[DTG] Train Simulator 2019 Bewertung

    • [DTG] Train Simulator 2019 Bewertung

      Neu

      Add-On Bewertung 103
      1.  
        Das Add-On hat mir sehr gut gefallen, ich würde es jederzeit wieder Kaufen (74) 72%
      2.  
        Das Add-On hat mir gut gefallen, ich würde es weiterempfehlen (18) 17%
      3.  
        Das Add-On ist ganz OK (9) 9%
      4.  
        Das Add-On hat mir nicht so sehr gefallen, man muss es nicht unbedingt haben (1) 1%
      5.  
        Das Add-On hat mir überhaupt nicht gefallen, vom Kauf würde ich abraten (1) 1%



      Link zum Shop: Train Simulator 2019
      Preis: ab 29,99 €
      Veröffentlichungsdatum: 11.10.2018

      Nutzt bitte die Umfrage um Euren Gesamteindruck zu vermitteln. Kommentare sind erwünscht, um beispielsweise Eure Entscheidung zu begründen. Was hat Euch z.b. besonders gut gefallen oder was besonders schlecht, generelle Gestaltung, Bahntechnische Umsetzung, Signalisierung, Sicherungssysteme? Auch Kommentare zur Performance sind wünschenswert. Hier bitte kurz und knapp auch die jeweiligen System-Daten angeben (CPU-RAM-Grafikkarte). Abgegebene Stimmen können auch nachträglich geändert werden, z.b. nach einem Update.

      Bitte beachten, dies ist kein Diskussions-Thema. Fragen zum Add-On oder Sonstige Diskussionen sind hier unerwünscht. Nutzt dafür bitte ein entsprechendes Diskussions-Thema.
      Werbung

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ICE-TD ()

    • Neu

      Das BESTE Update, seit es dem TS gibt. Schöne Simulation mit vielen möglichkeiten der Anpassung, die nun nicht mehr RAM-begrenzt ist. Retro-Grafik, aber, LÄUFT.
      Ausführliches am WE, nach ersten Fahrten (Mit Bildern)

      Hier eine komplette Zugfahrt von Koblenz nach Trier.
      Alle KI-Züge und den Spielerzug ausgetauscht gegen Material von Virtual Railroads und 3Dzug, inklusive verwendung diverser Repaints.
      Für interessierte: FPS zahl unten links, KEIN Kommentar, ungeschnitten.
      *achtung* Beim abspielen drauf achten, das die Einstellungen auf FULL HD 1080 (NICHT Automatisch) eingestellt sind, sonst wird es unscharf *achtung*


      Nach ein paar Startschwierigkeiten (Wegen fehlender Dateien warum auch immer) durch Backups kann er nun zeigen, was er kann.
      Und diese Konfiguration auf Koblenz-Trier Reloaded wäre so nicht möglich, nicht mal in den Editor komme ich beim Start der 32bit Version.

      Also, bis später zum ausführlichen Bericht.
      Bilder
      • 20181011194432_1.jpg

        347,5 kB, 1.920×1.080, 42 mal angesehen
      • 20181011194435_1.jpg

        320,75 kB, 1.920×1.080, 36 mal angesehen
      • 20181013110300_1.jpg

        338,4 kB, 1.920×1.080, 28 mal angesehen
      • 20181013110302_1.jpg

        389,3 kB, 1.920×1.080, 30 mal angesehen
      • 20181013110307_1.jpg

        324,41 kB, 1.920×1.080, 27 mal angesehen
      • 20181013110435_1.jpg

        300,82 kB, 1.920×1.080, 20 mal angesehen
      • 20181013110437_1.jpg

        262,55 kB, 1.920×1.080, 28 mal angesehen
      • 20181013110602_1.jpg

        343,13 kB, 1.920×1.080, 31 mal angesehen
      • 20181013111207_1.jpg

        391,46 kB, 1.920×1.080, 24 mal angesehen
      Der neue 64bit TS macht es richtig spannend. Läuft es oder läuft es nicht? Inoffzieller "Mr Support" gibt auch hilfe per PN nach besten Wissen und Gewissen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Berliner079 ()

    • Neu

      Ich fasse mal meine ersten Eindrücke zusammen:

      -Das Menü reagiert deutlich zügiger auf sämtliche Eingaben
      -Die Ladezeit bis zum Menü scheint etwas verkürzt (das kann aber auch subjektiv sein). Die Szenarieoladezeit hat sich gefühlt nicht verkürzt. Warum auch Die SSD kann ja dadurch nicht plötzlich schneller Daten "Schaufeln" als vorher
      -Die Kachelübergänge scheinen flüssiger zu laufen und es wirkt so als wären die Microruckler deutlich reduziert
      -Die FPS ist generell etwas höher, hat aber an den gewohnten Stellen durchaus noch Einbrüche (es war auch nicht zu erwarten das plötzlich ein FPS-Quantensprung kommt)
      -Meine ständigen Dumps (Häufig auch direkt beim TS-Start) die mir zuletzt wirklich den Spaß vermiest haben sind, obwohl ich die Grafik jetzt deutlich aufgedeht habe, wie weggeblasen (Das habe ich durchaus erwartet bzw. erhofft)
      -Das man offensichtlich Daten die außerhalb der AP liegen gelöscht hat würde ich mal als Schutzmaßnahme von DTG deuten. Das kann ich auch irgendwie nachvollziehen, damit der Support sich nicht auch noch um Probleme durch Useranpassungen kümmern muß. Ich werde jetzt einfach nach und nach die Sachen aus der Sicherung einspielen. Hierbei darf man dann nur nichts vorhandenes überschreiben.

      Fazit:


      Ich bin erst mal positiv überrascht wie gut das (zumindest bei mir) alles läuft. Ein paar "Nachwehen" waren ja zu erwarten aber alles in allem sind die Hausaufgaben wohl gemacht worden.
      Auch wenn ich nichts gekauft habe, habe ich mit "Das Add-On hat mir sehr gut gefallen, ich würde es jederzeit wieder Kaufen" gestimmt, weil der 2019er Core mit 64-Bit ja da ist.

      Grüße

      -setter-
      resistance is futile!!!
    • Neu

      Joh dem schließe ich mich an, durchaus Gratualtion DTG, die beste Veröffentlichung seit der TS Einführung überhaupt. Die Nachwehen sind sicher schnell überwunden, es ist kein neuer TS aber alles läuft besser, vielleicht auch mal ganz gut so, da kann man schon noch so mit 5 Jahren planen auch wenn die Zukunft dem TSW gehört, da ändern auch die 64 bit nix. Was bei den einen nicht mehr läuft hat sich an Kleinigkeiten bei anderen wiederum verbessert, ich hatte etwa bei screenshots mit Taste F12 immer eine Abdunklung des Displays im Spiel und man musste jedesmal kurz auf Pause und wieder einsteigen um das wegzubekommen, nun reibungslos. Es wird sicher spannend, auch hardwareseitig "höhere" Ram-Bereiche auszukitzeln, aber 2-3 GB mehr im Ram scheinen jedenfalls absolut Sinn zu machen ohne dass man einen Kafee trinken gehen kann (sprich die engine es noch packt).
    • Neu

      Ich muss ganz ehrlich sagen, ich bin schon ein wenig Baff von dem Update. Die Performance hat sich um ein ganzes Stück verbessert. *schock* Wenn ich in der 32 Bit Version das Kabinenlicht einer Lok eingeschaltet hatte, droppte die Framerate dermaßen weit runter, dass das Spiel praktisch unspielbar wurde. Jetzt zeigt der TS sich davon komplett unbeeindruckt. Ich kann weiterhin dann auf rund 30 Frames spielen. Auch eine höhere Anzahl an Lokomotiven und Wagen ist kein Problem mehr. Ich habe zum Test den Rangierbahnhof Roper Yard in Salt Lake City mal absolut vollgeknallt mit Loks und Wagen. Die 32-bit Version hat sich nach spätestens 4-5 Zugverbänden verabschiedet,die 64-bit Edition verträgt da einiges mehr. Ich freue mich sehr, dass DTG da endlich mal nachgelegt hat. Ich habe mir zum Update nichts dazu gekauft, (die Salt Lake City Extension zur Soldier Summit hatte ich vorher schon, und diese ist die einzige Interessante Strecke für mich) dennoch habe ich das Update mit "Sehr Gut" bewertet.
      ship Santa Fe all the way! *lok*
    • Neu

      Kurz nach erscheinen den neuen TS19 installieren lassen und unter Beachtung der Hinweise zum Starten der 64bit Version alsgleich zum laufen gebracht. Bisher zeigen sich keine größeren Schwierigkeiten.
      Bisherige beobachtete Verbesserungen u.a.: etwas schnellere Menüladezeiten, besonders fällt aber das schnellere Herausgehen aus dem Editor auf. Einige getestete Strecken sind nun fahrbar ohne Dump zu befürchten. Dennoch sind auf diversen Strecken mit berüchtigten Passagen gewisse Ruckler auffindbar. Die neue Filterfunktion im QD - nunja, das was ich filtern will lässt sich irgendwie in dem Teil nicht filtern - aber gut.

      Da es nach bisherigen Berichten bei einigen mal mehr mal weniger läuft hier mal meine bisherigen getesteten Strecken unter 64bit (z.T. gefahren, z.T. einfach nur gestartet):

      DTG / 3rd
      - Frankfurt Highspeed (Frankfurt - Karlsruhe): läuft nun ohne Dump, auch QD´s lassen sich nun starten die unter TS18 (32bit) nicht gingen. Bei Nachtfahrt auf einem kurzen Stück jedoch kurzzeitig kahle Landschaft bis diese dann doch noch geladen wurde. SFS Brücke bei Mannheim hat mitunter immer noch Ladeverzögerung bei Einfahrt in den HBF
      - Köln-Koblenz: läuft
      - Bernina-Express: startet

      AEROSOFT / VIRTUAL RAILROAD / SONSTIGES
      - Mosel Valley: Koblenz - Trier: Problemstellen Trier bzw. Koblenz - Einfahrt nach Trier verlief ohne Dump
      - Freiburg-Basel: Problemstelle Weil am Rhein - kein Dump bei Fahrt von Freiburg nach Basel
      - Konstanz-Villingen: läuft
      - Dreiländereck: startet
      - Heidi-Express [eigene Modifikation!]: startet
      - Berlin - Leipzig: Prüfung steht noch aus

      JUST TRAINS
      - Atlantic High Speed Route: lässt sich unter 64bit nicht laden ! In 32bit geht´s

      - London Aylesbury: scheint zu gehen
      - S-Bahn Rhein-Main: läuft, allerdings sehr starke Ruckler im S-Bahn Stammtunnel
      - U-Bahn Frankfurt: startet
      - China Higspeed Network: startet

      RSSLO
      - Südbahn Bruck - Graz - Maribor: Problemstelle Graz - diesmal kein Dump, dennoch einige Ruckler bei Näherung an Graz
      - Tirol Austria: Problemstelle Innsbruck - auch keine Dumpgefahr mehr
      - Arlbergbahn: Problemstellen Bludenz bzw Innsbruck (Dumpgarantie bei Einfahrt) - Prüfung steht noch aus - bin aber optimistisch

      weltweite-Brücken-Fun:
      - SFS Ingolstadt-Nürnberg: startet ohne Probleme

      FREEWARE
      - Freiberg: startet ohne Probleme
      - Amstetten-Kleinreifling: startet ohne Probleme
      - Hagen-Siegen v3: startet ohne Probleme
      - Hannover-Hamburg Deluxe (DTG-OriginalRoute benötigt): startet nicht unter 64bit


      Wie es sich mit weiteren Strecken verhält wird sich im Lauf der Zeit zeigen.

      -
      Intelligenz ist eine Konstante. Problem: die wachsende Weltbevölkerung...