Allgemeine Meinung über die Zukunft des TSW!

    • Ich habe mir den TSW auch zugelegt und war von der ersten Strecke und von der Grafik sehr überrascht und begeistert. Die bis heut erschienen Add-Ons zum Beispiel: Great Western Express und Dessau - Leipzig habe ich mir auch zugelegt und nur viermal gefahren - weil es für mich keine so große Abwechslung geboten hat. Bei der ersten deutschen Add-On gefällt besonders die Umsetzung der Bahnhöfe die angefahren werden können.

      Wenn ich bedenke wie lange es gedauert hat bis der TS früher noch Railworks genannt auf die Beine kam und die Qualität von gestern mit heute vergleiche sind es Welten.

      Der TSW steckt nach meiner Meinung noch in den Kinderschuhen. Wir sind heut zu Tage alle viel zu voreilig - warum können wir uns nicht die Zeit nehmen - warum müssen wir immer gleich vom anderen fordern. Ich weiß das die Add-Ons nicht kostenlos erhältlich sind. Aber 17,99 Euro im Vorverkauf ist ein fairer Preis.

      Auch ich habe mir nach dem ersten deutschen Add-On geschworen - NEIN, das nächste Kaufe ich mir nicht und siehe ich habe es wieder getan.

      Was ich damit zum Ausdruck bringen wollte ist - wir sollten alle einwenig positiver an Neuentwicklungen herangehen - es ist kein Meister vom Himmel gefallen. Irgendwann wird DTG einen Editor für den TSW heraus bringen - daran glaube ich schon - es brauch aber einwenig Zeit. Und jeder muss für sich selbst entscheiden kauf ich mir weitere Add-Ons oder lass ich die Finger davon.
    • Der TSW kann gar kein TS Ersatz werden, weil die Unreal und das verfügbare Kapital von DTG dies gar nicht zu lässt.
      Mich ärgert es einfach, dass DTG die Sache so sinnlos gegen die Wand gefahren hat und es momentan keine Alternative zum TS gibt.
      "Trainz" ist momentan einfach noch nicht so weit, falls es überhaupt jemals so weit sein wird :/

      Man hat halt auf die falsche Engine gebaut, jetzt haben sie den Salat :ugly:


      Gruss Schmiddi
      :ugly: railomanie.de *teetrink*
      AbsolutesChaoz 20:29:59: seid ihr in echt eigentlich auch ständig so bescheuert oder is das nur für das "geil fühlen" im chat?
    • @fabrizio520
      Why are the people so negatively adjusted to the TSW?
      I guess the people here are just disappointed.

      Year-long promise how great, great, great, brings TSW reality
      -We now have 4 routes, with two electric vehicles, 2x USA, 1xGB, 1D
      -The only German route covers only ONE vehicle, and is only incompletely developed, the station Leipzig is empty.
      False signaling

      No KI outside, no Cars in the streets, no Peoples in the streets........


      Here we come to the next points
      - hardly vehicles
      - Only 4 routes

      No editor, that's why
      - No way to build a scenario
      - No way to build a track
      - No possibility of adaptation, eg. the Talent Train's very bad sound

      If you have run the scenarios, you can do nothing with the TSW unitil to release the next addon.

      Why do we stay with the TS, despite the shortcomings?
      -Editor for Scenario construction, track construction available
      -Vehicles can be customized with sound updates and various changes
      -Routes can be rebuilt at will
      -Routes for free or payware
      -Routes in the USA, Japan, China, GB, D, Canada

      Hundreds of Locomotives, Repaints, EMU`s, DMU`s, Wagons for Passengers, Wagons for Goods from US, GB, EU, Canada, China, Japan............. hundreds of Scenario`s for free or for Paying
      Big Forum here and others, even the big UK-TS Forum.

      I think the TSW will never reach the level that the TS has, because those textures on the vehicles, alone at the german EMU talent, with all the reflections, curves, etc, will create vehicles and repaints for the layman and "microenterprises like VR "impossible.
      As long as there is no editor, which allows you to create your own new scenarios,
      so that you can continue to drive only until everything is gone.

      As long as there is not more choice of vehicles on the only German route
      (in the Leipzig area Almost everything can be found, such as the ICE's, BR 101 with IC / EC, BR 145 and BR 122 with RE and Dostos, freight trains, etc.) will remain the disappointment.

      There are also 18 € too much.
      As I pay then rather 24 € for a single VR-Lok, which I can then drive on one of my 20 German routes and change in one of my hundreds Scenarios.

      The post was edited 3 times, last by Berliner079 ().

    • Ich erwarte, daß zumindest Dinge, wie es sie im bisherigen TS gibt, funktionieren, vorher gibt es von mir keinen Cent mehr für den TSW:
      - Sauberen, satten Sound
      - Cabwackeln (evtl. nicht so stark wie im TS)
      - Sicherungssysteme (PZB/AWS etc)
      - Einen Editor für Routen und Szenarien
      Alte Rechtschreibung - na und ? Wenigstens richtig ! (außer ein paar spezial-120er-Worte ;) )
    • SÜWEX wrote:

      Da seid ihr bei DTG aber falsch.
      Das ist wohl war, aber leider ist DTG die "Quelle".

      Wie ja erwähnt, solange der TSW nicht den Umfang an Fahrzeugen, Strecken und Szenarien haben wird,
      sowie der möglichkeit, was selbst zu machen, wird der sich nicht durchsetzen.

      Worauf wir uns aber gefasst machen dürfen, das eine Strecke, wenn die so umfangreich an ausgestaltung und Fahrzeugmenge ist,
      wie als Beispiel Hamburg-Hannover (Als Beispiel ICE und BR 101 mit IC/EC) werden wir riesige Datenpakete bekommen,
      da ist es dann sicher nicht mit 4GB erledigt.

      NEC hat ja schon über 10GB.
    • Es gab damals is Forum einen Thread das hies etwa: " Dies hört mann den Ts-er nie sagen". Da kamen (meine Erinnerung nach) hunderte komische aber trotzdem traurigmachende Kommentare.
      Wenn jemand soetwas für TSW machen würde, wurde die alte Seiten mit hunderten Beiträge geschlagen. ;) aber auch :(

      Gruss maerklin
    • Meiner Meinung nach hat DTG die Zukunft des TSW ganz allein in der Hand und im Moment ist da noch nichts für immer entschieden. Ich habe mir den TSW nicht gekauft, da ich hauptsächlich an älteren E-Loks aus D/AT/CH interessiert bin und der TSW in diese Richtung zur Zeit nichts bietet. Sobald sich das ändert, werde ich sicherlich den TSW kaufen.

      Dass die Gesamtmenge an Content so gering ist, kann man, aufgrund des Alters, momentan nicht bemängeln. Ob sich das ändert oder nicht, wird (wie schon so viele vor mir gesagt haben) vom Erscheinen eines guten Editors abhängen. Dann wird sich auch die Vielfalt vergrößern, es ist für mehr Leute was dabei, mehr werden zum TSW umsteigen und genau dann hat der TSW seine gelungene Zukunft.
      Gruss Trgtrain
    • SÜWEX wrote:

      @TrailDogRunner1909 Was erwartest du denn bitteschön auch großartig von denen? Das die jetzt einen 1A High End TrainSim der Zukunft auf den Markt bringen? :ugly:
      Nö,
      ich hätte erwartet, dass vieles handlich und praktischer beim TS-Nachfolger von statten geht.
      Jetzt hat man genau das Gegenteil von dem :S

      Strecken, die man nur zum laufen bekommt, wenn man programmieren richtig kann, weil jede Strecke ein eigenes Spiel ist :thumbsup:

      @Dayjay

      Das ist doch schon öfters hier mit Beispielen von eingen erläutet worden.

      Gruss Schmiddi
      :ugly: railomanie.de *teetrink*
      AbsolutesChaoz 20:29:59: seid ihr in echt eigentlich auch ständig so bescheuert oder is das nur für das "geil fühlen" im chat?
    • SÜWEX wrote:

      Da seid ihr bei DTG aber falsch.
      Naja, da hast du sicher Recht. Wenn DTG da in den nächsten Monaten keinen Ansatz erkennen lässt, dieses auch nur in geringster Weise zu ändern, fliegt der TSW wieder von meiner Festplatte.

      War dann eben - für mich - ein absoluter Fehlkauf.

      LG
      WIN 10 Pro 64 bit / MSI X99A TOMAHAWK / 16 GB RAM / Nvidia GTX 1070 m 8 GB DDR5 RAM / 1 WD 500 GB SSD + 1 WD 1 TB SSD / BenQ Zowie RL2455
      Werbung
    • Guten Morgen,
      ich muss sagen mir fehlt bisher der deutsche Einstieg. Es gab den Talent in Leipzig, gut und schön, aber das ist natürlich bisher zu wenig. Zumindest hat er keine Chance gegen das Add-On-Angebot des TS.
      Für mich fehlt eine deutsche Fernstrecke mit einer deutschen Einheitslokomotive bzw dt. Fahrzeugen. Wünschenswert wären abwechslungsreiche Strecken zwischen großen Städten mit der BR 101 oder der BR 401/402. Spätestens ab dem Punkt würde ich auf den TS umsteigen bzw ihn wenigstens verwenden. Es kommt aber auch stark drauf an, wie DTG oder die anderen Hersteller die Strecken detailreich gestalten und die Züge möglichst realistisch gebaut werden. Und da sind wir schon beim nächsten Punkt. Die Erscheinung des Editors und seiner Funktionalität wird das ganze nochmal mehr ins rollen bringen und so hoffentlich auch andere Hesteller mit ins Boot holen (es würde sicherlich auch die Community in Schwung bringen, sodass sie ihre vorstellungen mit einbringen können und sich so eine tolle Community wie beim TS entwickelt). Meine Lieblings-TS-Lokomotiven kommen nach wie vor von VirtualRailroads. Sie haben schon im TS versucht alles so realistisch wie möglich zu halten, nur dass das Spiel sie manchmal daran hinderte. Mit dem TSW-Prinzip wurde eine gute Grundlage geschaffen eine realistische Simulation zu schaffen. Vorallem könnte ich mir das Lok-Aufrüsten sehr gut vorstellen (kompletter aufrüstungsvorgang der br 101 zum Beispiel). Als Idee für eine Strecke würde ich mir Dresden-Berlin wünschen. Aber da in der Hinsicht jeder eine andere Vorstellung hat müssen wir uns wohl am Anfang damit zufrieden geben was uns angeboten wird. Ich hoffe einfach nur, dass sie in den nächsten Add-Ons den deutschen Fernverkehr mit typischen Baureihen einbeziehen. (auf einen Multiplayer freue ich mich ebenso, jdeodch brauch man noch an keinen MP denken, solang das Streckenangebot so gering ist und noch Fehler behoben werden müssen)

      Grüße Marvin
    • ob die bei DTG das Ding weiter bauen ist mir inzwischen einigermaßen egal.Ich sehe es auch so das die keine Drittanbieter im Boot haben wollen.Das Problem ist gelöst in dem man das Ding für die Playstation baut.dann braucht auch keine S... einen Editor.
      Was mich viel eher befriedigen würde währe den TS als 64 Bit version raus zu bringen.Dann währen auf einen Schlag etliche Probleme gelöst und mann könnte seine Fantasie freien lauf lassen.Ein bischen nachladeruckler damit könnte ich leben.Aber wenn diese ekeligen Dumps aufhören würden das würde mich sehr glücklich machen.
    • @Kumpelchen Warum DTG keine Drittanbieter dabei haben will hat einen Grund, bisher hat, DTG z.B viele Loks vor VR Veröffentlicht Beispiele sind 189 oder 152, viele User haben diese Loks gekauft gab ja keine Alternativen, später kammen dann die Versionen von VR. Wäre das Umgedreht abgelaufen hätte DTG seine Versionen garnicht bei Steam anbieten brauchen. Bei TSW wäre das jetzt möglich so verhindert man das und kann den Usern den Hauseignen Schrott verkaufen. Wäre ein Editor vorhanden, würde das anders laufen und DTG wäre das Geschäft verhagelt :)

      Zum alten TS in 64 Bit es käme aufs selbe raus,Scripte etc. wären unbrauchbar, die Loks Waggen etc. müssten neu gescriptet werden, was ein erneutes Kaufen nötig machen würde.
    • Kumpelchen wrote:

      Was mich viel eher befriedigen würde währe den TS als 64 Bit version raus zu bringen.
      Du bist hier lange genug dabei um die gefühlt 9.354.845 Post mit den Bewegründen warum das nicht geht bzw. nicht sinnvoll ist zu kennen.


      Railworker wrote:

      Warum DTG keine Drittanbieter dabei haben will hat einen Grund, bisher hat, DTG z.B viele Loks vor VR Veröffentlicht Beispiele sind 189 oder 152
      Wer hier vermutet oder behauptet, dass es keinen Editor für Drittanbieter geben wird? *denk*
      Stuttgart 21: der Wahnsinn ist nicht zu stoppen! :thumbdown:
    • Safter wrote:

      1. nicht sinnvoll ist
      2. Wer hier vermutet oder behauptet, dass es keinen Editor für Drittanbieter geben wird?
      zu 1.) Es wäre zumindest deutlich sinnvoller, als ein komplett neues Spiel auf den Markt zu bringen, wo Ressourcen und ausschlaggebende Dinge wie ein Editor fehlen. Zudem sind den Anwendern die Funktionsweise vom Spiel und dessen Inhalten (Editor, ...) bekannt, die somit erhalten bleiben.

      zu 2.) Das sind keinerlei Vermutungen oder Behauptungen, sondern ein Punkt, der aus den gegebenen Fakten und Tatsachen, logisch geschlussfolgert werden kann.