Schnellfahrstrecke Köln Rhein-Main

    • Schnellfahrstrecke Köln Rhein-Main

      Hallo liebes Railsim Forum,
      vor 2 Tagen hat ein noch unbekannter Entwickler die SFS NBS Köln Rhein/Main angekündigt. Die ersten Fotos Sehen viel versprechend aus. Gebaut wird Köln Hbf- Frankfurt Flughafen Fernbahnhof.

      Bisher nur auf Instagram angekündigt, deswegen ein Link.
      instagram.com/ts_koeln_frankfurt_sfs/

      Gruß
      Lukas_ts18
      Freeware-Entwickler
      Werbung
    • So verbuggt ist der TS nicht.
      Man kann durchaus sehr zuverlässig und stabil in ihm sehr gute Gleisanlagen bauen, wenn man will und sich das notwendige Wissen aneignet.

      Und was die Gleisanlage hier angeht, fällt mir überhaupt kein Hinderungsgrund ein, weswegen der TS nicht in der Lage sein sollte, diese Strecke vernünftig umzusetzen. Butterweiche Steigungswechsel sind keine Hexerei, wenn man etwas mehr Aufwand betreibt, als die einfachen 1-Klick-Bordmittel erlauben.

      Zur Strecke selbst kann man anhand der 3 Bilder sich nun wirklich überhaupt kein Urteil erlauben.
      Dass die A3 starke Knicke aufweist, trift zu, kann aber repariert werden und dass angeblich das DEM fehlen soll, konnte ich nicht ad hoc erkennen. Sollte es so sein, ist das allerdings natürlich ein Manko, das diese Strecke für die Allermeisten uninteressant macht, auch für mich.
      Ist es denn wirklich so schwer, das "DASS" und das "DAS" richtig einzusetzen? das-dass.de/

      The post was edited 2 times, last by Prelli ().

    • Da ich mit dem Ersteller der Strecke in Kontakt bin kann ich euch schonmal etwas zur Strecke sagen.

      DEM:
      Im Moment ist auf der Strecke kein DEM verbaut und es wird auch in Zukunft nicht kommen, da das mit den Steigungen zusammenhängt. Trotzdem wird auf sehr starken Realismus geachtet was die Höhen angeht (ausgenommen die Steigungen auf der SFS).

      Steigungen:
      Wie @Gurkonaut_2000 schon sagte ist das Problem das man keine zu starken Steigungen im TS verbauen kann, ohne das die Züge bei höhen Geschwindigkeiten entgleisen. Deshalb werden die Steigungen auf den ganz steilen Abschnitten nicht zu stark gebaut damit die Züge nicht entgleisen. Deshalb ist die Strecke auch ''Teil Fiktiv''.

      Es sei auch noch gesagt das die Strecke sich in einer SEHR frühen Entwicklungsphase befindet und sie wahrscheinlich erst im nächsten Jahr veröffentlicht wird. Daher wird sich noch sehr viel an der Strecke ändern. Eventuell wird die Strecke auch noch bis zum Frankfurter Hbf ausgebaut.

      Solltet ihr noch weitere Fragen haben, schreibt sie einfach hier rein oder schickt mir eine PN. Ich werde dann versuchen schnellst möglich darauf zu antworten.

      PS: Am Sonntag den 20.10. werden auch neue Bilder auf Intagramm veröffentlicht & in Zukunft wird versucht jeden Tag neue Bilder vom Akuellen Stand zu zeigen.
    • Wow... eine Strecke durch zwei Gebirgsregionen (Westerwald und Siebengebirge) ohne DEM... ist ja, als würde man die Zuspitzbahn ohne Zugspitze bauen, oder Marschbahn ohne Nordsee. *dumm*

      Ne, damit dürfte wohl für einen sehr großen Teil diese Strecke jetzt schon gestorben sein.

      mfg

      FabiaLP
      "How dare you"
    • Das mit DEM ist doch in meinen Augen schon wieder eine Ausrede. Man kann nämlich trotzdem reales Gelände einfügen und dann kann man ja sehen, in wie weit man die Höhen der Gleise anpassen müsste. Nur so kann man ansatzweise eine reale Landschaft errreichen. Ist ja nicht so, dass man auch das DEM Gelände dann beliebig anpassen könnte. Dann würden wenigstens die Höhen neben der Strecke stimmen.

      Und doch, auch bei den ersten Bildern kann man schon erkennen, wie ernst und real man ein Projekt angeht. Finde ich zumindest. Da gehört eben schon mal die Autobahn dazu. Die ist in Realität dreispurig und alleine schon wie diese platziert wurde, ist für mich ein Hinweis, wie ernst man so ein Projekt angeht. Schließlich würde ich von so einer Autobahn nicht mal ein Bild zeigen, denn da stimmt optisch ja rein gar nichts. Aber okay, mal schauen ob die überhaupt veröffentlicht wird.

      Auf jeden Fall ist der Thread für mich im falschen Bereich eröffnet, denn ich dachte eigentlich, dass ein professioneller Hersteller sich dieser Strecke gewidmet hätte. Die Platzierung der Autobahn deutet für mich aber eher auf ein Anfängerprojekt hin, was ja an sich nicht schlecht ist, aber ich mag einfach diese Ausreden mit DEM nicht mehr hören. Ich kann das mit DEM bis heute nicht (habe es mir nie angelernt), aber dann lässt man sich halt helfen.
      Werbung
    • Wer gerne Berge von Hand hochzieht, kann ja so bauen, verlängert halt die Bauzeit. Tipp DEM ist ja in Quadraten ladbar, neben der Strecke die Landschaft per DEM bauen, dazwischen händisch hochziehen?
      Ich würde das mal testen, sonst wirste da nie fertig.

      Anm. Thema in Strecken-Projekte verschoben.

      The post was edited 1 time, last by StS ().

    • Für mich ist der unbekannte Streckenbauer erst mal einfach nur ein Streckenbauer, der sich an das große Mysterium "TS-Editor" heranwagt. Das finde ich gut und begrüßenswert. Einwände wie DEM oder dass die A3 nun mal dreispurig ist, kann man als HINWEISE bringen, aber ich bin mir sicher, der Streckenbauer weiß das, denn er hat sich ja eben diese Strecke ausgesucht. WARUM er kein DEM verwendet oder ob er reale Objekte nachbaut, wissen wir nicht. Spekulationen und Wertungen sind hier - meiner Meinung nach - nicht angebracht. Es steht jedem frei, so zu bauen, wie er will. Und es steht jedem frei, die Strecke herunterzuladen und zu nutzen.

      Positive Aspekte stehen da für mich im Vordergrund.
      1. Jemand wagt sich an ein Streckenprojekt (egal ob er es durchzieht oder welche Grundvoraussetzungen er schafft)
      2. Er macht Erfahrungen, die man einfach selbst machen muss mit diesem Editor
      3. Wenn er es durchzieht, fließen diese Erfahrungen eventuell wieder in ein neues Projekt ein und motiviert ihn bspw. DEM zu verwenden

      Positiv seitens einer Community fände ich, wenn es Hinweise bspw. per PN gäbe, mit dem Vorschlag, bei DEM zu helfen. Verneint der Streckenbauer das, aus welchen Gründen auch immer, dann ist das sein gutes Recht und das Thema ist erledigt. Fast jeder wird sich über allgemein gehaltene, ernst gemeinte, Hilfsangebote zumindest freuen. Möglicherweise lesen die potentiellen Streckenbauer in den Foren und bekommen erst mal einen Schreck, bei all dem was an Einwänden gebracht wird. Das kann durchaus demotivierend sein.

      Eventuell wäre es ja eine gute Idee, wenn sich - quasi als Unterabteilung - Mitglieder finden (3 oder 4), die ein "Rail-sim-Streckenbau-Hilfsteam" bilden, im Forum so gekennzeichnet sind, ein Forenabteil für sich haben, dort ganz neutral vorgestellt und sachlich ein Thema bearbeitet wird, beim Thema per Discord oder Teamspeak dem Streckenbauer helfend zur Hand gehen, um so "Einwände" und "Kritik" in etwas Positives zu formen. Dort kann man dann im Chat zusammen die DEM-Erstellung durchgehen, Kurvenüberhöhung, Trackrules (was-wie-warum), Signale und PZB etc. pp. Das Zauberwoirt ist hier: ZUSAMMEN. Das hinterlässt einen ganz anderen Eindruck beim Streckenbauer, der ja vielleicht ein vielversprechendes Talent ist. Und das würde vielleicht auch auf eine tragfähigere Gemeinschaft Auswirkungen haben, die in manchen Foren über die Jahre durchaus leidet.

      Shlomo

      The post was edited 2 times, last by Shlomo_Weizenkeim ().

    • Shlomo_Weizenkeim wrote:

      Positiv seitens einer Community fände ich, wenn es Hinweise bspw. per PN gäbe, mit dem Vorschlag, bei DEM zu helfen.
      Prinzipiell gebe ich dir recht, aber wenn die Gleise und paar Assets erstmal liegen hat es sich mit DEM erledigt.
      Das muss man ganz am Anfang machen und ist einer der allerersten Schritte beim Streckenbau auf den alle anderen aufbauen.

      Shlomo_Weizenkeim wrote:

      Für mich ist der unbekannte Streckenbauer erst mal einfach nur ein Streckenbauer, der sich an das große Mysterium "TS-Editor" heranwagt. Das finde ich gut und begrüßenswert.
      Ja, ich auch. Ich fing ja selbst mal so an und war total planlos.



      Thaddäus wrote:

      aber ich mag einfach diese Ausreden mit DEM nicht mehr hören
      Ich auch nicht.
      Das Ganze geschieht auch vollkommen ohne Not, denn DEM einzufügen ist nun wirklich total einfach.
      Ist es denn wirklich so schwer, das "DASS" und das "DAS" richtig einzusetzen? das-dass.de/

      The post was edited 1 time, last by Prelli ().