Suche Skripter

  • Suche Skripter

    Hallo Rail-Sim Community,
    ich Suche einen oder mehrere begeisterte Skripter die für mich
    ein paar Gebäude Skripten können.
    Es handeln sich um Gebäude von der Strecke zwischen Ulm Hbf - Friedrichshafen - Lindau Hbf
    Natürlich würde ich auch für diese herausfordernde Arbeit etwas Entschädigung springen lassen.

    Grüße vom
    Otaku ;)
    Werbung
  • "Etwas" Entschädigung? Was verstehst du denn darunter? Für jedes abgeschlossene Gebäude eine 20€ Paysafe Karte? Ich denke dir ist sehr wohl bewusst, dass das ganze mit ein wenig mehr Aufwand verbunden ist und das wird dir niemand für "etwas" Entschädigung machen. Mal ganz davon abgesehen das so ziemlich alle relevanten Informationen fehlen, beispielsweise was genau geskriptet werden soll, wofür es geskriptet werden soll (eigenes Projekt, zum schön angucken), und so weiter, und sofort. Zudem hast du auch immer noch die Möglichkeit, das ganze selbst zu erlernen - ist keine Hexenarbeit, wenn man sich denn darin wirklich fokussieren möchte.

    Sehe in dieser Anfrage wenig bis gar keinen Sinn...
  • Wie bereits von Sven erwähnt werden Gebäude gebaut und nicht gescriptet! Reale Gebäude baut dir aber wohl kaum einer für 10€ pro Hütte, zumindest nicht wenn sie was taugen sollen.

    Vielleicht biste ja so freundlich und machst mal genaue Angabe was du haben möchtest und was du bereit bist dafür als "kleine Entschädigung" zu löhnen. Ich denke dann klärt sich das hier recht schnell...

    Nichts für ungut, aber mit solch halbherzigen Threads kann keiner was anfangen ohne zig mal nachfragen zu müssen, was nicht sein müsste wenn du konkrete Angaben machen würdest.
  • Ich will den Ersteller keineswegs in Schutz nehmen, aber das Thema, will ich mal angesprochen haben.

    Meiner Meinung nach werden 3D Modellierungsoftware wie Blender oder 3D Max bewusst so kompliziert gehalten, damit sich die Artisten weiter was drauf einbilden können. Und das nicht jeder lernen kann wie das Office Paket von Microsoft, das ist z.B einfach.
  • Railworker wrote:

    Und das nicht jeder lernen kann
    Ehm, doch, man kann so ziemlich alles für sich lernen wenn man sich damit intensiv auseinandersetzt und am Ball bleibt. Diese Aussage ist also völliger Humbug - gibt halt Dinge, da muss man Geduld mitbringen und wer diese Geduld nicht hat, tja der wird dementsprechend auch nicht weit kommen. Aber jetzt zu behaupten dass das absichtlich alles komplizierter gemacht wird, grenzt schon echt an einer sehr miserablen Verschwörungstheorie...
    Werbung
  • @Railworker Blender ist echt nicht sooo hart, es ist erst ätzend, aber man findet sich rein, auch andere Software ist so, ob es nun Rocrail, Blender, Solidworks oder Mach3 ist, man kann alles lernen. Das eine Software einen verschiedene Möglichkeiten gibt, ist was gutes, du kannst ja real ein Gewinde nicht nur auf der Drehbank, sondern auch am Schraubstock mit dem Gewindeschneider schneiden. Genauso ist es auch bei 3D/CAT/CAM Software.

    mfg

    Fabi
    "How dare you"

    The post was edited 1 time, last by FabiaLP ().

  • @Ymor bloß weil ich nicht der Meinung der Masse bin werde mir von Dir gleich Verschwörungstheorien unterstellt, das ist lediglich mein eignes Empfinden (muss ja niemand teilen) und das lass ich mir auch nicht verbieten. Ansonsten gibts ja das bewährte Schloss neben den Username, wenns den Mods hier nicht passt
  • Ist wirklich alles nur lernsache. Wenn man es mal kann ist es wie alles im Leben auch nicht mehr schwer oder unübersichtlich.

    Je komplexer etwas ist um so besser ist es im professionellen Bereich damit zu arbeiten weil es da eben Wege gibt die ein einfaches Programm nicht könnte ähnlich wie acarde oder Simulation.
    Ich habe damals mir das angeeignet was ich für mein Vorhaben unbedingt brauchte. Nun das Problem ist... lohnt es sich es zu erlernen? Macht ja auch kein sin ein Instrument zu erlernen nur um ein Lied spielen zu können in guter Qualität.
  • Hallo @Railworker, ich denke, dass Du auch das Office-Paket von MS nicht in seiner Tiefe kennst. Oder hast Du schon einmal ein 300seitiges Handbuch mit Tabellen, Grafiken und Bildern, mit automatisch generiertem Inhaltsverzeichnis und Kopf- und Fußzeilen, in denen jeweils das aktuelle Kapitel auftaucht, mit fortlaufender Seiten Nummerierung, in der die Kapitelnummer mit integriert ist, mit Übernahme der Versionsnummer, erstellt? Wenn doch ja, dann weist Du, dass man dazu auch sehr viel in einem sehr komplexen Programm lernen muss.
    Blender und vor allem 3dmax sind Programme, mit denen Du dreidimensionale Objekte bauen kannst und diese auch im Raum bewegen kannst. Dafür braucht man einmal Grundwissen in der Erstellung von 3D-Objekten (so wie ich Texte ohne Kenntnis in Rechtschreibung und Grammatik nicht wirklich schreiben kann). Deshalb hat man dann gerade bei Blender eine recht kompliziert wirkende Oberfläche - weil das Programm viel können muss. Im übrigen kann man einfache 3d-Objekte mit wenig Lernaufwand in Blender erstellen. Für einfaches Haus kann man - wenn man denn bereit ist, sich damit auseinanderzusetzen - das notwendige Wissen an einem Tag erlernen.
    Erschwerend kommt sicher dazu, dass das Erstellen von Texturen noch einmal ein komplett eigener Arbeitsschritt ist. Aber auch das geht einfach: Foto machen, Perspektive entzerren und auf eine Fläche legen. Das geht auch innerhalb des einen Tages zu erlernen.

    Gruß Bernd
    System: HP Z800, 2 x Xeon 5550 2,66 Ghz, 12 GB RAM, Nvidia Quadro 4000
  • Railworker wrote:

    das ist lediglich mein eignes Empfinden (muss ja niemand teilen) und das lass ich mir auch nicht verbieten.
    Das will dir doch auch keiner verbieten, jedoch lasse ich mir nicht von dir verbieten darauf zu reagieren. ;) Denn so wie du das formuliert hast klingt das schon nämlich relativ stark nach einer Verschwörungstheorie, die Entwickler machen das ja alles nur absichtlich schwerer für die Artisten damit die sich auf ihrem hohen Ross ausruhen können... oder so ähnlich. Merkste selber?


    Railworker wrote:

    bloß weil ich nicht der Meinung der Masse bin
    Musst' auch nicht sein, nur wundere dich nicht wenn die "Masse" auf deine Meinung reagiert. :) Ist eigentlich ganz einfach.


    Railworker wrote:

    Ansonsten gibts ja das bewährte Schloss neben den Username, wenns den Mods hier nicht passt
    Wieso sollte man dir denn ein Schloss anhängen? Du darfst sowas doch hier gerne äußern, aber die Erwartung das man auf sowas positiv reagiert... naja. ;) Gerade weil ich das schon gegenüber den Entwicklern dieser Programme schon etwas frech finde, muss ich schon zugeben. *ka*
  • Naja du erzählst halt Stuss. Blender ist eine kostenlose Software und hat daher definitiv nicht den Anspruch so kompliziert wie möglich zu sein. Das das Programm dabei aber nur so gut arbeitet wie der Benutzer es bedient ist halt unabdingbar. Der einfache Weg den du suchst ist quasi schon vorhanden als einer der vielen Wege im Programm an sein Ergebnis zu gelangen.
    Werbung
  • So ein letztes Wort dennen die meine Office Kenntnisse in Frage stellen. Das Programm ist zu einem Selbsterklärend und zum anderen habe ich das erst nach 2 Jahren lernen gelernt. Blender hingegen ist was anderes ich habe mir einmal einen Kurs beim Rheinwerk Verlag gekauft der nichts bringt und einmal bei Udemy der Lückenhaft war.

    The post was edited 1 time, last by Railworker ().

  • Office ist nicht selbsterklärend. Gibt genug Leute die sich damit schwer tuen weil das auf dem ersten moment komplett überladen wirkt.
    Wenn du Blender nicht verstehst, kann keiner was dafür. Das die Kurse fehlerhaft/lückenhaft sind, mag ärgerlich sein, kann der Entwickler nichts für. Ich mein schau dir mal an was @TrailDogRunner1909 oder @ice schon alles mögliche mit Blender/3dsmax gezimmert haben. Zudem gibts auch noch die Leute die damit ganze Züge zimmern. Also jetzt mach mal halb lang mit deinen Aussagen, *nixda*
    Gruß Sven| Mitglied bei simliveradio.net, Deutschlands Radio Nummer 1 für Simulationen

    Mein System: Intel Core i7 7700k, Gigabyte Aorus Z270X Gaming K5, 16gb DDR4 2400 MHz Ram, Sapphire RX580 Nitro+ 8gb