Access Violation - Der Irrsinn hat einen neuen Namen

    • Schlicht und einfach, die Weichenbildung ist im Gleis hinterlegt, mit zwei verschiedenen Gleisen (Gleistexturen) gehts dann halt nicht.
      Ärgerlich, aber das ist im TS Urschleim schon so programmiert worden, damit das Weichenlegen wesentlich einfacher wird.
      Im MSTS war jede Weiche ein eigenes Modell, da konnte man mit mehreren Texturen arbeiten. Aber wehe die vorhandenen Weichen passten nicht, da war dann Blender und Co angesagt.
      Werbung
    • Danke @bernd_NdeM für den Tipp, ich konnte jetzt tatsächlich ein Track Tile ausfindig machen. Dort habe ich auch vermutet, Weichen neu geschweißt zu haben. Da muss ich wohl jetzt nochmal anfangen, es hilft ja nichts.

      Aber was mir immer noch unerklärlich bleibt, ist der Fakt, dass der Fehler bspw. auch mit einem Backup vom 19.09.2016 auftritt, obwohl der 64bit TS zu diesem Zeitpunkt noch nicht existierte? Und zu diesem Zeitpunkt konnte ich definitiv ohne Abstürze über diese Kachel fahren.

      The post was edited 2 times, last by DoubleM ().

    • BR-218 wrote:

      Trotzdem ein Witz das so was nicht möglich ist.
      Mit Gewusst wie, ist vieles im TS möglich. Auch dein Problem @BR-218 ist ohne Probleme simpel umzusetzen. Hab mal dein Bild als Vorlage genommen.

      Du machst an der gelben Linie einfach ne Trennung und nimmst das Stück was ich blau schraffiert habe raus. Dort setzt du dann ein LZB Gleis ein. Das ganze sieht dann wie auf Bild 2 aus. Da LZB Kabel in einer Weiche im TS nicht dargestellt werden, sieht man auch nicht, das dort ein LZB Gleis liegt. Schon hast du ne wunderbare Weiche.

      2.Möglichkeit wäre, welche der Realität am nächsten kommen würde, wie auf Bild 3.

      Du machst in der Mitte der Weichenverbindung einfach ne Trennung (gelbe Linie) und ab dort baust du mit LZB weiter auf das eigentliche LZB Gleis. In Natura hast du vor einer LZB Einschleifung auch schon Kabel liegen. Genauso aus der Gegenrichtung. Da du von LZB auf Nicht LZB fährst, muss irgendwo in der Weichenverbindung der Endpunkt sein. Auch da liegen dann noch paar Meter Kabel. Wäre also m.M.n. nicht unrealistisch, wenn in der Weichenverbindung auch noch Kabel zu sehen sind.
      Images
      • Weiche.jpg

        685.89 kB, 1,920×1,080, viewed 37 times
      • 20190507025725_1.jpg

        2.07 MB, 3,840×2,160, viewed 38 times
      • 20190507030037_1.jpg

        1.72 MB, 3,648×2,052, viewed 38 times
      Intel Core i5-4570 CPU@3,20Ghz, Ram 12GB, ASUS Strix GTX 1080, Win10 64bit Pro, 3x500GB SSD Samsung Evo
      Szenario gefällig? KLICK HIER Viel Spaß beim Fahren!
    • Danke @Amisia.
      Das hatte ich auch versucht, getrennt und neugebaut. Ging aber irgendwie nicht. Trackrule war auch die selbe.
      Backup drauf und dann war es wieder gut. War halt mein Fehler. Wusste halt nicht das man nicht einfach so die Gleise markieren und ändern kann, speziell im Weichenbereich. Aber aus Fehlern lernt man.
      Hab jetzt mal so gebaut wie du in Bild 3. Funktioniert super. :thumbup:
      Nicht schlecht für einen Anfänger im Gleisbau. :ugly:

      Aber an sich läuft der TS unter 64bit recht stabil. Macht echt Bock was zu machen ohne das man Angst hat das er dir gleich um die Ohren fliegt.
      Images
      • 20190507084145_1.jpg

        814.14 kB, 1,920×1,080, viewed 33 times
      Gruß BR-218 *hi*
      Werbung
    • Bei mir kommt die Access-Violation grundsätzlich nur bei einer Strecke vor, und zwar bei Trier-Koblenz (Moseltal). Die betreffende Stelle liegt zwischen der Pfalzeler Brücke und dem dahinterliegenden Signal in Richtung Ehrang. In der Gegenrichtung tritt der Fehler nicht auf. Kurzfristig hat das Installieren von DB-Tracks geholfen, aber irgendwann kam der Fehler zurück.