[PAD/AS] Freiburg-Basel (Oberrheinstrecke) erhältlich

    • erhältlich
    • Fight43dom schrieb:

      Derzeit versuche ich die von @StS erwähnten fehlenden TrackRules zu entfernen.
      Ob das eine gute Idee ist?
      Wäre es nicht besser, diese zu ersetzen statt zu entfernen?
      Und wie kann sowas passieren? (Das ist nur eine rhetorische Frage, das geht ja keinen etwas an)
      Ist es denn wirklich so schwer, das "DASS" und das "DAS" richtig einzusetzen? das-dass.de/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Prelli ()

    • Das sind die Trackrule Dateieinträge die jetzt als Loft-Objekts in den Daten hängen (siehe Beitrag 395).
      Kommt davon wenn man Gleise mit Trackrule legt, dann die Gleise entfernt. Der TS lässt dann die Trackruleeinträge als Loft rumliegen. Rw-Tools kann die Loft-Einträge löschen.
      Klappt zu 90%, den Rest könnte man lassen oder die Loft-Kachel von Hand editieren.
      Ich hab das schon X-Mal gemacht, bisher gabs keine Probleme.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von StS ()

    • Das wäre mir neu.
      Wenn ich ein Gleis lege und lösche, legt der TS doch keine Kachel in "Loft Tiles" an.

      Aus meiner Sicht hat da jemand großen Käse gebaut und geschlafen, indem er Gleisregeln für Lofts oder Roads benutzte, die er nicht hätte nehmen dürfen. Das zeigt schon der fremde -weil nicht mitgelieferte- Provider "BeVo".
      Ist es denn wirklich so schwer, das "DASS" und das "DAS" richtig einzusetzen? das-dass.de/
    • Dinge von "BeVo" werden schon mitgeliefert, allerdings nicht mit TrackRules.
      Der Punkt ist aber schon behoben.
      RWTools konnte "leere" Einträge löschen und den letzten vorhandenen konnte ich als Kabelschacht identifizieren.
      Die habe ich händisch auf der Kachel gelöscht und neu verlegt, mit einer vorhandenen TrackRule.

      RWTooles zeigt nichts mehr als fehlend an *dhoch*

      Danke an @StS für die Anleitung, wusste ich nämlich bis dahin noch nicht dass das geht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fight43dom ()

    • Prelli schrieb:

      Wenn ich ein Gleis lege und lösche, legt der TS doch keine Kachel in "Loft Tiles" an.
      Passiert leider noch nicht mal selten beim Gleisverlegen. Konnte die Erfahrung bei meine Umbauprojekten auch schon häufiger erleben.
      Man legt ein Gleis, ist mit der Lage/Position nicht zufrieden, löscht dieses wieder, geht dann mit der Maus nochmal über die Stelle, kommen die gelben Umrandungen, als wenn das Gleis immer noch vorhanden ist, nur halt "unsichtbar". Klickt man dann in dieses gekennzeichnete Feld und löscht dieses, dann erst ist alles komplett verschwunden. Wie gesagt, kommt zwar nicht so oft vor, aber es kommt. Achtet man da nicht drauf, summiert sich das ganze ordentlich.
      Intel Core i5-4570 CPU@3,20Ghz, Ram 12GB, ASUS Strix GTX 1080, Win10 64bit Pro, 3x500GB SSD Samsung Evo
      Szenario gefällig? KLICK HIER Viel Spaß beim Fahren!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Amisia ()

    • Also irgendwas macht ihr falsch.
      Ich habe wirklich schon viele Gleise im TS gelegt, ganz sicher mehr, als 99% aller hier Anwesenden, aber sowas habe ich noch nie gesehen, dass sich gelöschte Gleise angeblich bei den Lofts manifestieren.
      Entweder benutzt ihr kaputte Gleise, macht irgendwas verkehrt oder ich habe einen anderen TS als ihr.
      Ist es denn wirklich so schwer, das "DASS" und das "DAS" richtig einzusetzen? das-dass.de/
    • Es soll Streckenbauer geben, die von Anfang an auf Trackrule und passendes Gleis achten. Die staunen dann, dass es bei anderen so was gibt.
      Wenn die Trackrule nach dem Gleis löschen, noch woanders benutzt wird, mault RWT auch nicht rum.
      Da gerne erst Gleis gelegt und zufällig eingestellte (scharfe) Trackrule ignoriert wird, dann das Gleis wieder gelöscht wird, könnte das der Grund sein.
      Wieso das dann in den Lofttiles auftaucht, gehört zu den Rätseln des TS.
      Werbung
    • Was @StS anmerkt, könnte stimmen, als ich vor rund drei jahren meine ersten Gleise gelegt hatte, ohne Ahnung von Trackrules, hatte ich so etwas mal. Ich habe die Strecke noch zum Testen. Daher ist mir das vor einiger Zeit aufgefallen, als ich überflüssige Gleise gelöscht habe. Bei meinen verfolgten Strecken und im Bau befindlichen Strecken kenn ich das auch nicht. Gibt eben konsequent eigene Trackrules.

      Gruß Bernd
      System: HP Z800, 2 x Xeon 5550 2,66 Ghz, 12 GB RAM, Nvidia Quadro 4000
    • Ich vermute, da wurden "Gleise" verlegt, die keine sind. Z.B. die Schotterlofts von SAD.
      Wenn man Gleise verlegt und löscht, dann wird nichts in Loft Tiles\ oder Road Tiles\ rumgepfuscht, sondern nur in Track Tiles\. Punkt.
      Auch die Beobachtung von STS kann ich nicht bestätigen.

      Wenn man mit der Zirkelmethode ein Loft erwischt, dann natürlich. Das war dann halt eines, das man übersah - kann sich ja unter dem Terrain befinden.
      Alte Rechtschreibung - na und ? Wenigstens richtig ! (außer ein paar spezial-120er-Worte ;) )
    • J.P.Berlin schrieb:

      Ist ein wenig wie mit dem Flughafen Berlin....und so wird Basel Freiburg nie fertig. Fest steht DTG hat wenigstens ihre S bahn Fahrbar rausgebracht...
      Die DTG S-Bahn ist ja hochwertig eben nicht, da ist zuvieles falsch.
      Schon mal an die technische limitierung des TS gedacht ab 3GB ist Schluss, auch die veraltet Directx Version tut ihren Teil dazu. Aber ich denke da gibts sicher in Zukunft eine Lösung das man sich mit sowas nicht mehr ärgern muss stichwort TSW Dev Tools :)
    • Konny schrieb:

      Mit den 3 GB ist Murks. Der TS verkraftet, entgegen dem, was viele hier behaupten die vollen 4 GB
      sorry, aber diese Aussage ist genauso Murks.
      Natürlich kann der TS als 32-Bit-App 4 GB verwenden. Ist aber witzlos, wenn 0,5 - 0,8 GB davon für Systemkomponenten wie Grafikkarte und Treiber für die verschiedensten Controller draufgehen.

      Die 3,2 - 3,4 GB, von denen hier oft die Rede ist, sind halt "Netto"-Angaben vom Win7/8 Taskmanager. Die "Crash-Grenze" ist unterschiedlich, abhängig von der Systemkonfiguration. User, die z.B. 4k-Monitore, SLI-Konfiguration oder zusätzliche Controller wie 3D-Brillen aktiv haben, "crashen" halt früher als andere.

      Die 4 GB "Brutto" von Systemexplorer sind zwar für jeden gleich (wenn er 8 oder mehr GB RAM hat), ändert aber nichts daran, dass manche früher crashen als andere.

      Ist aber letztlich wurscht, entscheidend ist nur, dass der einzelne User sein Tool kennt, und weiß, bei welchem Wert sein TS die Fliege macht. Dann kann er nämlich Maßnahmen ergreifen, so dass es evtl. doch nicht zum Crash kommt.


      btw, was heißt "verkraftet" - mein TS verkraftet problemlos 32 GByte RAM - sie nützen ihm nur nichts ;)

      Konny schrieb:

      @zero909 Naja, das "richtige" Tool ist das, [...]
      nö, das "richtige" Tool ist das, das der Benutzer kennt und dessen Angaben er interpretieren kann.
      Zahlen ablesen kann (fast) jeder. Aber entscheidend ist die Bedeutung der Zahlen - und dazu muss man "sein" Tool kennen.
    • nobsi schrieb:

      Die 4 GB "Brutto" von Systemexplorer sind zwar für jeden gleich (wenn er 8 oder mehr GB RAM hat), ändert aber nichts daran, dass manche früher crashen als andere.
      Eben falsch. Der Process Explorer zeigt es unter "Virtual Size" richtig an und zwar bei jedem gleich. Das ist vollkommen unabhängig vom System.
      Ganz liebe Grüße an alle meine Fans im Forum!
      #freeFreedom #BousIstMist
    • Neu

      Hab mir die Strecke heute im Sale von RailTraction für 24€ geholt, eigentlich ganz gut jedoch leider etwas zu kurz, bis Offenburg wäre sicher auch noch machbar für den TS, dafür hätte man natürlich auch gern mehr gezahlt aber naja...

      Was mir jedoch sehr negativ auffiel waren einige Zwangsentlüftungen und zwar im LZB-Betrieb bei Überfahrt der Prüfabschnitte trotz Einhaltung der vorgegebenen Geschwindigkeit der LZB (jedoch höhere Geschwindigkeit als der Prüfabschnitt eig. zulässt, PZB sollte aber eig. abgeschalten sein), dann wurde ich ganz plötzlich von Freiburg kommend kurz vor dem Abzweig auf die Altstrecke aus der LZB geworfen und bekam natürlich auch wieder eine Zwangsbremsung und zu guter Letzt gabs nochmal eine kurz vor Basel bei Entlassung aus der LZB obwohl Ende normal geblinkt hatte und auch mit Frei Quittiert wurde.
      Fahrzeug war der ICE-T
      Hat noch jemand diese Probleme bisher gehabt?

      MfG