Allgemeine Meinung über die Zukunft des TSW!

    • Trail ich bin hier völlig privat unterwegs, nicht mehr und nicht weniger. Jeder hat seine Meinung über irgendwelche Geschehnisse, und sollte meine hier abweichen, bezwecke ich damit nicht dir an den Karren zu fahren - sorry, wenn das so rübergekommen ist. (ernst gemeint)

      Wir haben nun unsere heißen Infos, also lasst uns wie RailSimer sagt, einen Cut unter die vergangenen Diskussionen machen.
      Sympathisiert heimlich mit der Deutschen Bahn.
    • Kommt mal alle ein wenig runter.
      Eins vorweg, das Wort ist gedultig und ob es am Ende einen Editor gibt steht weiter in den Sternen. Eine reine Absichtserklärung war das, mehr nicht.

      Was ich aber lachhaft finde das man seitens DTG behauptet das der Editor im TS zu Benutzerunfreundlich wäre.
      Die paar Funktionen und Zusammenhänge hat man in 24 Stunden kapiert.Man meint aber das die Leute so einen einfachen Paintmist wie beim EuroTruck oder Railway Empire(Neuerscheinung) brauchen.
      Also ein Mausklick wechselt die Lokfarbe, der nächste das Brand usw..so das jeder Hans'l ohne Handbuch oder Repaint Anleitung auskommt.Eine Art Paintshed.

      Und die anderen die es nicht kapieren sind die..die sind "Die" kein Führerschein haben ...aber gleich mit einen fetten Sportwagen fahren wollen. Vielleicht sollten die aber erstmal mit einen kleinen Sportwagen (4 Rollen und einen Doppelgriff zusammenklappbar) ein wenig üben.. 8o
      "Ach hätten wir die integriert, dann wären die nicht explodiert"
    • matthias.gose schrieb:

      Wenn man das Einstiegslevel noch weiter senkt nutzen noch mehr Menschen die Tools.
      Damit sinkt dann auch der Qualitätslevel. Sprich es kommt Content unter die Leute auf den man besser verzichten könnte.
      Wenn ich manchmal lese wie unerfahrene Leute aus dem Goggle Warehouse versuchen Modelle 1:1 zu übernehmen dann braucht sich keiner wundern wenn das zur Slideshow verkommt.
      Das ist eben halt der niedrige Einstiegslevel. Gute Modelle gibt es nur von Leuten mit etwas Erfahrung und was ganz wichtig ist mit Verantwortung.
      "Ach hätten wir die integriert, dann wären die nicht explodiert"
    • ice schrieb:

      Was ich aber lachhaft finde das man seitens DTG behauptet das der Editor im TS zu Benutzerunfreundlich wäre.Die paar Funktionen und Zusammenhänge hat man in 24 Stunden kapiert.
      Das sagst du so in deinem jugendlichen :D Leichtsinn. Gibt genug Leute hier die nicht mal das grundlegende auf die Reihe bekommen und für jeden Furz und Kack einen neuen Thread aufmachen.
      Da ist schon die Bedienung des TS eine Herausforderung da wollen wir gar nicht vom Editor anfangen. :D So wird es dann auch beim TSW werden.
    • in meinen Augen wäre eine Anleitung wie sie für den TS dann mal gab von Anfang an auch beim TsW Editor wichtig. Sodass man gleich alles richtig einstellen kann und nicht drei mal eine Strecke von vorne anfängt. Auch ein "intelligenter" Dispätcher wäre super. Aber ob das alles kommt wird man sehen wenn der Editor verfügbar ist. Vielleicht wäre auch eine Beta vom Editor mal ganz interessant.
    • Haze70 schrieb:

      Vielleicht wäre auch eine Beta vom Editor mal ganz interessant.
      Dafür müsste ja schon etwas vom Editor exestieren.
      Denke mal das es noch bei der reinen Absichtserklärung gebleiben ist. So eine Art "Schnuller" zu Beruhigung.
      Hätte man etwas greifbares, so hätten DTG sicher mal eine kleine Review oder ein Bildchen kredenzt.
      So bleibt im Geschmäckle wie: "Wir schaffen das".
      "Ach hätten wir die integriert, dann wären die nicht explodiert"
    • Neu

      Another interesting post by a member of DTG about the editor on the TSW Steam forum.
      Excellent news!!! 8o


      DTG_Luke [sviluppatore] 2 ore fa:

      "We have not abandoned the tools. We have also started them, they're coming along quite well.

      As has been previously stated, we could have just released the standard UE4 editor like certain other developers have, but this would have been a bad move for us and our intentions to get third parties creating add-ons.
      The UE4 tools are professional development tools. They are not beginner friendly and not very user intuitive and have a very steep learning curve.
      Dovetail took a lot of flak over the years on how complicated the Train Simulator 20xx tools were. If you thought they were hard to use, they weren't a patch on the EU4 editor.

      We are taking the time to get our tools right. We have heavilly modified them to make them easier to use, and added loads of features to accomodate the new things we've added to the Unreal engine. Once they're out, you'll be able to create new routes, new locos, new wagons, scenic assets, new scenarios for existing routes... everything a third party developer would need to create Add-Ons.

      But we can't do all this in a rush... It takes time. But they are coming".
      DB :thumbsup:
    • Neu

      ..im deutschen Sinne ..

      DTG_Luke [sviluppatore] 2 ore fa:

      "Wir haben die Werkzeuge nicht aufgegeben. Wir haben Sie auch gestartet, Sie kommen ganz gut voran.Wie bereits erwähnt worden, könnten wir den Standard UE4 Editor gerade längst freigegeben haben, wie bestimmte andere Entwickler den auch haben, aber dieses würde eine schlechte Massnahme für uns und unsere Absichten gewesen sein, für die Drittanbieter die Chance zu erhalten, die Add-ons erzeugen.
      Die UE4 Tools sind professionelle Entwicklungswerkzeuge. Sie sind nicht Anfänger freundlich und nicht sehr Benutzer intuitiv und haben eine sehr steile Lernkurve. DTG nahm eine Menge Möglichkeiten und Erfahrungen im Laufe der Jahre auf, wie kompliziert die Zug Simulator 20xx Werkzeuge waren. Wenn Sie dachten, Sie waren schwer zu bedienen, waren Sie nicht so einfach wie ein Patch auf der EU4 Editor.
      Wir nehmen uns die Zeit, unsere Werkzeuge richtig zu machen. Wir haben sie schwer modifiziert für Sie, damit Sie leichter zu bedienen sind und wir fügten jede Menge Features hinzu, um die neuen Dinge, die wir haben, in die Unreal Engine unterzubringen.
      Sobald Sie fertig sind, werden Sie in der Lage sein, neue Routen, neue Loks, neue Waggons, szenische Vermögenswerte, neue Szenarien für bestehende Routen... alles, was ein Dritter Entwickler müsste Add-ons erstellen zu schaffen.
      Aber wir können nicht alles in Eile... Es braucht Zeit. Aber Sie kommen ".

      ..Anmerkung;
      Es braucht Zeit. Aber Sie kommen ". Kann auch in 10 Jahren sein
      Spoiler anzeigen
      ..aber sie kommen... :D
      "Ach hätten wir die integriert, dann wären die nicht explodiert"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ice ()

    • Neu

      Naja wird auch Zeit, bin gestern da in NY mal wieder nach langer Pause 2h rumgefahren, also was da teilweise an heftigen Schwebern drin ist oder Plazierungen (Rohre hängen in den OL Masten drin usw.), da würde man sehr gerne mal selber Hand anlegen. Neben dem ganzen Belichtungs- und Glanzkram oder der Gleisdarstellung in der Ferne (zur OL sag ich mal gar nix, zur Zugsicherung auch nicht, man kann überall einfach mit Vollschub reinfahren) stört mich immer wieder die extrem nervöse 2er Kamera, die springt hin und wieder weg, naja das sind natürlich Peanuts ... Was solls, also 10 Jahre wären ein bisserl lang, aber so in einem Jahr einen schönen Editor, ich hätte sicher nix dagegen.
      Werbung