... an der Nordseeküste

    • WiP
    • ... an der Nordseeküste

      lo Anfänger-Forum ;)

      Ich denke hier bin ich genau richtig, denn das bin ich … ein Anfänger. Ich beschäftige mich seit ca. 2 Jahren mit dem Train Simulator … erst bin ich nur gefahren, hab mich mit den ganzen Loks vertraut
      gemacht (Virtual Railroads entdeckt ) . Dann wollte ich irgendwie beeinflussen, was und wie ich fahre, und habe mich mit dem Scenario Editor beschäftigt. Bis ich da vieles verstanden habe ist ein bisschen
      Zeit vergangen. Eine gewisse Zeit später habe ich mich dann auch dem Strecken Editor und allen Dingen, die zum Erstellen einer Strecke dazugehören, rumgequält ;)
      So, und jetzt ist es soweit, ich möchte eine reale Strecke nachbauen. Meine Wahl traf, nachdem die Rollbahn nun endlich auch sehr gut umgesetzt ist und ich da ein wenig klauen kann, auf die Strecke
      Bremerhaven-Bremen. Ich bin ein Nordlicht (gebürtig) und die Möglichkeiten die diese Gegend bieten, haben mich dazu gebracht, das mal zu versuchen. Rangieren in den Hafenanlagen, Zugbildung in
      Bremerhaven Speckenbüttel .. GZ wie PZ Fahrt nach Bremen HBF wie RBF … all das soll einmal das Ziel sein.
      Angefangen habe ich jetzt im Bereich Rangierbahnhof Bremerhaven Speckenbüttel …
      Ich hoffe das ich einen langen Atem entwickeln kann … noch einiges lernen werde dabei … und vielleicht irgendwann das Ding zu Ende bringe ;)




      Das sind mal vier Bilder des derzeitigen Standes …. Vom Einfahrsignal bis zur Einfahrgruppe Speckenbüttel …. viel mehr ist auch noch nicht da … geht halt Stück für Stück !

      Also, drückt mir die Daumen das ich da weiter vorankomme …
      Die nächste grosse Hürde ist dann das Erstellen von eigenen Objekten mit Blender .. da werde ich mich in ein paar Wochen mal einarbeiten (versuchen ;) )

      Vg Armin
      Werbung
    • Salü Armin,

      toll, dass Du dich an eine Strecke wagst. Ein komplexes Unterfangen. Die Bilder sehen super aus. Ich schätze, Hilfe gibt es hier auf jeden Fall für die vielen kleinen Fragen, die bei so einem Projekt im TS auftauchen werden. Viel Ausdauer und Geduld wünsche ich Dir.

      Viele Grüße
      Shlomo
    • Schönes Projekt *dhoch* Das gab es ja schonmal im TS ;)



      Bremerhaven - Speckenbüttel




      Bremerhaven - Lehe



      Bremerhaven Hbf

      Das Projekt nennt sich Niedersachsen/Bremen und geht von Cuxhaven bis Bremen Hbf mit den Stichstrecken nach Bremervörde von Osterholz - Scharmbeck und die Museumsbahn nach Bad Bederkesa ist auch drin. Leider hat der Autor seine Aktivitäten komplett eingestellt und das Projekt vom Netz genommen.

      Meine Standardfrage: Baust Du auf Höhe 0 oder hast Du DEM Gelände in der Strecke?
    • Wie geil wäre das , wenn die Strecke zu Ende gebracht wird. Dann könnte man RS2 und RE9 komplett fahren. Das wäre traumhaft.
      Wünsche dir viel Kraft und Spaß beim Bauen. Und nicht sofort aufgeben wenn etwas nicht geht.
      Zu meinem Twitch Kanal (mind 1x wöchentlich Streams) : twitch.tv/trainfw
      Zu meinem Community Discord Server : discord.gg/f6R9CYF

      The post was edited 1 time, last by TrainFW ().

    • @PushingTin jetzt muss ich mal was sagen wenn du Anfänger bist das glaub ich dir nicht weil das schaut mir verdammt geil aus als wärst du der Profi :) :prost:

      ich wünsche dir viel Mut und Durchhaltevermögen


      Gruß
      Manu

      Projekt Prien am Chiemsee Aschau im Chiemgau
      Werbung
    • Hallo Leute,

      erst einmal vielen Dank für die Blumen. Ich bin an der Stelle auch ganz zufrieden, es dauert halt alles viel zu lange, und ich habe noch keine
      Idee das ganze effektiver zu gestalten. Ansonsten braucht man ewig, und wenn es zu langsam voran geht, verliert man eher die Lust.

      Ich habe von dem anderen Projekt (Niedersachsen/Bremen) noch nichts gehört, eigentlich schade, denn man muss ja nicht alles zweimal anfangen.
      @rschally : Nein, ich benutze kein DEM Gelände, ich denke auch das es da oben so platt ist, das man auch keinen Gewinn daraus ziehen kann.
      Im Grunde hat mich das Gelände auch an meinem ersten Versuch scheitern lassen … ich wohne an der Strecke Hanau-Fulda und da lag es ja
      eigentlich nahe das zu versuchen … aus den Versuchen habe ich aber natürlich wieder gelernt ….

      Also, danke nochmal für eure positiven Aufmunterungen !

      VG Armin
    • @PushingTin

      Den Fehler machen die meisten, mit dem DEM Gelände, sie denken nur an die Oberflächenbeschaffenheiten, aber nicht an die "Etage" also Höhe gegenüber dem Meeresspiegel. So baust Du etwa ca. bis 6-7 Meter unter dem Meeresspiegel und ist für mich (soll nicht abwertend sein, die Arbeit und Ausführung für einen Anfänger ist sehr gut) eine norddeutsche U - Bahn.

      Übung macht den Meister und finde es toll, dass Du überhaupt so ein Projekt angehst, da gibt es noch viel zu Wenige die sich damit outen. Es gibt sicherlich sehr Viele, die im stillen Kämmerlein bauen und schämen sich zu outen, weil sie sich nicht trauen und Angst haben sich zu blamieren. Sehe es einfach als Übungsstrecke an, um schon mit den Tücken des Gleisbaus klarzukommen, denn Überhöhungsrampen und entsprechende Überhöhung zulegen braucht Geduld, gerade Gleis legen nach Google Earth Overlay.

      Was war denn der Misserfolg beim Einfügen des DEM Geländes? Ist ja kein Grund es später nicht doch zu verwenden, denn laß dich nicht täuschen, wenn dass DEM Gelände einmal importiert ist, kann es sein, dass das Terrain auf den ersten Blick ziemlich hügelig ist, dass ist aber normal, das die Satelliten und deren Software Bäume und hohe Gebäude als Erhöhung berechnen. Ich gehe meist dann hin öffne Google Earth nochmal selber und gehe an entsprechende Stelle und les die Höhe ab und planiere mit dem Terrainwerkzeug entsprechend. So lassen sich auch die Einschnitte und Rampen leichter bauen. Wenn Du möchtest, kannst Du mich ja per PN anschreiben, wenn Du Hilfe bei dem DEM Import brauchst, solltest Du die Strecke nochmal beginnen real nachzubauen. ;)
    • Hallo Rudi,
      ich würde es nicht unbedingt als Fehler bezeichnen, wenn jemand ohne DEM Höhendaten eine Strecke
      baut, vor allem nicht an der Küste. Die Strecke Hanau-Fulda würde ich sicher auch nicht ohne DEM Import
      bauen. Ich habe aber gemerkt das da kleine Verschiebungen an jeder Stelle da sein können. Wenn du dann
      die Gleise am Fusse eines Hügels legen möchtest und die dann voll IM Berg liegen musst du eh den ganzen
      Berg verschieben .... oder du ziehst die Strecke weg ... beides nicht so toll ....
      Aber jetzt widme ich mich mal Bremerhaven ....

      Allen einen schönen Vatertag !!!

      Armin
    • Hallo @PushingTin ich muss Dir deutlich widersprechen. Ich höre das immer wieder, Niedersachsen wäre an der Küste platt. Das stimmt so nicht, zumindest in größeren Bereichen. Ich habe sicher keine atemberaumenden Höhen. Aber die Geschieberücken der eiszeitlichen Gletscher haben eine sanfte Hügellandschaft hinterlassen (Geest). Das gilt auch für die Strecke Bremen - Bremerhaven. Der Bahnhof Bremen liegt etwa auf 6 Meter. Der Rbf liegt um die 3 Meter, nach der Überquerung der Lesum in Bremen-Burg erfolgt ein deutlicher Anstieg, Ritterhude liegt etwa 12 Meter hoch, seitlich der Bahnstrecke gibt es Erhebungen um 16 bis 18 Meter. Das sieht man gerade auch aus Lokführersicht. Dann fällt die Strecke leicht auf etwa 10 Meter um in Osterholz-Schambeck auf etwa 15 Meter zu liegen. Dann steigt die Strecke weiter leicht an, so auf rund 20 Meter. Der weitere Streckenverlauf schwankt so zwischen 15 und 25 Meter. Dann geht es wieder mit leichtem Gefälle nach Stubben, ca. 10 Meter. Anschließend geht es abwärts zur Lune-Brücke, etwa 4 Meter. In Lunestedt bin ich dann auf etwa 7 Meter Höhe. dann geht es durch eine leichte Senke - Quabenmoor und steigt anschließend wieder leicht an, Loxstedt 6 Meter, anschließend folgt wieder eine Senke mit rund 2 Meter. Wulsdorf liegt Höhe 7 Meter, Bremerhaven Hbf auf rund 10 Meter.
      In der Nähe des Bahnhofs Oldenbüttel ist ein Höhenmeßpunkt mit 39,7 Meter eingetragen. Nach Karte verläuft die Bahn in einem tiefen Einschnitt. Die Karte zeigt im übrigen einen ständigen Wechsel von kleinen Einschnitten und Dämmen an. Eben typisch für die Geestlandschaft in Teilen der Strecke. Das fehlt dann eben ohne DEM-Daten.

      Du scheinst aber das Arbeiten mit DEM-Daten nicht verstanden zu haben. Auch im Raum Hanau muss ich keinen Berg verschieben, oder die Strecke wegziehen. In Bereichen mit Wald oder mit Häusern sind die DEM-Daten teilweise zu hoch. Das muss man dann absenken, passend zur Höhenlage der Strecke. Macht ein wenig Arbeit, ja.

      Gruß Bernd
      System: HP Z800, 2 x Xeon 5550 2,66 Ghz, 12 GB RAM, Nvidia Quadro 4000

      The post was edited 1 time, last by bernd_NdeM ().

    • Hallo Bernd,

      vielen Dank für deine Ausführungen, stimmt natürlich alles so, und es wäre sicher auch schön das so in der Strecke
      wiederzufinden. Vielleicht würde ich das auch alles so hinbekommen ....
      Ich denke nur, das man sich als Anfänger irgendwo einen Rahmen stecken sollte, in dem man sich bewegt, und wo
      man auch das Gefühl entwickeln kann, das man eine Chance hat auch das Ziel zu erreichen .... ansonsten war eh
      alles für die Katz.
      Ich werde an einem Back-up mal ausprobieren, ob ich südlich von Bremerhaven damit beginne DEM Daten einzufügen.
      Wenn ich versuche in einer Steigung bzw. Gefälle mit Gleisüberhöhung und Weichenverbindungen zu arbeiten bin
      ich zum Scheitern verurteilt ...

      VG Armin
    • Hallo @PushingTin, mach Dir da keinen Kopf drum. Der Gleisbau wird zwischen Bremen und Bremerhaven nicht wirklich schwierig sein. Ein Bad Endorf, wo der Bahnhof leicht in der Steigung liegt, dazu noch im Bogen, mit Bogenweichen aif beiden Seiten und Steigungen/Gefälle auf beiden Seiten wirst Du nicht haben. Die einzige Stelle, wo Du den Anstieg merken wirst, ist von der Lesum-Brücke hoch nach Ritterhude. Da ist auf einem relativ kurzen Stück doch einiges an Metern "hochzuklettern".

      Und das Anpassen des Geländes an die reale Situation ist Gewöhnungs- Übungssache. Braucht am Anfang sicher etwas, auch mit Frust. Das gehört aber zu Lernphasen dazu. Das sah bisher schon gut aus. Dann bekommst Du DAS auch hin.

      Gruß Bernd

      Edit: Im Bild Bad Endorf Bahnhofseinfahrt von Rosenheim her. Die Steigung ist in 0,5Promille Schritten geändert. Das ist manchmal von Stufe zu Stufe nur 1 Zentimeter Veränderung: Die Schritte sind dann 0,5 Promille, 1 Promille, 1,5 Promille 2 Promille und so weiter. Hier liegen die Höhenschritte im Abstand von 25 Metern.
      Images
      • 20190530182203_1.jpg

        358.85 kB, 1,920×1,080, viewed 197 times
      System: HP Z800, 2 x Xeon 5550 2,66 Ghz, 12 GB RAM, Nvidia Quadro 4000

      The post was edited 1 time, last by bernd_NdeM ().

    • PushingTin wrote:

      Ich denke nur, das man sich als Anfänger irgendwo einen Rahmen stecken sollte
      Ja, das verstehe ich.
      Erst mal rumprobieren ist gut. Dann lernt man was... und sei es nur, wie es NICHT geht.

      Dennoch... ohne DEM-Gelände (egal wo das ist, selbst im Flachland) ist ein solches Projekt, wie ambitioniert es auch verfolgt werden mag, für mich und viele Andere vollkommen uninteressant.

      PushingTin wrote:

      Ich habe aber gemerkt das da kleine Verschiebungen an jeder Stelle da sein können. Wenn du dann
      die Gleise am Fusse eines Hügels legen möchtest und die dann voll IM Berg liegen musst du eh den ganzen
      Berg verschieben .... oder du ziehst die Strecke weg ... beides nicht so toll ....
      Hmmm... wie haben das denn die Anderen gemacht, die schon mal Strecken gebaut haben? Und dann auch noch in schwierigem Gelände mit STeilwänden und engen Flusseinschnitten?
      Magie?
      Ist es denn wirklich so schwer, das "DASS" und das "DAS" richtig einzusetzen? das-dass.de/
      Werbung
    • Hi Prelli,

      nein ... magie ist vielleicht etwas übertrieben, aber wenn erfahrene Leute, die das vielleicht sogar
      noch für Geld machen, mit den Editoren und 3D Programmen umgehen, ist das für Anfänger sicher
      wie Magie ;)
      Allerdings sind auch viele Payware Addons weit davon entfernt perfekt zu sein. DEM Gelände, Kurven-
      überhöhungen, korrekte Signale .... das alles super ist findet man selten. Ich finde das Münster-Bremen
      und Konstanz-Villingen sehr nah dran sind .....

      Armin
    • PushingTin wrote:

      Ich finde das Münster-Bremen
      und Konstanz-Villingen sehr nah dran sind .....
      Koblenz-Trier und Freiburg-Basel ebenfalls.
      Und woran liegt das? Zum Teil waren dieselben Leute verantwortlich.

      Es gibt halt Experten und "Eggsbährden" und Leute, die es eigentlich könnten, wenn sie wollten, aber denen der Aufwand eines schönen butterweichen Gleisbaus zu groß ist.
      Es ist halt nicht wirklich wirtschaftlich, sich mit Höhendaten oder der Komplexität und den damit verbundenen Zeitaufwand eines "schönen" Gleisbaus zu beschäftigen.

      Ich finde es aber gut, dass du darauf Wert zu legen scheinst.... wie ich auch!
      Ist es denn wirklich so schwer, das "DASS" und das "DAS" richtig einzusetzen? das-dass.de/
    • Prelli wrote:

      Ich finde es aber gut, dass du darauf Wert zu legen scheinst
      Ach und der Rest scheint dann wohl drauf zu schei.....oder was.

      Bisher hat sich noch keiner über den Gleisbau auf den "Premiumstrecken" beschwert und wurde bisher nur positiv beurteilt. Und wenn positive Äußerungen kamen, war das jedoch nie einen Kommentar von dir wert. Im Gegenteil, da wurde dann sogar noch geschimpft, da die Oberleitung mit keinem Wort erwähnt wurde. Denke mal 99,9% der TS Nutzer wünschen sich einen schönen Gleisbau und legen darauf auch Wert.
      Intel Core i5-4570 CPU@3,20Ghz, Ram 12GB, ASUS Strix GTX 1080, Win10 64bit Pro, 3x500GB SSD Samsung Evo
      Szenario gefällig? KLICK HIER Viel Spaß beim Fahren!
    • Prelli wrote:

      Koblenz-Trier und Freiburg-Basel ebenfalls.
      Koblenz-Trier, da ich die Strecke real kenne, möchte ich sagen das da wesentlich mehr geht. Allein von der Ausgestaltung bin ich etwas enttäuscht.
      Freiburg, wenn man anstatt KS, nur HV Signale nutzt, gibt das bei mir auch schon Punkte Abzug.
      Gruß Sven| Mitglied bei simliveradio.net, Deutschlands Radio Nummer 1 für Simulationen

      Mein System: Intel Core i7 7700k, Gigabyte Aorus Z270X Gaming K5, 16gb DDR4 2400 MHz Ram, Sapphire RX580 Nitro+ 8gb

      The post was edited 1 time, last by SÜWEX ().

    • Hallo Leute,

      damit ihr nicht denkt ich hätte schon aufgegeben ….
      Ich habe mich 4 Wochen lang in der Kur erholt, und jetzt kann es wieder weitergehen.
      Mein erstes Blender-Objekt habe ich auch schon hinbekommen und gleich eingefügt
      (Stellwerk Kaiserhafen )
      Neue Bilder hier :
      Images
      • Stellwerk.jpg

        420.91 kB, 1,920×1,080, viewed 152 times
      • Ausfahrt.jpg

        391.15 kB, 1,920×1,080, viewed 110 times