Zwischenwagen für BR 628-4/928-4

    • MarcoL397 wrote:

      Könntest du das vielleicht auch mal anwenden?

      Ist ja wohl nicht so schwer.
      Nö. Passt nicht zu meinen Sternzeichen ;)
      Ich kann, bringt aber nicht so viel spaß.

      Aber danke für deine Freundliche Stellungsnahme, hier in diesem Forum wird ja nicht, wie z.b. bei GBE zensiert und gelöscht, weswegen das Forum so lebendig ist.
      Und wen ich nerve, der kann mich blockieren und/oder ignorieren.

      In diesem Sinne, ich weiß, das der Postersteller einen Wagen zwischen 628 und 928 hängen möchte,
      was nicht geht, was geklärt wurde,
      auch wenn es einige, mit Beiträgen gibt,
      die was hinten ran hängen wollen,
      was zwar geht,aber nicht im Sinne ist,
      welches ich deswegen korrigiert habe, was natürlich falsch ist und somit,
      Thema durch.

      Nun widme ich mich nun den Test von HH-H Deluxe.
    • Sorry, aber @Schienenbusfan hat mich auf die Idee gebracht, es zu testen.

      Funktioniert zumindest im TS, da der 420 ja auch keinen Durchgang hat,
      was im der Seitenansicht aber nicht so auffällt.

      Also, Lösung gefunden, wie es zumindest im TS funktioniert.

      In der realität natürlich NICHT.
      Images
      • 20180204215439_1.jpg

        490.36 kB, 1,920×1,080, viewed 140 times
      • 20180204215445_1.jpg

        488.83 kB, 1,920×1,080, viewed 106 times
      • 20180204215501_1.jpg

        317.27 kB, 1,920×1,080, viewed 118 times
      • 20180204215507_1.jpg

        283.31 kB, 1,920×1,080, viewed 91 times
      • 20180204215535_1.jpg

        425.98 kB, 1,920×1,080, viewed 84 times
    • Die Industrie wollte so etwas ähnliches ja mal bauen: Auf Basis des 628 einen Akkutriebwagen mit Stromabnehmer.
      Der hätte sich unter dem Fahrdraht selbst aufgeladen (braucht also keine Ladestation) und wäre auf nicht elektrifizierten Strecken mit Akku weitergefahren.
      Aber die doofe DB - Führung hat dann gesagt "so etwas brauchen wir nicht" und damit war das Projekt gestorben - schade eigentlich!
    • Gambrinus wrote:

      "so etwas brauchen wir nicht"
      Das sagt die DB-Führung öfters und hat es in der vergangenheit auch schon sehr oft gesagt
      -Weichenheizungen? Brauchen wir nicht.
      -Streckenpersonal? Brauchen wir nicht.
      -Loks zum Abschleppen bereit halten? Brauchen wir nicht.
      -Wartungsintervalle bei S-Bahnen? Brauchen wir nicht.

      Mittlerweile scheinen aber die privaten EVU`s auf diesen Zug aufzuspringen,
      schaut man sich die Neuheiten an, die auf der Innotrans zu sehen sind.
      Da sind Hybride schon mehrfach vertreten gewesen, ob Diesel-Hybrid, Rein-Akkus oder Diesel-OL-Hybrid.

      So ist die Bahn selbst schuld, wenn sie den anschluss verpasst,
      und bei Ausschreibungen den kürzeren zeiht, weil Umweltschutz immer mehr in den Vordergrund kommt.
    • Auch wenn es nicht um den Zwischenwagen geht, bei der Beschäftigung mit dem ÖBB 5047 und einteiligem Prototypen 627 ist mir untergekommen dass es 628 mit der glatten Außenhaut auch noch in ozenblau/beige gab! Muss 1989 gewesen sein und kann auch nur weniger Fahrzeuge betroffen haben upload.wikimedia.org/wikipedia…628_103-4_in_Freiburg.jpg

      Dass es den (bzw. die ersten Exemplare) mit den gesickten Außenwänden wie beim 627 in o/b gab war mir bekannt, dachte aber immer die Fahrzeuge wären von anfang an als Mintlinge gekommen ;-))
    • Es gab zwei Vorserien, wie auch beim 627. Die drei "Einser" wurden 1981 gebaut, waren einmotorig im Gegensatz zu den "Nullern", und waren schon fast die Grundlage für die Serienfahrzeuge, die etwa ab 1986 (?) dann schon in den neuen Produktfarben ausgeliefert wurden.

      The post was edited 1 time, last by Mistral ().