf noch die Zwischensignale, die den Bf. unterteilen?
      Hatte ich auch schon gefragt, die kommen nicht in dieses Update, da die alten Szenarien auch auf dieser Strecke funktionieren sollen. Wenn man die Zwischensignale in den Hbf klatscht, reicht dies leider nicht. Man müsste nämlich den Marker teilen, dies zerstört aber die Funktionalität der alten Szenarien.

      Für die Zwischensignale müsstest du dich noch gedulden und auf Köln Koblenz V2 warten.

      The post was edited 3 times, last by XinoTroN: Ich kann links einfügen :ugly: ().

    • TrainChess wrote:

      - Es wäre schön, wenn aus Richtung Koblenz/Bonn in Richtung Köln kurz vor Köln Süd beim Ankündiger auf die 80 (Lf 6) noch entsprechend Sicherung verbaut wird, wie es in der Realität auch der Fall ist. Immerhin kommt man von 160 auf 80 runter in der oberen Zugart. Hier müssten soweit ich weiß Einschaltmagnet, Ausschaltmagnet für den GPA sowie ein 1000 Hz-Magnet verbaut werden. Für andere GPAs kann ich mal schauen, ob ich was finde.
      Dank dir, ist notiert und wird gefixt.

      TrainChess wrote:

      - Kommen in den Kölner Hbf noch die Zwischensignale, die den Bf. unterteilen?
      Möglich ist es, aber dann muss man sehen inwieweit das auf Szenarien Auswirkungen hat. Das wird Probleme geben, aber ich schaue mal wie ich es hinbekomme ohne was an den Markern zu verändern. Kann aber nix versprechen.

      FunFactorTM wrote:

      Ich habe seit dem Update das Problem, dass bei neuen Szenarien bzw. beim Szenariobau immer erstmal das Bild im Ladebildschirm einfriert.
      Das lese ich zum ersten mal. Lösche mal die SDBCache.bin und die SDBCache.bin. MD5 im Ordner Content. Danach wird der TS dir die Szenarien Datenbank neu aufbauen. Vielleicht hilft das?

      Und jetzt mal ein kurzes rate Bild. Beim Kaffee trinken kommen die besten Ideen.
      Was wurde geändert auf dem Bild? Denke das sollte nicht schwer sein, wenn man sich die Bilder hier mal anschaut, findet man das geänderte. :D
      Images
      • 20191119084530_1.jpg

        728.46 kB, 1,920×1,080, viewed 98 times
      Moderator im Rail-Sim.de Forum.
    • BR-218 wrote:

      Das wird Probleme geben, aber ich schaue mal wie ich es hinbekomme ohne was an den Markern zu verändern
      Geht nicht. Wenn du mit den Deckungssignalen z.B. von Schuster arbeitest, musst du die Marker auftrennen, da die Links der Signale NICHT auf den Markern liegen dürfen. Ansonsten kann es Probleme geben und die Signale funktionieren nicht richtig. Und sobald du einen einzigen Marker veränderst, egal in welcher Form (auftrennen, verschieben, umbenennen usw) funktioniert kein Szenario mehr, wo ein Spieler- oder KI Zug solch einen Marker vorher benutzt hat. Man müsste diese Szenarien dann anpassen und ob die Mühe und Aufwand sich jemand macht, ist fraglich. Grad wenn man viel KI verbaut hat.

      Sieht dann quasi so aus:


      Zudem müsstest du dann Kurzeinfahrten mit reduzierten Geschwindigkeiten verbauen, wenn der nachfolgende Abschnitt belegt sein sollte. Aber das einzubauen ist voll easy und geht, dank der Schuster ZS3 KF, auch recht flott.
      Intel Core i5-4570 CPU@3,20Ghz, Ram 12GB, ASUS Strix GTX 1080, Win10 64bit Pro, 3x500GB SSD Samsung Evo
      Szenario gefällig? KLICK HIER Viel Spaß beim Fahren!
      Werbung
    • So die V1.2 ist hochgeladen, folgendes wurde hinzugefügt/geändert:
      -Gleise gegen vR Tracks ausgetauscht und etwas Abwechslung mit eingebracht
      -500 Hz Magnete um 50 Meter weiter nach vorne gelegt
      -Terrain angepasst, so das die Gleise frei liegen
      -einige Handweichen gegen Automatikweichen ersetzt (es fehlen noch ein paar, kommen aber noch, gibt noch einige Probleme)
      -kleinere Korrekturen
      Einfach runterladen und installieren.

      Köln-Koblenz Beta V1.2

      Das mit den Weichen ist so eine Sache, es geht eigentlich schnell, aber manche lassen sich gar nicht mit der Maus markieren. Somit bekomme ich diese nicht entfernt und kann diese auch nicht neu legen. Wenn da jemand einen Tipp hat wie ich diese entfernt bekomme, immer her damit.

      PS:
      Die Oberleitung gegen die von Konstanz-Villingen per bin getauscht. Somit sind diese nicht mehr so dick.
      Moderator im Rail-Sim.de Forum.

      The post was edited 1 time, last by BR-218 ().