Vorgehen bei Fahrt mit PZB

    • Vorgehen bei Fahrt mit PZB

      Mahlzeit,

      ich hab eine Frage zu einer bestimmten PZB Situation.
      Folgendes Szenario hat sich eben ergeben, und ich bin nicht sicher ob es an mir liegt, dass ich es falsch gelöst habe oder ob es ein Problem im TS ist.

      Gefahren bin ich die Vr 218 in der PZB in der mittleren Zugart.
      V/max auf dem Streckenabschnitt waren 90km/h

      Angekündigt wurde nun eine V/max von 80km/h beim überfahren des 1000Hz Magnete habe ich die Wachsamtaste betätigt. sofort ging auch die Prüfleuchte an und ich bin in die Überwachung gekommen. Danach habe ich die Leistung zurück genommen, da ich an einer Steigung unterwegs war mit einem schweren Zug war bremsen nicht nötig. Schnell war ich auf 78km/h runter und überfuhr den 500Hz Magneten, und bekam direkt eine Zwangsbremsung.

      Mir ist soweit klar dass ich eine Prüfgeschwindigkeit von 55 km/h habe bei der mittleren Zugart. Aber wie ich geh ich dann richtig damit um? bremse ich auf 55 km/h runter oder kann/muss ich mich aus der Überwachung befreien?

      So passiert auf der Allgäubahn kurz hinter Lindau.

      Gruß Redzed
      Werbung
    • Bei der mittleren Zugart musst du nach 29 Sekunden unter 70 km/h sein. Befreien musst du dich nicht.
      i7 9700K @5,0GHz @H2O| 16GB (2x 8GB) DDR4 RAM @3466MHz | Asus ROG Maximus XI Hero | Palit GeForce GTX1080 GameRock Premium | Samsung 850EVO 500GB, Crucial MX500 1000GB | Windoof 10 Home

      Lehrer ist kein Beruf, sondern eine Diagnose.

      The post was edited 2 times, last by Gsonz ().

    • Ist ein ganz anderes Problem in der mittleren Zugart muss innerhalb von 29s eine Geschwindigkeit kleiner als 70km/h erreicht sein. Hier wurde aber die Geschwindigkeit nur auf 78km/h reduziert was natürlich nach Ablauf der 1000hz Bremskurve bis zu diesem Punkt eine Zwangsbremsung auslöst.
    • Korrekt, nur hätte in dem Fall die PZB Überwachung gar nicht wirksam werden dürfen, da eine Prüfgeschwindigkeit von 95 Km/h an der 80´er Ankündigung galt, du ja aber sicher nur 90 Km/h gefahren bist. Die PZB Überwachungsgeschwindgkeit wird sicherheitshalber übrigens noch um 5 Km/h unterfahren, um systemseitige Messfehler auszugleichen.
    • Ja @Redzed

      Die Überwachungsgeschwindigkeit der PZB ist von Schildern/Signalen unabhängig. Die Lok kann ja schlecht wissen, was auf dem Schild draufsteht ;) :D
      i7 9700K @5,0GHz @H2O| 16GB (2x 8GB) DDR4 RAM @3466MHz | Asus ROG Maximus XI Hero | Palit GeForce GTX1080 GameRock Premium | Samsung 850EVO 500GB, Crucial MX500 1000GB | Windoof 10 Home

      Lehrer ist kein Beruf, sondern eine Diagnose.

      The post was edited 1 time, last by Gsonz ().

    • Ich seh da noch was ganz anderes. Seit wann hat nen GPA nen 500er?
      Außerdem muss bei einem Geschwindigkeitswechsel von nur 10 km/h nichtmal ein Magnet vorhanden sein.

      OnTopic: Versuch bei 80er oder 90er GPA die Prüfgeschwindigkeit zu unterfahren, sonst bremst du dich dumm und dämlich. Bei 90er sinds <105 km/h und bei 80 <95vkm/h.
      #include <KlassischerGruß>
      Cirno, Techteam der Railomanie
    • Madeline wrote:

      Ich seh da noch was ganz anderes. Seit wann hat nen GPA nen 500er?
      Schrieb er ja so auch nicht. Er schrieb nur von einer Ankündigung, welche also auch an einem Vorsignal und Mehrabschnittssignal gezeigt werden kann. Insofern folgt vor dem folgenden Hauptsignal durchaus (nicht immer) ein 500 Hz Magnet.
      Werbung
    • FraPre wrote:

      ... und dieser 500 Hz Magnet liegt zwar da, hat aber mit diesem Thema hier gar nichts zu tun, wurde nur im Zusammenhang mit der Zwangsbremsung fälschlicherweise wahrgenommen, war aber nicht der Auslöser. ;)
      Dann lag der aber wirklich gut getimed passen, da ich drüber bin und direkt da die Zwangsbremse kam :D


      Gsonz wrote:

      Ja @Redzed

      Die Überwachungsgeschwindigkeit der PZB ist von Schildern/Signalen unabhängig. Die Lok kann ja schlecht wissen, was auf dem Schild draufsteht ;) :D
      Klar weiß die Lok das nicht, da die ja nur mit den einzelnen Frequenzen arbeitet, aber hätte schon etwas mehr von einer PZB erwartet dass man nicht erst komplett runterbremsen muss, um dann wieder zu beschleunigen, schon etwas sinnfrei in meinen Augen. :D
    • Redzed wrote:

      Klar weiß die Lok das nicht, da die ja nur mit den einzelnen Frequenzen arbeitet, aber hätte schon etwas mehr von einer PZB erwartet dass man nicht erst komplett runterbremsen muss, um dann wieder zu beschleunigen, schon etwas sinnfrei in meinen Augen.
      Deswegen heißt es auch "Prüfgeschwindigkeit". Der PZB ist es egal, ob da nur 10 Km/h unterschied sind. Es muss immer unter die Prüfgeschwindigkeit gebremst werden, ganz egal was da steht. Ist wie in dem Fall natürlich etwas blöd, aber nur so funktioniert es.
      LG. Schwarzwaldbahner

      UK/US-Szenarien und Mods