Streckengeschwindigkeiten und LF Tafeln setzen sich zurück.

    • Streckengeschwindigkeiten und LF Tafeln setzen sich zurück.

      Hi ,
      ich habe ein ganz merkwürdiges Problem . Ich habe genau ein Gleis auf einer länge von ca . 200m welches in der Trackrule 120km/h ; 100km/h (Demo Trackrule von SBS ) anzeigt , aber im Szenario und im freien Spiel 40km/h verlangt werden .
      Bilder sind im Anhang dabei um das zu verdeutlichen .


      Zudem habe ich ein Problem mit den SBS LF Tafeln , diese verdrehen sich immer um 90° von der Strecke weg . Aber diese stehen auch da wo das fehlerhafte Gleis ist gibt es da einen Zusammenhang ? . Auf dem letzten Bild kann man dies links neben der Lok gut erkennen .

      Edit : Ich habe das betroffene Gleis samt davor und dahinter liegenden Weichen entfernt und wieder neu verbaut ; keine Änderung .
      Werbung

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von punkie90 ()

    • Grundsätzlich, erst Trackrule auswählen, Filter Setzen, Gleis auswählen, bauen!

      Man sollte nur die Gleise mit einer Trackrule verbauen, die die Trackrule auch kennt.
      Was Du da in der Anzeige hast, ist Gleismurks hoch drei.
      Demotrackrules sollte man NIE verwenden, das sind Beispiele für eigene Trackrules. Mach Dich mal in der Wiki schlau. TRackrules, Gleiseigenschaften.
    • hey habe schon versucht eigene Trackrules zu erstellen aber da findet der Blueprinteditor die Gleise nie , die ich ihm mit Pfad angebe.
      Hab mir mal die Demotrackrule für dieses Schienenset angeschaut (SBS) .
      Und ich finde da jetzt nix was die Demotrackrule dazu veranlasst verrückt zu spielen .
      Ich hab mich sehr lange mit dem Wiki dazu beschäftigt.
      Da ich vieles erst nicht verstanden habe und nach und nach kam der aha Effekt bis auf das er die Gleise im BPeditor nicht will . Ist genau so wie die Überhöhung alles nach wiki auch die trackrule Werte . Im Spiel erkennt er es an , aber man sieht es beim fahren nicht .

      Ich wollte damit nur sagen das ich mich damit schon beschäftigt habe , manche Sachen sich mir aber nicht erschließen wollen .
      Aber ich euch auch nicht wegen Pups sofort auf die nerven gehen wollte ,wenn ich es im Forum nicht finde ^^ .

      Aber zurück zu dem Problem werde mal eine andere Trackrule testen . Und ich schaue mal was die angrenzenden Weichen für eine Trackrule haben . Da ich denen eine eigene verpasst habe ohne sichtbaren Antrieb . Nicht das der Fehler hier liegt in der rule .

      Fleiti
    • Hallo @punkie90
      die Überhöhung ist nicht automatisch da, weil es Situationen gibt, wo man mit der Überhöhung nichts anfangen kann - beispielsweise eine Bogenweiche in der Überhöhung. Du musst dort, wo der Bogen mit Überhöhung liegt, im Flyout mit den Gleiseigenschaften im Kästchen ganz unten einen Haken setzen. Und ganz wichtig, wenn Dein Bogen eine oder mehrere Verschweißungen hat, den Bogen über die Verschweißungen hinaus markieren, sonst hats Du einen Teil mit und einen Teil ohne Überhöhung.
      Dann kann ich nur Empfehlen, nimm einen Gleistyp (Produkt - beispielsweise DBTacks oder die WOP-Gleise von Holzlaender oder die SBS-Gleise von Schienenbus). Genauso wichtig, für jede Geschwindigkeit eine eigenen Trackrule erstellen, ist am Anfang nervif, aber Du hast später weniger Probleme. Und natürlich müssen Deine verwendeten Gleise im Editor freigeschaltet sein.

      Viele Grüße
      Bernd
      System: HP Z800, 2 x Xeon 5550 2,66 Ghz, 12 GB RAM, Nvidia Quadro 4000
    • punkie90 schrieb:

      hey habe schon versucht eigene Trackrules zu erstellen aber da findet der Blueprinteditor die Gleise nie , die ich ihm mit Pfad angebe.
      Wenn das nicht deine eigenen Gleise sind, ist das völlig normal, das er anmerkt, dass diese Gleise beim exportieren nicht miterzeugt werden (da eh schon vorhanden). Das kann man getrost ignorieren, das funktioniert mit fremden Gleisen völlig problemlos, wenn man keine Fehler drin hat ;)
    • Super Internet hat sich verabschiedet mein Roman weg . :P

      So also nochmal alles .
      Problem gelöst . In ca. 1m Gleisstück war eine Rule von HageSieg drin , warum auch immer .
      Werde mal schauen das man das irgendwie einstellt das man nur die rules sieht die man braucht .
      @bernd_NdeM
      ich nutze ausschließlich die Gleise und rules von SBS bisher mit vollster Zufriedenheit.
      Habe hier die Trackrules in soweit abgeändert mit verschiedenen Geschwindigkeiten , da ja andere mindestradin und Überhöhungen . Das mit den mindestradien klappt ;) .

      @Holzlaender

      heißt ich kann die rules erstellen und trotz Fehler nutzen ? Ich dachte immer das der Fehler bedeutet ich bekomme die Gleise nicht in die rules rein . Weil die ja genannt sein sollten/müssen , soweit ich das verstanden habe.

      Fleiti
    • Es gibt Strassen mit Rechtsverkehr, die haben die Namensergänzug ger (Im ELAP-Kuju-Paket oder bei SAD). Achtung, allerdings nicht alle! deshalb Leerer Streckenbereich, die ger-Strassen mindestens 200 m legen, mitschreiben, welche liegt wo. die dann Beobachten, die mit Rechtsverkehr merken.
      In den Strassen-Bin wird auf den Verkehr hingewiesen, darin gibts den Eintrag:
      <_eLaneDirection d:type="cDeltaString">LD_LEFT_HAND_DRIVE</_eLaneDirection>
      Beispiel:
      Editor: Str 1S Bet ger 1970er
      Strasse: Kuju\RailSimulator\scenery\Procedural\1L_Conc_Light_1970s.bin
      Verkehr: Kuju\RailSimulator\scenery\Vehicles\Newc_York_Traffic_1L_Light.bin

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von StS ()

    • Hallo @StS
      Auch diese Straße wird mir als Linksverkehr angezeigt. Ich habe alle Straßen probiert aber überall ist Linksverkehr. Auch die Straßen aus Packs von deutschen Strecken.

      Ich habe gerade mal geschaut... ich nutze die vT Straßen von Berlin-Leipzig (wenn ich in der Strecke schau fahren die Autos auf den Straßen auch rechts). Aber trotzdem fahren sie auf meiner Map links

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von marvinbart429 ()