Thomson Interactive: RhB Enhancement Pack 3

    • available
    • Sieht wirklich gut aus, aber das fahren mit ihr ist schlimmer als der Allegra.
      Da kannste nicht mal nen Kaffee beim fahren trinken. Dieses rumgewackele ist schon nervig.
      Ist das wirklich so das die beschleunigt wie ne Rakete? Aus dem Stand biste ruck zuck auf 30 km/h.
      Gruß BR-218
      Werbung
    • Bei mir läuft im Fahrzeug immer ein etwas nervender Dauerton mit, von dem ich nicht sicher weiß ob er dazu gehört, ein Warnton ist der irgendwo abgestellt werden muss, oder ein Bug. Das Manual (leider nur auf englisch) sagt darüber nichts. Haben andere auch den Ton ?
    • BR-218 wrote:

      Sieht wirklich gut aus, aber das fahren mit ihr ist schlimmer als der Allegra.
      dem muss ich leider zustimmen, der Triebwagen reagiert richtig ruppig beim Wechseln der der Fahrstufen. Und auch das Typhon klingt sehr heiser, ist doch nicht etwa eingefroren? Was ich mir auch wünschen würde, einfach mehr funktionierende Meldeleuchten. Aber ansonsten - ich habe nicht gezögert, das Paket zu kaufen und hoffe noch auf kleine Anpassungen... *eiei*
    • Ich habe mir das Enhance Pack 3 heute auch gegönnt. Was ich aber vermisse ist das Handbuch. Die anderen Enhanement Packs kann ich im entsprechenden Ordner aufrufen. Aber für den Pack 3 ist nichts zu finden. Wenn jemand wissen sollte wo man die Beschreibung finden kann soll er mir bitte Bescheid sagen. Danke
    • Also das Add-On ist in bekannter Thomson-Qualität. Das bedeutet: Optik spitze. Sound mäßig. Bedienung aus dem Reich der Fantasie. Den Dauerton den Kiter hier meint ist das einzige, was tatsächlich dem Original entspricht. Das Original hat als eines der ersten Umrichterfahrzeuge einen sehr markanten und nicht gerade leisen Sound. Der Wechsel der Tonfrequenzen ist aber nicht nachgebildet. Es sind aber die Lüftergeräusche einer Ge 4/4II zu hören. Schade, da muss ein Soundupdate her. Die Bedieunug des Handrades entspricht so nicht dem Original. Das hat keine Geschwindigkeitssteuerung wie schon die Ge 4/4II auch nicht. Keine Ahnung, warum Thomson so was macht. Zusammen mit dem schlechten Sound macht dies den Triebwagen mehr zu einer Modelleisenbahn. Schade.
    • Fahrleitung wrote:

      Das hat keine Geschwindigkeitssteuerung wie schon die Ge 4/4II
      Scheinbar hat Thomson hier beim programmieren etwas verwechselt. Mir ist aufgefallen, dass wenn ich in der Szenarienbearbeitung die Steuerung des Fahrzeuges vom "Expertenmodus" zum "einfachen Modus" (Häckchen) ändere, die Stufenschaltersteuerung beim beschleunigen dem Vorbild, ohne Geschwindigkeitssteuerung, entspricht. Allerdings stimmt dann die Bremserei leider nicht mehr, da die Vakuumbremse fälschlicherweise dann ebenfalls über den Steuerkontroller (Handrad) angesteuert wird. Dies betrifft die Ge 4/4 II und das jetzt erschienene Fahrzeug.
      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten. :D
      Werbung
    • Einige schreiben in diesem Forum dass Thompson zu spät mit dieserm DLC herauskommt. Nachdem ich mit dem neuerschienen Fahrzeug gefahren bin muss ich sagen: Es hätte noch seine gebraucht. Fazit: Vom Modell die gewohnte Thompson - Qualität. Aber die Steuerung dieses Modells ist absolut nicht die gewohnte Thompson Qualität. Man glaubt eher wie ein Kollege im Forum festgestellt hat in einer Modelleisenbahn zu sitzen. Das hat gar nichts mit dem Model gemein. So ist das Fahrzeug nicht zu gebraucheb ausser als KI - Modell. Als KI Modell aber mit knapp 17 Euro viel zu teuer. Wenn ich mir die restl. Modelle in diesem DLC ansehe, stelle ich fest dass das DLC so diesen Preis nicht wert ist. Es bedarf mal wieder der Community um das zu ändern. Wenn das Thompson - Qualität ist dan werde ich falls noch DLC´s kommen sollten, lieber mal die Testberichte und z. B. You Tube- Reaktionen darauf abwarten.
      Das ist sowie so, wenn man sieht dass diese DlC´s nach einem halben Jar schon mit riesigen Rabatten von 30 - 50 % Preisnachlass von Steam im Sonderverkauf abgesetzt werden. Da wartet man besser noch. Für dieses DLC gilt absolut keine Kaufempfehlung
    • pickup4077 wrote:

      Wenn jemand wissen sollte wo man die Beschreibung finden kann soll er mir bitte Bescheid sagen. Danke
      ...gibt es bei den englischen Manualen.

      Eigentlich ein "lustiges" und interessantes Fahrzeug, wie gesagt nicht ganz einfach zu steuern. Sound ist "na ja" nervig der Dauerpfeifton der bei schnellerer Fahrt weg geht und wie ich lese der Realität entsprechen sollte, trotzdem hat der mich letztendlich dazu bewogen das Fahrzeug wieder zurück zu geben.
    • Laut Thomson ist alles, über das ihr euch beschwert, so in der Realität vorhanden.

      1. Problem: Geschwindigkeitssteuerung durch die Vakuumpumpe ausschalten, auf Stufe 2 Stellen (Problem gelöst)
      2. Problem: der durchgehende Ton der alle nervt, ist in der Realität auch so vorhanden (man gewöhnt sich dran)
      3. Problem: das Wackeln bei älteren Fahrzeugen ist meines Wissens nach normal (man gewöhnt sich dran)

      Fazit: Im Prinzip ist wieder ein schönes Thomson-Fahrzeug entstanden.
      Dieses Wackeln hat die Ge 4/4 ii doch auch, ist eben nicht mehr
      die Jüngste. Thomson investiert viele Reisen und Kosten in die
      Schweiz, um möglichst gute Modelle zu bauen. Mindestens 2
      Stunden sitzt er mit im Führerstand und redet mit den Lokiführern.
      Töne nimmt er dort ebenfalls auf. Leute, die noch nicht auf dem
      Führerstand eines ABe 4/4 iii waren, bzw. dort mitgefahren sind,
      können eben nicht wissen, dass der "nervende" Ton normal ist.

      Edit: "Modelleisenbahnen" nennt man Fahrzeuge von GBE, und dazu sind GBE-Modelle sehr schlechte Modelleisenbahnen!

      Grüße :)

      The post was edited 1 time, last by Stresi89 ().