Repaint erstellen als Anfänger und Nichtswisser.

    • erledigt
    • Repaint erstellen als Anfänger und Nichtswisser.

      Hallo liebe Community,
      ich habe folgende Frage: Ich würde gerne für die Steam Version der BR648 (die auch als Lint41 bekannt ist) mit einem "Erixx Heidesprinter" Repaint versehen doch dies gestaltet sich schwierig da ich erstens nicht weiß was ich für Programme und Co. brauche um überhaupt das Repaint zu erstellen und zweitens wüsste ich auch nicht wie ich denn das fertige Repaint installieren bzw. einfügen könnte. *shau*
      Könnte mir dort jemand behilflich sein oder ist jemand so gut und nett das er das machen könnte für mich, weil ich selbst nach Erklärungen verzweifeln würde?
      Ich bin halt mega Fan der strecke Hannover - Hamburg selbst wenn da viele Schönheitsfehler drin sind und würde sehr gerne einfach diesen Zug fahren und ich weiß das es ein Repaint für die NWB und den Erixx schon gibt aber dieses ist ja leider für die BR648 Version von railtraction und ich möchte nicht noch einmal Geld für den Baugleichen Zug ausgeben. *blöd*
      Also wer sagt das ich Züge nicht mag der hat die Schranken verpasst *nixda* *nurbf*
      Werbung
    • romanchristmann schrieb:

      Und damit Du nicht umständlich suchen musst, wo Du diese findest ;) Hier ein Link, welcher glaube ich Deine Anfrage beantworten wird:


      Repaint Tutorial
      Danke @romanchristmann ich habe den Beitrag komplett gelesen und mich daran gehalten doch leider kann man den Beitrag bei der BR648 / Lint41 von Steam komplett vergessen da die dargsetellten Dateien die benötigt werden nicht vorhanden sind zumindest fand ich nirgends welche. Ich hoffe ich finde noch einen weg oder ähnliches. Trotzdessen danke nochmal für die schnelle Antwort. *eiei*
      Also wer sagt das ich Züge nicht mag der hat die Schranken verpasst *nixda* *nurbf*
    • Hallo RealGamerLife

      Lade dir als erstes RSBinTool, um aus einer TGPCDX Datei eine DDS Datei zu machen, um es danach in in einem Painprogram
      weiter zu bearbeiten.
      RSBinTool
      Die Verwendung von RSBinTools findest du hier:

      Als nächstes verwendet man DXBmp
      DXTBmp das Programm speichert, und fügt nach der Bearbeitung, den Alphakanal wieder ein, sehr wichtig.
      Die Verwendung von DXTBmp findest du hier:

      Es gibt verschiedene Mal oder Paintprogramme, hier eine Freeware Auswahl
      Paintprogramm Gimp
      Paintprogramm Paint.net

      Solltest du das Gimp Paintprogramm nutzen, brauchst du zusätzlich das Gimp DDS Tool.
      Gimp DDS, dieses Tool nicht ausführen sondern nur in den angegebenen Pfad von Gimp kopieren
      Dieses Tool importiert und exportiert die DDS Dateien. Hast du das Bild bearbeitet, dann fügst du
      den Alphakanal mit DXTBmp wieder ein. Ist das erledigt, öffnest du RSBinTool und holst dir
      die zu ändernde Datei herein, und importierst die fertige Datei in das Programm, speichern fertig.
      Jetzt ausprobieren.
      Ich selbst arbeite lieber mit Paintnet und DXBmp.

      Hier ein Film mit Paint.net, ändern der Zugziel Anzeige
      Um es im TS als selbstständige Lok oder Wagon anzeigen zu lassen, muss auch die .bin Datei geändert werden. Um das
      zu tun, würde ich dir Vorschlagen, dir ein Repaint im Download Bereich herunter zu laden und mit der Originalen Datei
      zu vergleichen.

      MfG binoo
    • Danke @binoo ,
      ich werde mich direkt ransetzen und mein bestes Versuchen. Ich habe das gefühl das du dich da auch anscheinend besser auskennst als ich es jemals werden würde deshalb hätte ich da noch eine Frage... Kann man schon erstellte Repaints auf eine andere Lok Umschreiben sodass man z.B. ein Repaint nimmt und es etwas anpasst und dann bei einer anderen Lok und Co. einfügt? Das würde mir etwas Arbeit ersparen... Weist du ob das geht?


      Mfg RealGamerLife
      Also wer sagt das ich Züge nicht mag der hat die Schranken verpasst *nixda* *nurbf*
    • Nur wenn das Modell und dessen Mapping identisch ist.
      Du kannst also keine Textur einer BR 101 auf eine BR 103 kleben und auch keine Textur der BR101 von Hersteller_A auf eine BR101 des Herstellers_B.

      Die (gut gemeinte) Erklärung von binoo mag für dich hilfreich sein, aber eigentlich steht alles im Wiki drin.
      Ich möchte dir empfehlen, dich da genauer mit zu befassen, dann erübrigen sich deine Fragen, die du bislang hier gestellt hast. Ich kann verstehen, dass das Thema dich interessiert und zunächst etwas überfordert, aber da mussten wir alle durch. Wenn du bestimmte Aspekte nicht weißt, kannst du gerne nachfragen, aber momentan hege ich den Eindruck, dass du verlangst, man solle dir alles ab den "Bienchen und Blümchen" erklären, also dir die elementarten Grundlagen nahe- und beibringen. Das wird aber keiner machen und ist auch vollkommen unnötig, denn es steht alles im Wiki.
      Ist es denn wirklich so schwer, das "DASS" und das "DAS" richtig einzusetzen? das-dass.de/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Prelli ()

    • Hallo @RealGamerLife -Ich habe vor einiger Zeit NWB und ERix sowie einige andere probiert.
      Auf Grund der einfachen Textur ist das garnicht so schwer- allerdings gibt es bei einigen Varianten durch die Krümmungen im Dachübergang an der Front einiges an Pixxelei und Geduld aufzubringen .
      Zeige hier mal "saubere" Textur des NWB.
      gruss rrpiti
      PS -Bild kann gern in DDS umgewandelt ,eventuell verbessert sowie benutzt werden ;)
      Bilder
      • main body-dx1_jpeg.jpg

        457,95 kB, 2.048×2.048, 44 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von rrpiti ()

    • Hilfreichster Beitrag

      RealGamerLife schrieb:

      leider kann man den Beitrag bei der BR648 / Lint41 von Steam komplett vergessen da die dargsetellten Dateien die benötigt werden nicht vorhanden sind
      Nein, nicht komplett vergessen. Die Dateinamen sind bei jeder Lok anders, aber die beschriebene Vorgehensweise bleibt in etwa gleich.
      Der Hersteller einer Lok nennt die Ordner und Dateinamen so wie er es für sinnvoll hält, das ist also meist bei jeder Lok anders. Jeder, der repainten will, muss jedesmal erst wieder auf die Suche gehen, wo die wichtigen Dateien liegen und wie sie heißen. Normalerweise sucht man erst mal die Modelldatei (eine *.GeoPcDx Datei). Oft - aber nicht immer - liegt die in einem Ordner namens "Engine". Da gibts dann meist einen Unterordner namens "textures", in dem die Textur-Dateien (*.TgPcDx) liegen. Welches die richtige ist, kann man mit etwas Fantasie meist am Namen erkennen und daran, dass es meist die größte ist. Ob man richtig geraten hat, merkt man normalerweise, wenn man die gewählte Datei konvertiert hat und im Grafikprogramm öffnet.

      Wie gesagt, dieses Suchspiel muss jeder für jede Lok wiederholen.

      RealGamerLife schrieb:

      Kann man schon erstellte Repaints auf eine andere Lok Umschreiben sodass man z.B. ein Repaint nimmt und es etwas anpasst und dann bei einer anderen Lok und Co. einfügt?
      Wie schon erwähnt, nur wenn die Loks gleichartig sind. Wenn du z.B. wie im Tutorial ein Repaint für die silberne BR101 machst, kannst du das auch z.B. auf die blaue BR101 kleben - dann hast du zwei gleiche Loks mit demselben Repaint, die in verschiedenen Ordnern liegen - ziemlich nutzlos.
      Werbung

      Dieser Beitrag wurde von RealGamerLife als hilfreich markiert ()
      Begründung: Kurz und knappe Erklärung der Unterschiede zwischen den einzelnen Dateien die ich nicht kannte.

    • Prelli schrieb:



      Ich möchte dir empfehlen, dich da genauer mit zu befassen.
      Recht hast du und ich möchte mich damit auch sehr befassen am meisten halt, weil ich so gerne das Erixx Repaint haben wollen würde ohne doppelt Geld für ein und den selben Zug von verschiedenen Herstellern ausgeben zu müssen.

      Prelli schrieb:

      aber momentan hege ich den Eindruck, dass du verlangst, man solle dir alles ab den "Bienchen und Blümchen" erklären, also dir die elementarten Grundlagen nahe- und beibringen. Das wird aber keiner machen und ist auch vollkommen unnötig, denn es steht alles im Wiki.
      Ja es ist auch schön und gut das alles im Wiki steht und ich werde mich auch denn gerne Belesen darüber doch es ging ja nur um die allgemeine Sache. Ich wollte von vornherein eigentlich nur ein wenig Unterstützung da ich es vorerst alleine in die Hand nahm mit einem Beitrag aus dem Forum wie man ein Repaint erstellt doch als ich dann ja wie blöde nach den Dateien gesucht habe die ja laut Beitrag "fast" überall gleich sind bzw. es immer die selbe Herangehensweise ist kam ich nach einer weile erst mal nicht weiter und versuchte es denn ja mit diesem Beitrag. Mir muss keiner alles von Anfang an Erklären, wir sind hier ja im Internet man sollte hier "eigentlich" schnell fündig werden was die Grundlagen angeht. Aber trotz dessen danke für deine Antwort und ich werde mich in naher Zukunft auf jeden Fall mehr durch das Forum/Wiki durchlesen.

      MfG RealGamerLife
      Also wer sagt das ich Züge nicht mag der hat die Schranken verpasst *nixda* *nurbf*
    • Es sollte klar sein, dass Rollmaterial-Addons alle prinzipiell gleich aufgebaut sind. Insofern ist die Herangehensweise immer dieselbe.

      Sonst schau dir doch mal ein Repaint von jemand anderem an. Guck dir an, welche Dateien da mitgeliefert werden und wo diese laut Anleitung hin sollen.
      Und so ähnlich machst du das dann auch.

      Wo genau klemmt es denn?
      Ist es denn wirklich so schwer, das "DASS" und das "DAS" richtig einzusetzen? das-dass.de/
    • Betreffende Textur konvertieren, in der Grafikbearbeitungssoftware wegretuschieren, speichern, zurück konvertieren, Cache leeren, fertig!

      Sollte es sich hingegen um Childobjekte handeln, so kann man diese entweder ersetzen, ändern (siehe oben) oder "abmontieren", indem man den betreffenden Eintrag in der BIN-Datei entfernt.
      Ist es denn wirklich so schwer, das "DASS" und das "DAS" richtig einzusetzen? das-dass.de/