BR44 oder BR01

    • Ich habe mich anfangs auch über jede neue deutsche Dampflok gefreut und war somit zufrieden. Als dann aber bereits die konvertierte Msts 03er da war oder jetzt die 01.5 bald erscheint, sieht die 44er nunmal nicht mehr so gut aus. Bei mir kommt einfach nicht genug das Gefühl rüber, dass da ein schweres Gefährt vor mir steht.

      Und ich bin ein wirklicher Freund von deutschen Dampfloks. Für mich die schönsten Loks der Welt. Und ich will die immer hören, sehen und auch riechen. :love: Ja, riechen. Ist für mich Balsam für die Seele. Ohne Dampfloks würde mich die heutige Eisenbahn wohl nicht interessieren. Und es wäre für mich noch immer eine Ehre, eine 01 oder 03 selbst fahren zu dürfen. :rolleyes: Was fahre ich stattdessen? Plastik Hamster. *heul*

      Genug Off Topic. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass hier irgendwas überarbeitet wurde.
    • Maschinenreiter wrote:

      maerklin wrote:

      Ich habe immer gedacht die Deutschen seihen dampfverliebt
      Ich glaube das ist eine Altersfrage.
      Ich vermute, die Mehrheit der TS User verbindet mit der Dampflok keine Kindheitserinnerungen mehr, weswegen das Interesse daran und generell an EpIII und IV eher gering ist.
      Wenn es nur eine Altersfrage sein würde ist es kaum zu verstehen warum in England fast jeder Monat eine neue Dampflok auf die virtuelle Scheinen gesetzt wird (und die werden nicht von Pensionäre erstellt...). Und dazu: die letzte Dampflok fuhr in England in 1968, das war in Deutschland wohl 20 Jahre später!
    • @marcus
      England und Deutschland kann man bezüglich Eisenbahn nicht miteinander vergleichen, schon gar nicht bezüglich Pflege von Eisenbahngeschichte. Die letzte Dampflok bei der DB fuhr 1977, bei der DR war das 1988, obwohl, die Schmalspurbahnen fahren ja noch immer planmäßig mit Dampflok - eine von Deutschen nicht wahrgenommene Besonderheit weltweit. Ansonsten ist England das Eldorado an supergepflegten historischen Dampfloks, wohl fast in jedem Winkel der grünen Insel. Hier gibt es die Infos dazu: heritage-railways.com/

      In der Tat brauchen wir eigentlich eine Dampflok von vR. Vielleicht darf man sich das ja für Weihnachten 2019 wünschen. Immerhin, mit der 01.5 und der IVk hat es einen riesigen Schritt nach vorne gegeben.

      Gruß Bernd
      System: HP Z800, 2 x Xeon 5550 2,66 Ghz, 12 GB RAM, Nvidia Quadro 4000

      The post was edited 1 time, last by bernd_NdeM ().

    • Sehe ich so wie Bernd, ich hatte auch mal diese Bossmans in UK angeschrieben, die hätten durchaus Lust auch dt. Dampfer zu bauen, aber es fehlt da ganz klar die Datenbeschaffung. Und es wurde schon mal thematisiert, der Brite ist an sich schon deutlich nostalgischer, der Deutsche viel pragmatischer, wenn da jetzt eben verkehrsroter Einheitsbrei unterwegs ist dann kann man sich prima damit beschäftigen. Und ja die Riege der 50+ die hier vollkonzentriert dabei ist, die ist klein, bringt aber einiges an Erfahrung mit. 8)
    • Dann nehmen wir Holland, wo die letzte Dampflok schon 1958aufs Abstellgleis geschoben wurde. In Sachen moderne Eisenbahn werden dieHolländer bestens bedient von Christrains (wie vR in Deutschland), aber danebenhat sich DutchClassics die Freunde der Bahn der 50er und 60er Jahre angenommen,und ich würde auch die Holländer nicht als sonderlich nostalgisch einstufen. InFrankreich wird die historische Eisenbahn bei der Bahnbau auch nicht vergessen.

      Mir bleibt doch die Frage warum nur in Deutschland dievirtuelle Eisenbahn so eine Sache der Gegenwart geworden ist. Denn ich würde gerne nocheinmal (wie ich in 1970 noch erleben könnte) auf der Führerstand der 01 oder 23 von Bullaynach Wengerohr fahren…
    • @marcus da könnten wir glatt zusammenfahren, immerhin geht es hier ja um die 44 … bundesbahnzeit.de/seite.php?id=457 runterscrollen und genießen. Immerhin ein bischen Athmosphäre der Zeit findest Du hier Meine Teststrecken: SDL, Lahn und Ehrang
      Aber obwohl ich durchaus auch immer Kontakt zu payware und professionellen Teams habe, es hat keiner so richtig Lust drauf und die jetzige Moselstrecke ist leider unbrauchbar da sie sich nicht wirklich in der Zeit zurückversetzten lässt (alle schön gebauten Bahnsteige sind mit modernem Zeug verbacken und verbraten, sinnlos und natürlich auch ein bisschen Absicht, wobei immer die Performance als Schlagwort angeführt wird).
    • Ein Aspekt könnte auch sein, dass die Erwartungen sowohl der Kunden als auch der Anbieter unklar sind.

      In UK gibt es ja sehr viele der "normalen" Dampfloks, ohne allzu viele Funktionsdetails.
      Diesem Standard entsprechen hier eigentlich nur die BR52, BR86 und die BR18.

      Es fällt auf, dass es daneben mit RRR und jetzt mit der kommenden 01.5 Loks gibt, die nahezu jedes Detail an Funktionalität und noch mehr implementieren.
      Das kostet natürlich Zeit und Geld, wobei unklar ist, ob die Merhehit der Kunden das überhaupt jemals nutzt.

      Möglicherweise werden potenzielle, professionelle Entwickler, die nicht aus reiner Liebhaberei entwickeln, durch vermeintlich hohe Kundenanforderungen abgeschreckt, die es in der Realität gar nicht gibt.

      Was mich betrifft, so bin ich mit funktionalem Mittelmaß mehr als zufrieden und bedauere es, dass es nicht mehr von der Sorte BR52, 86 und 18 gibt.

      Es wäre mal interessant zu wissen, wie sich die BR86 und die BR18 verkauft haben und ob sich das für die professionellen Entwickler rechnet.
      Werbung
    • Ich war so frei und hab mal im DTG Forum nach der RRR BR 44 gefragt!
      Ob die Lokomotive optisch überarbeitet wird.

      Ich hab eine Antwort bekommen! :whistling:
      forums.dovetailgames.com/threa…-hauler.14167/#post-60613

      TrainSim-Steve wrote:

      As far as I know, it's the exact same product as is already available - the Developer is merely bringing it to Steam.
      ... oder übersetzt "Soweit ich weiß, handelt es sich um genau dasselbe Produkt, das bereits verfügbar ist - der Entwickler bringt es lediglich zu Steam."
      Train Simulator, obwohl oft Ärger bringend, oftmals nicht mal mit ihm an sich, einer von dem man doch nicht lassen kann. Viele können nicht mal von Unterwegs von ihm lassen (Forum). Was nach meiner Meinung zu voreiligen Postings führt. Auch von Usern die selbst gegen solche schimpfen.

      The post was edited 2 times, last by Loco-Michel ().

    • Tja, nonane .... das war zu erwarten, @Maschinenreiter die Antwort ist aus meiner Sicht klar, der Markt fehlt einfach, der Sprung von den alten Sammlerhasen, Modellbauern und Schrauber in den Museen hin zum Simulanten, das hat nicht funktioniert, ein kleinerer Teil ist sicher auch bei EEP und ZUSI gelandet, aber der große Umschwung den hat es nie gegeben. Schon damals im MSTS war die German Railroads Moselstrecke "history" wohl eher ein Flop, die zeitgenössische Strecke reichte (man darf nicht vergessen, die Strecke war ja grottig, ist ja auch eine andere Generation an SIM, aber das Rollmaterial war komplett vorhanden für die 60er Jahre). Aber Dampf ist das eine, wir haben Dank vR perfektes Rollmaterial für die 70er/80er aber keine einzige substantielle Strecke aus dieser Periode, und bitte nicht mit Hasi daher kommen.
      Also kann man nur selber in die Hand nehmen, es ist ja nicht so dass gar nix da wäre (01/05/03/10/18/38/52/44/86/95 und die SAX) aber die Qualität ist halt tatsächlich nur bei 2-3 Modellen wirklich gegeben, vor allem fehlt es aber an Strecken, da beißt die Maus kein Faden ab wie der alte Schwabe sagt ...
    • sehe ich genauso^^ Interesse ist nach Dampf bei vielen mit Sicherheit vorhanden. Es bleibt aber eine Randerscheinung, wie üblich mit Oldtimer.
      Außerdem finde ich persönlich die Dampffahrten ehr zur Winter/Weihnachtszeit am passendsten, da ich das eben auch so aus meiner Kindheit kenne.
      Auch bei den Screens sieht man jetzt im Winter mehr Dampfer wie im Sommer. Es hat eben etwas gemütliches und romantisches mit einen Schnaufenden Ofen durch die kalte Jahreszeit zu fahren.
      Aber da habt ihr Recht, es fehlt an alten Strecken, Museumsfahrten sind auch real nur ein schwacher Trost und man ist froh überhaupt noch die Alten ausfahren zu können.

      Im TS fehlt eindeutig eine ordentliche Strecke Vorkriegszeit oder auch um 1950. Mit einer Strecke ist es dann aber auch nicht getan.