TS per Midi-Pad steuern

    • TS per Midi-Pad steuern

      Hi!

      Nun könnt Ihr den TS auch mit einem Midi-Controller steuern.
      Ein AKAI APCmini eignet sich mit seinen 9 Fadern ganz gut.

      Dazu wird die Freeware MidiKey2Key benötigt:
      [IMG:75r.de/midikey2key/images/mainwindow.png]
      Download: 75r.de/midikey2key

      Da das Tool nicht komplett selbsterklärend ist, sollte man sich das Video-Tutorial anschauen:

      Zu Anfang des Videos passt die Abstimmung des Faders nicht ganz auf den Controllerhebel des Triebwagens. Es ist jedoch möglich, das ordentlich anzupassen.

      Was mein Ihr? *perfekt*
      Werbung

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MidiKey2Key ()

    • Vor ein paar Jahren habe ich Software geschrieben, die ein MIDI-Gerät (inklusive Fader) direkt mit dem RailDriver-API verbindet, so dass es keine unsynchronisierten-Fader Probleme gibt.

      Allerdings habe ich in einem anderen Forum darüber geschrieben, und genau 0 Leute waren interessiert, also habe ich nie eine endgültige Veröffentlichung mit Dokumentation gemacht.


      Wärst du daran interessiert, es zu probieren?

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von jonathanp ()

    • Sieht schon mal interessant aus.
      Mich würde mal interessieren, ob sich damit auch die Leuchtmelder darstellen lassen (Wenn im Fahrzeug vorhanden)

      Eine Beschriftung der tasten mittels Foliendruck sollte ja kein problem sein.
    • @jonathanp:

      Jaa, unbedingt!
      Midikey2Key ist zwar ein Universaltool mit dem Gewicht auf OBS-Bedienung, ich fahre jetzt aber schon stundenlang damit den TS, was Spass macht. Es sendet z.B. für Leistung halt nur A und D Keyboard-Befehle bei Fader - Benutzung und manchmal kommt man nihct mehr an das Faderende heran und muss mit der Tastatur nachbessern. Auch ist die Dauer des benötigten Tastendrucks bei jedem Fahrzeug uterschiedlich, wo man nachbessern muss...

      Wie funktioniert das mit der RailDriver-API? Muss man den RailDriver Treiber/Software installiert haben (ohne dass man die Hardware hat) oder versteht der TS das einfach so?
      Hast Du etwas in c#?


      @Berliner079:
      Du meinst, ob man Pads/LEDs eines MidiPads abhängig von den Leuchtanzeigen der Lok schalten kann?
      Nein, da MidiKEy2Key nichts von den Zuständen im TS weiß. Eventuell ginge da etwas über die API (s.o.).
      Im Moment kannst Du bei Tastenbenutzung Midi-Befehle zurücksenden, um Lichter am MidiPad zu steuern. Das funktioniert auch mit Toggles, also beim ertsne und zweiten Auslösen jeweils andere Befehle zurücksenden.
      Damit kann man An/Aus Schaltfunktionen zumindest optisch anzeigen lassen. Z.B. Scheibenwischer an: Grün, Scheibenwischer aus: Gelb.
      Edit: Nun geht es doch. (Siehe weiter unten)!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MidiKey2Key ()

    • @MacG: Vielen Dank für den Tip, Mirko!

      Ich habe nuh selbst herausgefunden, wie ich die RailDriver.dll benutzen kann. Die Erweiterung von MidiKey2Key ist auch schon fast fertig.
      Geht sehr smooth!

      @Berliner079: Ja, das funktioniert nun und ist eine wirklich tolle Bereicherung!
      Wie oft bekommt man eine Zwangsbremsung, wenn man sich den fahrenden Zug von aussen ansieht und die SiFa vergisst?

      Ich habe für den AKAI APCmini zwei Farben programmiert: Leuchtet die SiFa-Lampe im Führerstand wird die Pad Taste gelb und wenn der Warnton kommt, wird sie rot. Reset, wenn man draufdrückt.

      Auch die 6 PzB Lampen funktionieren tadellos und blinken zeitgleich zum Simulator.
      Leider kann der APCmini kein blau, so musste ich für die oberen 3 grün einstellen.

      Ich mache demnächst mal ein Video...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MidiKey2Key ()

    • Die Raildriver - extension für MidiKey2Key ist fertig und im Beta-Test!
      Wer es probieren möchte, schickt mir gerne eine PM.

      Die Regler laufen smooth, und es ist total cool, wie im letzten Beitrag beschrieben, Leuchten in der Lok direkt auf dem MidiPad abzubilden.

      Da ich ein AKAI APCmini benutze, habe ich einen APCmini-Helper eingebaut,
      der das Programmieren der LED-Events zum Kinderspiel macht:



      Hier der Dialog, um die Regler zu programmieren:




      EIn Video muss gemacht werden :) aber erstmal der Beta-Test, um grobe Fehler herauszuwerfen...
      Werbung

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von MidiKey2Key ()

    • Version 2.0.2.0 ist released:
      75r.de/midikey2key/download.php?

      Changes:
      - Minor bug fixes
      - Globale Einstellungen werden nun alle in der Registry gespeichert, wie das zuletzt benutze .ini-File, welches automatisch geladen wird
      - AUTOSTART-Action hinzugefügt, welcher automatisch beim Start von MidiKEy2KEy ausgeführt wird. Dient hauptsächlilch zum Setzen von LEDs im MidiController oder Starten von Programmen, die beim Start automatisch mitstarten sollen.
      - Key-Hold Funktion: Statt einer festen Zeit, bis die PC-Taste losgelassen wird, kann nun gewählt werden, dass die PC-Taste erst bei Empfang des korresponierenden NoteOff-Commands losgelassen wird. Also nach Loslassen der Controller-Taste. Damit lassen sich einige TrainSimulator Funktionen besser steuern, da Tasten manchmal eine gewisse Zeit lang gedrückt werden müssen, um eine Funktion auszulösen.

      Außerdem nett für Streamer:
      StartStopVLC - Scriptlösung inkl. Dokumenation unter "Other tools/files" hinzugefügt.
      Damit kann man jeweils mit einem einzigen Midi-Button abwechselnd VLC zum Abspielen eines Soundfiles oder zum Stoppen veranlassen.
      Funktioniert auch dafür, beliebige andere Programme zu starten und beim zweiten Benutzen des selben MidiPads zu beenden.


      Viel Spass!

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von MidiKey2Key ()