Henschel DHG 500 Diesellok mit Okmm 38 Kübelwagen für den TSXXXX

    • WiP
    • Ja, die Saarstrecke ist äusserst umfangreich. Schon nur was den Güterverkehr angeht Kohle, Stahl, Automobile und Automobilteile, und nicht zuletzt der Erz-Bomber. Es gibt nichts beeindruckenderes als ein 6.000t Zug, der durch das enge Saartal donnert. Vor allem in Mettlach ist das ein Spektakel, wenn man am Bü steht und der kommt zwischen den Häusern zum Vorschein. Aber in der tat, schon nur der Übergabeverkehr auf dem Abschnitt Mettlach-Saarbrücken würde Ausreichen die Szenarien derart Abwechslungsreich zu gestalten, dass man eigentlich alle anderen de-installieren könnte und bis in alle Ewigkeit mit der Saarstrecke beschäftigt ist.

      Zudem, wenn man die Strecke weiter hinter Saarbrücken weiter baut, kommen noch der Rbf, das Güterwagen Aw und die Hauptwerkstätt0e der Saarberg "auf der" Hirschbach.
    • Die Saarstrecke ist ne Mamutaufgabe, vielleicht wäre für den Anfang Bremen ne Alternative. Da gibts z.B. auch Häfen, Mühlen, Hafenkraftwerk und Stahlwerk und die Architektur wesentlich einfacher als an der Saar.
      ...nur so ein Gedanke, nicht hauen bitte :/
      Grüsse Heinz
    • @Locomotiveman1994 Ohne Dir jetzt zu nahe treten zu wollen, würde ich das exakt andersherum bewerten...

      Der ganze Bereich zwischen Mettlach und Trier ist deutlich dünner besiedelt und es gibt entsprechend weniger markante Gebäude nachzubilden. Die Weinberge und Dörfer/Städchen sind verhältnismäßig leichter nachzubilden als der Bereich zwischen Besseringen und SB mit den vielen sehr markanten Industrieansiedlungen und -Denkmälern. Abgesehen von den deutlich größeren Gleisanlagen in diesem Abschnitt. Wenn man jetzt wie @hansdampff bereits erwähnte das ganze in früheren Zeiten ansiedelt wird es noch krasser.

      Ich würde mich im TS über nichts mehr freuen als die Saarstrecke...aber wie bereits auch schon von anderen geschrieben wurde ist das echt ein Riesenprojekt.

      Ebenfalls Grüße von der Saar :)

      -setter-
      resistance is futile!!!
    • Ich bin bei @Heinz107 und fände es am Sinnvollsten wenn man Münster - Bremen erweitert. Die Basis ist grandios und besser man hat ein kleines Stückchen das abgeschlossen wird als ein Projekt das erst in X Jahren oder nie vollendet wird. Das Beispiel mit Georgsmarienhütte finde ich persönlich sehr gut, aber alleine das schon extrem aufwendig. Ich denke selbst ein Spezialist wie @bahnjan wäre mind. 1 Monat (Vollzeit!) nur mit dieser Erweiterung beschäftigt - unter der Annahme alle Informationen und Bilder wären bereits "vorgekaut" vorhanden.

      Auf jeden Fall wäre das eine großartige Kombination: dieses Fahrzeug und ein solcher Industriekomplex.

      The post was edited 2 times, last by Zugleitstelle ().

    • New

      Münster-Bremen klingt plausibel.

      Ich denke allerdings, dass auch Hagen-Siegen V3 eine optimale Strecke für die Kleine wäre.
      Zwar nicht als Szenarien, welche mit der Lok veröffentlicht würden weil Freeware, allerdings halte ich die Strecke für weitere, externe Szenarien für optimal.

      So viele ungenutzte Gleisanschlüsse entlang der Lenne, die man mit einbeziehen könnte...

      Die Strecke schöpft bis heute nicht ihr ganzes Potential aus, obwohl se ja doch auch schon etwas betagter ist *denk*
      Eisenbahnfan seit es meiner BRIO-Eisenbahn^^
      Werbung