[RSSLO] Arlbergbahn Route

    • [RSSLO] Arlbergbahn Route

      Add-On Bewertung 59
      1.  
        Das Add-On hat mir sehr gut gefallen, ich würde es jederzeit wieder Kaufen (12) 20%
      2.  
        Das Add-On hat mir gut gefallen, ich würde es weiterempfehlen (21) 36%
      3.  
        Das Add-On ist ganz OK (14) 24%
      4.  
        Das Add-On hat mir nicht so sehr gefallen, man muss es nicht unbedingt haben (6) 10%
      5.  
        Das Add-On hat mir überhaupt nicht gefallen, vom Kauf würde ich abraten (6) 10%


      Link zum Shop
      Preis: 29,99 €
      Veröffentlichungsdatum: 02.03.2018

      Nutzt bitte die Umfrage um Euren Gesamteindruck zu vermitteln. Kommentare sind erwünscht, um beispielsweise Eure Entscheidung zu begründen. Was hat Euch z.b. besonders gut gefallen oder was besonders schlecht, generelle Gestaltung, Bahntechnische Umsetzung, Signalisierung, Sicherungssysteme? Auch Kommentare zur Performance sind wünschenswert. Hier bitte kurz und knapp auch die jeweiligen System-Daten angeben (CPU-RAM-Grafikkarte). Abgegebene Stimmen können auch nachträglich geändert werden, z.b. nach einem Update.

      Bitte beachten, dies ist kein Diskussions-Thema. Fragen zum Add-On oder Sonstige Diskussionen sind hier unerwünscht. Nutzt dafür bitte ein entsprechendes Diskussions-Thema.
      Werbung
    • Streckenumfang: Innsbruck HBF - St. Anton am Arlberg - Bludenz

      Von RSSLO kann man denken, was man will, ich bin für meinen Teil mit der Strecke zufrieden 1. da ich schon seit der grottigen MSTS-Version auf eine Umsetzung dieser Strecke warte und auch generell gerne auf Alpenstrecken unterwegs bin.
      Wer sich mit der RSSLO typischen Gestaltung und dem Gleisbau arrangieren kann (welche sich im Laufe der Zeit aber durchaus teilweise verbessert hat), dem bieten sich ~1 3/4 h Fahrt durch abwechslunsgreiche Landschaft. Das flache, teils breite Inntal bei Innsbruck welche der Strecke bis zu 160km/h erlauben bis über die Talengen bei Imst, die West- und Ostrampe des Arlbergpasses mit geschwindigkeiten von 80 oder weniger.

      Gut gelungen ist wieder der Gegenverkehr auf eingleisigen Streckenabschnitten, der in QD´s implementiert wurde. An den Kurven bei hoher Streckengeschwindigkeit könnte dagegen noch gefeilt werden (ist aber altbekannt), da schukelts einem durchauch noch etwas im Zug durch.
      Performancetechnisch ist Innsbruck bzw Innsbruck West aufgrund der vielen Gleise/Objekte ein Knackpunkt. Bei langen Fahrten sollte zudem auch vor Innsbruck und Bludenz gespeichert werden, da es dort gerne zu einem Dump kommen kann. Im Bereich Innsbruck sind zudem die Gleise optisch nicht an den Rest der Strecke angepasst.
      Je nach Jahreszeit könnte es auch sein, dass es bereits dunkel ist, aber noch keine Lichter an Bahnsteigen, Häusern etc an sind, somit ist es als ob es einen Blackout gab. Hier könnte noch nachgebessert werden.

      Im großen und ganzen bin ich aber zufrieden.

      The post was edited 1 time, last by fizzbin ().

    • Ich habe für "Das Addon ist ganz ok" gestimmt.
      Grafisch ist die Arlbergbahn, für RSSLO-Verhältnisse, finde ich, gar nicht mal so schlecht.
      Die Landschaft ist auch abwechslungsreich, und Länge der Strecke kann sich wieder mal sehen lassen.

      Anfangs kam auch schon fast sowas wie Begeisterung auf, doch ein paar Fehler auf der Strecke verderben einem dann doch den Spielspaß,
      wie zB plötzlich komplett fehlende Hektometertafeln zwischen ca. Wald am Arlberg und St. Anton am Arlberg.
      Wenn man, wie ich, ohne HUD spielt, fühlt man sich, ohne die Strecke sehr gut zu kennen, ohne Hektometertafeln fast blind.
      Ich finde diese fürs realitätsgetreuere Spielen sehr wichtig.

      Dann schüttelts einen immer wieder derart durch (wohlgemerkt bei eingehaltener Geschwindigkeitsbeschränkung), daß man schon erwartet jeden Moment aus den Gleisen zu fliegen.
      Und das schlimmste für mich: es gibt offenbar, auch in der neuesten Version, immer noch PZB Probleme. Zweimal gabs bei mir schon eine Zwangsbremsung, ohne jeden ersichtlichen Grund.
      Solche fälschlicherweise "scharfen" PZB-Magneten sind ja auch schon von anderen RSSLO-Strecken bekannt, und verderben einem den Spielspaß enorm.
      Schade drum. Wenn RSSLO diese Fehler beheben würde, wäre es eigentlich eine ganz ordentliche Strecke.
      Wäre natürlich immer noch nicht mit Strecken von vR, virtualTracks oder PAD-Labs, etc. vergleichbar, aber doch ganz ordentlich.

      The post was edited 2 times, last by Rincewind079 ().