Pinned Meckerecke

    • Steve wrote:

      Klingt fast so als wär man hier in der Marketingabteilung von Nestlé gelandet.
      Nur dass Nestle in den armen Ländern das ganze Grundwasser abzapft und dann zu Wucherpreisen verkauft, das ist was komplett anderes als die Situation bei uns.

      Gsonz wrote:

      Es ist generell ein Armutszeugnis, dass man für eine Lebensgrundlage wie Wasser bezahlen muss.
      Seit wann MUSS man denn dafür bezahlen? Du kannst ja zum nächsten Fluss oder See laufen und da Kesselweise Wasser holen.
      Wofür du allerdings bezahlen musst, ist der Wasseranschluss bei dir im Haus, und die Infrastruktur dafür kostet halt. Verstehe nicht wo da das Problem liegt, oder warum man das nicht versteht?
      Pöbeln mit Qualität. Dafür stehe ich mit meinem Namen.
    • Steve wrote:

      Also ihr habt es hier aber auch wirklich Seitenweise schleifen lassen. Zu meiner Zeit hätt es sowas nicht gegeben, ein kurze Ansage und danach hätt es Freiflug Tickets ins nirgendwo gegeben.
      Tja warum hast du auch das Handtuch geworfen? 8o :P Aber stimmt schon denn früher wäre das eine oder andere so nicht vorgekommen. In die Wolle kriegen ist ja nichts neues nur heute läuft das irgendwie anders und irgendwie geht einem der Zoff auch dann tierisch auf den Sa.. Zünder.
      Essen Sie vegetarisch? Klar! Ich esse Tiere, die sich von Gemüse ernähren.
    • Lemaster121 wrote:

      Seit wann MUSS man denn dafür bezahlen? Du kannst ja zum nächsten Fluss oder See laufen und da Kesselweise Wasser holen.Wofür du allerdings bezahlen musst, ist der Wasseranschluss bei dir im Haus, und die Infrastruktur dafür kostet halt. Verstehe nicht wo da das Problem liegt, oder warum man das nicht versteh
      @Lemaster121 Wäre ich vorsichtig. Du darfst, zum beispiel ne Gießkanne und Eimer befüllen, allerdings darfst du dir auch nicht auf eigene Kosten einen Wasseranschluss vom nebendir fließenden Fluss ans Haus anschließen, das ist verboten und kannst bis zu 100.000 Euro Strafe zahlen. Und auch Kesselweise dürfte schon arg an der Grenze liegen.
      Das hatte ich schon mal nämlich gelesen, als es zu Heiß war. ^^
      swp.de/suedwesten/staedte/ehin…r-gewaesser-20123731.html
      Es gibt etwas auf dieser Welt, das sich vor Neugierigen Blicken versteckt. Denn: Es ist etwas sanftes und sehr liebliches. Und wenn du deine Augen darauf richten könntest, würdest du dich danach sehnen... Vielleicht... verbirgt es sich deswegen ja vor der Welt? Um sicher zu gehen, das es nicht in die falsche Hände gerät.. Aber eines Tages, wird es sich jemanden offenbaren.. Und wer es sehen kann, für den ist es bestimmt. Aisaka Taiga und Takasu Ryuji

      The post was edited 2 times, last by Freedomnaad: Strage gibt's nicht, nur Strafe. :D ().

    • Madison wrote:

      Tja warum hast du auch das Handtuch geworfen? 8o :P ...
      Tjaja war auch keine leichte Entscheidung. In gewissermaßen hat mich mein Privat und Berufsleben überholt und zudem leidete ich unter schwidendem Interesse an der Eisenbahn und dem TS. Ich hatte praktisch TS Burnout...
      Jedenfalls... Ich bin nicht der Typ der dann einmal die Woche vorbeischaut und guckt ob alle anderen ihre Arbeit ordentlich machen. Das entspricht bzw. entsprach dann auch nicht meinem Anspruch. Also hab ich für mich einen Schlussstrich gezogen. Das heisst aber nicht das ich das ganze hier nicht vermisst habe, sonst wäre ich ja heute auch nicht wieder hier. Mittlerweile hab ich mein Privatleben neu sortiert und auch die Lust am TS und auch an TSW ist wieder voll da. Dazu hab ich momentan gesundheitlich ein paar Problemchen (man wird halt alt) sodass ich auch viel Zeit habe.

      Aber ich kann euch beruhigen, ein Comeback ins Rail-Sim Team wird es nicht geben. Zumindest nicht in absehbarer Zeit
      :D
      live long and prosper \v/
      Steve
      Moderator im Rail-Sim.de Forum

      The post was edited 2 times, last by Steve ().

    • Hab mir mal aus langeweile die letzten ~7 Seiten hier durchgelesen.
      Das war mein persönlicher Gipfel. Da wird der eine angehauen, weil er Repaints zeigt, die nicht öffentlich zugängig sind.
      Der nächste wird angeprellt, weil er erst seit ein paar Monaten registriert ist und wohl angeblich keine Ahnung hat, wie es hier läuft...

      Ich frage mich ja schon seit Jahren, warum ausgerechnet hier der gegenseitige Hass so überhand nimmt.
      Seit Jahren bin ich in Foren unterwegs und abgesehen von hier ist nur das worldoftanks Forum ähnlich "hasserfüllt".
      Aber woher kommt das?

      Liegt es daran, dass "Eisenbahner" generell gehässiger sind?
      An sich nicht, weil ansonsten würde das Zusi-Forum ähnlich aussehen (müssen).

      Liegt es am Alter der Forenteilnehmer?
      Bin ich mir nicht sicher, aber es könnte sicher ein Zusammenhang bestehen (Korrelation ≠ Kausalität).

      Ist die Anonymität ein Grund?
      Meiner Meinung nach nicht, sonst müsste ja auch jedes Forum betroffen sein.

      Die Situation hier ist einfach irgendwie unbequem. Ich überlege mir echt fünfmal, bevor ich tatsächlich auf "Absenden" drücke und in 80 % der Fälle drück ich eben auf "Abbrechen", weil ich keine Lust habe, von irgendwem angemacht zu werden, nur weil er glaubt, ich hätte nur die Hälfte gelesen.
      Viele sollten einfach mal das Messer, welches sie zwischen den Zähnen haben, ablegen und mal entspannen und nicht so hart auf Contra gehen.

      Vielleicht kann man sich ja folgende Fragen stellen, bevor man auf Absenden drückt:
      1. Ist mein Beitrag wirklich wichtig? Ob mein Beitrag nun der 99. oder 101. ist, interessiert nunmal nicht wirklich (war nur ein Beispiel von vorhin).
      2. Wie könnte sich mein Gegenüber dabei fühlen?
      3. Wie würde ich mich fühlen, wenn ich die Nachricht lesen würde?

      Gerade in den heftigen Diskussionen ist Sachlichkeit besonders wichtig, sonst wirds schnell mal persönlich und das bringt weder Freundschaften zustande, noch die Diskussion weiter, sondern erhitzt nur die Gemüter, sorgt für schlechten Schlaf und ausgeschlossene Mitglieder.
      Und das ist insgesamt halt komplett unnötig.

      In diesem Sinne,
      schönes Wochenende Gemeinde!


      PS.: Mir fällt noch was dazu ein. Selbst wenn ihr einen Beitrag von jemandem richtig doof fandet, müsst ihr das auch nicht immer öffentlich ausdiskutieren. Man kann den betreffenden User dann auch mal privat anchatten und fragen, wie er das gemeint hat. Damit meine ich, dass ihr dann auch nicht gleich böse sein sollt, sondern erstmal nachhaken , in welche Richtung der Beitrag gehen sollte.
      Oftmals sind Beiträge auch anders geschrieben, als sie gemeint sind.
      Und ich habe vor längerer Zeit mal einen Verlauf von unseren Veteranen gelesen, aber ich weiß nicht mehr wer es war, AbsolutesChaoz oder Prelli vielleicht...
      Da hieß es dann "Auf dem Forentreffen XYZ warst du echt ein cooler Zeitgenosse, aber im Forum komme ich nicht mit dir klar." So oder so ähnlich habe ich das in Erinnerung.
      Auch ich habe ein paar Leute auf der Liste, die mir hier nicht so richtig schmecken, aber vielleicht ließe sich mit den betreffenden richtig gut ein Bier trinken? ;)
      Werbung

      The post was edited 1 time, last by Davidorado ().

    • Das Problem sind so Typen, die meinen ihre Meinung wäre äußert wichtig bzw. das was sie zu sagen haben und das lassen sie dann auch jeden Wissen. Solche Leute gilt es hier frühzeitig zu erkennen und auszusortieten. Ich habe hier vor kurzem mal überflogen und hier sind die Moderatoren mal angehalten tatsächlich schneller und auch härter durchzugreifen anstatt hier Seitenweise mit zu Pöbeln. Da macht auch kein Unterschied das wir Off-Topic sind oder nicht. Wer Rumpöbelt fliegt, egal ob ein Monat oder zehn Jahre im Forum. Wird in anderen Foren auch so gehandhabt.
      live long and prosper \v/
      Steve
      Moderator im Rail-Sim.de Forum
    • Davidorado wrote:

      überlege mir echt fünfmal, bevor ich tatsächlich auf "Absenden" drücke und in 80 % der Fälle drück ich eben auf "Abbrechen", weil ich keine Lust habe, von irgendwem angemacht zu werden
      Und da mache ich mir Gedanken warum ich gegen meiner Natur auch immer öfter geschriebene Beiträge wieder verwerfe :rolleyes: Weniger ist oft mehr und einfach mal die Fresse halten oftmals Gold *lach*
      Egal wie man es macht ist so oder so verkehrt.
      Essen Sie vegetarisch? Klar! Ich esse Tiere, die sich von Gemüse ernähren.
    • ice wrote:

      Mit Atomkraftwerken gehts am saubersten.

      Die Aussage ist gar nicht mal falsch - Atomkraft erzeugt Unmengen an Energie bei (in Relation gesehen) minimalem Ressourcenbedarf, erzeugt kaum bis keine Emissionen und Immissionen und hält lange durch.
      Sogar den entstehenden Abfall kann man mittlerweile wiederum teilweise zur Energiegewinnung nutzen.

      Aber dann kommt der Mensch und meint, solche Teile in Erdbeben-/tsunamigefährdeten Gebieten aufzustellen. ^^
      Manchester is blue. #MCFC
    • Madison wrote:

      Weniger ist oft mehr und einfach mal die Fresse halten oftmals Gold *lach*
      Sollte ich mir mal merken, ist aber leider nicht ganz so meine Art :ugly: Vielleicht muss man mich mal persönlich getroffen haben um mich zu verstehen... Bin nämlich nicht der Staatsfeind Nr.1, auch wenn das viele glauben.
      Alle meine kostenlosen Repaints & Updates findet Ihr hier: Rail Designs & Friends

      The post was edited 1 time, last by Matze (RD): Tippfehler ().

    • @Matze (RD) hatte ich auf Arbeit aber auch oft. Da wirste angeschrien, angepöbelt, beleidigt und im dümmsten Fall verletzt weil jemand meinte zuschlagen zu müssen, nur weil man seinen Anschlusszug verpasst hat, seinen Umstieg an einem Flughafen zu knapp geplant hat (wichtiger Geschäftstermin aber eine Stunde vor Check-In erst da sein) oder beleidigt ist wenn ich um 12 Uhr Mittags keinen Taxigutschein ausstellen kann...
      Das war am Anfang in meiner Lehre extrem schlimm. Wie oft bin ich weinend in irgendeiner Ecke gehockt? Wie oft lag ich Abends im Bett und hab überlegt den Nagel an die Wand zu hängen? Wie oft war ein Messer mein bester Freund? Zu oft! Und ja, auch Männer können heulen :rolleyes:
      Ich könnte Storys erzählen, aber dann wäre ich morgen immernoch am reden. Man ist nunmal in dem Moment gerade greifbar, aber man muss sich ein dickes Fall anlegen. Nichts an sich rankommen lassen. Nichts persönlich nehmen und vorallem nicht alles zulassen. Wenn es irgendwann unter die Gürtellinie geht, gehe auch ich unter die Gürtellinie. Irgendwann bekommt man Stahlnerven...
      Seit 2013 Rotkäppchen bei Station&Service im BM Karlsruhe. Seit 2016 im besten Service-Team Deutschlands: Pforzheim Hbf! :D