Sehr, sehr viele Weichen auf "automatisch" stellen

    • Sehr, sehr viele Weichen auf "automatisch" stellen

      Moin!
      Ich versuch‘s kurz zu machen:
      Schon seit längerer Zeit arbeite ich im TS an einer fiktiven, eigenen Strecke, welche mittlerweile eine beschauliche Anzahl von Streckenkilometern hat. Nun ist der Punkt gekommen, wo ich gern auch mal KI-Verkehr fahren lassen wollte, denn auf Dauer fühlt man sich ja sooo allein… *heul*

      Also habe ich versucht mal ein paar Szenarien zu machen und dann bin auf ein fundamentales Problem gestoßen:
      ÜBERALL habe ich Handweichen verbaut, die sich logischerweise nicht automatisch stellen.

      Meine Frage also: Gibt es einen Weg, um die jeweiligen Schnittstellen kollektiv auf automatisch zu schalten. Eventuell in irgendwelchen Textdateien rumpfuschen oder gibt es für dieses sehr spezielle Problem ein Programm?
      Vielen Dank schon mal im Voraus
      Werbung
    • Betreffende Weichen an der Wurzel auftrennen, unten links auf Automatikweichen umstellen und mit passender Gleisregel neu verschweißen.

      Man kann das theoretisch auch manuell mittels Texteditor in der Tracks.bin machen, aber dann hat man 1.) trotzdem noch Handweichenhebel und 2.) bringt das weitere Probleme mit sich, wie z.B. verschobene Endgeometrien bei Stumpfgleisen.

      Edit:
      und 3.) kannst du nicht selektiv arbeiten, also du kannst nicht gezielt Handweichen behalten. Da müsstest also dann alle zu Automatikweichen machen, weil man nicht weiß, welche Weiche man da gerade bearbeitet.
      Ist es denn wirklich so schwer, das "DASS" und das "DAS" richtig einzusetzen? das-dass.de/

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Prelli ()

    • Ersteinmal: Danke für die Antwort!
      ...aber:

      Das Ding ist, dass, obwohl das natürlich die naheliegendste Methode ist, ich zu viele Weichen habe, um sie alle einzeln aufzutrennen. Ich schätze, dass ich auf jeden Fall mehr als 1.000 Exemplare habe, die ich von "Handweiche" auf "automatisch" stellen müsste.
      Die Weichenhebel zu löschen, wäre dann ein Leichtes und wie ich mit dem Geometrie-Problem fertig werde, sehe ich dann.

      Nur zur Info: Laut RW-Info, habe ich auf meinem Streckennetz über 6.175 km verbaut.
      Wie gesagt: Das würde eine Ewigkeit in Anspruch nehmen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von E=mc^2 ()

    • E=mc^2 schrieb:

      Die Weichenhebel zu löschen, wäre dann ein Leichtes
      Die kannst du nicht löschen, jedenfalls nicht im TS-Editor. Nach dem nächsten Laden der Strecke sind die wieder da.

      E=mc^2 schrieb:

      wie ich mit dem Geometrie-Problem fertig werde, sehe ich dann
      Da wirst du viel Freude haben.

      Ich verstehe nicht ganz, wie du nach über 6000 km gebautem Streckennetz erst jetzt auf die Idee kommst, dass da was falsch ist.
      Ich jedenfalls würde es NICHT manuell im Texteditor machen. 1000 Weichen hin oder her... das ist nicht wirklich viel Arbeit, über die Strecke zu fliegen und erst mal alle Weichen aufzutrennen und im 2. Durchgang alle wieder zu verschweißen. Nach paar Stunden konzentrierten Arbeitens sollte das Problem erledigt sein, wohingegen du nach der manuellen Änderung im Texteditor sehr viel Nachbearbeitung an der Backe kleben hast, die unterm Strich länger dauert.

      Aber mach, wie du denkst.
      Ist es denn wirklich so schwer, das "DASS" und das "DAS" richtig einzusetzen? das-dass.de/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Prelli ()

    • Prelli schrieb:

      Ich verstehe nicht ganz, wie du nach über 6000 km gebautem Streckennetz erst jetzt auf die Idee kommst, dass da was falsch ist.
      An der Route arbeite ich schon seit ein paar Jahren und was soll ich sagen, "damals" war ich relativ anspruchslos. Zwischendurch habe ich dann auch schon das eine oder andere Mal darüber nachgedacht, die Weichenart zu ändern, habe aber noch keinen Grund für die viele Arbeit gesehen.
      Erst neulich, als ich die Welt "zum Leben erwecken" wollte, ist mir aufgefallen, dass ein früherer Wechsel sinnvoll gewesen wäre.

      Dann freue ich mich schon auf ein paar Stunden voller Spaß :Ironie: .
      Bis dahin heißt es: Zugverspätung *teetrink* aufgrund von Gleisbauarbeiten.

      Trotzdem vielen Dank für die Hilfe.
    • Mal ein Einwurf, der leider nicht hilft, aber ich bin neugierig geworden.
      6000KM Strecke?

      Ohne das der TS dumpt?
      Alleine oder ist auch KI möglich?

      Da hatten wir schon kürzere "Netze".

      Klingt interessant.
      Was ist es denn?
      6000KM Shinkansen High-Speed oder die Strecke durch Australien in der Wüste?
      Transib wäre auch noch was, 95% nur Wald.

      Hast du vor, die Strecke zu teilen?
      Der TS ist nicht spannend? Dieses Gefühl, nach einen 110 Minuten Szenario nicht zu wissen, ob man die letzten 1000m noch schafft.
    • 6000 km klingt natürlich ersteinmal nach seeehr viel (ist es zwar auch), aber um die Euphorie gleich wieder zu zerstören:
      Vorhanden sind ein paar Gleisfelder und z. T. viergleisig ausgebaute Trassen, die die Gesamt-Kilometer-Zahl nach oben pushen. "In Wirklichkeit" sind das also wahrscheinlich ein paar weniger. Zudem kann ich mich nur wiederholen, dass ich sehr anspruchslos, auch in der Gestaltung der Szenerie war. Soll heißen, ohne ein gute Überarbeitung der Streckenszenerie sieht der ältere Teil so aus wie dieser Smiley hier: :ugly: . Ich kann später mal ein paar Fotos hochladen.
      Falls das Projekt Anklang findet, kann ich mich wahrscheinlich auch überwinden mal eine keline "Überarbeitungstour" zu starten.
      Werbung

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von E=mc^2 ()

    • Meine ehrliche Einschätzung:
      Das war Dein Lehrstück.
      Sowas hatten viele von uns auch hinter uns. Sehr wahrscheinlich nicht in dieser Länge.
      Mein guter Rat. Baue besser neu, und real. Wenn man anständig bauen kann befriedigt das erheblich mehr.

      Aber egal.
      ich finde es sehr interessant, daß der TS diese Gleislänge noch packt.
      Sowohl beim Abspeichern - dazu bist Du sicher zum Kaffee-trinken gegangen, als auch im Game.
      Welche RAM-Auslastung zeigt denn der TS mit einer Lok auf dem Gleis im Game?
      Bitte schreib dazu: welche Lok und welche Gleise.
      Wäre sehr nett von Dir diese Info mit uns zu teilen.

      Kris
      Alte Rechtschreibung - na und ? Wenigstens richtig ! (außer ein paar spezial-120er-Worte ;) )
    • Ich habe hier mal einen hoffentlich hilfreichen Ausschnitt aus dem Task-Manager angepinnt, der entstanden ist als ich mit einer BR 146 + 5 DoSto Wagen im Stadtzentrum von "Nordstadt" (-> Bild unten, wenn auch mit anderem Zug) unterwegs war.

      Ansonsten habe ich noch das Netz und ein Bild aus dem Gebirge als kleine Kostprobe angehangen.
      Bilder
      • RAM.png

        101 kB, 1.090×437, 57 mal angesehen
      • netz.PNG

        54,35 kB, 1.071×953, 98 mal angesehen
      • 20170930191825_1.jpg

        398,4 kB, 1.920×1.080, 73 mal angesehen
      • 20170728115903_1.jpg

        678,64 kB, 1.920×1.080, 92 mal angesehen
    • Nur aus Interesse: Vor einer Weile hatten wir hier schonmal eine riesige Strecke gezeigt bekommen, die ebenfalls sehr hohe Berge besaß (Ich meine sie hieß "Die Insel"). Das ist hier aber eine andere Strecke nehme ich an, oder? Wie dem auch sei würde ich persönlich mehr über die Strecke erfahren wollen und gerne auch mehr sehen :)

      (tut mir Leid wenn die Frage dumm klingt, kam mir nur in den Sinn)
      Ewig unterwegs *teetrink*
    • Neu

      Ich kann dich beruhigen:
      Diese Strecke, oder zumindest Teile davon, zeige ich hier zum ersten Mal.
      Anstatt komplett neuzubauen, was ich nicht über's bringen kann, überarbeite ich nach und nach alle Teilabschnitte, sodass sie auch später für die Allgemeinheit noch zugänglich machen werde. :) (Es wäre schade, wenn sie irgendwann auf meinem Rechner vergammelt.)

      Momentan bin ich dabei eine 50 Kilometer lange Strandstrecke zu erneuern. (Heißt zunächst weniger Arbeit, weil ich die Szenerie nur auf einer Seite verbessern muss :D .)

      Ich kann dann aber demnächst auch noch ein Thema im "Strecken"-Ordner erstellen.
    • Neu

      Und ich kann bestätigen, dass es sich bei meiner hier vorgestelten Strecke um ein separates Projekt handelt. Gewisse Ähnlichkeiten lassen sich ja vielleicht auf ein wenig Größenwahnsinn zurückführen. Dennoch kann ich sagen, dass wenn ich meine Strecke irgendwann einmal tatsächlich zum Download freigeben sollte, noch eine Menge an Arbeit zu erledigen ist (Größtenteils die selbe wie beim Kollegen E=mc^2), um diese auch für Nichterbauer und Freunde der (halbwegs) realistischen Eisenbahn fahrbar zu machen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gurkonaut_2000 ()