Riviera Line GWR Era

    • Riviera Line GWR Era

      Habe soeben auf Steam Sound Supreme folgende Strecke gefunden: Riviera Line GWR Era. Es handelt sich um die bekannte Riviera Linie, aber zurück gesetzt in die Zeit vor dem Beeching cuts auch Beeching axe genannt bei dem zahllose Nebenstrecken und Indistrieanschlüsse wegrarionalisiert wurden. Meiner Meinung nach ist die Strecke etwas vom Besten für Dampfnostalgieker. Hier gibt es ein Video dazu: youtube.com/watch?v=OmARfkV81ng.

      Gerhard Illi - Volldampf voraus
      Werbung
    • Schön, man könnte aber noch viel mehr daraus machen, mit abwechslungsreicherer Gleisverlegung (da ist alles zu 100% das selbe Gleis, womöglich auch trackrule?; in Dampf BW's gabs fast schwarze Gleise), verbessertem Gleisschotter/Untergrund, "neuer" Vegetation odser gealterten Fahrzeugen.
      Trotzdem blickt man mit Neid rüber zur Insel, denn die Objekte und Banhöfe passen einfach fast perfekt zur Epoche, für DE völlig unmöglich, leider auch nicht für den Eigenumbau da der ganze moderne Bahnsteigkrempel etwa mit den Empfangsgebäuden verbacken sind ... noch?
    • hansdampff wrote:

      Trotzdem blickt man mit Neid rüber zur Insel,
      Offensichtlich geht man davon aus, dass in DE kein Interesse an alten Strecken ist. Wenn man hier das Forum liest besteht auch zumindest hier mehrheitlich da wenig Interesse, vermute aber stark dass dieser Eindruck täuscht und es außerhalb der Forums es ein ganz anderes Bild ergäbe. Im TSW geht es ja gerade schon so weiter, für GB gibt es schon zwei Altbaustrecken und das entsprechende Rollmaterial das diesen Monat sogar noch ergänzt wird, für DE ist da nichts in Sicht.
    • @kiter jupp, wenn man sich so anschaut wieiviel Leute im Drescheibe.online HiFo unterwegs sind, welche phantastischen Bücher und Websites (bundesbahnzeit.de) es noch und nöcher über frühere Epochen gibt (nur mal das EK Verlagprogramm durchblättern) dann wundert man sich schon ein bischen. Ich versuche auch immer wieder die alten Hasen dazuzubewegen sich auch mit der "Simulation" zu beschäftigen, aber das ist ein langer Weg. Eigentlich gibt es doch nichts schöneres als noch einmal halbwegs realistisch auf einer alten Strecke unterwegs zu sein, Dampfbetrieb zu erleben (und das mit Ökostrom über den Rechner :-))))). Klar geht einem das handwerkliche mit der MoBa ab, man sollte seinen Hintern auch mal bewegen und Aktive bei Sonderfahrten unterstützen und natürlich Bahnfahren wann immer es nur geht, aber die Möglichkeiten die der Simulator bietet sind eben gewaltig, ganze Strecken lassen sich bauen, Zugläufe nachbilden, ein realistischen Bahnhofsbetrieb nachspielen und und und.