Sand Patch-Strecke - Szenario "Stromleitung"

    • gelöst
    • Sand Patch-Strecke - Szenario "Stromleitung"

      Hallo Allseits,

      im genannten Szenario soll ich mit einer GP40-2 mehrere SD40-2 (insgesamt 10) einsammeln und zu einem Lokzug zusammenstellen. Aber je mehr Lok angekuppelt sind, umso schwerer kommt die GP40-2 von der Stelle. Ich es liegt an den angelegten Bremsen, bei den allen Lok waren zwar die Handbremsen gelöst, aber die Zugbremsen nicht. Ich hab dann noch einmal nach den Richtungswendern geschaut, ob die auf "Rückwärts" eingstellt wären. Aber bis auf einen (vorwärts) waren alle in der neutralen Position. Zu guter letzt ist mir dann aufgefallen, daß ich an meiner Zuglok keine Leistung mehr aufschalten kann. Der Zug rollt nur wegen des 0,2%igen Gefälles. Was hab ich falsch gemacht?? Sicherungen sind alle drin, und die wichtigen Schiebeschalter sind alle oben.

      *ka*
      Bilder
      • TS2Prototype-Win64-Shipping 2018-10-07 16-34-52-26.jpg

        114,68 kB, 1.024×576, 20 mal angesehen
      • TS2Prototype-Win64-Shipping 2018-10-07 16-49-22-88.jpg

        116,52 kB, 1.024×576, 19 mal angesehen
      • TS2Prototype-Win64-Shipping 2018-10-07 17-24-21-31.jpg

        156,65 kB, 1.024×576, 24 mal angesehen
      Werbung
    • Ich frag mal nach dem Auschlussverfahren: Sind die anderen Loks eingeschaltet (Motor läuft, angekuppelte Loks geben gemeinsam Leistung ab, wenn du Leistung abrufst?)

      Das die Lok schwerer von der Stelle kommt, ist klar, denn die anderen Loks wiegen ja auch ein paar Tonnen, die dann hinten dran hängen.

      Evt mal eine (oder zwei) angehängte starten.
      Der neue 64bit TS macht es richtig spannend. Läuft es oder läuft es nicht? Inoffzieller "Mr Support" gibt auch hilfe per PN nach besten Wissen und Gewissen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Berliner079 ()

    • @Berliner079 Bis auf die 2. Lok laufen alle. Die 2. Lok mußte ich mit der Hilfssteuerung auf die Drehscheibe fahren (V/max 2,4 km/h) und wieder runter, da der Tank leer ist. Kam auch so in den Anweisungen. Die anderen Lok scheinen auch Leistung abzugeben (s. Abgasfahnen) nur meine nicht, der Ampèremeter bleibt auf 0. Könnte sein, daß ich versehentlich eine Taste gedrückt hab, die die Leistung komplett abschaltet, aber... *ka*
      Bilder
      • 19 Sieben Lok, 40 angetriebene Achsen.jpg

        134,38 kB, 1.024×576, 14 mal angesehen
    • Das Problem mit den Bremsen ist ein Bug, der Schalter in den Loks an die man ankuppelt für die Auswahl Fracht/Passagierzug ist am Szenariostart falsch inialisiert.

      Grafisch steht der Schalter auf "cut out" wo er auch stehen sollte, aber in Wirklichkeit steht er auf Frachtzug, weshalb sich die Bremsen nicht mehr lösen lassen sobald man an die Loks ankuppelt. Einfach in den Loks den Schalter von cut-out auf Fracht und zurück auf cut-out stellen dann sollten die Bremsen ordnungsgemäß funktionieren.

      Ab und zu passiert es auch das die Spielerlok beim ankuppeln "absäuft" und der Motor aus ist, wenn die Lok keine Leistung mehr bringt mal ein Neustart des Motors testen.

      Das Szenario ist leider insgesamt total verbugt, aber es sollte machbar sein.

      Der Schalter ist gemeint:
      Bilder
      • 20181007182830_1.jpg

        929,25 kB, 3.440×1.440, 34 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nickhawk ()

    • @Nickhawk : Bezüglich der Bremsen war das des Rätsels Lösung. Bis zum Ankuppeln der Lok Nr. 7 und 8 hatte ich auch Leistung. Nachdem ich in den Füherstand der GP zurückgekehrt bin, funktionieren zwar die Bremsen ordnungsgemäß, aber ich kann den Leistungshebel bewegen wie ich will, es tut sich nix.. *ka*

      Diesen langen Hebel kann man auch bewegen..? Hab den Hebel nach links bewegt, nichts, nach rechts. Es kommt ein Geräusch, das nach ein paar Sekunden aufhört, der Motor läuft nicht an.. Sicherungen und Schiebeschalter sind alle drin/oben


      Problem gelöst: Hatte den Schalter im Führerstand nicht auf "Start" gestellt... RTFM nicht richtig ausgeführt.. *shau* Motor läuft wieder.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von trainman1 ()

    • Nickhawk schrieb:

      aber in Wirklichkeit steht er auf Frachtzug, weshalb sich die Bremsen nicht mehr lösen lassen sobald man an die Loks ankuppelt. Einfach in den Loks den Schalter von cut-out auf Fracht und zurück auf cut-out stellen dann sollten die Bremsen ordnungsgemäß funktionieren.
      Nochmals danke für den Hinweis, bei meinen ersten Versuch hatte ich das Problem, daß die Zugbremse gar nicht gewirkt hat, nur die Lokbremse der GP38-2 hat gewirkt. - Wie auch immer, konnte das Szenario heute abschließen. Hab Dank. Das größte Problem war die Fummelei an den MU-2A-Ventil, das hat am meisten Zeit gekostet, hab ne gute Stunde länger gebraucht, um das Szenario abzuschließen. Außerdem mußte ich noch 2Mal den Motor neu starten.

      Gruß
      der trainman1
      Bilder
      • 19 Feierabend an der Tankstelle.jpg

        141,32 kB, 1.024×576, 8 mal angesehen