E94 von Railworks3 ...

    • E94 von Railworks3 ...

      Hallo Freunde,
      läuft die E94 von Railworks3 auf einem Trainsimulator 2019? Ohne dass man schon Railworks3 hat? Und wie kommt man da dran, ohne bei Railworks3 registriert zu sein? Gibts ja nicht mehr.

      Danke und Grüße
      Wolfgang
      Werbung
    • Ich würde sagen ja ....



      koenigwolfi wrote:

      Und wie kommt man da dran, ...
      An was? An die Lok?

      shop.halycon.de/produkte/bahns…fuer-railworks-3/300.html
      Train Simulator, obwohl oft Ärger bringend, oftmals nicht mal mit ihm an sich, einer von dem man doch nicht lassen kann. Viele können nicht mal von Unterwegs von ihm lassen (Forum). Was nach meiner Meinung zu voreiligen Postings führt. Auch von Usern die selbst gegen solche schimpfen.
    • Die E94 läuft auf jeden Fall im TS 2019, sonst dürfte man sie garnicht mehr verkaufen, da ja alle User den TS 2019 als Basis haben. Allerdings darf man nicht vergessen das dieses Addon
      aus 2012 ist und somit nicht vergleichbar ist mit aktuellen Titeln! Ob da PZB oder SiFa drin ist weiss ich nicht und wenn dann wohl nur die uralte 0815 Basisversion. Also nicht blind kaufen...
      Alle meine kostenlosen Repaints & Updates findet Ihr hier: Rail Designs & Friends
    • @koenigwolfi

      Matze (RD) wrote:

      Allerdings darf man nicht vergessen das dieses Addon aus 2012 ist und somit nicht vergleichbar ist mit aktuellen Titeln!
      Und schon 2012 war es im Vergleich zu anderen AddOns aus dieser Zeit nicht besonders.

      Aus meiner Sicht sogar auf dem Niveau eines schlechteren MSTS AddOns!
      Train Simulator, obwohl oft Ärger bringend, oftmals nicht mal mit ihm an sich, einer von dem man doch nicht lassen kann. Viele können nicht mal von Unterwegs von ihm lassen (Forum). Was nach meiner Meinung zu voreiligen Postings führt. Auch von Usern die selbst gegen solche schimpfen.

      The post was edited 1 time, last by Loco-Michel ().

    • @Gambrinus Erwarte aber nicht, daß Dir das Cab gefällt - es ist absolut nicht mehr zeitgemäs.
      Die Lok habe ich mir vor 2 Monaten mal wieder hervorgekramt - zum selbst fahren unterirdisch übel !
      Als KI-Lok aber je nach Toleranz gegenüber der Texturierung durchaus noch verwendbar.
      Alte Rechtschreibung - na und ? Wenigstens richtig ! (außer ein paar spezial-120er-Worte ;) )
      Werbung
    • Die Frage ist halt, in wie weit es sich lohnt nochmal eine E94 für den TS zu bauen. Selbst wenn die nicht so gut ist, wenden dennoch alle Liebhaber der Lok diese schon besitzen und garantiert nicht nochmal 30€ für eine bessere Version ausgeben wollen. Da reichen auch keine 20 Leute die meinen sie würde es tun. So eine Lok ist aufwändig und kostet daher viel Zeit in der Entwicklung. Mal ganz abgesehen von Informationsbeschaffung. Ich geh mal davon aus, dass jede E94 anders war. Also bräuchte man da genaue Unterlagen und natürlich auch Sound. Alles am Ende wahrscheinlich zu teuer und nicht rentabel, wenn man die Lok auf hohem Niveau bauen will.
    • Also gerade die E94 ist relativ gut dokumentiert. Da laufen noch einige und immerhin war eine Eisenbahnfreundin über Jahre stolze Lokbesitzerin. Trotzdem kann ich die Argumentation von Maik gut nachvollziehen. Mir ist da auch eine andere Altbau-Ellok lieber: E44, E17, E16 oder sowas.

      Gruß Bernd
      System: HP Z800, 2 x Xeon 5550 2,66 Ghz, 12 GB RAM, Nvidia Quadro 4000
    • Ich glaube auch, das mit 100% Sicherheit, sich viele die E94 nochmal kaufen würden.
      Auch wenn diese 30 Euro kosten würde. Ich wäre z.B: wäre einer davon, obwohl ich diese habe.
      Die E94 alias "Eisenschwein" gehört zur Deutschen Eisenbahngeschichte eben halt dazu!!!
      Für mich gehört die E94 zu den schönsten Lokomotiven der Deutschen Bundesbahn.

      Gruß *hi*

      Rene´
      Bahnstrecken gehen, aber die Erinnerungen nie............!!!! *teetrink*

      https://www.youtube.com/c/Gainmaster/live

      The post was edited 1 time, last by Gainmaster ().

    • in den Tiefen des TS gibt es ja bereits eine E44 allerdings in Privateigentum. Sofern das so richtig ist.

      Und wie @Gainmaster schon schrieb, dem kann ich mich nur anschließen. Die E94 so wie die E44 gehören meiner Meinung nach noch in den TS. Auch wenn die 40€ Kosten würde, gäbe es sicherlich viele Interessierte die sich die E94 sicherlich Kaufen würden. Zumal es ja noch ein paar E94 gibt die noch unterwegs sind. Und ganz nebenbei, eine E44 wird derzeit auch wieder Aufarbeitet.
    • Ich glaube auch das viele sich die E94 nochmal kaufen würden wenn sie überhaupt sie alte schon haben. Ich denke Mal das auch viele, vorallem von den neueren nichtmal wussten das es überhaupt eine E94 gibt. Ich wusste dies zb auch nicht und habe den TS schon seit 4 oder 5 Jahren
      Es wäre schon echt schön wenn von Maik irgendwann Mal eine E94 EL kommen würde und noch viele andere altbauloks
      Strecken TWE - Ibbenbüren-Hövelhof - Bahnknoten Rottweil
      Facebook I YouTube
      Azubi EiB L/T DB Cargo AG Osnabrück (1. Jahr) und DB Botschafter
    • Phil_ wrote:

      in den Tiefen des TS gibt es ja bereits eine E44 allerdings in Privateigentum. Sofern das so richtig ist.
      Das halte ich für verschenktes Geld. Für eine reine KI-Lok würde ich immer sofort 5,- bezahlen, wenn sie richtig gut ist auch 10,-
      Die jetztige E94 ist mir mit 20,- dafür aber eben zu teuer und selbst fahren würde ich sie in diesem Zustand niemals.

      Eine zeitgemäße E94 würde ich mir aber sofort kaufen, ob nun EL oder auch nicht.
      Man könnte sowas auch als ein Albau-Pack aufschübschen, mit einer E18 und E44 als KI-Versionen mit dabei. Dann wäre das auch nochmal attraktiver.
    • Also,eine 94-er würde ich mir sofort gönnen.Das war ja im MSTS schon eine recht brauchbare Lok. Wir Österreicher besaßen sogar eine HG 1020,welche für die damalige Zeit sehr liebevoll gebaut war,mit geändertem 2-fenstrigen Führerstand und einem sehr gefälligen Sound von Hyglo.Es wären für die Loks ja auch die zugehörigen Einsatzgebiete vorhanden.Ingolstätter Maschinen liefen über Kufstein bis zum Brenner. Dann wäre da noch München -Garmisch,München- Rosenheim,die Tauern und die Arlbergbahn.Alles Strecken,welche die meisten von uns ja eh besitzen und wo die alte Dame eine gute Figur machen würde! Deshalb: nur her mit dieser schönen Altbaulok!
      Werbung
    • Benjamin78468 wrote:

      Ich glaube auch das viele sich die E94 nochmal kaufen würden...
      Das glaubte man auch beim ET403, was bis heute ziemlich in die Hose ging... Der Markt liegt einfach bei den neuen Sachen, was 2019 auch naheliegend sein sollte.

      Ich persönlich kann im TS weder was mit einer Dampflok anfangen, noch mit irgendeinem Exot der seit 40 Jahren ausgestorben ist. Ich denke mit der Meinung stehe ich nicht alleine da...
      Alle meine kostenlosen Repaints & Updates findet Ihr hier: Rail Designs & Friends
    • Naja, den ET403 kaufe ich auch noch. Man kann sich nicht alles auf einmal kaufen. Was man da an Geld rein steckt :) ... genauso wie noch der Rheingold³ noch auf höheren Priorität liegt bei mir als der ICE4 ;) ... denke es gibt für beides gute Abnehmer. Man muss halt dafür Szenarien basteln, damit diese auch genutzt werden können. Und das fehlt eben noch. Habe da ja auch noch ein paar auf der Platte, die ich gerade baue aus 80er und 90er ... Dauert halt ein wenig, gerade weil ich gerade recht viel zu tun hatte bzw hab.
      LG Tilmann

      The post was edited 1 time, last by Tilmann ().

    • Der läuft unter "gründlich misslungene Designstudie" und ist wahrlich nicht schön anzusehen. Er dürfte auch bei kaum jemandem mit Nostalgie in Verbindung stehen.
      Alt ist eben nicht automatisch auch schön oder sonstwie interessant.
      Daher würde ich mir z.B. auch eine E44.5 nicht zulegen, wenn es schon eine E44 gäbe.

      Ein Anhalt wären eher die Verkaufszahlen der E18. Wer die gekauft hat, würde auch eine E44, E94, E17 oder auch eine Stangenlok kaufen.
    • Matze (RD) wrote:

      Der Markt liegt einfach bei den neuen Sachen, was 2019 auch naheliegend sein sollte
      So naheliegend ist das für mich, und wie ich das hier sehe auch für andere, nicht. Auch im Jahr 2019 fahren noch Dampflokomotiven und historische Diesel- und Elektro-Lokomotiven über deutsche Gleise. Diese haben im Simulator genau so eine Darseinsberechtigung wie die modernen Loks und Triebwagen. Mag sein, dass viele auch an modernen Dingen Interesse haben und mit den alten, historischen Triebfahrzeugen nichts anfangen können. Bei mir ist es bis auf einige Ausnahmen genau umgekehrt. Ich kann beispielsweise, obwohl ich damit aufgewachsen bin und sie nahezu jeden Tag sehe und höre, einer 185er nichts abgewinnen. Dagegen finde ich Dampfloks, obwohl nie im Betrieb erlebt, einfach genial. Sound, Aussehen und Auftreten sind für mich tausend mal interessanter wie von der X-ten Drehstromlok. Das ist aber auch subjektiv.

      Was ich eigentlich damit sagen will: TS 2019 und Eisenbahngeschichte schließt sich nicht aus. Es ist sogar sehr wichtig, denn würde man z.B. alles historische Verschrotten, wäre bald nichts mehr übrig, um es den folgenden Generationen zu präsentieren. Es ist also nicht "naheliegend"! Für mich (subjektive Meinung) könnte es ruhig mehr historische Sachen geben, vor allem mehr Dampfloks!

      Maschinenreiter wrote:

      Der läuft unter "gründlich misslungene Designstudie" und ist wahrlich nicht schön anzusehen. Er dürfte auch bei kaum jemandem mit Nostalgie in Verbindung stehen.
      Ein Anhalt wären eher die Verkaufszahlen der E18. Wer die gekauft hat, würde auch eine E44, E94, E17 oder auch eine Stangenlok kaufen.
      Ich muss gestehen, dass ich den ET 403 vorher auch nicht kannte, wobei ich seinem Design auch etwas abgewinnen kann. Er macht schon einiges her, hat es allerdings nie über die 3 Exemplare herausgeschafft. Aber auch Design ist etwas sehr subjektives. Die Geschichte des Fahrzeuges ist auf jeden Fall sehr interessant, weswegen ich die Umsetzung nur befürworten kann. Irgendwann werde ich ihn mir auch vielleicht zulegen, davor kommt allerdings noch eine Reihe anderer Pflichtanschaffungen.

      Aber der ET 403 ist nicht mit dem Krokodil zu vergleichen. Ich bin mir sicher, dass es zu den bekanntesten deutschen E-Loks gehört und so markant ist, dass es fast unverwechselbar ist. Die E 94 hat Jahrzehnte die Elektrische Zugförderung geprägt, wie die V 100 oder die BR 218 in der Dieselabteilung, die 50er und die 01 bei den Dampfern und z.B. die Vectron es für die heutige Epoche tut. Es ist eigentlich sehr schade, dass es keine wirkliche Umsetzung bis jetzt gibt. Und ich bin mir sicher, auch jeder der eisenbahnhistorisch nicht so interessiert ist, kann sich trotzdem unter dem Begriff "E 94" oder "deutsches Krokodil" etwas vorstellen.

      Zudem gäbe es zig Einsatzmöglichkeiten, sogar für Szenarien in der heutigen Zeit, Stichwort Rail4U. Ich würde eine gute Umsetzung der E 94 auf jeden Fall kaufen genau so wie eine E 44! Die beiden sind E-Lok-Klassiker, die eine gute TS-Umsetzung verdient hätten!
    • Matze (RD) wrote:

      Das glaubte man auch beim ET403, was bis heute ziemlich in die Hose ging...
      Hörensagen oder Info aus erster Hand?
      Train Simulator, obwohl oft Ärger bringend, oftmals nicht mal mit ihm an sich, einer von dem man doch nicht lassen kann. Viele können nicht mal von Unterwegs von ihm lassen (Forum). Was nach meiner Meinung zu voreiligen Postings führt. Auch von Usern die selbst gegen solche schimpfen.